DACIA Duster SUV (2010 - heute)

3.82 39 Tests 74 Erfahrungen
89%
11%

10.490 € bis 19.390 €

86 PS (63) kW bis 125 PS (92) kW

Benzin, Diesel, Gas

4,7 l/100km bis 8,0 l/100km

6,1 l/100km bis 10,0 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,55 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,32 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,66 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,84 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,09 ]
vladdracul

Februar 2015, vladdracul über: Duster TCe 125 4x2, 125 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre jetzt den Duster seit einem Jahr .Vom Benzunverbrauch ist er ein absoluter Spritsäufer(ist halt ein Rumäne wie Graf Dracula) , auch wenn ich lange Strecken(Autobahn)im Eco-Modus fahre,bekomme ich den Verbrauch meist nicht unter 8 Liter/100km bei Dauertempo 120km/h.Im Drittelmix steigt der Verbrauch sogar knapp unter 9Liter/100km in der Stadt wird es dann heavy , dann schnellt der Verbrauch locker über 10Liter/100km .Fazit der Duster ist ein regelrechter Spritfresser . Was er an Unterhaltskosten gut macht , verliert er mehrfach im Spritverbrauch .
MfG Graf Vlad Dracul weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
greimann

Februar 2015, greimann über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 109 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Ich bin nach 5500 km (60 % Langstrecke) mit meinem Auto (DRACULA) zufrieden. Der bisherige Verbrauch für die gesamte Laufleistung beträgt 5,98 L/1ookm (errechnet aus der getankten Menge, nicht mit Bordcomputer), und damit bin ich sehr zufrieden, zumal mitunter zum Vorwärmen die Standheizung benutzt wurde (jeweils ca. 15 min). Die teilweise gehässigen Bemerkungen einiger Tester der Fachzeitschriften kann ich kaum nachvollziehen. Der Fahrersitz wackelt NICHT, und Bemerkungen wie RAPPELN, RUMPELN und NAGELN für den Dieselmotor sind diffamierend und deplatziert. Aber das kennen wir schon aus der alten DDR-Journalistik. Nur, dass jetzt nicht DDR-Autos sondern gesamtdeutsche Autos hochgelobt werden. Und das, obwohl enorme Rückrufaktionen deutscher Hersteller bekannt sind. Kritisieren muss ich den Stoff der Türverkleidung, der ist einfach primitiv, da hätte DACIA in China bestimmt Besseres zu gleichen Konditionen bekommen können, und die Abstimmung der Hinterachse sollte verbessert werden.
greimann -BERLIN-
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
OBI63

Januar 2015, OBI63 über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Habe mit meinem Duster (Prestige) in 4 Jahren 100000 runtergespult,Verbrauch unter 8l Super,250 € Inspektionskosten im Jahr,2xScheinwerferbirne getauscht und 1x Bremsscheiben,Klötze(Normal!) sonst nada.Super Zugfahrzeug auch im Gelände.Einziger Kritikpunkt die Sitze könnten bequemer sein,1200km am Stück waren nicht so prickelnd weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
podz54

Dezember 2014, podz54 über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Habe den Dci Ambience Diesel mit 107 PS von 2011. Bin jetzt nach fast 4 Jahren bei 97 000km und bis auf zwei Scheinwerferbirnen war absolut nichts an dem Fahrzeug. Scheibenbremsen vorne mussten erst bei 80 000 km gewechselt werden, das ist Weltklasse. Bin sehr zufrieden weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
greimann

Dezember 2014, greimann über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,71 ]
empfiehlt den Kauf
ich bin seit Sept. 2014 Besitzer eines DUSTER dCi 4/2, bisher 4 5000 km gefahren und bin sehr zufrieden. Für die beim Kauf gegenüber anderen Marken gesparten Euro habe ich zusätzliche Pakete geordert und eine Standheizung einbauen lassen, so dass ich für 20 000,- € ein komfortables Auto erworben habe. Der Kraftstoffverbrauch (Diesel) für die gesamte Fahrtstrecke, einschließlich Zusatzheizung vor dem Start liegt bei ehrlichen 5,9 L (mit App errechnet aus Tankmenge und km-Leistung). Und dazu zieht das Auto noch bis 1 400kg. Und nun frage ich die notorischen Meckerer (auch Tester deutscher Fachzeitschriften): Wo bekommt man das mit 5 Jahren Garantie zu diesem Preis?
-g.r.- weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
greimann

November 2014, greimann über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,
bin seit 16.9.2014 Besitzer eines Duster-109 PS-Diesel-2+4. Das Auto ist schnell, besitzt einen leisen Motor und auch sonst klappert nichts. Die Stoßdämpfer sind etwas hart abgestimmt, so dass das Auto mitunter zu springen scheint, wenn es ein Schlagloch mit leichtem Lenkeinschlag passiert. Bei sehr niedrigen Drehzahlen ist der Durchzug etwas schwach, aber dann informiert das grüne Lämpchen der Schaltanzeige, dass ein Herunterschalten erfolgen sollte. Daran hat man sich schnell gewöhnt. Die Heizung ist, entgegen allen Testberichten, auf den vorderen Plätzen gut, spricht für einen Diesel verhältnismäßig schnell an, so dass ich ich nach ca 3 km den Regler um 3-5 Stufen zurücknehmen muss (Außentemperatur ca 0-5 °C). Das NAVI ist recht zuverlässig, und der Klang des Radios ist gut, auch die Bässe sind gut regelbar. An den etwas tiefer liegenden Bildschirm habe ich mich schnell gewöhnt, zumal das Tageslicht kaum die Sicht beeinträchtigt. Etwas billig sieht der Stoff der Tür-Innenverkleidung aus. Da hätte man in China bei gleichem Preis etwas Besseres bekommen können. Dass nicht alles in der Bedienungsanleitung zu lesen ist, merkt man spätestens, wenn beim Einlegen des Rückwärtsgangs der Heckscheibenwischer selbständig zuschaltet. Die Glühkerzen werden auch erst unterhalb einer bestimmten Temperatur eingeschaltet, und auch das erfuhr ich erst auf Nachfrage in der Werkstatt. Ansonsten bin ich bis jetzt 4000 km ohne Beanstandung gefahren, und auch auf Langstrecken (600 km) ist das Auto bequem. Eine zusätzliche Standheizung komplettiert den Komfort, auch wenn sie nicht immer von mir genutzt wird.
-g.reimann-
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
radarmixer43

November 2014, radarmixer43 über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,36 ]
empfiehlt den Kauf
Im Juni 2012 stand der Gaser vor der Tür. In der Laureate-Ausstattung. Ich habe aber festgestellt, dass der 42 L Gastank doch etwas klein ist, bis 32 L gehen rein und nach ca. 350 Km Ausschau nach einer Gas-Säule halten. Das nervt. Also bei einem Renault/Dacia Unternehmen in einen 92 L Tank getauscht. Nun muß ich erst zwischen 750 und 800 Km tanken.

Sicher, die Sprintfähigkeit kommt einen LKW nah. Aber was soll`s, runter in den 4. Gang und los gehts. Alles Gewöhnungssache. Bisher wurden knapp 30.000 Km abgespult. Kein Klappern, keine quitschenden Sitze und überhaupt sah er bisher nur inspektionsmäßig die Werkstatt.

Bei mir hat es sich bewahrheitet: Seit ich gase schreibt mein Konte schwarze Zahlen. Zuletzt für 0,599 Cent getankt.

Als ehemaliger Dieselfahrer bleibe ich als Rentner beim Gaser und würde sogar bei der Marke bleiben. Die Knochen danken es.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Itsab

Oktober 2014, Itsab über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Dacia Duster Prestige 4x2 Diesel 110Ps.
Habe den Duster vor ca. 4 Monaten gekauft. Es handelt sich dabei um ein Vorführwagen der knapp 300 Km drauf hatte. Der Preis lag bei 16.799€ in der Vollaustattung (Leder, Tempomat, Tempopilot, Anfahrassistent, Navi, etc.). Ich bin mit dem Duster sehr zurfieden!
Im Verbrauch liege ich bei 6,7l ich fahre selten Autobahn und habe einen sehr kurzen Arbeitsweg der bei 22 Km ist.

Jedem der sich einen Duster holt sollte sich natürlich bewusst sein das man für das (kleine) Geld von +- 18.000€ auch die gewisse Qualität bekommt. Die Verarbeitung ist nicht unbedingt die beste aber vom optischen top.
Würde den Duster jeder zeit wieder kaufen! Platz für die Familie ist definitiv da. Kofferraum schön groß und der Fußraum hinten sowie vorne auch nicht klein.

Da Ich in einem Betrieb arbeite der sich mitten im Wald befindet, daher täglich insgesamt 6 km Schotterweg mit löchern und Co.
Wagen schlägt sich sehr gut!
Aber das wichtigste, der Motor (Renault) läuft einwandfrei.
An kalten Tagen stottert er die ersten 5-10 Sek.
Fahre meistens im ECO-Modus und bin mit der Leistung sehr zufrieden. Ist er auf neutral zieht er richtig gut. Beschleunigung super.

Fazit: die Note 4,5 bekommt er nicht umsonst, würde ihn jedem empfehlen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
tooltimer

September 2014, tooltimer über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo, ich fahre den Dacia Duster 1.6 16 V 2x4 Phase II. Absolute Grundausstattung mit ZV und eFH. Ich habe den Wagen im Mai bei einem Händler nahe der holländischen Grenze abgeholt (Importfahrzeug für € 9120,00) und bin seitdem ca. 6000 km gefahren. Der erste Eindruck (ich kannte eigentlich nur den Phase I und habe die Kaufentscheidung auf dieser Basis getroffen) war absolut positiv. Die Türen schließen mit einem satten Ton, die Fahrgeräusche sind geringer als im Vorgängermodell und das Innenraumdesign ist zwar nüchtern, aber angenehm. Ich habe mich darüber gewundert, dass Dacia einerseits an der Temperaturanzeige fürs Kühlwasser gespart hat, andererseits aber Haubenlifts für die Motorhaube und eine Berganfahrhilfe verbaut hat. Sowas habe ich zwar nie vermisst (wusste auch gar nicht, dass es das gibt), aber das ist angenehm und man gewöhnt sich dran. Da ich den Wagen in der Grundausstattung gekauft habe, gibt es sonst nicht viel zu berichten. Über den Doppel-DIN-Radio-Schacht war ich sehr glücklich, da habe ich für 150 Euro ein Clarion-Radio mit Touchscreen und DVD-Player bekommen, eine tolle Alternative zum Werksradio für diesen Preis. Die Beschleunigung mit den 105 PS ist in Ordnung, die Endgeschwindigkeit mit ca. 160 km/h etwas enttäuschend. Ich will zwar keine Rennen fahren, aber mein Vorgängerauto war der Scenic mit demselben Motor und der hat annähernd 200 geschafft. Aber damit kann ich leben. Der Benzinverbrauch liegt bei mir bei ca. 8 Liter/100 km. Das hat der Scenic auch in etwa gebraucht, wäre aber schön gewesen, wenn Renault/Dacia den noch etwas senken hätte können. Zur Information, ich beschleunige zügig, meistens bis in hohe Drehzahlen und überspringe dann auch mal einen Gang, wenn ich meine "Reisegeschwindigkeit" erreicht habe und fahre ca. 50 % Stadt und Überlandstraße, selten Autobahn. Neutral betrachtet ist das kein besonderes Auto, aber für den Preis absolut unschlagbar, da gibt es KEINE Alternative. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
uwekoehn

August 2014, uwekoehn über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
08.08.2014
Fahre meinen neuen "DASTI" jetzt genau 1 Woche.Die Zuverlässigkeit des neuen Autos ist meine erste Priorität!
Hatte einen VW-Passat Diesel Bj 2006 mit 170PS. - Achtung: Motorschaden!!! Der Zahnriehmenbolzen war gebrochen! Der Wagen wurde verschrottet!!!
Was mir nach acht Tagen mit meinem Dasti ( dCi110 4x2 Prestige BJ 2014) aufgefallen ist:
Die Mittelarmlehne könnte stabiler verbaut sein.
Ebenfalls vermisse ich beim Außenspiegel eine Trennung für den toten Winkel.
Dann sollte man beim Sicherheitsgurt die untere Verankerung um ca.2 cm verlängern. Dadurch würde man einen erheblichen Komfortgewinn erzielen. Das Fummeln nach der Öse würde dann entfallen.
Ansonsten bin ich bis dato rundherum zufrieden. Zur Zeit befindet sich mein Auto in der Einfahrphase. Das bedeutet auf derAutobahn nicht schneller wie 130 km/h.
Weitere Info`s folgen.

15.08.14
Die ersten 1.500 Km sind gefahren. Das Auto schnurrt. Am 27.08. habe ich einen Termin in der Werkstatt. Erster Ölwechsel. Muß nur das Öl bezahlen. Die Arbeitszeit übernimmt meine Werkstatt. Tolle Geste. Dieser Ölwechsel ist kein muss. Aber wurde mir empohlen. Der erste "Abrieb" nach dem Einfahren wird somit entfernt.
Weitere Info`s folgen.

27.08.14
Nach den ersten 2.750 Km Ölwechsel machen lassen. Die Gesamtkosten für Motoröl (5W30) incl.Ölfilter und Dichtring beliefen sich auf 108,00€ incl. Mwst.
Das waren die reinen Material Kosten ohne die Arbeitszeit.
Habe das Auto das erste mal ausgefahren. Lt.Tacho ca.175 Kmh.
Vor zwei Tagen habe ich einen merkwürdigen Geruch (verbrannter Gummi/Plastik) wahrgenommen. Lt.Auskunft von meiner Werkstatt war das wohl die "Selbstreinigung" des Rußfilters der Auspuffanlage. Dieses passiert wohl in gewissen Intervallen ,je nach Kilometer Leistung. Bis dato sind keinerlei Probleme aufgetreten.
Weitere Info`s folgen.

03.10.14
Bis dato 5.400 Km gefahren. Einmal piept währed der Fahrt plötzlich der Anschnall-Warnton. Hier war offensichtlich der Gurt nicht richtig eingerastet. Ansonsten läuft mein Dasti so wie er es soll - nämlich zuverlässig! und ohne Beanstandungen.
Weitere Info`s folgen.

18.10.14
Mittlerweile sind 7.900 Km auf dem Tacho. Der Anschnall Warnton piepte plötzlich während der Fahrt. Ich war aber angeschnallt. Nach ca. 3 Min.ging er wieder aus. Werde dieses mal gelegentlich in meiner Werkstatt überprüfen lassen. Ansonsten keine weiteren Beanstandungen.
Weitere Info`s folgen.

13.11.14
Die ersten 10.000 Km sind erreicht! Mittlerweile habe ich Winterreifen aufziehen lassen. Bei dieser Gelegenheit wurden aus dem Sonderzubehör Verkleidungen für die Nebelscheinwerfer angebracht. Muß man nicht haben, sieht aber klasse aus!
Ansonsten bis dato keinerlei Beanstandungen. Im übrigen, der Anschnall Warnton wurde ausgelöst, da meine Beifahrerin den Knopf für die Sitzheizung nicht ausgestellt hatte. Darauf muss mal erstmal kommen.
Weitere Info`s folgen.

29.11.14
Habe bei ATU für 4,79€ einen getönten Weitwinkel Rückspiegel gekauft. Damit hat endlich das lästige Blenden bei Dunkelheit ein Ende gefunden!
Weitere Info`s folgen.

17.01.15
Ich musste die Frontscheibe wegen eines Steinschlages- Riss in der Scheibe (Autobahnfahrt) - austauschen lassen.
Habe mich für eine Scheibe mit Blendschutzfilter,grün entschieden.
Über die Fa.Carglass habe ich 30 Jahre! Garantie bekommen. Ich habe insgesamt incl.Feinstaubplaketten Aufleber 75€ zahlen müssen.
Weitere Info´s folgen.

25.02.15
Erste Inspektion mit 20.000 Km. Kosten 224 €! Damit kann man leben. Keinerlei Mängel festgestellt. Bis dato bin ich sehr zufrieden mit meinem Dasti. Fährt sehr zuverlässig.
Weitere Info`s folgen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
steingruebermbdf

Februar 2014, steingruebermbdf über: Duster 1.6 16V 4x2 LPG, 104 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,57 ]
rät vom Kauf ab
hallo leute,
finger weg vom dacia duster 1,6/16v lpg (eu-import)
nach ca 60 tkm in ca 1,5 jahren ist die maschine im a...,lt. gutachten wirtschaftlicher totalschaden und dacia zeigt keinerlei interesse dazu.
man hat kein fahrzeug und im fall der finanzierung nur schulden.
gurß odin weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
MC69

Januar 2014, MC69 über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo

Wir haben uns im Februar 2012 einen Dacia Duster 1.6 16V 4X4
in der Ausstattung Laureate in Mariene Blau gekauft.
Der Wagen hat mit zweitem! Funkschlüssel und einem zusätzlichen Satz
Michelin Alpin Winterreifen auf Originalfelgen 16200€ gekostet.
Bis jetzt haben wir 48000KM mit ihm zurückgelegt.

Was ging bis jetzt kaputt!
-Außer zwei Abblendlicht H7 Lampen noch nichts.

Welche Mängel traten bis jetzt auf!
-Lackierung ist teilweise zu dünn aufgetragen worden.Die Grundierung war
zum Teil noch sichtbar.Betroffen alle 4 Türunterseiten und die Kofferaum-
klappe.Teile wurden auf Garantie nachlackiert.
-Kofferraumschloss verspannt eingebaut ,verursacht laute Knack Geräusche.
Einbau eines Neuen Schlosses auf Grantie brachte abhilfe.
-Ölkühlerdichtung fehlerhaft eingesetzt, leichter Ölverlust.
Ersatz der Dichtung auf Garantie seitdem ist der Ölkühler dicht.

Kosten für Unterhalt bis jetzt!
-Inspektion bei 30000KM ca.30€ für Öl und Filter.
-Steuer 182€ p.a.
-Versicherung 40% VK1000€ + HPF ca.560€ p.a.
-Satz Wischer 15€
-2 H7 Lampen 20€

Was ist negativ an dem Wagen!
-Die Blaue Farbe ist extrem Kratz und Dreck empfindlich.
-Der Wagen ist ein Dreckmagnet.
-Der braune Glanzlack im Innenraum ist Kratzempfindlich.
-Die vorderen Kopfstützen lassen sich nicht einstellen.(Nur raus oder rein)
-Ab 130Km/h wird der Wagen laut.

Was ist positiv an dem Wagen!
Die Sitzposition ist sehr angenehm hoch, die Rundumsicht ist deutlich besser als
bei den meisten hochpreisigen Konkurenten.(Und das ohne nervige Piepser,
Kameras ,Radar etc...)
Die Sitze sind bequem.Normalbürger finden auf Anhieb eine vernümpftige
Sitz-Lenkrad Geometrie.Der Wagen ist Langstreckentauglich.
Die Federung hat sehr lange Federwege und ist dementsprechend weich und
SEHR komfortabel.(So wie früher in den Mercedesmodellen 123/124)
Der Wagen ist voll Geländetauglich und sieht nicht nur wie viele Kunkurenten
so aus.Er hat zuschaltbaren Allradantrieb mit zuschaltbarer Lookfunktion.
Die Bodenfreiheit ist ausreichend. Bremsleitungen und Motor sind durch
Schutzbleche von unten geschützt.
Durch die einfache Materialauswahl im Innenraum wird das Sauberhalten
erleichtert.Das meiste kann man feucht abwischen.(echt nervschonend)
Der Kofferraum ist groß.(ca.440L)Bei umgeklapter Rücklehne passen auch
Sperrige Sachen (Waschmaschine...) mühelos ins Auto.Der Wagen ist dann
fast ein Kombi.Die Ladekante ist nicht zu hoch und der Kofferraum ist eben.

Der Motorraum ist recht Groß , allerdings ist der 1.6er Motor überraschend
raumgreifend.Der Motor ist ein 1.6er mit 16 V ohne Turbo, d.h. der Motor hat
von Natur aus relativ wenig Drehmoment und die Leistung von 105PS fällt erst
bei höheren Drehzahlen ab.Im Alltag kommt man Aufgrund des sehr kurz
übersetzten 6 Gang Getriebes zügig aus dem Quark ,dann wird es aber sehr
schnell träge.Der Motor ist nicht Zäh, vielmehr passt dieser Motor wenig zu
diesem Wagen wegen des fehlenden Drehmomentes.Wenn man zügig
(sportlich) fahren will muss der Motor zwischen 4000-6000 Touren gehalten
werden dann merkt man die 105 PS.Im Alltag fährt so natürlich niemand und
deswegen wirkt der Motor träge.
Das von meinen 2 Vorgängern gescholten Getriebe funktioniert bis jetzt
problemlos.Anzumerken sei die enge Abstufung was zum fleisigen Schalten
zwingt.Das ist deshalb nicht so doll weil das Getriebe "relativ" schwergängig
ist.
Der Verbrauch lag zw. 7,4- 10,5 Liter Super.Im Durchschnitt bei ca 8,2Liter
bei überwiegender Landstraßen Benutzung.
Anzumerken sei das bei Dacia (Besitze auch noch einen Sandero) der
Normverbrauch recht realitätsnah ist.Bei vielen Konkurenten klaft eine große
Lücke zw. Normverbrauch und Realität.
Auf 30000 KM muste ein halber Liter Öl nachgefüllt werden.
Die Lüftungsanlage ist sehr kräftig aber auch laut.Die Klimaanlage ist im Hoch-
sommer etwas kraftlos.Die Heizung ist Durchschnitt von der Heizleistung,
allerdings ist die Wärmeverteilung sehr angenehm.(warme Füsse)
Das Fahrverhalten ist sehr gutmütig und frei von jeglicher Tücke.
Der Wagen federt recht stark bei Kurvenfahrt ein wegen der Weichen Feder-
ung. Er hat aber trotzdem eine sehr gute Kurvenlage.Wenn man unbedingt
will kann man ,kein Witz, sehr sportlich fahren.Allerdings wer sich einen
Duster als SUV mit dem Schwerpunkt S gekauft hat , der hat sich das falsch
Auto zugelegt.Der Duster will ganz normal gefahren werden als Alltagswagen.
Die Lenkung wir von uns überhaupt nicht als schwammig angesehen.Ich finde
sie funktioniert ziemlich gewöhnlich d.h.ausreichend leicht und genau.
Die Bremsen sind durchschnittlich für meinen Geschmack ist der Pedaldruck
zu hoch.Man glaubt die Bremsen würden schlecht ziehen was nicht stimmt
da man fester drauftretten muss.
Auf der Autobahn ist der Wagen recht laut.Eine Reisegeschwindigkeit von
130Km/h ist optimal.(Verbrauch,Lautstärke)
Im Alltagsbetrieb(bei normaler Drehzahl des Motors) ist der Wagen nicht
zu laut.Der Geräuschpegel ist dann o.K.
Die Verarbeitung (s.o.) ist gemessen an dem Preis in Ordnung.
Die Materialien sind einfach aber Klapperfrei zusammengebaut.
Der Rostschutz ist am Unterboden und in den Hohlräumen großzügig auf-
getragen.Einfachlackierte Fahrwerksteile sind an den Vorderseiten zusätzlich
mit Unterbodenschutz behandelt.Bis jetzt konnt ich noch keinen Rost finden.
Der Duster ist noch kein "NON REPAIR CAR" d.h. man kann ohne großen
Aufwand die Wartungen in Eigenregie durchführen.Der Wagen ist recht einfach
und logisch aufgebaut so kann man viele Wartungsarbeiten ohne Handbuch
erledigen.Für mich als Selbstschrauber (es macht einfach Spass) ein Kauf-
kriterium.

Meine Frau und ich sind mit dem Dacia Duster sehr zufrieden, weil er die
Kauferwartungen (bei diesem Preis!) deutlich übertrifft.
Er ist einfach ein sehr angenehmes Alltagsauto ohne nervigen Assistenten-
terror und ums PS-Wettrüsten kann man einen großen Bogen machen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
wl4510xy

Dezember 2013, wl4510xy über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo miteinander Ich fahre den Daci 2,5 Jahre und kann nur sagen
ausser Kundendienst keine Mängel.
Das Auto läst sich sehr gut Fahren und ist sehr wendig(vorteil in Tiefgarage)
Der Sprit-Verbrauch ist super 5,8 bis 6,0 ltr(Diesel) mein sparsamstes Auto.
Fazit für mich dieses Auto ist nur weiter zu empfehlen weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
randolph99

August 2013, randolph99 über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Habe den Duster nun seit Herbst 2012, inzwischen über 41.000 Kilometer gefahren und bin Top zufrieden. Läuft bislang 1A, nicht eine einzige Kleinigkeit soweit angefallen. Mein Durchschnittsverbrauch von 5,4 Liter geht dabei voll in Ordnung. Uneingeschränkte Kaufempfehlung.Super Preis/Leistungsverhältnis. Bisher 2 x Wartung, 1 x 270 € und 1 1 x 278 € in der Renault Fachwerkstatt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
freiberger

Juli 2013, freiberger über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,36 ]
Erster Eindruck bis km 1200.
Fährt sich gut. Gutes Platzangebot. Hohe Sitzposition.
Prestige Ausstattung sieht top aus.
Unter Kofferaumboden-Abdeckung besser nicht drunterschauen.
Original Anhängekupplung relativ teuer.
Dieselverbrauch in der Einfahrphase (bei zügiger Fahrweise, aber nicht schneller als 120 Km/h) liegt bisher bei 6,7 l. Nach 1200 km mit viel Klimaanlage, gemischten Strecken Landstraße, Kurzstrecke, Autobahn und Anhängerbetrieb. Wobei der Verbrauch mit 600 kg Anhänger deutlich über 8 Liter steigt.
Was ich vermisse ist eine Temperaturanzeige für die Aussentemperatur und wegen der manuellen Klimaanlage eine Anzeige für die Innentemperatur.
Die Klimaanlage sorgt auch bei über 30 Grad Aussentemperatur für angenehme Temperaturen im Innenraum. Wenn man nicht länger als 2 Stunden fährt!
Die Sitzposition im Fond wird von Mitfahrern als angenehm bewertet.
Die Lenkung könnte bei geradeaus Fahrt etwas direkter sein.
Bei manchen Erfahrungsberichten wird das Geräuschniveau im Innenraum bemängelt. Meine Erfahrung, bis Tempo 120 überhaupt kein Problem. Die Telefonkoppelung via Bluetooth über das Autoradio zum Freisprechen funktioniert hervorragend.
Zum Spritverbrauch, bis zu km 4300 habe ich 320 l Diesel verbraucht. Das entspricht einem Durchschnittsverbrauch von 7,44l. davon 1800 km mit Wohnwagen 900kg, 400 km Anhängerbetrieb, 800 km Autobahn und den Rest gemischte Landstraße im Alltagsbetrieb, keine Kurzstrecke unter 5 km, Autobahn mit Richtgeschwindigkeit. Bisher keine Probleme, auch nicht im Anhängerbetrieb. Motorleistung ist ausreichend. Rückfahrkamera und Temperaturanzeige nachgerüstet. Empfehlung: Bei Neukauf pdc ordern. Nachrüstung kommt teuer. Aus der Sonderaktion 3 Jahre Zusatzgarantie erhalten.
Nachtrag April 2015, 18000 km: Klimaanlage fällt nach ca. 2 Stunden aus. Nachfrage beim Dacia-Händler "Keine Teile tauschen, arbeiten an einer Lösung". Wenn ich den Mehrpreis für eine Klimaanlage bezahle, sollte sie auch funktionieren, sonst hätte ich mir das Geld auch sparen können. Bin gespannt, ob der Dacia das Problem in Griff kriegt. Bei Fahrten in den Süden äusserst unangenehm. Bei normaler Fahrweise pendelt sich der Spritverbrauch bei 7,5 l ein.
Nachtrag Mai 2015: Habe die Lösung gefunden - Fahrzeug verkauft!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
mopssisi

Juli 2013, mopssisi über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
fahren unseren duster seit mehr als zwei jahren und mehr als 60000 km, sind sehr zufrieden, wollen bald den nachfolger bestellen, es gab bis auf 3 h7 birnchen bisher keinerlei probleme oder ausfälle, das kfz ist sehr zuverlässig und sparsam, schön leise, federt gut, klappert nicht, und es passt eine ganze menge rein, sogar unser wilder mops hat bisher nix kaputt-bekommen, verschleissteile mussten auch noch nicht neu, alles ist noch original, das radio sieht etwas popelig aus, hat aber einen tollen klang und empfang, und die scheibenwischer könnten besser durchziehen und länger sein , das plastik könnte etwas besser aussehen, rost konnten wir und der kfz meister nirgends finden, die hintenern türen könnten satter zuschlagen, die ledersitze sind sehr gut, da etwas grösser und härter, es könnte mehr ablagen geben, ab 130 sind die windgeräusche recht hoch, bremsen, schaltung, reifen,strassenlage,lenkung gut bis befriedigend,der verbrauch liegt so bei 5.5-6 litern, der bc zeigt zu viel an,., die versicherung ist recht teuer...heizung und lüftung und klima sind ganz prima...kleiner wendekreis, sehr übersichtlich...alles in allem ein sehr schöner(besonders in weiss) und praktischer wagen, mit dem man überall vorfahren kann, nicht so 0815, was besonderes, sind auch schon gut durch leichtes gelände oder den wald gefahren, wozu andere suv ja gar nicht mehr taugen oder viel zu schade sind...und duster fahrer winken sich gegenseitig und werden meistens vorgelassen!!....schöne grüsse!...mops-sisi. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
doktorrad

April 2013, doktorrad über: Duster 1.6 16V 4x2 LPG, 104 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,79 ]
rät vom Kauf ab
hallo dustergemeinde, ich habe evtl. ein montagsauto bekommen... oder ein kamel gekauft meine kiste säuft zumindest so. selbst bei ruhiger autobahnfahrt liege ich 32 % über den werksangaben wobei ich nicht über 3250U/min gedreht habe .. mein negativ rekord an benzin war 14 ltr und 17 ltr gas auf 100 km :-( aber nächste woche bekommt mein händler die kiste auf den hof zur fehler suche und wehe das wird kein sparschweinchen..
heute erklärt mir mein händler ich soll mich gleich an dacia wenden--- habe festgestellt das in der kiste keine gastauglichen zündkerzen verbaut sind!!! habe beim hersteller der kerzen nachgefragt wurde dort gleich per mail bestätigt das ich richtig liege .. seit nachmittag hat dacia ne mail von mir.. mal sehen was nun kommt

28.4.2013 also dacia brühl pennt weiter und wehrt sich wie eine katze vorm versäufen , meine fachwerkstatt versucht mich zu verarschen und labert nur dummes zeug.von wegen evtl vergleichsfahrt oder ich fahre falsch..nun habe ich mir neue gaszündkerzen von beru gekauft!! die alten durchgemessen von champion werte zwischen 3,85 kilo ohm und 7.35 -- würg -- die neuen von beru 3,85 -4.25 ohm ... dann 80 km gefahren z.t. 55 km mit anhängerbetrieb mit plane und das mit 110 km/h (das braucht sprit ohne ende) dann noch 15 km auf der autobahn geknüppelt rest durch die stadt und siehe da nur noch 10,8 ltr /100 km denke das ist ok aber beweist mir: die haben absolut keinen durchblick von der technik ! nun habe ich sicher ein problem mit der garantie (bekomme von dem saftverein keine freigabe) denke wenn ich einen schaden habe drehe ich die alten wieder rein.. werde mich aber an die motorpresse wenden-- mal sehen wenn die da feuer bekommen... weiter habe ich noch weitere duster fahrer ausgemacht die auch über hohen benzin/gas verbrauch klagen... (einigkeit macht bekanntlich stark) ein adac fahrer dessen vater auch so eine büchse fährt meinte nur die haben meinen vater versucht zu veräppeln bei mir beissen die sich die zähne aus.. werde weiter berichten

18.5.2013 habe die kiste nun 2 x durch die eifel gescheucht .. die neuen kerzen bringen etwas :-) liege bei flotter fahrweise unter 11. ltr gas das habe ich nicht mal zuvor mit schleichfahrt geschafft -- fakt ist die werksseitig verbauten champion zündkerzen sind schrott. die beru Z340 hat es geschafft und die kiste zieht auch besser durch
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 4 Kommentare

Kommentare

doktorrad schrieb am Samstag, 4. Mai 2013, 21:13 Uhr:

doktorrad
so wieder über 100 km gefahren in der stadt, habe den karren rela flott bewegt (mehr als die polizei erlaubt teilweise auch die klima noch genutzt) und knapp 10,8 ltr./100 verbraten... geht doch--- morgen fahre ich mal bis in die tiefe eifel... denke die werksseitigen champion mpll zündkerzen sind der hauptgrund für den hohen verbrauch... und dacia und die fachwerkstatt winden sich ...was die haben ist einfach keinen durchblick.. die verschanzen sich hinter werksangaben.. zz machen mir die beru Z340 kerzen freude.. werde weiter berichten...
liebe dacia fahrer schreibt mir, hier und schreibt auch an dacia wenn ich zu viel benzin verbraucht damit die nasen evtl, wach werden!!
Kommentar melden

doktorrad schrieb am Dienstag, 7. Mai 2013, 21:07 Uhr:

doktorrad
am we bin ich durch die nordeifel gebrettert mit gas.. volle kanne, berg auf berg ab, 130 -160 auf der autobahn und den landstr. immer weit über dem erlaubten ..mein weibchen hat schon gemeckert wie so ich nicht vernünftig fahre-- ich weil ich teste! und siehe da, nur 10,6 ltr. gas... also doch die zündkerzen!!! champion rcy87ycl = 7700500155 (renault nr.) für gas ist großer driss... die beru Z340 bringen es ;-) .. heute dem KD leiter untergejubelt.. nun will er sich einsetzten für eine freigabe...aber abwarten..bis es da ist ... // ich vermute die haben im werk die kiste zwar mit gasumbau erweitert aber sind zu doof gewesen gaszündkerzen einzubauen.. Benzin hat eine zündtemperatur von 200-300 grad und gas von über 460 grad je nach zusammensetzung.. blöde ist nur das man als nicht kfz ler den meistern erklären und beweisen muss wo der fehler ist
Kommentar melden

doktorrad schrieb am Freitag, 17. Mai 2013, 22:17 Uhr:

doktorrad
hallo fans . ;-) habe den dampfer durch köln, dann über bernkastelkus , trier , echternach und zurück in der stadt verhalten und auf der bab um die 130 km/h, landstr. 80- 120 gefahren, verbrauch runde 9,5 ltr gas/100 km das ist mal ein wert der freude macht.. dacia und mein renault laden pennen immer noch in ihrer mangelhaften fachlichen kompetenz :-p denke der hohe benzin - u. gasverbrauch lag an den "serbischen champion zündkerzen" habe für die beru Z340 noch keine freigabe aber ich fahre kostengünstiger bei besserer leistung in allen drehzahlbereichen.. kann nur jedem sagen/raten der hoher verbrauch hat.. prüft mal eure zündkerzen, messt den ohmwert durch die werkskerzen champion hatten bei mir zwischen 3,75 und 7 ohm die beru nur 3,75 - 4,25 weiter haben die dünne elektroden und erreichen somit einen besseren zündfunken, gas brauch bis zu 7000 volt mehr zündspannung. noch was: gas kostet in luxenburg nur 54,3 cent und benzin lag bei 1,379€ :-)
Kommentar melden

doktorrad schrieb am Mittwoch, 22. Mai 2013, 13:20 Uhr:

doktorrad
nach anfrage bei beru werde ich heute den elektrodenabsant etwas vergrößern auf 70 /100 (werksauslieferung 60 /100) mal sehen wie die karre dadrauf reagiert.. hat wer einen tipp wo man software herbekommt mit der man die einstellwerte (zündzeitpunkt , schubabschaltung usw.) verändern kann? denke da kann man den verbrauch auch noch etwas verbessern.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Dakota64

Februar 2013, Dakota64 über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Duster Prestige Bj 2012 mit 4x4 und 110 Diesel PS.
Bin eigendlich sehr zufrieden mit dem Wagen,nur das Getriebe ist schon
gewöhnungsbedürftig.Beim schalten vom 1.in den 2.Gang knackt es schon mal ,was aber meist nur bei kaltem Motor vorkommt.Am besten sofort nach dem anrollen in den 2. Gang dann flutscht es bestens.
Bin jetzt 10.000 Km gefahren und noch keine Störung usw. gehabt
Meine Empfehlung;Auf jeden Fall Winterreifen draufziehen,das gibt bei Kälte eine super Straßenhaftung und besänftigt die Versicherung beim Crash.
Ich würde mir jederzeit wieder einen Duster Kaufen,und wer noch mal sparen möchte sollte sich einen EU-Neuwagen Ordern,damit habe ich
vergleichsweise 2500€ gegen ein Angebot vom Renault/Dacia Händler
gespart ;-)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
gsbuennagel

Februar 2013, gsbuennagel über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,36 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Duster dCi 110 4x4 mit 81kw seit einem Jahr, 21ooo km.
Verbrauch 7,2 (sommer), 7.6 winter, Fahrstr hin und zurück zur Arbeit 31km, ca. hälftig Autobahn.Halte den Verbrauch für ca 1 l zu hoch.
War fast noch nie unter 7,0l obwohl ich mich um sparsames Fahren bemühe, nur auf der Autobahn muß er schon 140 laufen. Ansonsten bisher kein einziger Mangel. Auch mit Anhänger, 1200kg, gut zu fahren, ebenso im Schnee, Wald und leichtem Gelände-auch mit Anhänger. Vielleicht ist der Verbrauch so hoch weil es ein polnischer Reimport ist (andere Motoreinstellung?).- wenig Ablage möglichkeit innen, wichtig+gut:hohe Bodenfreiheit; weniger gut: Trittbretter sind durch die aus den Radkästen stehenden Reifen immer dreckig -versuche es mal mit Schmutzfängern vorne weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
schneidermeckmeck

Februar 2013, schneidermeckmeck über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Habe meinen Dacia Duster 4x4 Laureate mit Benzinmotor als EU- Fahrzeug gekauft, bisher 3000 Km gefahren, nach einem ewig defekten Lada Niva gibt es für mich nichts zu meckern.
Bisher nur 2 Mängel: Feuchte Scheinwerfer und ausgefallene Tankuhr ( die sich als "selbstheilendes System" von selber "reparierte".)
Gute, schnelle Heizwirkung, Getriebe auch kalt exakt schaltbar,
ausreichende Motorleistung, Verbrauch etwa 10,5 L/ 100 Km, Sitzposition o.K. , schöne Übersicht nach vorne, das mtgelieferte Pannenset ersetzt nun ein Vollwertrad.
Bin sehr zufrieden, auch wenn/ weil man damit nicht angeben kann. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Ladyluck

Januar 2013, Ladyluck über: Duster 1.6 16V 4x2 LPG, 104 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
empfiehlt den Kauf
Ich habe meine Duster seit Juni 2012 und bin jetzt bei 9800 km. Nach vielen Informationen zu div. SUV´s bin ich bei diesem Fahrzeug gelandet. Natürlich wegen dem tollen Preis! Anfangs verliebt, ist meine Begeisterung etwas abgeflacht. Für diese Größe ist der Motor zu schwach. Bei Steigungen muss man sofort runterschalten, mit Gas muss "getreten" werden, sprich höhere Drehzahl ist ein Muss. So kann man nur den LKWs hinterhertrotteln. Oder man wählt die Benzinvatiante des Autos. Bei Kälte regiet das Auto mit Gas etwas zickig, nicht rund wie mit Benzin. Verbrauch auch höher.
Im flachen Land das perfekte Auto!
Weiter stört mich sehr die Handhabung Heizung, Gebläse, Knopf Heckheizung. Die Bedinungen liegen alle hinter dem Schaltknauf und man muss umständlich drumherum greifen. Und da hier noch eine Abwinkelung nach innen geht, findet man z.B. den Heckscheibenknopf nur durch ertasten im Dunkeln. Die Fensterheber würden besser in der Tür angesiedelt sein. Auch auf Dauer umständlich.
Die Verdeckung der Kofferraum leiert schnell aus.

Was mir an dem Auto gut gefällt sind die bequemen Sitze und super Platz auch auf dem Rücksitz für 3 Erwachsene. Kleiner angenemher Wendekreis.

Bei mir sind es die Kleinigkeiten, welche stören und bin am überlegen auf ein anderes Auto mit Diesel umzusteigen. Was nicht heissen soll, der Duster ist kein gutes Auto, nur wir passen nicht so gut zusammen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
onkelrolli

Dezember 2012, onkelrolli über: Duster 1.6 16V 4x2 LPG, 104 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre diesen Wagen jetzt seit 5 Monaten und habe ca.4000 km
gefahren.der Wagen ist nach hinten etwas unübersichtlich und das
Einparken etwas schwieriger.Ich habe mir einen Funkrückfahrwarner
eingebaut und keine Probleme mehr .Das Fzg.ist in der Stadt und auf langen Strecken sehr bequem.
Mein Verbrauch liegt bei ca. 10 Liter Gas.Benzin kann ich nicht sagen da ich bis jetzt erst 12 liter nachgetankt habe. Darin sind aber ca 60 km
Benzinfahrt enthalten. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
plz85

Oktober 2012, plz85 über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
22000 km ohne Mängel
Ich will in keinem Wohnzimmer, vollgepfriemelt mit Elektronic umherfahren-sondern in einem richtigen Auto, so wie früher auch.
Deshalb kam mir der DACIA-Duster gerade recht. Hat mich meine Frau darauf aufmerksam gemacht. Wurde ja auch Ihr Wagen und sie sieht toll darin aus.
1 x ansehen, innen-außen-Motorraum und ich konnte mich innerhalb 1 Woche schon am eigenen Duster Laureate 1,6 4x4 erfreuen.
Mit dem 2. Gang anfahren wurde ich von meiner Frau belehrt und das ist gut so. Mit E10 und keiner Raserei halten sich die Kosten in Grenzen.
Sonst braucht er ja nichts, außer ab und zu Scheibenwasser und eine Reifendruckkontrolle.
Mein A8 steht seitdem meistens in der Garage, da wenn immer der Duster von meiner Frau nicht gebraucht wird, ich damit umherkutschiere.
Das schlichte Innere gefällt mir und ich werde nicht durch alle möglichen Anzeigen usw. irretiert.
Das normale Radio, (ist von Blaupunkt) reicht mir gegenüber meiner im Audi- Bose Installation, völlig aus.
Im stoffbespannten Fahrersitz sitze ich so bequem wie sonst in fast keinem Auto und hab auch noch einen großartigen Überblick- außen und innen.
Das Design des Autos war mir und meiner Frau aber am wichtigsten.
Das kann mit allen (ob Porsche-Audi-BMW und v.a.m.), auf jeden Fall mithalten!
Hätte ich Renault und somit den Franzosen nie zugetraut, da die meist hässliche Autos bauen.
Unseren Chrysler Jeep Cherokee, Suzuki-Geländewagen und Mitsubishi Pajero Pinin, die wir auch mal hatten sind somit voll vergessen.
Ich schreibe hier bewußt nichts technisches, das machen schon andere ausgiebig.
Bei mir geht es hier nur um die Freude über so ein Fahrzeug.
Nicht zuletzt auch meine Hochachtung an die Rumänen, die dieses Fahrzeug in einem sehr modernen Werk herstellen.
Weiterhin allen Dusterfahrern und auch den anderen eine sichere und gute Fahrt.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
stuesser

August 2012, stuesser über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Dust is a general name for solid particles with diameters less than 20 thou (500 micrometres).
Staub kommt in unterschiedlichen Erscheinungsformen und Zuständen vor.

Der Dacia Duster ist als 4x4 ein äußerst kompakter Allradfloh. Preislich markiert er die Basiskategorie. Nett gezeichnet steht er inmitten großer Interessensbekundungen auf jeder Ausstellung.
Werden die Publikumserwartungen erfüll

Früh übt sich wer einmal ein „Großer“ werden möchte, könnte mißverstanden der Text zu nebenstehendem Foto bedeuten. Der Dacia hat es aber gar nicht nötig mehr Schein als Sein aufzutragen. Er bringt die Eigenschaften für den Winterbetrieb oder schlecht-Wege-OFF ROAD mit – mehr nicht.

Flott und beschwingt geht es unerschrocken an jedes Hindernis. Bis zu einem gewissen Level sichern einem die kompakten Abmessungen und Gewichte ein souveränes Vorkommen. Ein Ende ist da in Sicht, wo es heißt nicht mit Geschwindigkeit sondern im „Schleichgang“ Hindernisse insbesondere Steigungen zu bewältigen. Hier ist es nicht angeraten sich mit extrem schleifender Kupplung ruinöse ein Hindernis hinauf zu quälen. Eine vielstufige Wandlerautomatik würde hierbei nochmals Akzente setzen können.

Frech und pfiffig kommt er da noch weiter, wo andere Boliden aufgrund der größeren Maße bereits Feindkontakt in Form von Büschen und Bäumen zu beklagen haben.

Die Fotos sind auf der AAA2010 vor/auf den Elementen des Mobilen Geländewagenparcour (www.promotion-concepts.de) entstanden
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
niewiederDucia

August 2012, niewiederDucia über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,64 ]
rät vom Kauf ab
Besitze ihn jetzt seit 14 Monaten. Und ich habe meine Kaufentscheidung bereut. Klar, der Duster ist wirklich günstig zu haben. Aber hier mit diesem Wagen wird man nich Froh. Mein Rusultat ist wie folgt:

Positives:

+ attrakiver Kaufpreis von 14500 Euro
+ tolles Design
+ sparsamer Motor, nur 6.5 l

Negative:

- schlechte Verkaufberatung, ist ja nur ein Dacia
- schlechte Verarbeitung, alles klappert
- schlechte Baustaufe, im Sommer stink er höllisch
- hohe Geräuschentwiklung schon bei geringer Geschwindigkeit
- bescheidenes Getriebe, das schon zum 2x getauscht wurde
- schlechte Sicherheitsausstattung
- unzuverlässige Boardelektronik, ständige Fehlalame

Fazit: Einmal, nie wieder. Billig ist zwar nicht immer Schlecht. Aber mein Duster ist es. Das einzigste wirkliche positive ist der Kaufpreis. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 3 Kommentare

Kommentare

thegerman schrieb am Donnerstag, 9. August 2012, 21:51 Uhr:

thegerman
Dein Nickname hast du falsch geschreiben. Ducia schreibt man so, Dacia!!!!
Kommentar melden

schmitz37 schrieb am Sonntag, 12. August 2012, 18:17 Uhr:

schmitz37
Oder er mischt Duster mit Dacia?!
Kommentar melden

domeyyy schrieb am Freitag, 17. August 2012, 15:32 Uhr:

domeyyy
naja. also anscheinend musst du ein typisches Montagsauto erwischt haben. Also unser Auto wird aus beruflichen Gründen zu 80% im Wald benutzt (Wald= holprige Forststraßen)und bei den bisherigen 40.000km war noch nie etwas kaputt. Und das mit der Sicherheitsausstattung ist auch ein wenig aus der Luft gegriffen. Was will man bei dem Kaufpreis erwarten? Nen Audi Q7? Wohl kaum. Hauptsache das Auto hat Airbags, ESP und ABS und ne Servolenkung. Die hohe Geräuschentwicklung ist doch zu verkraften, da gewöhnt sich jeder mit der Zeit dran.
Fazit: Duster fahren hat wenig mit "billig" zu tun. "Preiswert" ist doch angebrachter. Gute Qualität muss nicht immer 50.000€ kosten.
Tipp: Das Auto kann nichts für die Verkaufsberatung!!
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
ArgoII

Juli 2012, ArgoII über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,07 ]
Ich würde mir den 4x4 Diesel als Nachfolger für meinen 4x4 Panda Climbing sofort kaufen, wenn... ja wenn es ihn mit Schiebedach gäbe. Jährlicher Sommeraufenhalt in Griechenland.
Die Bodenfreiheit finde ich ausgezeichnet, evtl. Aufrüstung auf AT Reifen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
beern55

Juni 2012, beern55 über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,29 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre den Dacia seit Dezember 2010 und ich werde so ein Auto nie wieder kaufen. Seit den ersten 10000 km gibt es nur Probleme und Defekte, dazu später mehr.

Der Innenraum ist auf keinen Fall hochwertig Verarbeitet trotz der Prestige Ausstattung. Die Plastikarmaturen sehen sehr billig aus. Das sind bei der Fahrt auch bestätigt. In Kurvenfahrten oder Bodenwellen knackt es an allen Ecken und Kanten, die selben Geräusche stammen auch von den Türseitenverkleidung sobald man den Arm drauf legt. Der Dacia reagiert auch sehr sensibel auf Wärmebelastung, d.h. bei Sonneneinstrahlung fängt es im Innenraum leicht an nach Plastik zuriechen.
Im Innere ist alles sehr knapp bemessen. Hier und da deckt der Teppich nicht richtig den Unterboden ab, somit sieht man zum Teil Kabel und Blech. In der Presige Ausstattung sind Nebelscheinwerfer, CD-Radio, abgedunkelte Fensterscheiben und nicht zu vergessen die Ledersitze an Board. Die Ledersitze sind schön anzusehen. Mehr auch nicht im Sommer verbrennt man sich den Ar***, und im Winter friert man ihn sich ab da keine Sitzheizung gibt. Nicht alles ist Schlecht im Innenraum.
Der Radioempfang ist sehr gut. Und die Lautsprecherboxen geben einen guten Klang. Viel Kontra der mich eigentlich nicht stört da der Wagen . Das ganze Plastik ist mir egal. Auf die Fahrwerte kommt es für mich an, und dafür möchte ich keine 40000 Euro bezahlen.

Zum Triebwerk des Dusters.

Hubraum: 1598 ccm
Leistung: 105 PS (77 kW)
Treibstoff: Benzin (kein E10)

Der Motor ist mit 105 PS genügend Motorisiert. Für einen Kavalierstart von der Ampel oder Kreuzung ist er nicht gebaut, verlangt auch keiner. Der Laufkultur ist mittelmäßig. Im Alltag kann man mit der Geräuschkulisse leben, aber auf der Autobahn wird das Dröhnen immer Lauter und nervt tierisch. Der Verbrauch liegt selten unter bei 10 Litern und das bei einem Mix aus Autobahn und Stadtverkehr. Im Anhängerbetrieb steigt der Verbrauch sogar auf 13 Liter. Im normalen Fahrbetrieb kann man mit dem Dacia problemlos im zweiten Gang anfahren. Sobald der Anhänger dran ist muss man im ersten Gang anfahren da der Motor sonst Abbstirbt.

Die großen Problemzonen des Duster´s, dies ist auch der Grund warum ich keinen mehr hole:

Bei 15000 km ging das Getriebe flöten. Grund waren die Synchronringe des 4-5 Ganges.
Bei 19000 km und 54000km bin ich liegen geblieben. Grund defekte Tankanzeige.
Bei 22000 km Motor wurde zu heiß. Grund war der defekte Lüfter
Bei 25000 km vorder Bremse abgefahren: Grund des Verschleißes sind die viel zu schwachen Bremsen
Bei 39000 km liegen geblieben. Grund Benzinpumpe hatte ihren Dienst verweigert.
Bei 40000 km Fahrwerksgeräusche. Grund waren kaputte Domlager und ein ausgeschlagener Spurstangenkopf.

Mein Fazit ist, wer auf wenig Kompfort/Luxus setzt ist beim Dacia richtig. Der geringe Kaufpreis mach die Probleme zwar nicht weg, aber einigermaßen erträglicher. Der durstige Motor mit den vielen Problemen ist in meinen Augen das Problem. Der Preis lockt, nicht die Qualität.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
domeyyy

Juni 2012, domeyyy über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre nun den Dacia Duster seit einem halben Jahr und bin im zufrieden. Neben dem spitzen Design überzeugt der Rumäne vor allem mit seiner Motorisierung, die vollkommen ausreicht. Die Verarbeitung im Innenraum ist bis auf die Abdichtung der Windschutzscheibe gut, doch wer Ablagefächer sucht, kann dies lange tun- denn die sind nämlich rar. Der Kofferraum ist ausreichend, auch wenn eine vierköpfige Familie in den Urlaub fahren möchte. Die Rundumsicht im Dacia Duster ist einmalig, die Instrumente gut lesbar. Die Schaltung des Dusters gleicht der eines Traktors, da man bereits mit 60km/h in den sechsten Gang schalten kann, ohne das er ruckelt. Negativ fällt auf, dass man jede Windböe im Duster merkt, was auf der Autobahn nervenraubend sein kann. Man gewöhnt sich aber daran. Der Lederbezug der Sitze wirkt hochwertig und hält was er verspricht. Ein großer negativer Aspekt ist allerdings der Verbrauch, der viel höher liegt als er angegeben ist. Doch auch der hält sich im Rahmen und liegt durchschnittlich bei 7 Liter, was man auch in Anbetracht der hohen Spritpreise noch verkraften kann.
Insgesamt kann man den Duster nur empfehlen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Antikhof

April 2012, Antikhof über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre seid 2/2011 einen Dacia Duster mit állen Extras sogar LED Rückleuchten, Vidio Player und 20 Zoll auf 265 Reifen usw. Der Wagen ist der Hammer jeder schaut hin sogar Leute mit weit teureren Marken.Der Wagen kostete mit allem 25000€ 4x4 , bei anderen Marken hätte ich das doppelte weg.Ich bin sehr zufrieden hatte nur am Anfang was Probleme mit Flugrost an den Trommeln und Achsaufhängungen wurde aber gelöst ansonsten muss ich sagen ich würde ihn immer wieder kaufen. Ich hatte vorher einen Mercedes clk 200 der war gut aber der Duster so wie ich ihn jetzt habe ist besser.Ich hätte mir auch eine teurere Marke holen können aber er gefiel mir direkt und die Probefahrt überzeugte mich, so konnte ich mir noch ein Zweitfahrzeug zulegen einen BMW Z3 2.8 cabrio auch gut aber vom Fahrkomfort fiel schlechter als der Dacia ist halt ein Sportwagen . weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
koreanpower

April 2012, koreanpower über: Duster dCi 90 FAP 4x2, 90 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
empfiehlt den Kauf
Mein Vater fährt es seit über 1 Jahr, gekauft hat er
es in der Heimat ( TR ) für 18000Euro.
Mal fährt er ins Dorf mal bummelt er in der Stadt...und die
Strassen sind mit Sicherheit nicht immer das beste..mal hier schlaglöcher
mal dort extrem hügelig..werde es in ein paar Monaten selber in die Hand nehmen und ausführlicher berichten ( wenn ich dort bin:) )

Weiterhin möchte ich dazu noch erwähnen das sich der Duster in ganz
Europa sehr beliebt gemacht hat.Für den einen ist es der "Tiguan für Arme", für meinen Vater (der sich auch einen Sorento und Sportage überlegt hat) ein nützliches Gebrauchstgegenstand von A nach B und von B nach Z.

Es ist kein Fake bericht und die Bilder sind auch von mir.
Kuckt euch mal die Strassen hier in D fahrenden Dacia´s an und man sieht das Renault ( nein bin kein Reno freak!! ) mit dem Duster ( nach logan,sandero ) ein gutes Auto auf die Beine gestellt hat.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 3 Kommentare

Kommentare

koreanpower schrieb am Dienstag, 25. September 2012, 11:33 Uhr:

koreanpower
so, die vergangenen 2 Wochen bin ich es ausgiebig gefahren.

Mein Fazit
:für einen Franzosen MADE BY Romania zufriedenstellend.Man fühlt sich in einem Renault der 90 er Jahre.Die Türgriffe fühlen sich einfach aber nicht billigst,die Türfernbedienung reagiert
prompt.Die Drehregler für das Gebläse sehen witzig aus aber erfüllen ihr Zweck.Das Getriebe lässt sich sehr gut schalten.Die Kupplung reagiert bissl agressiv,beim einkuppeln muss man etwas gefühl zeigen sonst spürt man ein schlagen am Triebsstrang.
Verbrauch laut Bordcomputer 5,8 liter was nach meiner Meinung nicht mit der Raelität zu tun hat.Ich schätze den Verbrauch auf 6,5 - 7 liter. Der Motor hat eine Anfahrschwäche aber wenn man ihn fordert bekommt seinen Spass,es macht spass den Turbo beim " arbeiten " zu hören,spüren.Im Leerlauf hört es sich bissl laut an.Verarbeitung im Innenraum ist okey,zwischen der Frontscheibe und dem Armaturenbrett ist man mit der Verlegung vom Schaumstoff zu lieblos umgegangen.Mal schaut es raus mal ist es nicht zu sehen.Hier waren Montagsarbeiter am Werk:)
Man sitzt sehr hoch, nach vorne ist beim Parken auf jeden aufzupassen die ausgestellen Kotflügel lassen grüssen.Und auf jeden fall sollte ein Park assistent mit an Bord sein, nach hinten ist es unübersichtlich.
Dir Radiofernbedienung am Lenkrad gab es schon früher bei den Franzosen ( 19,laguna,21,clio ) und isst immer noch eine praktische Unterstützung.Die Bedienung der Fensterheber befinden sich nur im Fondbereich.
Ein praktischer SUV, mit dem man sehr gut leben kann.Es muss nicht alles Tiguan , Sportage/x3 oder Tucson sein :))

bilder folgen bald
Kommentar melden

koreanpower schrieb am Mittwoch, 26. September 2012, 15:11 Uhr:

koreanpower
http://i45.tinypic.com/2w4d5rb.jpg
Kommentar melden

koreanpower schrieb am Samstag, 20. April 2013, 20:58 Uhr:

koreanpower
hi,

Platzverhältnisse und Zuladung würde ich als
gut bewerten, meiner Meinung nach eine zwischengrösse zwischen Passat und Golf. nicht eng.

Wir sind mit 4 Personen gefahren und bisschen Gepäck. Bodenfreiheit bleibt dennoch erhalten, Motorleistung dabei okey
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
juergenisert1993

April 2012, juergenisert1993 über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Kauf September 2010. Preis mit allem Schnickschnack 21500€. Kilometer: 30000.
Ein schönes Auto. Allrad sehr gut. Fahreigenschaften sehr gut. Sitzkomfort sehr gut.
Motor laut, Verbrauch auf der Autobahn viel zu hoch, Verarbeitung innen so lala, Außentemperaturmesser fehlt, Heizung mau und Geräusche bei Bodenmulden..
Bisher noch kein Werkstattbesuch. Wenn man das Auto für Überlandfahrten, Gelände und Forst benötigt ist es optimal. Autobahnfahrer müssen ein anderes Fahrzeug kaufen!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hose

März 2012, hose über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre einen Dacia Duster Benzin 4x2 105 PS Prestige in mahagonibraun seit Oktober 2011. Täglich lege ich 150km zurück und bin sehr zufrieden mit diesem Auto.
Ich habe ihn damals gesehen und gewußt, DEN kaufe ich mir:-)
Auf 100km Landstraße und Autobahn verbrauche ich im Durchschnitt 6,5 l bei KALTEN Temperaturen und mit Winterreifen. Es kann also nur besser werden.
Ich gehöre zu den "cruisern". Ich fahre selten schneller wie 120km/h außer natürlich bem Überholvorgang, welchen ich meist im 3.Gang schnell hinter mich bringe. Da zieht er am Besten.
Ich kann bisher wirklich kaum etwas negatives schreiben.
Das Einzige, was ich etwas vermissen, ist eine Außentemperaturanzeige. Dies liegt aber wohl mehr daran, daß mein Vorgängerwagen eine besaß. Auch wäre es schön, wenn er den Momentanverbrauch anzeigen würde. Aber das sind Dinge, auf die ich verzichten kann, wenn ich muß.
Ich kann dieses Auto nur empfehlen.
Großer Kofferraum, Rücksitze total schnell umgeklappt, fahrrad rein und Klappe zu.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
jensw2

Februar 2012, jensw2 über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre meinen Duster 4 X 4 seit ende 2010.
Habe nur posetive erfahrungen gemacht.
Was die Tankanzeige betrifft, die wurde bei mir kostenlos ausgetauscht. Problem war bei Dacia bekannt.
War auch letztes jahr in Italien im Urlaub. Mit Frau und zwei Kinder.
Fahrt war genauso gut wie sonst auch ( Opel Omega Kombi ).
Das einzige was zu verbessern wäre, der Drehknopf für die Belüftung, die Knöpfe für die hinteren Fernsterheber und der verbrauch könnte etwas niedriger sein.
Alles in allen bekommt der Dacia Duster Prestig Benziner 4 X 4 von mir eine 1- !
Ich würde mir das Auto sofort wider kaufen.
Preis leisungsverhältnis ist unschlagbar ! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
boss69

Januar 2012, boss69 über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
rät vom Kauf ab
Ich brauche ganz sicher kein Status Symbol deswegen kaufte ich im Sep 2010 einen Dacia Duster. Leider entwickelt er sich langsam zu einem Werkstattstammkunde. Dazu später mehr. Das der Duster nicht die Qualität eines Audis aufweist ist wohl jedem klar, aber des wegegen kauft man ihn auch. Schließlich braucht man keinen Q7 oder X5. Den Innenraum prägen zwar graues Plastig aber es schein gut zuverarbeitet sein. Die Lackierten Ablikationen in der Mittelkonsole sehen schick aus, wenn nich zum 2x mal der Lack reist, habe es zwar auf Anfrage bezahlt bekommen aber trotzdem lästig. Die Sitzposition ist sehr gut, auch die Rundumsich ist fast perfekt. Das Thema Platz ist im Duster ganz okay, die auf der Rücksitz mitfahrenden Personen haben es zwar eng. Aber sonst gibt es nicht zu bemängeln. Die Innenausstattung ist für sein Geld sehr zufrieden stellend. Der Motor ist sehr Rauh und ist im Innenraum deutlich zu hören. Die Fahrwerte überzeuge mich auch, der Duster zieht von der Ampel gut weg und zeigt keine Anfahrschwäche. Der Verbrauch laut BC von 7.9l auf 100 Km ist ganz zufrieden stellend. Kleiner Wermutstropfen für den Duster, die Dämmung muss besser, die Motorn einiges leiser und den Verbrauch um 0.5l senken. Leider hat auch diese Medalie seine Kehrseite. Im Sep. 2010 gekauft im Dez. 2010 das erste mal in der Werkstatt.
- 12/10 Der Grund war die Klima bzw. die Lüftung tat keinen Mux mehr. Die Sicherung war durchgebrannt.
- 01/10 Wieder tat die Klima bzw. Lünftung nichts. Erneut die Sicherung.
- 01/10 Die Klima bzw. Lünfunt tut wieder nicht. Diesmal behilten sie den Wagen und checken den Wagen durch. Kein Fehler gefunden. Mir wurde dann gerieten. Das Auto zu starten dann erst die Lüftung anschalten, da eine Überspannung dafür sorgen könnte das die Sicherung durch brennte.
- 02/10 Erneut ging die Lüftung nicht. Zu doof dieses mal war es der Lüfter-Motor selber der durch gebrannt war. Teil ging auf Garantie.
- 05/10 Erneuter Ausfalle der Lüftung. Sicherung erneut ausgefallen, Problem laut Renault/Dacia gibt’s keins. Wenns passiert dann passiert es halt.
- 06/10 Erhöter Ölverlust. Die Werkstatt checkte den Wagen bis sie mekrten das die Ölwanne mit einem Ölfilm überseht war. Grund Haarrisse in der Ölwanne. Garantie.
- 06/10 öllämpchen Leuchtet teilweise. Die Werkstatt checkte wieder alles. Ölverlust war seit dem kein Thema mehr aber der Lödruckschalter macht Faxen. Wurde auf Garantie getaucht.
- 09/10 Lüfter ohne Funktion. Sicherung defekt, Lüfertmotor wurde getuscht und zur Kulanz versendet. Problem bis heute behoben.
- 11/10 Start Probleme. In der Werkstatt tauschte man die Glühkerzen 1,3 und des 4 Zylinders. Probem behoben kosten für mich 90 Euro.
Ich weiß nicht, ist das Normal oder habe ich ein klassische Motagsauto bekommen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hondacbr

Januar 2012, hondacbr über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo, fahre den Duster m. Laureate Ausstattung 1,6, 105 PS seit 5.10.
Bin sehr zufrieden. Der Verbraucht ist allerdings etwas höher als vom Hersteller angegeben. Habe ca. 30.000 KM bis heute mit dem Duster
gefahren. Keine Mängel! Fahrgeräusch ab 120 KM/h war etwas hoch. Habe unter der Motorhaube eine Dämmung (12 €) geklebt. Hat genützt!
Ansonsten: Ein SUV der erschwinglichen Spaß macht. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Player

Dezember 2011, Player über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Den Duster haben wir zwar erst seit 1 1/2 Monaten würden ihn aber sofort wieder kaufen.
Überraschend gut ist die Leistung und der Fahrkomfort. Es ist seit Langem wieder mal ein Auto mit dem wir richtig mit Freude fahren. Das Preis- Leistungsverhältnis ist Spitze. Die Verarbeitung ist wesentlich besser als der Ruf der Marke. Ein 4x4 SUV mit dem man auch in schwieriges Gelände fahren kann. Er bietet wählbar einen reinen Vorderradantrieb, dann den autom. Modus bei dem sich je nach Bedarf die anderen Räder autom. zuschalten UND eine echte ALLRAD-Einstellung.
Ich würde sagen er kann im 4x4 Modus im Gelände mehr als sich 95% der Normalautofahrer zutrauen. Der 1. Gang ist beim 4x4 so kurz gewählt, dass man normal mit dem 2. Gang los fährt, da der Erste für schwieriges Gelände ausgelegt ist. Eine tolle Lösung, einfach aber guuut!

Ich würde gerne auch was Negatives zum Testbericht beitragen, kann aber bisher einfach nichts finden.

Kurz zusammen gefasst ist er ein sehr vernünftiges Auto mit sehr viel Fahrspass und wenig Verbrauch.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
frankbecker

Dezember 2011, frankbecker über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre dieses Auto Prestige 4x2 dCi 110 FAP fast ein Jahr und habe bis heute nichts bereut. Genau soviel Technik die ich brauche.

Kann dieses Fahrzeug nur empfehlen weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

frankbecker schrieb am Donnerstag, 8. Dezember 2011, 20:42 Uhr:

frankbecker
Das ist ein Realbericht.
Siehe auch in www.dustercommunity.de
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Fieldman

Dezember 2011, Fieldman über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Mit meinem Duster habe ich mittlerweile 16.000 km (in 7 Monaten) zurückgelegt. Der Wagen ist absolut zuverlässig und trotz 4x4 Antrieb, wohl auch aufgrund seines niedrigen Gewichtes, ziemlich sparsam im Verbrauch. Mit dem 110 PS ist der Duster absolut ausreichend motorisiert. Ausflüge ins leichte Gelände sind kein Problem. Das Fahrwerk ist sehr ausgewogen, sämtliche Unebenheiten werden einfach "weggebügelt". Die Sitze sind auch für Langstrecken sehr bequem (Körpergröße: 1,81m). Auch wenn die Materialien im Innenraum nicht die hochwertigsten sind, so erfüllen sie doch voll und ganz ihren Zweck. Alles in allem halte ich den Duster für eine gelungene Kombination aus Design und hervorragender Alltagstauglichkeit. Das Preis-Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach derzeit unschlagbar. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
goodman

Dezember 2011, goodman über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre ihn nun seit 3 Monaten und bin absolu zufrieden. Das Preis/Leistungsverhältnis ist nicht zu topen. Angenehm ist die überaschende Wendigkeit und rangiertbarkeit durch den hohen Lenkeinschlag. Ich komme mit dem Duster besser die Tiefgarage ein und raus, als mit meinem voherigen Clio III. Mit dem 107 PS Diesel ist der Duster mehr als ausreichen flott motorisiert und dabei recht komfortabel. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
daktari

Dezember 2011, daktari über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Duster jetzt über 25.000 km ohne Probleme. Nix. Volle Kaufempfehlung. Fahre jede Woche mindestens 800km Autobahn und 100km Stadt. Vrbrauch 6,5 l. Dat is n fien Wogn. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

daktari schrieb am Mittwoch, 15. Februar 2012, 18:42 Uhr:

daktari
hi ps47

warst du stasi?
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Scania248

Dezember 2011, Scania248 über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo ,

seit Januar 2011 bin ich der Besitzer eines 110cdi-Diesel mit 42000 km auf dem Buckel. Bis auf eine defekte Sicherung der Klima-Anlage war bis dato absolut nichts. Ich wechsle mein Motoröl alle 15.000 km und bin bis auf die Stellung des Ölfilters , leider immer eine kleine Sauerei beim wechseln sehr überrascht welchen Spaß am Fahren dieses Auto bringt.

Der Motor ist sehr angenehm leise wenn ich mit meinem alten Golf IV Diesel denke, hat genug Leistungsreserven und zieht auch einen Autoanhänger locker über die Strecken.

Alles in einem gesagt, ein Auto was man jedem Empfehlen kann für dieses Geld. Einziger Nachteil bis dato die Versicherungseinstufungen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
MDDuster

Dezember 2011, MDDuster über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Es ist mein erster Neuwagen und der erste Diesel. Der Duster ist für den Preis einfach sein Geld wert. Ich habe jetzt 12.000 km weg und er läuft ohne Probleme. Bemerkenswert ist das am Duster noch, oder endlich mal wieder, ohne Probleme gebastelt werden kann.
Die Service-Intervalle sind sehr Kundenfreundlich, so das ich meine erste Durchsicht mit Ölwechsel erst bei 30.000 km habe.
Der Wagen ist ab Werk 1-A Konserviert, so dass Rost fast ein Wunder wäre. Und ich spreche nicht von Flugrost.
Die Leistung des Diesel ist für mich als ehem. Benzinkutscher überraschend gut und bei einem Durchschnitt von 6,2 litern hat er mich auf den ersten 12.000 km voll überzeugt.
Ich werde mir definitiv in 4 Jahren wieder einen holen, wenn Dacia nicht anfängt, bis dahin die einmalige Optik bei einem Facelift zu verschandeln.""" weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
HolgerZ

Dezember 2011, HolgerZ über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,5 ]
empfiehlt den Kauf
Also meiner hat die Prestige Ausstattung und ich fahre ihn jetzt seit fast 9000km der Verbrauch hat sich zwischen 8,5 + 9l eingependelt.
Keinerlei Kinderkrankheiten dank guter Renault-technik
mein Fazit: Leute kauft ihn euch ,günstiger kann man nicht Auto fahren weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

thegerman schrieb am Samstag, 18. Februar 2012, 12:55 Uhr:

thegerman
Guter Renault Technik!!! Die kenne ich. Letzter dreck
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
saver

Dezember 2011, saver über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Besitze den Duster nun seit 10. Monaten und habe 20.000 km auf dem Tacho, und bin durchwegs zufrieden mit diesem SUV, nicht nur auf der Strasse sondern auch abseits im Gelände.

Ich will mal mit dem Positiven beginnen

SPRITVERBRAUCH ... wer ruhig und gelassen fährt und wenig zu bremsen hat der wird sicher unter 6 Liter auf 100 km kommen.
GELÄNDEGÄNGIGKEIT ... echt unglaublich für ein SUV. Bin schon Forststrassen mit 30 % Steigung gefahren und hatte nie das Gefühl hängenzubleiben. Auch bei Schnee bin ich schon einen Teil einer Schipiste raufgefahren ;-)
OPTIK ... immer wieder wenn ich zu meinem Duster gehe bin ich stolz darauf wie toll er aussieht. Immer wieder höre und sehe ich von Fremden Menschen wie auffällig er ist und wie er Blicke auf sich zieht.
PREIS .... finanziell ist der Anschaffungspreis ein Schnäppchen, wo es weit und breit keine Konkurrenz gibt. Für ein allradgetriebenes Fahrzeug ist er in einer Liga, die es normalerweise gar nicht gibt.
FEDERUNG ... sehr komfortabel und angenehm schwingend
PLATZANGEBOT .... ein echtes Familienauto zum angenehm sitzen mit viel Kofferraum der in angenehmer Höhe ist.
SPRITZIGKEIT .... zieht auch im 6. Gang bei 130-140km noch voll weg und hat richtig Power

so, jetzt das eher nicht so tolle ....

WINDGERÄUSCHE .... ab 120 km wird lauter im Innenraum
FAHRERSITZ .... knarzt schon ein wenig in den Linkskurven
LENKUNG .... im Gelände und bei Bodenwellen dreht sich das Lenkrad immer ein klein wenig mit
SICHT .... Rückwärtsfahren ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, die Sicht nach hinten ist echt eingeschränkt
LACK ... ist sehr empfindlich (schwarz), und sollte bis der Lack ausgehärtet ist, nicht stark beansprucht werden.
DICHTUNG ... an der Winschutzscheibe ist zum Übergang zum Amaturenbrett eine Dichtung angeklebt, die ein Eigenleben wie eine Schlange entwickelt.

ZUSAMMENFASSUNG:
Trotz kleiner Mängel hatte ich bis zum heutigen Tag keine Störung oder einen Defekt. Habe 3 Jahre Vollgarantie, und werde Fahrersitz und Dichtung kurz vor Ablauf der Garantie, gratis richten lassen.
Macht echt pass mit diesem Ding zu fahren, und im Gelände ist er einfach unglaublich.
Von mir gibts eine Kaufempfehlung ..... ;-)))
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
kappi

November 2011, kappi über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
Habe meinen Duster knapp 2 Wochen. Bin jetzt 600 km gefahren. Verbrauch liegt bei 6,7 l - Tendenz fallend. Mir ist nur aufgefallen, daß die Heizung sehr schwach ist. Es braucht lange bis er warm ist. Die Schaltung ist nicht ganz so toll - man muß oft in den unteren Gängen schalten (fahre viel Ortsverkehr).Hatte vorher einen Automatik und warte auch mit Sehnsucht bis der Duster als Automatik raus kommt. Dieses Auto sieht für mich und meinen Mann einfach gut aus. Er ist in einer Preisklasse (wir haben 18.400,-€ bezahlt) die absolut angemessen ist und seines gleichen sucht.
Die Motorleistung ist ausreichend - selbst im 6. Gang zieht er noch an.
Bisher sind wir sehr zufrieden und haben nichts bereut. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

gphki schrieb am Sonntag, 18. Dezember 2011, 20:33 Uhr:

gphki
kleiner Tipp (ist im Original nicht mal von mir):
bei diesem Auto kann man/frau gut auch einen Gang höher schalten als die andern, wirkt Wunder und beruhigt (mich) ;-)
Kommentar melden

kappi schrieb am Donnerstag, 9. Februar 2012, 20:46 Uhr:

kappi
Hi,
gut gesagt. Ich fahre eher wirtschaftlich und schalte kurz vor 3000 Umdrehungen.
Bringe dadurch auch immer den Spritverbrauch den mein Mann erhöht hat wieder runter :-)
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
willi09

November 2011, willi09 über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
An Alle die es interessiert,

haben auf der letzten Urlaubsfahrt im vorigen Jahr, auf dem Autobahn-parkplatz, einen Duster einparken sehen. Die Leute stiegen ganz entspannt aus. Mußte mir dann länger von der Frau anhören " schönes Auto ". Im April dieses Jahres haben wir dann eine Probefahrt gemacht. Nach 14 Tagen wurde der Kia Rio ( 160000 km in 10 Jahren ) in einen Prestige
( 4x2 ) Mahagonibraun getauscht.
Zusätzlich zur Ausstattung sind noch Kotflügelverbreiterungen, Mittelarmlehne und Rückfahrsensoren dazu gekommen.
Die Lederausstattung hat ja gewisse Vorteile, aber ohne Sitzheizung wird es ganz schön kalt. Da hilft nur ein Lammfellüberzug in der passenden Farbe. Die Ablageflächen im Fahrzeug sind etwas sehr knapp bemessen. Handschuhfach ist ausreichend, Ablegen in den Vordertüren ebenfalls. Hat man Mittelarmlehne wirds dann langsam eng. Wohin mit Flaschen. In den hinteren Türen ist keine Ablage und mit Sitzüberzug sind die am vorderen Sitz befindlichen Ablagen verdeckt.
Was natürlich herrlich ist, man sitzt sehr hoch. Dadurch hat man bei vorausschauender Fahrweise nicht das Problem des ständigen Schaltens, man schwimmt mit. Mit dem Bremsverhalten hatte ich bis jetzt keine Probleme.
Nach knapp 6 Monaten und 14000 km bin ich mit dem Fahrzeug zufrieden. Er ist kein Flitzer, dann hätte ich mir einen gekauft, bringt mich dahin wo ich will. Mit 7,5l in der Stadt bin ich zufrieden. Autobahn wirds dann schon etwas mehr. Da ist man bei zügiger Fahrweise schon mal mit 8,5l dabei, mit Dachgepäck ( Räder ) werden es schnell 9,5l. Landstraße bzw. Bergfahrt ( dieses Jahr Alpen ) waren es 6,0l. Habe da meinen Augen beim Tanken nicht so getraut. War aber an dem.
Das Platzangebot ist für 4 Personen ausreichend, ebenso für deren Gepäck. Größere Teile 1,95x1m lassen sich, nach umklappen der Rücksitze, problemlos transportieren.
Insofern bin ich mit diesem Fahrzeug sehr zufrieden, auch wenn so einige Kleinigkeitein mich aufregen.
Mit Maßen ( Spaltmaße an den Kotflügeln, Kofferklappe ) hat es der Hersteller nicht so genau genommen. Vielleicht muß man doch irgendwo anhand des Preises Abstriche machen. Soll aber auch an Nobelmarken so sein.

So liebe Dusterfahrer,

mal einen kurzen Zwischenbericht ( 18.12.11 ) von mir.
Nach 15000 km wurde die empfohlene Durchsicht gemacht. Da habe ich meine seit Jahren zur besten Zufriedenheit " Freie Werkstatt " aufgesucht. Die kochen Alle nur mit Wasser. Es gab keine Beanstan-dungen.
Jetzt, da es nun draußen etwas dunkler und kälter ist, habe ich festgestellt, der Verbrauch nähert sich der Werksangabe. Ich denke aber 8,0l im Großstadtverkehr sind noch normal, wenn man bedenkt das die Verbraucher ( Heizung, Licht, Winterreifen usw. ) zugenommen haben.
Habe mir jetzt Tagfahrlicht einbauen lassen. Sieht richtig geil aus. Mal sehn was der TÜV sagt, hat nicht die geforderten Abstandsmaße. Ließ sich nur unten in das Gitter der Stoßstange einbauen. Hätte sonst irgendwie blöd ausgesehen.
Nun im Januar fahre ich in die Alpen, werde dann sehen, ob ich an der falschen Stelle ( Allrad ) gespart habe. Vielleicht kaufe ich mir ein paar Schneeketten, die vom Kia passen ja nicht.

Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch

wünscht Willi09

Jetzt, da es wieder fast Weihnachten ist einen kurzen Nachtrag zum obigen Beitrag.
Schneeketten hatte ich mir gekauft, waren aber nur schmückendes Beiwerk.
Mit Stand von Heute ( 26.11.12 ) kann ich nur sagen, hätte ich dieses Auto nicht gekauft, wäre mir etwas entgangen.
Da ich dienstlich verschiedene Fahrzeuge fahre, weiß ich wovon ich rede. So entspannt wie in meinem" Braunem " sitze ich nirgendwo.
Auch nach 33.000 km sitze ich noch bequem auf dem Ledersitz. Knarren und klappern tut in dem Auto nichts, ausser man hat im Handschuhfach was unfachmännig eingelagert.
Die Kofferraumabdeckung ist noch so straff wie am ersten Tag.
Am Spritverbrauch s.o. hat sich nichts verändert.

Sollte sich nichts weiter in der nächstenZeit ergeben, hören wir uns dann wieder in einem Jahr.

Schöne Weihnachten, guten Rursch

euer Willi 09
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
nelsner

November 2011, nelsner über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,29 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre den Dacia Duster 4x4, seit Anfang Oktober 2011
Nach 2000 km bin ich auf der Autostrada in Italien stehen geblieben, ich wurde abgeschleppt. In der Service Werkstatt stellte man fest, dass die Tankanzeige defekt ist, daher die Panne.
Das Fahrzeug ist auf der Autobahn nicht zu empfehlen, keine ausreichende Motorleistung, an langen Steigungen erheblicher Leistungsabfall max. 90-100 km/h.
Höchstgeschwindigkeit max 160 km/h wie angegeben, aber auch nur nach längerer Fahrt.
Hoher Benzinverbrauch 10,6 l
Im Gelände auf unwegsamen Strecken ist das Auto-wie in der Werbung zu empfehlen, aber nicht auf Langstrecken.
Seviceleistung bei Panne war sehr gut, wenigstens etwas...
Bin somit etwas enttäuscht.
Habe gerade zwei Bewertungen gelesen, welche ich nur unterschreiben kann. An längeren Steigungen fällt die Leistung erheblich ab, wie früher bei der Ente "2CV"
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
mkmosebach

Juli 2011, mkmosebach über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre seit 27.05.2011 einen weißen Duster 1.6 16V 4X4 Prestige mit
Elia-Adventurepaket. Fahrstrecke seitdem: 3153 km (28.07.11) Verbrauch im Durchschnitt: 8,5 l/ 100km. Ich kann jedem nur empfehlen dieses klasse Fahrzeug zu fahren. Ich ziehe den Duster selbst unserer Familienkutsche einem Citroen C4 Picasso vor. Der Duster ist ausreichend motorisiert, um selbst auf der Autobahn längere Strecken mit Geschwindigkeiten jenseits der Richtgeschwindigkeit zu fahren. Die Unterhaltung dieses Autos liegt im bezahlbaren Rahmen. Ich danke besonders meiner Frau, welche mich uberzeugt hat, einer Probefahrt durchzuführen. Ich bestellte den Duster sofort nach der zweistündigen Probefahrt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
famkreider

Juli 2011, famkreider über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Bin begeistert günstig im Verbrauch 7,5l.Ordentlich verarbeitet und
ausreichend spritzig.Unsere ganze Familie ist begeistert.
Habe vorher immer Oberklasseautos gefahren.Mercedes und
Peugeot 605 und607 6zylinder mit Vollausstattung.
Vermisse diese autos überhaupt nicht. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
poliboy

Juli 2011, poliboy über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Geschäftstermin in Rumänien!?
Skepsis, dann eher der übliche Standard!
2. Tag: Geländeausflug
Im Duster,2 Mann, Gebirge!
Und er war Komfort, Agilität, Zuverlässigkeit& ein wahrhafter Hauch Luxus.
Wir kamen überall durch, waren schlicht begeistert und als Sieger sehr zufrieden.
Eat my Dust(er). weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
bonniet100

Juni 2011, bonniet100 über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,86 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre den Duster jetzt seit drei Monaten.Und habe vorher natürlich auch viele Testberichte darüber gelesen. Und sage dazu nur eins. Vergesst all diese Berichte und macht euch selber ein Bild davon.
Ich auf jeden Fall werde den Duster nicht mehr hergeben. Aussagen ,wie die Sitze sind wie Gartenstühle oder der Motor ist brummlig, die Lenkung das Fahrwerk oder die Bremsen könnten besser sein.kann ich beim besten Willen nicht nachzollziehen. Auch den Verbrauch finde ich ok. Und auf jeden Fall bietet der Duster ganz viel Fahrspass. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Crossbike1

Mai 2011, Crossbike1 über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,93 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Duster seid Nov. 2010, der Wagen versetzt den Fahrer in jene Zeit zurück in der Autos noch Fahrmaschinen und keine überteuerten mit sinnlosen bestückten elektronischen Helfern möchtegern Edelkarossen waren. Autofahren macht wieder Spass,
Alles stimmt : Preis, Platz, Unterhaltskosten, Design. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Note1946

April 2011, Note1946 über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,21 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre einen LAUREATE, bestellt habe ich das Auto am 20.08.20010 erhalten habe ich das Auto. Am 31.01.2011 . Antrieb 4X2 Fahrverhalten Motor ist nicht elastisch genug, bei leichten Steigungen muss früh runter geschaltet werden.Kraftstoffverbrauch ist zu hoch. Autobahn bis 120kmh 8,3Ltr bei einer Motordrehzahl von 3500U/min bei 140Kmh 10,5Ltr Motordrehzahl 4000U/min. Stadtverkehr 7,4-8,2 Ltr das alles bei absolut vorsichtiger Fahrweise. Windgeräusche ab ca. 120Kmh unerträglich , das Radio kann nicht mehr einwandfrei gehört werden. Da das Fahrzeug erst 3000km gelaufen hat, werde ich noch 2000km warten, dann muss der Händler die Probleme beseitigen.
Abschliessend möchte ich sagen, wenn die oben genannten Beanstandungen beseitigt sind, ist das Auto unbedingt Empfehlenswert.
So nach einem Jahr möchte ich mich noch einmal melden.
zwischenzeitlich hat der Wagen 10000km gelaufen.
Zu meinen Beanstandungen. Windgereusche lassen sich nicht abstellen.
Der Kraftstoffverbrauch ist IO, Stadtverkehr 5,8- 7,5 Ltr/100km
Autobahn bis ca 130km/h 7-8Ltr/100km
Ein großes Problem, das Steuergerät hängt sich zeitweise auf, das bedeutet das der Verbrauch auch einmal bei 10Ltr und mehr liegen kann. Mein Händler kann bzw. will mir nicht helfen.Nach telefonischer Rücksprache mit der deutschen Renault sagte man mir das der Händler direkt mit Dacia Rumänien in Kontakt treten muß, Renault ist für Dacia im Kundendienst nicht mehr zuständig.
So was macht nun der arme Kunde??
Gruß aus Bad Arolsen
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

dustraider schrieb am Samstag, 23. Juli 2011, 08:53 Uhr:

dustraider
Fahre seit einen Jahr den Duster mit dem 105Ps Motor.Habe jetzt mit dem Wagen 21000km gefahren.Habe eine Prins vsi gasanlage Einbauenlassen,mit dem Renaultmotor kein problem.Verbrauch zwischen 9-11L Gas.DER Duster wierd nach der Zeit etwas Leiser.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Minardi

April 2011, Minardi über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,21 ]
empfiehlt den Kauf
Hier mal eine Aktualisierung:

Ich fahre den Duster seit Oktober 2010 in schwarz mit der Vollaustattung (Prestige) + ein paar Extras für ca. 17800EUR.
Getauft wurde er auf den Namen "Buddy".

Die anderen Austattungen sind eigentlich nur empfehlenswert wenn man sehr genau rechnen muss. Da ich der Ansicht bin, dass man sich bei den anderen Ausstattungsvarianten im Anschluss über alles ärgert was man weglässt, hab ich mich für die Top-Version entschieden.
Hier mal als Vergleich: Ein Basis VW Tiguan beginnt bei 24000EUR, ein Basis Skoda Yeti beginnt bei 17000EUR.

Ich bin bereits über 75000km damit gefahren und das überwiegend auf der Autobahn und ich bin bisher recht zufrieden mit dem Duster.
Es macht jedesmal aufs Neue Spaß in dieses Auto einzusteigen und loszudüsen.

Der Duster ist sehr kompfortabel abgestimmt was ihn zwar nicht zum Kurvenräuber macht aber dafür lässt es sich sehr entspannt Reisen.
Wer bei dem gutmütigen Fahrverhalten des Duster reklamiert "Der hat ja gar kein ESP!" (z.B. die AutoBild) sollte seinen Lappen nach Flensburg schicken, denn der hat meiner Meinung nach nix in einem PKW verloren!
Ich hab lieber ein Auto was auch ohne elektronische Hilfsmittel sicher, beherrschbar und in der Spur bleibt.

Die zu empfehlende Reisegeschwindigkeit liegt zw. 120 und 130km/h.
Der Durchschnittsverbrauch liegt bei ca. 8,5-9l (mit Winterreifen ca. ein halber Liter mehr). Aber ich hab ihn mit konsequenter Fahrweise auch schon auf 7,4l gedrückt gekriegt. Fährt man zügiger wird er (auch Dank des sehr kurz übersetzten 6Gang-Getriebes) um einiges Trinkfreudiger und die Zahl vor dem Komma schnell zweistellig.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei meinem Duster auf gerader Strecke bei 170km/h, im Windschatten oder Bergab sind auch knapp 190km/h drin

Zum Motor lässt sich sagen, dass er eher der Marathonläufer als der Sprinter ist. Er wirkt hin und wieder zäh im Ansprechverhalten und man hat den Eindruck, dass er mit dem "großen" Duster überfordert scheint.
Dafür ist er aber wie oben beschrieben auch nicht wirklich sparsam.

Ampelstarts verliert man regelmäßig, doch der Motor gilt in Renault-Kreisen als sehr robust und langlebig. Schäden an diesem Triebwerk selber sind weitgehend unbekannt (auch aus älteren Renault-Modellen).

Etwas gewöhnungsbedürftig ist anfangs eigentlich nur das 6-Gang-Getriebe. Der 1. Gang ist sehr kurz übersetzt und soll Geländeausflüge möglich machen, außerdem schont man damit im Hängerbetrieb und beim anfahren am Berg die Kupplung. Im Normalbetrieb wird im 2. Gang angefahren. Ansonsten ist man immer einen Gang höher unterwegs als in anderen Autos.

Häufig erreichen mich Fragen bezüglich des Getriebes, da dieses als anfällig gilt. Das 6-Gang-Getriebe was es nur in Verbindung mit dem Allradantrieb gibt ist eine Dacia-Eigenentwicklung.
Hier ein paar Punkte dazu:

1. Bei mir ist immernoch das erste Getriebe verbaut und es arbeitet bis heute störungsfrei.

2. Was diverse Autozeitschriften (z.B. AutoBild, Offroad, usw.) mit dem Duster angestellt haben is mir schleierhaft. Denn bisher kenn ich nur die Schäden von diesen Zeitungen.
Diesbezüglich hab ich auch schon mehrere Dacia-Vertragshändler darauf angesprochen. Keiner(!) konnte mir eine Serie solcher Getriebeschäden bestätigen oder auch nur von Einzelfällen berichten!

3. Die Testfahrzeuge der Zeitungen waren allesamt die 1,5L Diesel mit 110PS in Verbindung mit dem Allradantrieb und daraus resultierend mit dem 6-Gang-Getriebe ausgerüstet.

Also: Wer Zweifel hat greift zum Benziner oder spart sich den Allrad (Original Renault 5-Gang-Getriebe)

Bei den Probefahrten fiel mir auf, dass der 4x2 etwas weicher abgestimmt zu sein scheint als der 4x4, der meines Erachtens das ausgewogenere Fahrwerk hat (Mehrlenkerhinterradachse).
Außerdem ist beim 4x4 das Reserverad geschützt im Fahrzeug (beim 4x2 ist es unter dem Fahrzeug) was einen höheren Kofferraumboden zur Folge hat. Daraus ergibt sich, anders als beim 4x2, bei umgelegter Rückbank ein fast ebener Ladeboden.

Innen herrscht zwar viel hartes Plastik aber das ist gut verarbeitet und robust. Nichts knistert oder knackt und es lässt sich sehr leicht reinigen.

Meine bisherigen Garantiefälle:

-Der Teppich hatte sich auf der Beifahrerseite aus seiner Befestigung gelöst.

-Die Achsmanchette auf der Fahrerseite hatte sich gelöst.

-Die Sitzfläche des Ledersitzes (Fahrer) riss ein.

-Eine Leitung der Servolenkung hatte sich gelöst (Ölverlust).

-Eine Lambdasonde quittierte den Dienst

Alle diese Problemchen wurden anstandslos auf Garantie wärend der normalen Serviceintervalle behoben.

Bei dem letzten Service fiel auch positiv die Bremsanlage auf, die trotz der schon recht hohen Laufleistung, erst zur Hälfte abgenutzt ist (man sieht im Bezug auf andere Berichte, dass die Abnutzung der Bremse doch auch sehr am eigenen fahrerischen können liegt).

Als Fazit lässt sich sagen, dass der Duster zwar ein einfaches aber gutes Auto ist was einen sicher von A nach B bringt. Liegen geblieben bin ich bisher nicht.
Mit seinem bulligen Auftritt macht er was her, das Platzangebot ist wirklich sehr gut und als Alternative für preisbewusste Familien ist der Duster wärmstens zu empfehlen.
Die Wartungsintervalle von 30000km machen ihn auch für Vielfahrer interessant.

Sollten sich Neuigkeiten im Bezug auf die Langzeitqualität ergeben so werde ich den Bericht hier weiter ergänzen.

Bei Fragen rund um den Duster werd ich nach Möglichkeit gern weiterhelfen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
gphki

April 2011, gphki über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Habe "meinen Duster" seit Anfang Dezember 2010 bis April 2011 3.300 km gefahren und noch nichts bereut. Werde ich auch nicht. Er fährt sich gut und ich habe mich von Anfang an wohl darin gefühlt.

Verstehe nicht, warum manche Fahrer die Lenkung so schlecht machen, ich habe da keine Probleme. Auch das Defrosten im Winter -ich wohne im Schwarzwald, er steht draußen!- ist sehr effektiv. Die Bremsen sind gut, wenn ich auch die hinteren Trommeln etwas höre, kein Quietschen, nur das Reiben auf Metall.

Ich liebe den Charme dieses Dieselmotors, er muss nicht säuseln wie der laue Südwind, der eine oder andere "Knatterton" darf schon sein. Der Kofferrraum ist für meine Begriffe und Bedürfnisse groß dimensioniert, da hatte ich bei größeren Autos schon weniger. Auch die Platzverhältnisse im Innenraum sind großzügig. Ich sitze gut und alle Schalter und Knöpfe sind in erreichbarer Nähe. Das Radio mit USB-Anschluss (Zusatzausstattung) ist auch für die verwöhnten Ohren meines jugendlichen Nachwuchses mehr als ausreichend.

Die späte Kuppluing war anfangs gewöhnungsbedürftig, da aber auch ein anderer darüber berichtet (4x4) mache ich mir keine Sorgen.

Alles in allem ein gelungenes Auto, das ich nur empfehlen kann!

Nach etwas mehr als einem halben Jahr heute, 24.06.11, der erste Werkstattbesuch. Die Anzeige für Störungen der Elektronik leuchtete auf. Diagnose nach Auslesen des Fehlercodes: Fehlfunktion des Geschwindigkeitsgebers. Hatte aber nicht zu irgendeiner Beeinträchtigung geführt. Werde es weiter beobachten
und natürlich auch berichten!

Am 8.12.11 hatte ich Jahrtag mit meinem Duster, gefahrene Kilometer: 9.742. Immer noch alles bestens.Freue mich auf das zweite Jahr. Freue mich auch, dass sich mittlerweiile ein paar Dusterfreunde mehr auf diesem Forum eingefunden haben.

Nun zum Bericht:
Manchmal habe ich den Eindruck, dass bei kaltem Motor auch die Lichtmaschine noch nicht die volle Leistung bringt. Vielleicht gibt es auch Prioritäten, welche Verbraucher bevorzugt bedient werden
Bei gut warmem Motor spielt das dann keine Rolle mehr.

Verbrauch rechnerisch 6,0 Liter Diesel pro 100 Kilometer, der Bordcomputer zeigt da 7,0 an. Aber das ist ja bekannt, stört mich auch nicht weiter.

Echte Störungen traten keine auf, das Fahren mit meinem Duster macht immmer noch Spaß, dadurch dass ich ihn jetzt besser kenne eher noch mehr.

5.2.12 der "Kältetest"
Wir hatten 20 Grad minus, Motor springt an, stirbt wieder ab. Zweiter Versuch: springt an, läuft noch eine halbe Minute wackelig, aber dann alles bestens, fahre zur Arbeit. Ich weiß, dass beim Diesel bei minus 22 Grad Schluss ist und das Auto am allerwenigsten was dafür kann, es ist der Kraftstoff, der versulzt. Aber mir hat's ja noch gereicht! Also immer noch: alles bestens!

04.05.2012
kleiner Verarbeitungsmangel: die Sonnenblende auf der Fahrerseite
löst sich aus dem Stift der Halterung. Habe sie ganz herausgezogen
und dann unter Drehung wieder hineingesteckt, bis zum kleinen "Knack", so dass ich annehme. sie hält jetzt wieder.

Beim Glühbirnenwechsel fiel mir auf, dass das lange Metallrohr im Mototrraum, das irgendwas mit der Klimaanlage zu tun hat, eine Verfärbung zeigt. Ich werde das weiter beobachten.
Ansonsten alles klar.

À propos Glühbirnenwechsel: Seit -zig Jahren das erste Auto, das diesen Wechsel nicht zu einem elenden Gefummel werden lässt, da haben sich die Herren Techniker endlich (nach besagten -zig Jahren)
was besseres einfallen lassen!

07.06.12
Die linke Sonnenblende löst sich immer noch ab und zu aus der Halterung und am Abend des 7.6. fiel mal für zehn Minuten das Licht des Heizungsschalters aus. War wohl ein Wackler. werde es beobachten. Ansonsten alles im grünen Bereich. Gefahren bis heute: 14.923 Kilometer.

14.06.12
Habe die 15.000 Kilometer voll gemacht. Den Wackler am Heizungsschalter habe ich mit einem leichten Klaps in den Griff bekommen. Ansonsten alles beim alten. Habt Spaß!

04.07.12
War nun in der Werkstatt und habe die Sonnenblende und das Licht am Heizungsdrehschalter reparieren lassen. Gleichzeitig ließ ich das Fahrlicht einstellen, da ich beim Wechsel der Glühbirnen wohl irgendwie das Licht verstellt hatte.
Hat mich alles nichts gekostet aber: am 11.07.12 nochmaliger Werkstattbesuch, weil der Heizungsdrehschalter sich nach der Lichtreparatur nicht mehr vollständig drehen ließ. Da war dann irgendein Kabel im Weg, das die Werkstatt nach der ersten Reparatur nicht mehr richtig zurückverlegt hatte. Wurde dann mit Kabelbinder festgemacht.

Habe als Leihwagen den 4X2 Benziner gekriegt. Erfahrung: Ich war froh meinen Diesel wieder zu haben, der mir im Fahrverhalten einfach besser liegt. Die Kraft kommt viel früher und da, wo der Benziner seine höchste Leistung entfaltet, regelt der Diesel schon wieder ab.
Fahren macht also immer noch Spaß!

03.11.12
Habe heute den 20.000er voll gemacht Abgesehen von den weiter oben beschriebenen Kleinigkeiten war nichts mehr. Im Dezember kommt dann nach 2 Jahren der erste Kundendienst nach Auslieferung. (2 Jahre oder 30.000 Kilometer). Vielleicht lasse ich mir Tagscheinwerfer nachrüsten. Soll laut Händler 159,-- Euro kosten.

08.12.12
2 Jahre - mein Duster!
Heute haben wir die zwei Jahre voll gemacht, Tachostand 20.847. Kam bisher gut durch den Winter, alles bestens!

Immer wieder überraschend: die Zuladungsmöglichkeiten, was da auch in der Länge alles reingeht.

30.01.13
Meine erste Delle!
Nicht von mir, irgend ein/e Affe/in hat mit der Fahrertür meine Beifahrertür erwischt. Zwei kleine Dellen, Lack o.k. Er/sie möge
in der Hölle braten.

05.03.13
Mußte meine Frau samt ihrem Renault Trafic aus dem Dreck ziehen.
Hat aber geklappt, obwohl der Trafic 1.000 Kilogramm mehr Masse
hat als der Duster. Die Kupplung ist bestimmt heiß geworden, ich hab' sie gerochen, ist aber alles o.k.

15.03.13
Tachostand 25.450 km. Durch verschiedene Langstrecken doch mal 5.000 km im Vierteljahr gefahren, viel für mich. Auch auf Langstrecken bequem und sicher. Bisher keine weiteren Werkstattbesuche.

10.04.13
Gestern mal geschwind eine Spülmaschine gekauft. Einfach Rücksitze vorgeklappt, Spülmaschine hintern reingelegt und
abgefahren. Immer wieder schön!

10.05.13
27.000 Kilometer. Werde wohl den 30.000er vollmachen bis zum ersten Kundendienst nach Auslieferung.

Was mir auffiel: Immer wenn ich eine Glühlampe auf der Fahrerseite auswechsle, ist danach die Richtung des Scheinwerfers etwas nach oben verstellt. Vielleicht liegt's an meinem Reinpfriemeln, aber so wie ich es mache, klappt es am besten.

17.07.13
30.000 Kilometer!
Weiterhin ohne Zwischenfälle. Jetzt sollte ich mich mal um den Kundendienst kümmern.

23.08.13
Heute war dann der Kundendienst nach 31.650 Kilometern. Es gab nichts zu beanstanden. Hat mich nur 272 Euronen gekostet, also auch da kundenfreundlich.Auch die Garantien wurden erneuert. Freue mich auf die nächsten 30.000!

29.09.13
33.333 km Gesamtkilometer; irgendwo auf der Autobahn. Verbrauch ca. 5,8 L/100 km.

20.07.14
45.000 km Gesamtkilometer. Lange nichts gewesen. Bis jetzt einzige Macke: die Beleuchtung der Drehknöpfe an der Mittelkonsole fällt beim Schalter für den Luftauslass manchmal aus. Wurde auch schon einmal kostenlos von der Werkstatt repariert.
Letzte Verbrauchsmessung bei Betrieb der Klimaanlage: 6,3 L/100km.

01.10.14
48.000 km. Kleiner Wermutstropfen: Der Türspalt der Beifahrertür wird größer. Die Ursache habe ich noch nicht gefunden.

12.11.14
Ursache gefunden: Der Knopf, an dem die Tür einrastet, hat sich gelockert. Abhilfe war, die Schraube im Knopf besser anzuziehen

08.12.14
Vier Jahre habe ich ihn jetzt, meinen Duster. Immer noch sehr zufrieden. Die kleine Macke mit der Beleuchtung der Schalter an der Mittelkonsole hat sich gehalten, ist aber die einzige geblieben. Freue mich sehr, auch finanziell. Außer der ersten Wartung mit 30.000 km gab es bisher keine Kosten. Freut mich auch, dass ich schon von Kollegen über den Duster gefragt wurde, weil sie auch ein Auto dieser Art suchen.

15.12.14
Heute um 19.38 Uhr: 50.000 km gefahren! Irgendwie schnell gegangen, finde ich. Aber immerhin 4 Jahre und eine Woche. Und das alles mit dem ersten Satz Reifen: Conti Crosscontact LX, ein Ganzjahresreifen -Originalausrüstung- . Für den Rest des Winters... schaun wir mal!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
peterherent

März 2011, peterherent über: Duster dCi 85 4x2, 86 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre nun meinen Duster seit Mai 2010 und bin mit dem Fahrzeug sehr
zufrieden,da ich mir über das Preis Leistungsverhältnis vorhers schon
Gedanken gemacht habe. Als ehemaliger langjähriger Renault Fahrer, kann einem der Tausch nicht schwer fallen. Seit nunmehr 12000 Kilometer und einem strammen Winter läuft dieses Fahrzeug problemlos. Die Verarbeitung ist dem Preis angemessen, aber meiner Meinung nach nicht billig wirkend.Der Verbrauch liegt bei 6 Liter Diesel,der sich im Anhängerbetrieb auf 6,5 Liter erhöht. Die 86 PS reichen in meinem Fall
völlig aus,da ich sehr viel in der Stadt unterwegs bin,das Interieur ist
ebenfalls zufriedenstellend,meine Familie und der Hund fühlen sich in
dem Wagen wohl.
Meine vorherige Werkstatt habe ich gewechselt,denn es gibt auch noch
freundliche Händler,die für Ihre Kunden noch ein offenes Ohr und
gegebenenfalls eine Tasse Kaffee haben.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
lanissimo

März 2011, lanissimo über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,36 ]
Habe Ihn nun seit Februar 2011.
Muss sagen das ich nicht so ganz zufrieden bin. Der Verbrauch ist deutlich höher als vom Werk angegeben.Auf Autobahnen ab ca 130 Km/h geht der Verbrauch sehr schnell noch höher. Im Durchscnitt laut Bordcomputer verbraucht er 7.5 l Der Dieselmotor ist ziemlich laut, besonders wenn der Motor kalt ist.
Der Bordcomputer zeigt immer falsch an. War damit in der Werkstatt.
Es konnte mir leider nicht weitergeholfen werden, da das Problem ab Werk bekannt ist und diese noch an einer Lösung suchen.
Ansonsten habe ich nichts zum beanstanden, jedoch dachte ich mit einem Neuwagen würde man besser fahren und keine Probleme haben.
Ist zu hoffen das Dacia da nachlegt und alle Mängel beseitigt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
hcfrvw

Januar 2011, hcfrvw über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
rät vom Kauf ab
Am 26.06.2010 haben wir - Papa, Mama, Kind ("PAPA!!!" - also gut, eine 13jährige, KEIN Kind... -seufz-) die potentiell nächste Familienkutsche in der Laurette-Ausstattung probegefahren und waren uns nachher einig: vielleicht lieber doch nicht...

Von der Form sollte es ein "Jeep" sein, wegen dem vielen Platz, den 4 Türen, weil er so chic aussieht - und wegen den drei bis sechs Wochen, in denen wir im Winter über den Feldweg als einziger Auffahrt zu unserem Grundstück kaum durch den Schnee kommen (nicht, dass ich es nicht versuche, und wir haben den Wagen auch schon vor der Schneeschmelze wieder frei bekommen, aber das gehört jetzt nicht hierher). "SUV" = Jeep, hochbeinig, der Formfaktor stimmt, die erste Hürde hat er genommen.

Von außen macht er einen guten Eindruck: er steht mit dicken Backen auf grossen Schlappen proper da und wirkt, als ob wir unsere Einkäufe bis nach Hause bringen können. Heckklappe auf - Platz satt. Glatte Wände, gerader Boden, gut zu beladen - so viele Einkäufe wollte ich eigentlich gar nicht machen... Einziges i-Tüpfelchen, das ich seit dem Ur-Scénic vermisse, ist eine Hutablage mit 70 kg Tragkraft, die man da auf halber Höhe einsetzen konnte und den Kofferraum zum rollenden Kellerregal werden ließ. Statt dessen hier eine schlappes Rollo, das sich wahrscheinlich schon beim ersten Taschentuch und in zwei Jahren vom Eigengewicht bis zum Kofferraumboden abwickeln will - sei´s drum. Der Kofferraum hat Platz für Koffer.

Türen auf, und wir sehen - graues Hartplastik, in Mengen. Keine Alcantara-Applikationen, kein Walnuß-Holz hinter handgefrästen Aluringen (massiv natürlich) , die mehrfarbig illuminierte Breitling-Uhren umkränzen. Selbst die Türöffner innen sind aus Plastik (anfangs silbrig lackiert in späteren Jahren potentiell grau abgegriffen), was vielleicht doch ein bißchen sparsam ist Auch das Lederlenkrad fühlt sich ein bißchen an wie Plastik, aber das mag ein Vorurteil sein, nachdem man in der Preisliste erst im Kleingedruckten eher zufällig darauf gestoßen ist, was sich hinter den "Ledersitzen" tatsächlich verbirgt (Lederflicken in Kunststoffbezügen). Braucht man natürlich nicht, aber ... ach ESP wollen wir haben? Dann allerdings doch, ESP gibt es nur in der Laureate-Ausstattung mit großem Diesel und kleinem Lederlenkrad zusammen, womit es sich allerdings statt um 300 € Listenpreis real eigentlich um 2.300 € verteuert gegenüber dem Benziner, den wir zur Probe hatten und bei dem ich auf die Na-ja-Leder-ist-auch-mit-dabei-Bezüge für 500 (!) € locker verzichten kann...

Immerhin sind sie bequem, wie Campingstühle, was für mich wegen Überlänge wirklich ein Vorteil ist; im Touran z.B. stützt die Lordosenstütze bei mir immer nur die Bereiche, die das gar nicht wollen, nach 2 Stunden brauche ich da schon wegen Kreuzschmerzen Pause. Nicht so hier! Und Seitenhalt? Perfekt, man muß sich in Kurven nur gut daran festhalten!

Tja, die Kurven. Und das Geradeaus-Fahren. Und das Anfahren und Stehenbleiben auch - alles etwas eigen. Am ehesten fährt er sich wie ein kleiner LKW, so mit dem sehr indirekten, sehr leichtgängigen und sehr gefühllosen Fahrtrichtungs-Indikator ("So, jetzt mal bitte ungefähr in DIE Rirchtung da, ja..?") - gut, nennen wir es "Lenkung", einer leichtgängigen Kupplung, die ohne fühlbaren Druckpunkt spät, aber dann gewaltig zugreift und einem Fahrwerk, das erstaunlich weich abfedert für so einen "Geländegänger". Allerdings - bei näherer Betrachtung wirken die dünnen "Spinnenbeine" hinter den dicken Schlappen nicht wirklich vertrauenserweckend. Bei unserem jetzigen Wagen haben wir mit massiveren Fahrwerksteilen nach 2 Jahren das erste Achsschenkelgelenk verschlissen, ich glaube nicht, dass das hier so lange halten würde.

Der Motor ist keine Offenbarung, durstig, schlapp und laut, wodurch der Diesel auf die Wunschliste kommt, der nur laut zu sein verspricht und nach Norm fast 2 l auf 100 km spart. Selbst bei geringeren Jahresfahrleistungen kommt man schnell in Bereiche, in denen er sich lohnt, und ESP kostet dann auch nur wieder 300 €. Leider gab es ihn damals nicht, deshalb hier keine Eindrücke.

Die Bremsen wiederum erinnern vom Ansprechverhalten an alte Güterzüge (zum Glück nicht vom Geräusch), und plötzlich ist man auf der Autobahn im Kolonnenverkehr auch über den nicht ganz so fixen Motor nicht mehr traurig. Ich habe am Stauende jedenfalls erheblich fester zutreten müssen, als mir lieb war, und wenn es enger gewesen wäre, wären wohl auch nicht mehr viele Reserven da gewesen - kein Glanzpunkt.

Am Ende haben wir ihn lieber wieder zurück gegeben. Man kann natürlich sagen, dass man für den Preis nicht mehr erwarten kann, aber ich finde schon, dass der am Ende soo günstig nicht ist. Für einen frontgetriebenen Kastenwagen mit 4 Türen, Diesel und elementarer Sicherheitsausstattung, Hängerkupplung und wenig mehr als 1 Radio hätten wir am Ende dann doch weit über 18.000 € bezahlt, und bei Dacia handelt man nicht, die Listenpreise sind fest - sorry. Wenn das Geld wirklich knapp ist und man das blanke Blech fährt, kommt er natürlich wirklich billig daher, aber auch da würde ich einen drei Jahre alten Gebrauchten vorziehen und wahrscheinlich immer noch länger fahren.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (5) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Dongrebe

Januar 2011, Dongrebe über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,93 ]
empfiehlt den Kauf
Salü alle miteinander,
Update vom 22/3/2012
seit Juli 2010 fahre ich den dCi 110 4 X 2, jetzt mit über 50.000 km. Die Fahrtests die vorher schon wenig nachvollziehbar waren sind mittlerweile absurd. Der Duster läuft im Sommer mit um die 5 Liter im Winter um die 6 Liter. Ab 120 auf der Autobahn benötigt er mehr.
Hier könnte der 6 Gang länger übersetzt werden. Über 8 Liter habe ich den Wagen auch vollgeladen im Winter nie bekommen. Nachgerüstet habe ich Sitzheizung und Tagfahrlicht. Die Verarbeitung ist sehr solide. Optisch ist Auto wohl ein hingucker, zumindest bin ich vorher nie so oft auf ein Auto angesprochen worden. Zu Meckern gibt es wenig bis nichts. Wenn das Auto dreckig ist kann man sich beim ein und Aussteigen schnell die Hose an den Schwellern ebenfalls dreckig machen.
Einzig bei gewissen Drehzahlen brummt es unter dem Armaturen hat wohl etwas mit dem Wärmetauscher zu tun. Der wurde bereits einmal getauscht, allerdings sind die Vibrationen bei der Kälte im Winter nicht weg. Dafür ist es französich bequem bei miesen Straßen.
Fazit ein tolles Auto durchaus vergleichbar mit echt teuren Karossen bei wirklich niedrigem Verbrauch und bequem viel Platz
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 3 Kommentare

Kommentare

BigJam schrieb am Montag, 31. Januar 2011, 19:38 Uhr:

BigJam
Also ich kann dir nur recht geben, mit dem Dieselverbrauch. ich bin sogar der Meinung du kannst ruhig mehr Zahlen nehmen. Also 120 kmh auf der Autobahn und Ihr braucht 7,5 bis 8,5 Lieter. Das kann eigenlich nicht sein, ist meine Meinung gewesen und habe es checken lassen. Dacia hat nicht anderes gemacht als Messgerät angehängt und Daten überprüft. Es stimmt alles. Wenn du dann auch dich mal bei Dacia Forum anmelden willst und andere Dusterfahrer fragen willst, bekommst du keine freigabe bei Dacia. Mein Tipp lasst euch nicht von dem Niedrigen Verbrauch blenden. Es ist mehre Lieter mehr.
Kommentar melden

Dongrebe schrieb am Montag, 16. Januar 2012, 11:22 Uhr:

Dongrebe
Ergänzung Montag 16/1/2012
Der Duster hat jetzt 45.000 km gefahren und es gibt nach wie vor keinerlei Probleme. Der Verbrauch hier mit Verweis auf den Kommentar stellt sich wie folgt dar.
Im Sommer bei vernünftiger Fahrweise 4,7 bis 5,2 Liter
Im Winter bei vernüftiger Fahrweise 5,8 bis 6,2 Liter

Voll beladen und mit 180 auf der Autobahn, so das den geht
benötigt der Wagen oh Wunder tatsächlich mehr, allerdings habe ich den Verbrauch bis jetzt nie über 8 Liter schieben können.
Fazit: Einfach kein Auto für Ökoterroristen
Kommentar melden

gphki schrieb am Mittwoch, 18. Juli 2012, 10:54 Uhr:

gphki
18.07.2012
mein dCi 4x2:
bei nicht ganz so vernünftiger Fahrweise im Sommer (vor kurzem) bunt gemischt zwischen Autobahn und einen Gang höher in der Stadt, ebenso auch mal drauftreten: 6,2 L/100Km
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
pabloblou

Januar 2011, pabloblou über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Leider muß Ich sagen das sich langsam der geringe Preis in der Verarbeitung deutlich macht. Wir fahren dieses Fahrzeug jetzt seid August 2010 und sind 8500km gefahren
Bei KM3000 war Wasser im Innenraum durch eine falsch verlegte Tropfleitung der Klimaanlage das wurde leider erst bemerkt als sich schon Schimmel im Beifahrerfußraum gebildet hatte.Jetzt beschlagen die Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer von innen,und die Heckklappe
Knack sobald die Strasse etwas uneben ist.Zum schluss noch das Rappeln im Armaturenbrett das nach einiger Zeit anfing nach dem die Tropfleitung geändert wurde und man jetzt nur in bestimmten Drehzahlbereichen fahren muß um das Geräuch zu unterdrücken.
Wir hoffen das der nächste Werkstattbesuch alle Mängel beheben wird.

Einige Monate sind vergangen und auch Werkstattbesuche.Mittlerweile
sind wir 30 000 KM gefahren und alle Mängel sind behoben.
Das Auto macht jetzt nur noch spass.
Jetzt ist schon einige Zeit vergangen und der erste TÜV ohne Mängel auch.
Die Tankanzeige bzw. die Armaturentafel und Tankgeber wurden auf Garantie erneuert.
Leider nagt jetzt auch schon der Rost an Stellen wo man es garnicht vermutet
zb.an der Motorhaube vorne am Schloßbügel ( Blech)und an der Anhängerkupplung hab ich so noch nicht gesehen selbst bei älteren Fahrzeugen nicht.Schade !!!!!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
MisterPette

Januar 2011, MisterPette über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre den Duster seit Oktober. Wichtig zu wissen ist, das man sich bewusst sein muss ein Fahrzeug der unteren Preisklasse gekauft zu haben. Wer diesen entschiedenen Schritt im Gehirn vollzogen hat wird mit diesem Gahrzeug glücklich werden. Für die persönliche Note gibt es schon einiges auf dem Tuningmarkt. Mitlerweile konnte ich auch schon Sitzheizung und Tempomat fahrzeugspezifisch nachrüsten. Das nichtabschaltbare ESP mit ASR hat mich jetzt im Winter schon genervt, weil im festgefahrenem Zustand der Motor mehrmals abstirbt. Das der Heckscheibenwischer keine Intervallschaltung hat ist geeöhnungssache, weil man schaut Vorraus! Die unübersichtliche Karosserie nach hinten und auch nach vorn beim parkieren hab ich mir mit der Nachrüstung von Front- und Heckkameras im Nummernschild übersichtlicher gemacht. Hier sollte vom Werk aus ein Helferchen angeboten werden. Natürlich klappert es bei kalten Temperaturen in den Plastikverkleidungen und das Leder ist dank der nicht als Werkszubehör erhältlichen Sitzheizung unangenehm kalt. Aber wie erinnern uns, das der Preis heiß ist und man in keiner Premiumklasse sitzt. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

knutderbaer schrieb am Sonntag, 23. Oktober 2011, 22:02 Uhr:

knutderbaer
Das Problem mit dem ASR hatte ich auch am Anfang, ist aber aber gewöhnungsbedürfigt.Nach einigen Versuchen, hatte ich den Dreh raus und der Diesel geht sogar bei der Schneedecke im letzten Winter sehr gut auch in höheren Gängen ab.Wirst das aber bestimmt schon gemerkt haben.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
TomausPS

Dezember 2010, TomausPS über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Also ich kann den Duster nur empfehlen, ein tolles Auto das günstig aber nicht billig ist, mit sehr guten Fahrleistungen und einem, wie ich finde, sehr schönen Aussehen. Gerade jetzt bei Schnee und Eis ein Genuß dieses Auto zu fahren, es fährt wie auf Schienen. Der einzige negative Punkt ist die doch sehr ungenaue Treibstoffanzeige und damit verbunden der ungenaue Bordcomputer. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Hamletsollter

Dezember 2010, Hamletsollter über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,5 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren den Duster seit 1 1/2 Monaten. Sind soweit zufrieden. Der Wagen wurde so im Internet Angeboten.

Look Paket, Leder, el. Fensterheber, Ra./Cd. Mp3, Lederlenkrad, ESP Airbag: Frontairbag Fahrer und Beifahrer, Airbag: Seitenairbag vorne, ABS, EBV und Braemsassistent, Bordcomputer, Drehzahlmesser, Nebelscheinwerfer, Heckscheibenwischer, Klimaanlage, manuell, Kopfstützen (3) hinten, Kopfstützen vorne, Paket: Modularitäts-Paket, Außenspiegel, el. einstell- und bheizbar, Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe, Servolenkung, Deckenleuchten mit Abschaltautomatik, Heckscheibe beheizbar, Allradantrieb, Gepäckraumabdeckung, herausnehmbar, Gurte: Dreipunkt-Sicherheitsgurte, ISOFIX-Kindersitzbefestigung, Polster: Leder, Sonnenblende, Beif., mit Make-up-Spiegel, Außenspiegel in Schwarz, Dachreling in Schwarz, Stoßfänger in Wagenfarbe teillackiert, FAP-Rußpartikelfilter. Unser Preis ist der Endpreis incl. Überführungskosten frei Teterow ... Klima, Leder, Allrad, Mwst ausweisbar, ABS, CD, Radio, Bordcomputer, Spiegel beheizbar, elektr. Fensterheber vorn, ZV mit Fernb., Fahrerairb., Beifahrerairb., Seitenairbag vorn, Leichtmetallfelgen, Nebelscheinw., Servolenkung, DZM, Sperrdiff., Innenraumfilter, Außentemperaturanz., Lenksaeule einstellbar, Dachreling, Colorvergl., elektr. verstellb. Spiegel, Kopfst. vorn, Kopfst. hinten, Gurtstraffer, beh. Heckscheibe, Heckscheibenw., Gepaeckraumabd., Scheibenbr., elektr. Fensterh., metallic, Dachantenne, Schadstoffklasse: Euro 5, Diesel, 4x4-Antrieb, Lederlenkrad.

Die Ausstattung ist für so einen Preis Super. Der Wagen lässt sich auch sehr gut fahren. Der Allradantrieb ist Top. Leider ist der Motor sehr Präsent in der Fahrgastzelle. Aber das Verzeiht man ihm. Die Verarbeitung ist Gut. Nervig ist das auf fast allem Renault seht. Das Platzangebot ist ganz Okay. Ansonsten ist der Wagen TOP
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
juergenisert1993

Dezember 2010, juergenisert1993 über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,29 ]
Seit 3500km fahre ich den "großen" Duster. Eine optische Augenweide und viel Zustimmung von allen Seiten. Motor mit 1500ccm bringt erstaunlich Leistung. Bin gespannt wie lange....... Aber: Die Getriebeübersetzung ist nur für Überlandfahrten tauglich. Auf Autobahnen geht mit der Drehzahl auch der Verbrauch ruckzuck in die Höh. Die angegebenen Verbrauchswerte sind selbst von mir als Kraftfahrzeugmeister und Sparfuchs nicht mal annähernd erreichbar. Ich werde bei 5000km wohl die Werkstatt belästigen und die angegeben Verbrauchswerte einfordern!!
Außerdem ist nicht mal eine Aussentemperaturanzeige vorhanden. Die Verbrauchswerte des Bordcomputers stimmen nicht mit meinen Tankbelegen überein. Ich spreche da von Differenzen über 1Liter/100km.
Der Allrad ist ok, dennoch sind grobstollige Winterreifen empfehlenswert ,wenns einer wirklich als Geländeauto nutzen will(Landwirtschaft oder Jagd).Für Fahrten im Winteralltag auf Straßen reichen die mitgelieferten Reifen dicke aus.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
JuergenWolf

November 2010, JuergenWolf über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 5,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo. Hab meinen Duster Prestige letzte Woche bestellt. Liefertermin ca. April 2011.
Ich war von dem Auto nach der Probefahrt sehr positiv überrascht. Hätte nicht gedacht das die 105 PS so gut gehen. Gut aus dem "Rennfahreralter" bin ich schon draus. Aber es reicht von A nach B zu kommen. Und mit meiner Frau und unseren 2 Dackeln :-) gemütlich in Urlaub zu fahren.
Meld mich wieder wenn ich das Auto hab.
PS: Die Kaufempfehlung mußte ich abgeben. Meine persönliche Bewertung folgt im laufe des nächsten Jahres.

NEWSFLASH..............................
Krieg meinen Duster wahrscheinlich mitte bis ende März. Wird auch höchste Zeit. Das lange Warten geht mir langsam auf den S... , sorry auf die Nerven.

Das neuste vom Liefertermin:
Auto kommt KW 13 zum Händler(hoffentlich), Übergabe an mich wohl in der ersten Aprilwoche( Mann Mann Mann das lange warten nervt).

Aktuell.......Aktuell........Aktuell

Am 02.04.2011 ist es eeeeeeeeeeeeendlich soweit.
Übergabetermin ist 10:00 Uhr.
Meld mich dann wieder.

Ich hab ihn endlich. Meinen Duster. Ist der schön. Und der Neuwagengeruch. AAAAAAAAAAAAch is das schön.
Hab ihn mir gleich wieder so einigermaßen wohnlich eingerichtet. Oh mann ist das ein geiles Feeling das Auto zu fahren. Die "kleinen" PKWs machen immer schön Platz wenn ich und mein Dicker anrollen hähähä.( macht Platz ihr Zwerge).
Nur an die Bestuhlung muß ich mich noch gewöhnen. Die Sitzfläche ist etwas kürzer als in meinem Almera(machs gut Kumpel). Aber wie man ja bekanntlich weiß: Der Mensch ist ein Gewöhnungstier.
War am Samstagmittag dann wie immer einkaufen fürs Wochenende. Als ich dann so den Kram vom Einkaufswagen in meinen Großen geladen hab sagte ich so in Gedanken laut vor mich hin: Wow da mach ja einkaufen richtig Spaß. Bei all dem Kram wurde es im Almera schon eng im Kofferraum. Aber hier ist noch jede Menge Platz. Was ich nicht mitgekriegt hab war die Frau die neben mir parkte. Sie fing an zu lachen, kam rüber,guckte in den Kofferraum und sagte knochentrocken: "Stimmt. Der Platz reicht noch für Aldi, Netto und Penny." Haben uns köstlich amüsiert.
Am Sonntag haben wir einen kleinen Ausflug gemacht(Meinereiner, Frau und die 2 Dackel). War ein sehr angenehmes Gefühl die hintere Tür aufmachen, Teppich rein, Dackels rein und los gehts. Die 2 waren am Anfang etwas verwirrt da sie nicht selbst einsteigen konnten. Ziemlich hoch die Kalesche. Aber wir heben sie hoch und dann passt's schon.
Soweit bin ich sehr zufrieden mit meinem Auto.Er bringt mich mit Ruhe von A nach B. Herz was willst du mehr. Und der Bordcomputer ist mein Favorit. Einfach in der Bedienung und fertig.
Die Verarbeitung des Dusters ist ganz ok. Gibt nix zu meckern(bis jetzt). Weitere Berichte folgen. Tschüßi

15.04.2011
Tach zusammen
War heut mal tanken. Das gute Super E5 natürlich (1,61 / Liter). Und da hab ich nicht schlecht gestaunt: 7,4 Liter / 100km. Coole Sache. Und der Bordcomputer war bei 8,7 Liter. Kann sein das ich das Teil falsch bedient hab (sorry nobody's perfect). Hab aber nach dem tanken den ganzen Kram genullt und im Moment passt es eigentlich mit der Anzeige. Und mit den angegebenen Daten von Dacia. Aber das wird sich noch herraus stellen wenn wir nächsten Monat in Urlaub fahren. Also bis die Tage.

29.04.2011
Hab heut meine Mittelarmlehne einbauen lassen. Preis lt. Prospekt 109,00 €. Aber in Wirklichkeit 119,00 € plus Einbau. Der Kfz- Schlosser war in 1 Stunde fertig und ich hab 236,00 € bezahlt. Aber das mußte einfach sein. Bin ein bißchen verwöhnt. Die Armlehne ist noch in der Höhe verstellbar. Das gönn ich mir um mit meinem Auto bequem zu fahren.

17.05.2011 Guten Tach
Wir sind in Holland. Die Tachouhr wächst ohne Aufenthalt. Sind am Montagmorgen um halb zehn los gefahren. Alles super gelaufen. Kein Stau, keine außergewöhnlichen Vorkommnisse. Auch in Antwerpen. Kein Thema. Gut gelaufen. Aber mein Tip: Seht zu wenn ihr nach Holland fahrt ,nicht zu spät weg fahren. Wir sind um 9:30 morgens los gefahren. Da wir bei Antwerpen durch den Ring müssen haben wir mit der Zeit gut gewählt. Ansonsten kommt ihr in den Hauptverkehr d.h.Stau und sehr viel Verkehr. 5 spurige Autobahn. Haben an einer Raststätte in Belgien nochmal getankt. Meine Frau ist die ersten 200 km gefahren. Und das nicht so langsam. Als ich dann in Belgien übernommen hab ist der Verbrauch gesunken. Komisch gelle?
Geniesse jetzt erstmal meinen Urlaub in Breskens. Aber ich hab den Eindruck das man hier den Duster noch nicht kennt. Die Leute schauen mir und meinem Großen hinterher. Halt euch auf dem laufenden.
Also
Daach
bis demnächst

28.05.2011
Ein fröhlich Tach zusammen meine glorreiche Duster-Gemeinde.

Sind heut aus unserem Urlaub zurück gekommen. Also verbrauchsmäßig liegt der Duster etwas über dem dem Werksverbrauch. Aber nicht viel. Es macht in der Abrechnung von Parkscheibenrückseite (ihr kennt das bestimmt mit den Km und der getankten Menge) zum Bordcomputer nur etwa 0,5 liter aus das der Duster zur Werksangabe mehr verbraucht (war allerdings voll beladen). Gut auf den Steigungen merkt man eben das ein paar PS fehlen aber mein Großer hat seinen Job gut gemeistert. Rollt im fließendem Verkehr gut mit. Aber wenn ne längere Steigung kommt dann stirbt er fast ab. Also ist entweder schalten angesagt oder nach rechts auf die LKW-Spur. Aber ich will nicht meckern. Bin mit meinem Duster sehr zufrieden und würde ihn jederzeit wieder kaufen. Ein treuer, zuverlässiger Freund. Bin ganz stolz auf meinen Großen. Hab heute das erste mal das neue E10 getankt. Wart mal ab was der Bordcomputer so meint. Als ich bei meinem Stamm-Araldiener bezahlt hab meinte der junge Mitarbeiter er denkt das es das E10 nicht mehr lang geben wird. Ich warte mal ab was passiert. In Holland und Belgien gibt es gar kein E10. Wollte eh erst nach dem Urlaub umstellen.
Also leuts bis dann. Meld mich demnächst wieder wenns was neues bzw. aktuelles gibt.
Bis dann euer Jürgen

05.08.2011

Hallo zusammen.
Hab seit Mai 2011 umgestellt auf E 10. Und ich muß sagen mein Auto läuft nach wie vor zu meiner vollsten Zufriedenheit. Ich hab aber den Eindruck als ob der Duster seit der Umstellung weniger Sprit verbraucht (obwohl böse Pressestimmen behaupten mit E10 würde der Verbrauch steigen). Als ich jetzt tanken war stimmte die Angabe vom Bordcomputer fast genau mit den Angaben auf der Rechnung. Werde das aber weiter im Auge behalten.
Also euch allen ein schönes Wochenende.

22.03.2012

Hallöchen. Hab meinen Duster gestern aus der Werkstatt abgeholt. Renault - Service - Check. 61,88 €. Alles andere war auf Garantie z.B. die Sprühdüsen und der Schlauch von der Scheibenwaschanlage wurden ausgetauscht und ein neuer Tacho ist eingebaut worden. Weil der Bordcomputer in letzter Zeit ein Eigenleben entwickelte und sich immer von alleine genullt hat. Bin mal gespannt wie lange der neue hält. Fang jetzt mit den Kilometern wieder von vorne an (Anzeige gestern 1 km).

Also bis dann.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
Duster4x4

Oktober 2010, Duster4x4 über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Habe den Wagen jetzt drei Monate und bin damit ca. 9.000 km gefahren.
Der Verbrauch ist sehr gut, sogar mit zugeschaltetem Vierradantrieb braucht er kaum mehr. Dabei bin ich immer recht flott unterwegs.
Mal schauen, wie sich der Vierradantrieb im Winter bewährt. Auf Schotterstraßen habe ich bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht.
Was mir auffällt ist, dass beim Schalten in den unteren Gängen der Motor
manchmal etwas aufheult, da die Drehzahl relativ langsam zurück geht.
Angeblich wird das durch die Lambdasonde gesteuert und der Grund dafür ist die kurze Übersetzung der unteren Gänge. Werde mich da noch schlauer machen.
Ich kann dieses Auto auf jeden Fall nur weiter empfehlen. Rudi weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 3 Kommentare

Kommentare

juergenisert1993 schrieb am Samstag, 4. Dezember 2010, 13:53 Uhr:

juergenisert1993
Was macht dein Verbrauch im Winter?? Ehrlich bitte. Danke
Kommentar melden

Duster4x4 schrieb am Samstag, 11. Dezember 2010, 10:26 Uhr:

Duster4x4
Hatte jetzt genug Gelegenheit, das Auto auch im Schnee auszuprobieren. Kann nur sagen: SUPER! Nie wieder Winter ohne 4x4!
Was den Verbrauch betrifft: Ich fahre jetzt seit über 2 Wochen nur mit 4x4 und der Verbrauch ist laut Bordcomputer um maximal 0,2 l/100 km angestiegen....
Kommentar melden

Duster4x4 schrieb am Samstag, 11. Dezember 2010, 10:31 Uhr:

Duster4x4
Hatte jetzt genug Gelegenheit, das Auto auch im Schnee auszuprobieren. Kann nur sagen: SUPER! Nie wieder Winter ohne 4x4!
Was den Verbrauch betrifft: Ich fahre jetzt seit über 2 Wochen nur mit 4x4 und der Verbrauch ist laut Bordcomputer um maximal 0,2 l/100 km angestiegen und liegt jetzt bei 7,7 l (laut Bordcomputer) ..... Dürfte aber bei genauer Berechnung minimal höher sein - muss mir mal die Arbeit machen und selbst rechnen.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
knutderbaer

September 2010, knutderbaer über: Duster dCi 110 FAP 4x2, 107 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
endlich mal was neues von mir.haben die 60 000 km geschafft und der Große läuft wie neu. Da ich selber einen Chevi fahre (meine Frau fährt den Duster) komme ich nur selten in den genuss den Duster zu fahren. Meiner hat 150 PS, aber wenn ich mit dem Duster fahre, fühle ich wohl, viel sicht überall hin und 110 PS stehen von anfang an zur verfügung, kommt mir stärker vor. Dursicht bei 60 000 km, nur knapp 200 € mit allen was der Service braucht. Auch dabei ein gutes Preis- Leistungs verhältnis und nach 2, 5 Jahren so gut wie keine Verschleißerscheinungen.

Fange wieder oben an!!!!!! Mitlerweile hat der dusti 45000 km auf der Uhr und läuft wie nen bienchen. Verbrauch hat sich auf 6, 5 liter eingepegelt, da man ja immer mit licht fährt und dank der guten Strassenlage auch mal schneller fährt( auf der Autobahn).Bei kälte braucht er auch etwas länger um warm zu werden aber bei Hubraumgrösse auch kein wunder.Bis dem Ölwechsel keine Probleme.

Was mir immer wieder auffällt, den Duster gibt es schon etwas länger und er ist immer noch ein Hingucker und es gibt sogar noch Leute die mich ansprechen. Am liebsten sage ich immer, einfach anschauen und beim Autohaus ne Probefahrt buchen. Es waren auch etliche dabei, die sich SUV`s von anderen Marken gekauft haben. Wieder einmal aktualisieren: ich habe heute einen bericht gelesen, wobei die Wischergröße bemängelt wird: das habe ich mir natürlich angeschaut und verglichen mit anderen Autos auf dem Parkplatz, ich habe bei gleich großer Fensterfläche kaum einen unterschied gesehen und ehrlich, wer schaut schon durch die Beifahrerseite?! Die ist etwas kleiner, aber wenn man so in einen Vergleichstest Fehler finden will, dann ist es eine Möglichkeit, bei VW wurde es sowas nicht so bemängelt...Bevor ich hinten anfange zu schreiben, mache ich vorn weiter(das letzte liest sowieso keiner,grins).
Wir haben nach einem Jahr die 33000 km hinter uns und nur den Besuch in der Werkstatt wegen 1. der Durchsicht bei 30.000 km und nicht wie geschrieben in allen Zeitungen bei 15.000 km.
Kosten: 150€ inklusive Ölwechsel.
2. ein Marder war der Meinung ein bisschen knabbern zu müssen.
Verbrauch im durschnitt: 6,3 l.
Hallo an alle,nach sechs Monaten wartezeit habe ich endlich den Duster bekommen.Meinen Sandero mußte ich leider mit Totalschaden verkaufen.
Nachdem ich mit nur 107 PS aus auch nur 1,5 l hubraum gefahren habe, bin ich überzeugt das richtige gekauft zu haben.
Der Duster ist genau wie der Sandero und der Logan in der Bedienung einfach.Eionsteigen und sich auskennen.Die Federung ist trotz der großen Reifen und des Gewichtes sehr gut.Gewöhnungsbedürftig ist nur, das man ein großes Auto fährt,mit viel Platz vorn, im Fond und auch im Kofferraum.Wir haben uns einen duster mit Leder bestellt:die Aussage, das es im Auto stinkt(mehrere Autozeitungen) kann ich nicht nachvoll ziehen.Es ist nun mal ein Neuwagen und Gerüche habe ich bei den Mitbewerben schon andere gehabt(Kopfschmerzen bis zum Allergieanfall).Bisher ist der Duster das Auto, welche ich gekauft hatte(mit gebrauchten ca 17 Stück)das wohl Platzmäßig und für den Preis Komfort bewußte Auto.Ich bleibe am Ball und schreibe genauso weiter Wie bei meinem Sandero.Wir haben den kleineren Diesel Probe gefahren und wußten was auf uns zukommt.Nachdem wir den 107 PS Diesel haben sehen wir keine Rauchschwaden hinter uns, dank FAP.Genauso ist es mit demESP,man braucht ihn eigentlich nicht,aber es ist schön zu wissen, das man ihn hat.Bisher habe ich den genauso gefahren wie den Sandero bzw.den Logan(Service von Renault),einfach los und spaß haben. Unser Duster hat knapp 18.000 € gekostet.Werde demnächst Bilder reinstellennach 3000 km haben wir auf dieser distanz einen Durchscnittsverbrauch von 6,4 l,was für die Größe voll ok ist.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
meisterstrobb

September 2010, meisterstrobb über: Duster 1.6 16V 4x4, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
Für das, was das Auto kostet sehr zu empfehlen!!!!
Im Moment ein echter Hingucker, da noch nicht soviele davon unterwegs sind.
Platzangebot super,egel ob Vorne, Hinten oder Kofferraum!
Kleine Verschönerungen, wie z.B. die verchromte Auspuffblende
usw. sind im vergleich zu anderen Marken echt günstig. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
rhim8s

September 2010, rhim8s über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,64 ]
empfiehlt den Kauf
Sind seit August 2010 stolze Besitzer eines Allrad-Dusters laureate mit 110PS Diesel.Um mit dem Wohnwagen die 100Km/h nutzen zu dürfen, ließen wir Ihn beim Tüv neu verwiegen und eintragen!
Ahk nicht abnehmbar wurde geordert da sie sonst immer entfernt werden muß.
Im August gings dann mit 1,5to am Haken ins Allgäu!Muß sagen für den Hubraum und die PS super Leistung!
Der Verbrauch mit 1,5to hin 10,3l zurück 11,1l, solo von 5,5-6,5l!
Also auch nichts zu meckern da er ja auch kein Aerodynamikwunder ist. Andere SUVs benötigen 2liter mehr.
Interessant sind auch die Eintragungen auf spritmonitor.de!
Der Motor hat Biss und zieht zügig zur Sache.
Steuer kostet 195€ Versicherung mit VK ca.430€/J.
Ölwechsel alle 30000km.
Der Preis fängt beim Duster zwar bei 12000 an wenn man aber Allrad und Diesel will gehts schon schnell über die 17000€ dann noch etwas Zubehör sind ruck zuck 20000€ zusammen. Aber man bekommt sonst nichts in der Klasse, vergleichsweise wären dann schon 30000 und mehr fällig.
Sitzkomfort einwandfrei auch auf Langstrecken.Sehr viel Platz für Personen vorne wie hinten.Kofferraum top!Ersatzrad vollwertig für 50€!
Fahrkomfort super!Fährt sich besser,komfortabler als mein Mondeo BJ 2005.Auch im Hängerbetrieb sehr sicheres Fahrgefühl.
Sehr wendig!Deshalb Top mit Hänger!
Meine Frau nimmt Ihn jetzt ständig zum in die Arbeit zu kommen.Fährt super gern damit(hat eigentlich nen VW Lupo) und Sprittechnisch ist er auch billiger!Bremsen sind voll und ganz OK!
Im Winter genial zu fahren auch ohne Allrad.Und sollte mal nichts mehr gehen einfach auf auto stellen und der geht durch wie nichts!Die Heizung spührt man schon leicht nach 1km und bei -10 Grad muß man die Heizung trotzdem herunter regeln.
Entgegen mancher Behauptungen hat er natürlich eine Temperaturanzeige.
Was ich mir wünschen würde, wäre ein Tempomat!!Den gibts nicht!!
Und seltsam die konstellation ESP300€ nur mit Ledertlenkrad +150€ und nurmit Radio +350€.
Aber bei manchen anderen Herstellern kostet das ESP viel mehr als bei Dacia das ganze Paket.
Also alles in allem ein tolles gelungenes Auto zu nem günstigen Preis,
der garantiert, wenn er sich einen Namen gemacht hat, der Konkurenz den Rang ablaufen könnte!!
28.12.2010 Inzwischen 7000km gefahren und jeder Meter mit dem Auto macht riesen Spaß!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 5 Kommentare

Kommentare

knutderbaer schrieb am Donnerstag, 30. September 2010, 12:24 Uhr:

knutderbaer
Hi, ich fahre den duster mit 107 ps und habe nur ne Steuer von 180 €,hast du kein FAP?Ansonsten bin ich deiner Meinung.siehe Duster 4x2
Kommentar melden

rhim8s schrieb am Donnerstag, 30. September 2010, 19:06 Uhr:

rhim8s
hoppla!!!!!!!!
stimmt da ist ein fehler drin!!
aber 195€ sind es dennoch.habs gleich geändert!
ja ich hab den fap.
inzwischen den wohnwagen schon ein paar mal gezogen1,5to und jedes mal total verblüfft wie der motor das ding weg zieht und beschleunigt!
ist der 107ps nicht der eco?
danke für den tip zu meinem fehler!
grüße
Kommentar melden

rhim8s schrieb am Donnerstag, 30. September 2010, 20:32 Uhr:

rhim8s
ach noch was!sehr interessant sind auch die angaben bei spritmonitor.de .macht auch spaß dort seine eingaben zu machen.
mfg
Kommentar melden

knutderbaer schrieb am Freitag, 1. Oktober 2010, 10:04 Uhr:

knutderbaer
Hi,wir haben den Eco 2Motor.der zieht aber auch bombastisch.
Vielen dank für den tip mit spritmonitor,werde mal reinschauen.
Wie ist eigentlich die Heizung bei dir?
Gruß
Kommentar melden

rhim8s schrieb am Freitag, 1. Oktober 2010, 18:34 Uhr:

rhim8s
also man bemerkt nach 1km schon das es leicht warm kommt!
aber sonst heizt er recht gut!Bisher!!
ist ja noch nicht richtig kalt!
Grüße
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben
Juerg2004

September 2010, Juerg2004 über: Duster 1.6 16V 4x2, 105 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
empfiehlt den Kauf
BIn seit 3 Wochen stolzer Besitzer eines Duster Laureate und sehr, sehr zufrieden mit meiner Entscheidung, dieses Fahrzeug erworben zu haben. Er besitzt eine völlig ausreichende Motorisierung, ein sehr angenehmes Fahrwerk und ein gut abgestimmtes Getriebe. Die Platzverhältnisse sind sehr gut und die Sitzpositionen (auch im Fond) sehr angenehm. Vielleicht könnten die Sitze allgemein einen Tick weicher sein, aber dies ist Geschmackssache. Desweiteren denke ich, dass jede negative Kritik sich eigentlich erübrigt, da jeder Vergleich mit anderen Herstellern und Fahrzeugen nicht gerechtfertigt ist, weil Dacia versucht, günstige (nicht billige !!) Fahrzeuge zu bauen, welche von nahezu jeder Bevölkerungsgruppe weltweit gekauft werden können. Ich vermisse an diesem Fahrzeug nichts, was andere viel teurere Fahrzeuge besitzen, auch kein "ESP" !! Dieses Fahrzeug kann ich nur empfehlen und würde den Duster sofort wieder kaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
schnellfeuerrudi

September 2010, schnellfeuerrudi über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,43 ]
empfiehlt den Kauf
Servus aus Franken

Fühlt sich gut an mit 1000 km , im Gelände OK bis jetzt für den Preis alles im grünen Bereich. Kontakte übers Auto sagenhaft ob Männlein oder Weiblein da brauchst du keinen Hund mehr!!!
Er ist halt ein Exsote aus der Walachei.Aber immer noch ein Europäer und keine Reisschüssle.
Gruss
Rudi weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
MickBremen

August 2010, MickBremen über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Es war gar nicht so einfach dieses Fahrzeug zu finden - Die meisten Händler haben nur noch ihre Vorführwagen und wollen diese nicht verkaufen, da der Hersteller mit den Bestellungen nicht nachkommt.
Nach einer Probefahrt mit dem Benziner und dem Diesel haben wir uns ganz klar für den Diesel entschieden.
Er ist wesentlich spritziger und verbraucht dabei weniger. Unser Schnitt liegt derzeit bei 6,5 l/100 km im Mix - Sensationell gut. Für die Autobahn ist er nicht gerade gebaut und wird ab 130 km/h auch laut und brummig, aber für alle anderen Fahrten ist er gut motorisiert, auch Überholvorgänge auf der Landstraße sind kein Problem.
Die Kofferraumabdeckung ist einfach und frimelig, die Heckscheibenwischer funktioniert leider nur im Dauerbetrieb und die ZV nur mit der FB des Schlüssels.
Aber für einen SUV mit Allradantrieb, 109 PS und der Ausstattung für unter EUR 20.000,- verzeiht man solche Kleinigkeiten gerne.
Technik, Hebel etc. sind von Renault und das schadet dem Fahrzeug nicht. Im Gegenteil.
Bislang sind wir begeistert von der tollen Rundumsicht, den Fahreigenschaften und dem Verbrauch.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (5) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
rbaum

August 2010, rbaum über: Duster dCi 110 FAP 4x4, 110 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Vor kurzem musste unser betagter Renault Scenic Diesel ersetzt werden. Das gute Stück fiel langsam auseinander. Fast ein Jahr haben wir nach einem neuen Auto gesucht. Alles zu teuer, oder zu klein, oder einfach ganz und gar nicht hübsch. Ein neuer Scenic hätte in Wunschkonfiguration 25.000 € gekostet. Aus Verzweiflung bin ich dann den Duster der beim Händler als dci 110 FAP 4x4 Prestige durch Zufall gerade rumstand Probe gefahren. Am nächsten Tag haben wir den Verkäufer früh Morgens "überfallen" und das Fahrzeug direkt "verhaftet". Das Direkt-mitnehmen Interesse der "Konkurrenz" war nämlich groß. Nach einem Urlaub mit dem Fahrzeug und ca. 2 Monaten Alltagstest ist die anfängliche Begeisterung eher noch gestiegen. Das Auto macht einen total hochwertigen Eindruck, ist leise und hat einen Motor der sich immer flott anfühlt und auch wenig verbraucht. Es macht einfach richtig Spaß mit dem Auto zu fahren. Natürlich kann es sich nicht mit einem 2 Tonnen schweren Hyundai Santa Fe messen zumindest auf dem Papier. Wir aber sind total zufrieden mit diesem "vernünftigen" Auto mit dem es einfach richtig Spaß macht zu fahren. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (4) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare
chman

April 2010, chman über: Duster dCi 85 4x2, 86 PS, Schaltgetriebe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Der Dacia Duster hat ja mächtig Staub aufgewirbelt: Aldi-SUV, Preisbrecher und andere Begriffe tummeln sich im Medienwald. Daher hatte ich den Wagen heute kurz zur Probe gefahren:

Der Wagen hatte Laureate-Ausstattung. Diese Variante mit dem 86 PS-Diesel gibt es nur über Re- oder Direktimport. In der deutschen Preisliste findet sich der Duster nur mit der etwas geringeren Ambiance-Version. Dabei war auch das Look-Paket mit farblich hervorgehobenen Aussenspiegeln, Dachreling und Seitenschwellern. Dazu sind die Seitenfenster hinten und Heckfenster dunkel getönt. Dazu gehören auch die Aluräder. Die Fenster der hinteren Türen wurden zusätzlich auch elektrisch betätigt.

Dabei auch serienmäßig Klimaanlage mit MP3-CD-Radio sowie das Paket mit höhenverstellbaren Sitzen, Gurten und Lenkrad. Die geteilt umklappbare Rückbank gehört ebenso dazu. Der Wagen hatte eine braune Metallic-Lackierung und Nebelscheinwerfer. Der Dieselwagen besitzt als Besonderheit auch einen Lederschaltknopf und ein Lederlenkrad.
In der Mitte und in den Vordertüren finden sich ausreichend Ablagemöglichkeiten. Der Aschenbecher ist wirklich ein Becher und sehr praktisch.

Der Motor mit 86 PS hört sich wenig an, lief aber sehr ordentlich. Für Leute ohne gesteigerte sportliche Ambitionen reicht der kleine Dieselmotor völlig aus. Auch ohne Partikelfilter erhält er die grüne Plakette. Dies ist für mich persönlich interessant, weil ich 1) überall fahren möchte und 2) keinen verstopften Filter haben möchte, wenn ich eine Zeit lang keine Langstrecke fahre. Zumal die sehr schädlichen Feinstpartikel durch den Russfilter eh' nicht absorbiert werden.

Das Laufgeräusch ist relativ angenehm und von normaler Lautstärke. Bei hohem Tempo ab ca. 120 km/h wird er lauter. Eine schnelle Autobahnhatz ist also nicht seine Domäne, allerdings animiert der Wagen durch seine recht bequemen Sitze auch zum ruhigen und entspannten Fahren. Dazu trägt auch die SUV-typische erhöhte Sitzposition bei. Die Aussenspiegel lassen sich über einen zentralen Knopf unter dem Handbremshebel elektrisch verstellen. Etwas ungewöhnlich, für mich aber kein Problem. Das Getriebe ist recht kurz übersetzt, im 5. Gang dreht der Diesel bei 90 km/h schon etwas über 2000 Touren. Daher der überraschend gute Antritt, aber auch die lauteren Geräusche ab 120 km/h.
Die Schaltung ist sehr leichtgängig und ein klein wenig hackelig. Dies ist aber kein großes Problem, ich habe auf Anhieb immer alle Gänge sauber durchgeschaltet. Bei der Fahrt ist mir aber ein Heulgeräusch aufgefallen. Ich konnte nicht näher ermitteln, ob dies an den montierten Reifen liegt oder Windgeräusche im Motorraum sind oder vielleicht ein neuer Riemen säuselt. Ich gehe davon aus, dass nach der ersten Serie dies verschwunden sein wird.
Bei der Fahrt gab es sonst keine Knarz- oder Knistergeräusche. Daher war die Verarbeitung und der Eindruck wirklich in Ordnung. So billig, wie der erste Logan, wirkt der Duster wirklich nicht.

Laut Dacia soll der Diesel im Drittelmix 5,1 L brauchen. Dies konnte ich bei der kurzen Fahrt nicht prüfen. Sollte in der Praxis der Verbrauch sich auf deutlich unter 6 Litern einpendeln, wäre der Wagen für mich sehr interessant.
Der 2x4-Antrieb reicht für meine Belange völlig aus, da ich öfter nur auf unbefestigten Wegen fahre und kein schweres Gelände aufsuche. Das Fahrwerk ist unauffällig gut und komfortabel gefedert und ohne das sich die Karosse in der Kurve neigt. Der Geradeauslauf ist nicht so ausgeprägt wie bei normalen Autos, aber noch in Ordnung. dies liegt wahrscheinlich an den bulligen 215er Reifen. Dank der Servolenkung fällt mir das Rangieren, Wenden und Einparken leicht. Der Kofferraum mit seinen 475 Litern wirkt sehr geräumig und reicht für meine persönlichen Bedürfnisse voll aus.
Der Platz im Fond ist großzügig, so daß bei ganz zurückgestellten Vordersitzen auch Erwachsene gut untergebracht sind.
Ich selbst bin 1,95m groß und komme mit dem gebotenen Platz gut zurecht. Dank verstellbarer Sitzhöhe und Lenkrad finde ich eine gute Sitzposition. Der Neuwagenpreis soll laut Händler gut 16 KEuro ausmachen. Ich persönlich würde ihn lieber mit einer Anhängerkupplung nehmen und dafür auf das Look-Paket verzichten. Aber ich warte erstmal ab, bis der erste Andrang vorrüber ist.
Als ich von der Fahrt zurückkehre begrüsst mich der Händler mit den Worten: "Bitte geben Sie mir die Schlüssel! Der Wagen ist verkauft."
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (3) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.at?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)