RENAULT Grand Scenic Van (2009 - heute)

3.94 27 Tests 23 Erfahrungen
74%
26%

20.490 € bis 31.100 €

106 PS (78) kW bis 160 PS (118) kW

Benzin, Diesel

4,1 l/100km bis 8,1 l/100km

6,1 l/100km bis 10,1 l/100km

Filtern nach

Erfahrungswertung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,73 ]
alle Bewertungskriterien
Preis-/ Leistungsverhältnis
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,13 ]
Design & Styling
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,3 ]
Verarbeitungsqualität
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,87 ]
Sparsamer Verbrauch
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,35 ]
Motorisierung
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,8 ]
Alltagstauglichkeit
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,22 ]
Unterhaltskosten
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,46 ]

RENAULT Grand Scenic Energy dCi 130 (2013-2013), 130 PS

zebra04

Oktober 2015, zebra04

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,57 ]
Als ein 7-Sitzer für unsere Familie benötigt wurde fiel die Entscheidung ziemlich rasch auf den Renault Grand Scenic. Nicht nur wegen des günstigen Preise, vor allem weil das Design Innen wie Außen uns sehr gut gefiel und im Vergleich zu den anderen Vans Dynamischer aussieht.
Mein Scenic wurde Gebraucht von einem Arzt gekauft der schon 104.000 km mit dem Fhz. gefahren war. Alle Inspektionen wurden zuvor durchgeführt daher war ich ziemlich zuversichtlich…
Dass Renault viel Erfahrung im Van Bau hat merkt man an vielen Details: die beleuchteten Türschweller, das Beladefreundliche Ausschnitt der Heckklappe, zahlreiche kleinen und großen Fächern, 4 von diesen befinden sich im Fußboden und die hinteren sind sehr geräumig. Die Box zwischen den Vordersitzen ist ebenfalls sehr geräumig und sogar mit Innenbeleuchtung.
Das Raumgefühl ist einfach großartig, dazu trägt das gelungene Armaturenbrett bei mit dem mittig angeordneten Instrumenten. Er ist sowohl vom Design wie auch von der Funktionalität sehr gelungen. Das Armaturenbrett ist nicht so Invasiv wie z.B. im Peugeot 5008 und auch nicht mit Tasten überladen wie z.B. bei Opel oder Ford der Fall ist.
Die Verarbeitungsqualität im Innenraum ist zwar nicht Spitzenmäsig gut aber ordentlich: die Oberflächen sind angenehm, die Materialien sind von guter Qualität, Tasten und Schalter sind von hoher Qualität.
Der Chassis macht ebenfalls ein ordentlicher Eindruck. Die Fugen sind relativ eng und Passgenau, die Karosserie ist Verwindungssteif und fühlt sich sehr stabil an.
Vorne wie hinten hat man viel Platz in der Breite und nach oben. Der Knieraum in die Hintersitze ist dank des langen Radstands großzügig. Die Sitze selbst sind Vorne groß und bequem, hinten etwas knapp geschnitten. Dafür kann man diese in zig verschiedene Variationen gestalten: falten, neigen, verschieben, klappen oder ganz entfernen usw. Die Sitze 6 & 7 werden einfach mit eine Lasche hochgezogen, pfiffig finde ich dabei das die Sitzrücken so gestaltet ist das man keine extra Matte für den Kofferaumboden benötigt.
Das Fahrwerk vom Scenic ist zwar auf Komfort getrimmt, aber Er lässt sich recht zügig und sicher um die Kurven zirkeln. Die Lenkung finde ich dabei gut abgestimmt, nicht zu direkt, Leichtgängig beim Rangieren und mit der nötigen Härte bei höherer Fahrgeschwindigkeit. Man hat beim Fahren kaum das Gefühl in einem Van zu sitzen eher in eine Limousine der Mittelklasse.
Der Motor ist für mich ein alter Bekannter, er trägt die Bezeichnung F9Q, Ein solider, ausgereifter Motor. Relativ einfach gebaut und trotzdem Durchzugstark und Sparsam. In meinem Scenic befindet Er sich in seine letzte Entwicklungsstufe: 130 PS mit bärigen 300 Nm Drehmoment. Ab 2011 wurde es vom neueren R9M Motor ersetzt der die gleichen Leistungsdaten hat bei weniger Hubraum, 1,6 anstatt 1,9 l.
Der Verbrauch von meinen Scenic lag in den 25.0000 km die ich bisher gefahren habe bei 6,3 l/100 km. Zwischen den Tankfüllungen (ca. alle 850 km) lag der maximale Verbrauch bei 7.7 l. der minimale bei 5,6 l. Der Autobahnanteil lag dabei bei ca. 70%. Meine Fahrweise könnte man als „flüssig“ bezeichnen, also ich bin kein Raser aber wenn es frei ist fahre ich gerne über 160 km/h, wenn es voll ist, versuche ich abrupte Bremse- / Beschleunigungsphasen zu vermeiden.
Unter diesen Umständen sind die Verbauchswerte sehr ordentlich. Man darf nicht vergessen dass man hier einem 1,5 Tonner haben mit einer ziemlich großen Stirnfläche.
Bisher gab es keinerlei Defekte oder gar Ausfälle, wobei das Fhz. Insgesamt knapp 130.000 km hinter sich hat.
Da ich meinen Autos selbst Repariere und Warte habe ich bei der Reparaturfreundlichkeit ein besonderes Augenmerk. Hier ist der Renault leider kein Musterschüler, man merkt dass der Motorraum für die Passagiere geopfert wurde, das ist bei den Vans leider typisch. Man muss sich also besonders viel Zeit nehmen wenn man im Motorraum werkeln will… da war mein voriges Auto, der Citroen Xsara HDI Automatic ein Traum dagegen…tja man kann nicht alles haben. Muss aber dazu sagen das dies bisher gar nicht nötig war, bis zum Zahnriemenwechsel sind noch 30.000 km, da hat man noch etwas Zeit.
Die Wartungsintervalle sind sehr Kundenfreundlich alle 30000 km oder alle 2 Jahre, da ist Renault in dieser Hinsicht besser als bei vielen anderen (z.B. Opel) die zwar auch eine 30000 km Intervall bieten aber dafür nur 1 Jahr Fahren darf bis zur nächste Inspektion.
Mein Fazit: Der Renault Grand Scenic 1,9 D ist ein sehr gelungenes Auto! Komfortabel, geräumig, einfach zu bedienen, mit vielen pfiffigen Extras. Motor & Fahrwerk sind super, und zu guter Letzt Sparsam und Zuverlässig. Nur der enge Motorraum stört mich ….Aber das ist für die meisten nicht das entscheidende Kaufkriterium.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

bricolux

Mai 2015, bricolux

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,86 ]
empfiehlt den Kauf
Bin vom Grand Scenic 2 (BJ 2004) auf Grand Scenic 3 (BJ 2010) umgestiegen (7-Sitzer, mit Autogas).
Hier meine Bewertung nach knapp 2 Monaten:
+ bessere Motorleistung
+ bessere Bremsen
+ besser gedämmte Fahrgeräusche
+ gutes Design
+ Carminat TomTom Navi
+ Tempomat
+ Zahnkette statt Zahnriemen
+ Besseres Fahrer-Scheibenwischfeld
+ getrennte Klimazonen links und rechts
+ extra Lüftungs-/Heizungsdüsen seitlich für hintere Sitzreihe
+ 3.Sitzreihe schneller aufklappbar
+ Verarbeitung macht guten Eindruck

- zu hoher Verbrauch, auch bei vorsichtiger Fahrweise
- deutlich kleinerer Zugang zum Kofferraum
- störende, im Boden verankerte Gurte für 3.Sitzreihe
- weniger Ablagefächer, kleineres Handschuhfach
- Mittelkonsole ohne Extra-Fach für 2.Sitzreihe,
großer Bereich des Hauptfaches nicht einsehbar
- Ablagen unter Armaturen wenig brauchbar
- Schubladen unter Vordersitzen nur zu öffnen, wenn Teppichboden
zurückgeklappt und Sitz nicht nicht zu weit vorne (Fehlkonstruktion)
- Armaturenabdeckung zu niedrig (mit 1,85 m Körpergröße wird die oberste Zeile des Displays verdeckt)
- keine Armablage mehr auf Fahrer und Beifahrerseite
- Blinkergeräusch gewöhnungsbedürftig (laut)
- Sonnenblenden schränken bei großen Personen die Sicht stark ein
- unterer Wagenbereich durch Volllackierung sehr kratzerempfindlich
- Luftverteilungsregelung umständlicher
- Innenrückspiegel zu klein
- Sitzneigungsverstellung per Drehrad ist eine Zumutung

Mein Fazit: Es wurde sehr viel investiert in Design, die Technik in Maßen verbessert, die Praktikabilität und das Raumangebot haben sich insgesamt verschlechtert
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic dCi 130 FAP (2009-2011), 130 PS

kruck

Dezember 2014, kruck

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,0 ]
empfiehlt den Kauf
Einige Vorteile des Grand Scenic liegen auf der Hand, Renault hat hier reichlich Erfahrung: ein familienfreundliches Fahrzeug mit reichlich Platz und Variablilität, und dies zu einem ebenso familienfreundlichen Preis. Ich denke, dazu brauche nichts weiter zu erzählen.

Renault hat mit diesem Diesel einen sehr ordentlichen Motorim Programm. Den Nachteil sehe ich in einer gewissen Anfahrschwäche, wohingegen ich die Beschleunigung in anderen Drehzahlbereichen als absolut ausreichend sehe. Im Durchschnitt lag der Verbrauch bei etwa 6,5 l/100km, mit recht hohem Kurzstreckenanteil. Als Reisefahrzeug gefällt der Scenic mit einem stabilen Geradeauslauf, prädestiniert für lange Autobahnfahrten. Bei flotten 160 km/h ist der Geräuschpegel noch angenehm niedrig, und ein Zwischensprint 120 - 160 km/h fällt dem Wagen erstaunlich leicht.
An das Kurvenverhalten habe ich mich gewöhnt, ein präzises Einlenken in schnelle Kurven ist eher Zufall, dafür ist die Lenkung mir ein wenig zu schwammig. Eine zügige Fahrweise ist kein Problem, aber Sportlichkeit gehört wirklich nicht zu den Attributen.
Die Traktion bei Eis und Schnee finde ich eher schwach, da kam ich damals mit meinem BMW besser zurecht. Dies ist ein wenig verwunderlich, wo doch genug Gewicht auf der Vorderachse liegt. Nun ja, dies spielte für mich aber eine untergeordnete Rolle.

Gut gefallen hat mir die Aufpreispolitik: Im Dynamique sind eine Reihe Extras bereits enthalten, und mit ein oder zwei Paketen hat man ein sehr gutes Radio (inkl. Aux-in, USB, Bluetooth, das war in 2010 noch längst nicht bei allen Herstellern günstig zu bekommen) und nette Dinge wie Keyless (einfach Tür aufziehen und zum Starten den Knopf drücken) oder automatisch anklappende Seitenspiegel, dieser praktische zweite Rückspiegel mit Sicht auf die Kinder, sowie nützliche Anzeigen im Display, z.B. wieviele Personen hinten angeschnallt sind.
Das Interior macht an manchen Stellen im Vergleich zu Audi & Co einen etwas klapprigen Eindruck, aber die Teile haben letztlich ihren Dienst getan.

Reparaturen gab es auf den gefahrenen 85.000 km nur wenige. Das einzig Nennenswerte waren die Bremsen. Sicherlich ist in einschägigen Foren zu finden, welche Schwächen der Wagen so hat.

Wie auch immer, ich war sehr zufrieden.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

tedd

Oktober 2013, tedd

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,57 ]
Fahre einen TCe, EZ 12/09. Absolut alltagstauglich, urlaubstauglich, umzugstauglich durch den enormen Stauraum. Gute Verarbeitung, wenig bis gar keine Mängel ( 135.000 km)
Nur der Benzinverbracu ärgert einen. Angaben von Renault sind nicht korrekt. Fährt man nur nach dem Display für Spritsparendes Fahren, wird man zum Verkehrshindernis. Für ein modernes Auto ist der Verbrauch zu hoch, je nach Fahrweise und Beladung ( Urlaub) zwischen 8,5 und 9,5 Liter!!!! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

enricoerni

August 2013, enricoerni

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,79 ]
empfiehlt den Kauf
Hallo,
hatte den Grand Scenic TCe 130 als Mietwagen und bin damit absolut zufrieden gewesen habe ihn im Urlaub ca. 3000 km gefahren und hatte einen Durchschnittsverbrauch von 7,8 Litern und das bei sportlicher Fahrweise vom Balaton bis Erfurt in 9 Stunden so schnell wie nie. Der Comfort ist wirklich spitze. Für mich eine absolute Kaufempfehlung, bin schon viele 7 Sitzer gefahren, Sharan, Zafira und so weiter, aber von der Wertigkeit kommt nicht mal der Sharan mit. Also Kaufen. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

fei79

Juli 2013, fei79

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Fahre seit nem guten Monat den Scenic bin bis jetzt Hellauf Begeistert,bis auf den Verbrauch unter 9l krieg ich ihn nicht,Überlege einen Chip zu Installieren mal schauen ob der Verbrauch sinkt.Ansonsten ein Auto was man zeigen kann. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

rothlawa

Dezember 2012, rothlawa

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,07 ]
empfiehlt den Kauf
Positiv:
Fahren einen Renault GS III TCe130 7 Sitze seit Oktober 2010.
Wir schätzen v.a. den Fahrkomfort (Laufruhe, Federung, Sitzposition/Übersicht mit Ausnahme der A-Säule) auch auf längeren Strecken (>1000km/Tag) mit und ohne Feriengepäck: Sehr gutes Platzangebot bei handlichen äussern Abmessungen.
Die Verarbeitung ist i.O. und auch auf Waldstrassen klappert nichts, noch bleibt man mit dem Unterboden/... sofort hängen ("gebrauchstaugliche Bodenfreiheit gegenüber andern PW's!").
Bisher ca. 33'000 km zurückgelegt, bei 30'000 km den ersten empfohlenen Service ausführen lassen - keine unerwarteten Investitionen aufgrund von Mängeln. Soweit alles bestens.
Auf rel. verkehrsarmen Autobahnen und Landstrassen schätzt man den Tempomat, bei hoher Blitzkastendichte auch mal den Tempobegrenzer. Unser erstes Auto mit dem wir auch einen Stau noch entspannt verlassen, uns auf Passstrassen freuen und gelassen eine schmale, holprige Nebenstrasse wählen.
Design innen/aussen ist immer Geschmacksache - uns gefällt's. Funktion und Design stimmen, barocken Firlefanz sucht man zum Glück vergebens.

Neutral:
Den Verbrauch wünscht man sich um etwa 0.5 bis 1 Liter geringer, doch liegt er mit knapp 8 Litern/100km nicht wesentlich über den reellen Erwartungen aufgrund der Hestellerangaben im Prospekt. Bei Kurzstrecken (<15 km), Stadtfahrten (Stop and Go) oder Durchschnittsgeschwindigkeiten über dem CH-Autobahnlimit reichen 8 Liter allerdings nicht.
Wer die Zapfsäule scheut, kann eine Dieselvariante wählen und anschliessend in Ersatzteile, welche dem Benziner fremd sind, das eingesparte "Benzingeld" investieren...?!

Negativ:
Übersicht beim Abbiegen durch A-Säule etwas eingeschränkt. Scheibenwischer ist verhältnismässig laut (da man sonst wenig hört?) und die Sensoreinstellung ab einer gewissen Regenmenge / Geschwindikeit nicht langsamer regulierbar.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic 2.0 16V 140 CVT (2009-2011), 140 PS

mav2000

Oktober 2012, mav2000

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,21 ]
empfiehlt den Kauf
Ich fahre sei 10/2012 einen Renault Grand Scenic 2.0 16V 140 CVT Luxe (EZ 08/2009) und habe demnach bislang auch nur einen ersten Eindruck gewinnen können. Hier trotzdem meine Meinung:

Ausstattung:
Das Fahrzeug ist mit allerhand Extras ausgestattet. Mein Fahrzeug verfügt nahezu über eine Vollausstattung, jedoch ohne BOSE-Soundsystem und ohne dritte Sitzreihe (kein 7-Sitzer). Hier seien beispielhaft die Stufenlos-Automatik mit Steptronik-Option, BC, Navi TomTom Carminat, Voll-Leder, Bluetooth-FSE, Klimaautomatik, Sitzheitzung, Radio-CD-MP3, AUX-In, Keyless-Go, Xenon-Kurvenlicht, Licht- und Regensensorik, ISOFIX, Gepäcknetz, 17-Zoll-Alufelgen und ein vollwertiges Ersatzrad erwähnt. Viel Elektronik...Segen oder Fluch ? Das wird sich in den nächsten Jahren erweisen, inwieweit die netten elektronischen Extras reparaturanfällig sind.

Hinweis in diesem Kontext:
Die Radio- und Telefonbedienung ist wirklich eine Zumutung ! Unmöglich umständliche Menüführungen, Lenkradfernbedienung mit 10 Knöpfchen...intuitive Bedienung bislang Fehlanzeige...vielleicht in 1-2 Jahren)

Innenraum:
Sehr hochwertiger Eindruck, aufgeräumtes Cockpit, moderne digitale Anzeigen, sehr variabel (verschiebbare, umklappbare, herausnehmbare Sitze), sehr viel Platz (insb. im Fahrzeugfond), diverse Fächer, Ablagen, Schubladen (z.B. unter jedem Sitz), Tische. Aus meiner Sicht ein sehr gutes Familien-Van-Konzept.

Motor:
Ein Vierzylinder mit 2.0 l Hubraum und 140 PS. Aus meiner Sicht eher ein veraltetes Motorenkonzept, gemessen an den konkurrierenden 1.4l Turbo-Benzinern (von VW, Opel etc.) mit gleicher Leistung. Definitiv kein Spritsparer !!! Herstellerangaben mit 8,1 l Super kombinierter Verbrauch sind überaus unrealistisch. Ich liege im Durchschnitt regelmäßig zwischen 10 und 11 Litern und das ohne sportlichen Fahrstil. Das erwiesenermaßen schwere Fahrzeug (mit meinen Ausstattungskomponenten vermutlch knapp 2 Tonnen) fährt komfortabel und laufruhig, zieht aber definitiv nicht "die Wurst vom Brot". Statt sportlichem Fahren steht gemütliches Gleiten auf dem Programm. Die stufenlose Automatik war selbst für mich (Automatikfahrer) gewöhnungsbedürftig (konstante Drehzahl bei konstanter Beschleunigung je nach Gaspedaldruck, kein spürbares oder hörbares Hoch- bzw. Runterschalten). Hierdurch entstehen aber aus meiner Sicht keine fahrerischen Nachteile. Endgeschwindigkeit (nach Herstellerangaben 190 km/h) ist auf gerader Fahrbahn zu erreichen, fühlt und hört sich jedoch nicht mehr wirklich gut an.

Fahrgeräusche:
Motor heult hörbar auf bei starker Beschleunigung (über 4000 U/min). Ansonsten laufruhig. Windgeräusche halten sich in Grenzen. Bei Höchstgeschwindigkeit unangenehm laut. Die Höchstleistung von 103 KW erreicht der Grand Scenic erst bei 6000 U/min....das will sich aber keiner antun.

Wirtschaftlichkeit:
Anschaffungspreis bei etwa dreijährigen Gebrauchtwagen im Vergleich zur Konkurenz (VW Touran, Opel Zafira, Ford S-MAX) insb. unter Berücksichtigung der o.g. Ausstattungsmerkmale deutlich günstiger. Hoher Spritverbrauch. Versicherungsklassen durchschnittlich. Werkstattkosten bislang unbekannt (Der ADAC bewertete dieses Jahr die Renault-Werkstätten mit Bestnoten...mal schauen)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (1) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

ado79

September 2012, ado79

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,71 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren den Grand Scenic Bose seit einem Jahr und ca. 30.000km.
Kaufentscheidend war für uns in erster Linie der Platz, den dieser Van bietet.
Hier beginne ich einmal mit den positiven Aspekten.
Platz gibt es in allen Lebenslagen, ob Camping-Urlaub mit Zelt, mit 5 Erwachsenen zu einer Hochzeit oder am Wochenende mit dem Fahrrad des Kleinen im Kofferraum zur Oma.
Nächster wichtiger Punkt für uns war die Optik.
Im Vergleich zu Touran, Zafira & co ist der Grand Scenic ein absolutes Designerstück. Gerade in unserer Bose-Austattung sieht er mit den schicken Alufelgen und den lackschwarzen Spiegeln und Dachholmen richtig sportlich aus, er macht echt was her.
Der Qualitätseindruck ist absolut hochwertig, die verarbeiteten Materialien sind absolut gut verarbeitet und sehen einfach wertig aus, klasse.
Die Ausstattung ist mehr als vollständig, die knapp 2h Einführung in das Fahrzeug bei der Neuwagenübergabe waren sehr interessant, allerdings haben wir auch nach 2 Wochen noch begeistert neue Funktionen des Fahrzeugs entdeckt, es gibt fast nichts, was es nicht gibt.
Ein absolutes Sahnestück ist der TCe-Motor.
Downsizing, 1,4l Turbo, hm, das machte mich anfangs schon unsicher, ob das der passende Motor für einen 1,5t-Van ist.
Im Nachhinein totale Begeisterung.
Der Motor zieht ab niedrigsten Drehzahlen kräftig durch und hat im Vergleich zum Diesel den Vorteil, das der rote Bereich trotzdem erst jenseits der 5.000U/min beginnt. Vortrieb ist garantiert, die Werksangaben sind eher schmeichelhaft, mein Grand Scenic lässt sich auch deutlich über 200km/h komfortabel bewegen.
Leider hier der Wermutstropfen, der zu erwähnen ist, der TCe ist kein Spritsparer. Innerstädtische Verbräuche von gut 10-11l sind gut möglich. Man darf dabei allerings auch nicht vergessen, das man hier einen vollausgestatteten Van mit reichlich Platz bewegt, da muss man halt Abstriche machen.
Genial und gerade für Langstrecken absolut überragend ist der Komfort. Der Motor ist nahezu lautlos, die Windgeräusche auf sehr niedrigem Niveau und der Sitzkomfort sehr entspannend.

Nach nun 30.000km vorne links kann ich den Wagen absolut weiterempfehlen und würde ihn so sofort wieder kaufen, vorne und hinten rechts teilen meine Meinung.

In diesem Sinne..
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic dCi 110 FAP (2009-2011), 106 PS

dibajo3

September 2011, dibajo3

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Der ausschlaggebende Punkt war im Endeffekt der Preis. Da konnte der Mazda 5 nicht mehr ganz mithalten.

Der Motor reicht locker für die alltäglichen Erledigungen und ist auch einigermaßen sparsam. Allerdings würde ich das EDC-Getriebe empfehlen da es die doch recht ausgeprägte Anfahrschwäche des kleinen Diesel ganz gut kaschiert. Der Durchschnittsverbrauch liegt jetzt, nach ca. 5500 km, bei 6,5 l/100km und das bei mindestens 75% Stadverkehr und Kurzstrecke bis 10 km.
Die Verarbeitung ist soweit ok auch wenn es hier und da mal ein wenig knarzt aber das auch nur auf ganz schlechten Straßen & Feldwegen.
Das Ladevolumen & die Flexibilität sind sehr gut. Die Sitze lassen sich mit etwas Übung in 2 Minuten ausbauen.
Über das Design kann man geteilter Meinung sein. Mir gefällts. Besonders die Rückleuchten. ;-)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

zam

Mai 2011, zam

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,93 ]
empfiehlt den Kauf
Ich kann den zu hohen Spritverbrauch überhaupt nicht nachvollziehen. Wenn man auf dem Armaturenbrett die Schaltanzeige beachtet und danach fährt liegt der Verbrauch bei ordentlichen 7.5 - 7.9 l/100km.
Das Design ist gelungen und die Verarbeitung ist sehr gut. Ich hatte bis anhin ein VW Touran. Weiss nicht warum dieses Auto so hochgelobt wird. An den Türgriffen bätterte der Kunsstoff ab. Klimakompressor ging 2 x defekt und das Fahrwerk ist als ob man auf einem Esel reiten würden. Begreife nicht warum die Französischen Autos in Deutschland einen so schlechten Ruf haben weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

tulpenzwiebel

Januar 2011, tulpenzwiebel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,79 ]
Gutaussehender Säufer

Seit November 2009 in unserem Besitz:

Renault Grand Scenic III 1.4 Tce 130 (EZ 05/2009). Schwarz metallic mit LM-Felgen. Vorführwagen eines Vertragshändlers aus Kaltenkirchen (S-H), erworben bei km-Stand 6000.
Der Scenic III/Grand Scenic III wird in Deutschland seit April 2009 angeboten. Gebaut im Werk Douai/Nordfrankreich.

Ein vor allem im Vergleich zum Vorgänger Scenic II/Grand Scenic II (2003-2009, der mit dem ausladenden, hässlichen Hinterteil) äusserlich sehr gelungener Mini MPV (wir stiegen von unserem geliebten aber unzuverlässigen Scenic I um). Mal ehrlich. Ein schönes Auto. Augenweide. Für uns sicherlich ein Kaufgrund.

Preis / Leistung: akzeptabel! Ist angeblich günstiger als Vorgängermodell. Welcher Autoanbieter kann das schon behaupten? Allerdings glauben wir inzwischen zu ahnen, warum er wohl günstiger in der Anschaffung ist (siehe “Schmerzlich vermißt” und “Nachträge/Alltagsberichte”).

In dieser Familienkutsche (wir haben den 7-Sitzer) ist das Armaturenbrett identisch zum “kleinen” Scenic. Das für normal gewachsene Teutonen nur teilweise lesbare Zentraldisplay ist ein tägliches (und beinahe das größte) Ärgernis. “Unwichtige” Angaben wie etwa die Uhrzeit, die Kühlmittel- und die Außentemperatur, den oberen Bereich der Tankanzeige, die Einstellungen der Geschwindigkeitsregel- und begrenzungsanlage sieht auch meine Frau (bedeutend kleiner gewachsen) nur, wenn sie den Kopf verdreht. Den Sitz weiter nach unten stellen? In “Normalposition”? Kein Stück! Wir sitzen gerne hoch und ich habe keine Lust, bei der niedrigsten Sitzposition einen halben Meter Luft über’m Kopf zu haben. Die Instrumente müssen zudem aus jeder Sitzposition abzulesen sein, auch aus der höchsten. Keine Ahnung, was sich die Franzosen dabei gedacht haben!? Ausserdem: “Wir fahren im Sitzen”und nicht im Liegen. Mit nach hinten gestellter Rückenlehne kann man sicherlich auch alles ablesen… Gut, wenn man in der zweiten Sitzreihe mittig einen auskunftsfreudigen Familienspross sitzen hat. Dieser kann die Messdaten von hinten einigermaßen gut ablesen und dann mündlich nach vorne durchgeben.... Ergonomik sieht anders aus. Let design follow function. Hier muss der Hersteller bei der Modelpflege dringend nachbessern!

Motorgeräusch (hier: 1.4 TCe 130) angenehm leise. Fahr-, Lenk- und Bremsverhalten, Federung, Kurvenverhalten, Sitze, Komfort, Ausstattung, Innenraum, Ablage- und Stauraum – herrlich. Allerdings innen – selbst im Vergleich zum sechs Jahre älteren Scenic I - kaum bzw. keine wirklich aufregenden neuen Innovationen (abgesehen mal vom schon im Scenic II verbauten “Innenrückspiegel”).

Verarbeitung – erster Eindruck nach Anschaffung: für Renault erstaunlich gut! Eindruck nach einem Jahr Einsatz: erstmal abwarten (siehe weiter unten “Nachträge/Alltagsberichte”).

Große verschiebbare Mittelarmlehne / Staufach vorn: praktisch. Verscheibbares Staufach muss aber ganz nach vorn geschoben werden (dann sind die Getränkeablagen vorn nicht brauchbar, da verdeckt), um im Fond genügend Beinfreiheit für den Mittelpassagier zu haben. Ausserdem sind die Gurtschlösser so eng zwischen diesem Container und den Sitzen platziert, daß man (wie erwähnt: normal gebauter Teutone, nicht fettleibig) sich beim Anschnallen immer schön den Handrücken wundscheuert. Also beim Anschnallen den Allerwertesten an der betreffenden Seite anlüften... dann geht’s!

Rundumsicht – katastrophal. Vor allem bei hinten hochgeschobenen Kopfstützen stark eingeschränkte Sicht nach hinten. Hinter der wulstigen A-Säule kann sich in Abbiegesituationen alles vom Fußgänger bis zum LKW verstecken. Hat bei uns im Alltag schon für gefährliche Situationen gesorgt (Blick von Fahrerposition nach rechts). Grosser Minuspunkt! Beim Citroën C4 Grand Picasso durch zweiteilige A-Säule viel besser gelöst. PDC oder TomTom Display mit Rückfahrkamera sehr zu empfehlen!

Bedienung der Aussenspiegel: aus einem praktischen Regelknopf für alle Einstellungen (Scenic I) sind jetzt drei geworden. Zwei Kontakte mehr, die später mal kaputt gehen können...

Scheibenwischer: gut, denn sie arbeiten in entgegengesetzte Richtungen. Dies gibt gute Voraussicht und erspart eine Megakonstruktion wie beim Scenic II.

Regensensor – komisch. Erst will die Automatik bei Reisestart und nasser Scheibe nicht in die Gänge kommen (gefühlte 30 Sekunden, bevor sich mal was tut), später wird beizeiten bei nur leichtem Regen oder bei furztrockener Frontscheibe freudig weiter gewischt.

Sitze zweite Reihe: auch für Erwachsene OK, Variabilität durch Ausbau etc. optimal. Ich habe bei komplett ausgebauten Sitzen (2. Reihe) Babybett, Kleiderschränkchen und Wickelkomode problemlos transportiert (Lehne Beifahrersitz lässt sich nach vorn stellen – sehr gut!). Allerdings war der Aus-/Einbau der Einzelsitze beim Scenic I viel einfacher!

Sitze dritte Reihe- für Erwachsene natürlich beinahe ungeeignet bzw. Notsitze, für Kinder OK (Kurzstrecken). Akzeptabel nur, wenn erste und zweite Reihe etwas nach vorne rücken. Eingeklappte Sitze der 3. Reihe ergeben eine ebene Ladefläche. Kein Reserverad, kein Notrad vorhanden, lediglich Notreparaturset an Bord. Hutablage kann man praktisch zusammenfalten und in dafür vorgesehenem Fach verstauen.

Bedienung der Klimaautomatik – gewöhnungsbedürftig. Ich habe zum ersten mal in meinem Autofahrerleben in der Bedienungsanleitung eines Autos nachlesen müssen... (sorry, ich halte mich selbst wirklich nicht für technikunbegabt, aber die Symbole und das Rumgedrücke auf den Tasten dieser Lüftung finde ich nicht wirklich selbsterklärend bzw. praktisch). French style…

Handsfree Keycard System (Ein-, Aussteigen, bzw. Ent- und Verriegeln und Starten ohne Schlüssel)-super. Einen Tag in Gebrauch, dann will man nichts anderes mehr.

Automatische Parkbremse / Berganfahrhilfe: klasse.

Sechsgang Schaltgetriebe – butterweich, allerdings schaltet man sich im Stadtverkehr den Arm lahm: 40 im vierten, 50 im fünften und ab 60 km/h sind wir schom im sechsten Gang unterwegs. Und zwar nicht nur, weil einem der Schaltassistent im Display (dieser ist ohne Kopfverdrehen sichtbar! Hurra! Ist auch sehr wichtig... ;-)) dies empfiehlt. Man schaltet auch selbst gefühlsmässig so früh hoch. Ausserdem ansonsten Verbrauch wahrscheinlich noch höher (siehe folgenden Punkt) !!!

Verbrauch – nicht von dieser Zeit! Enttäuschend. Größter Minuspunkt. Wir sind alles andere als Raser, fahren sehr moderat. Gefühlte 15 l auf 100 km stimmen natürlich nicht. Aber selbst bei ganz “sparsamer” Fahrweise (wir wollen nicht wirklich mit 90 km/h durch die Gegend schleichen) kommen wir auf Langstrecke mal gerade eben unter 8 l / 100 km. Vom Stadtverkehr ganz zu schweigen (deutlich über 10 l / 100 km). Kombinierter Verbrauch 7,5 l und außerorts 6,1 l / 100 km (Werksangaben) ? Noch nie gemessen. Wird es am hochgezüchteten 1400 cc (!) Motor mit Turbo und 130 PS liegen?

Separat zu öffnende Heckscheibe, Ablagebox Sonnenbrille am Dachhimmel, Gepäcktrennnetz, Dachreling bzw. Dachschiene (!)-alles lieferbare Ausstattungsmerkmale der Vorgänger - nicht im Angebot für diese Modell! Schmerzlich vermisst!

Fazit:
ein blendend aussehender französischer Säufer mit kleinen Macken, nicht in allen Aspekten verbessert beziehungsweise überzeugend. Schönes Reiseauto. Nichts für Sitzriesen, die wirklich alle Informationen auf dem Zentraldisplay lesen wollen. Kinder lieben das Auto. Fahren macht Spaß. Tanken nicht. Für Interessierte: ausgiebig probefahren! Vergleichen mit Citroën C4 Grand Picasso, Peugeot 5008 (zwei sehr schöne Fahrzeuge) oder notfalls mit dem Langweiler (VW Touran). Eventuell Ford Grand C Max? Mazda 5 ist vielleicht auch noch eine Alternative. Sitzposition Fahrerseite und das Raumangebot fanden wir hier aber nicht akzeptabel.
Alternativen für Un-Ästheten: Citroën Berlingo/Peugot Partner Tepee, neuer VW Caddy Family (Plus). Fanden/finden wir auch praktische Familienkisten.
Vernunft steht nicht notwendigerweise über allem. Autokauf ist ‘ne Bauchgeschichte. Jedenfalls bei uns.

Guter Bericht: http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/0,1518,674751,00.html

Weiterhin Gute Fahrt!

Nachträge/Alltagsberichte

Dezember 2009: RENAULT Zubehör/Accessoires. Habe für die erste Wintersaison umgehend einen Satz passende, originale RENAULT Gummifussmatten (hochbordig) angeschafft (circa EUR 80.-). Passen selbstverständlich wie angegossen, allerdings bekommt man jetzt die Stauladen unter Fahrer- und Beifahrersitz nicht mehr geöffnet. Design follows function… Die Matte für hinten ist zweiteilig, die Befestigung zwischen den beiden Teilen ist eine Fehlkonstruktion.

September 2010: km Stand 18.000. Kaum zu glauben, aber wahr: das Fahrzeug ist etwa eineinhalb Jahre alt und schon jetzt scheuern die Seitenpolsterungen (Seitenhalt) der (an sich sehr schön und sportlich gepolsterten) Fahrer- und Beifahrersitze flusig auf. Ausserdem ist der schwarze Stoff derart empfindlich, dass sogar klares Mineralwasser Flecken verursacht. Unpraktisch, billig. Habe noch keine passenden Schonbezüge gefunden. Bin mal gespannt, wie die Polsterung nach 5 Jahren aussieht. Bei meinem Scenic I waren nach 8 Jahren und 120.000 km noch keinerlei Gebrauchsspuren an der Polsterung zu sehen! Beim jetztigen Scenic III ist zudem der Verschluss (eine Art Reissverschluss) der Polsterung eines der Sitze der 2. Reihe aus unerfindlichen Gründen aufgesprungen, man sieht an der Unterseite jetzt den hellen Schaumstoff.

Oktober 2010: km Stand 20.000. Hatte beim Ankauf 2009 gleich einen Satz originale Stahlfelgen erworben. Jetzt sollte da der Satz Winterreifen druff. Surprise, surprise: die Radbolzen der LM-Felgen passen nicht (sicher) auf die Stahlfelgen. Kosten für originale RENAULT-Bolzen: circa EUR 6.- pro Stück (mal zwanzig). Was tut man nicht alles für die Fahrsicherheit… Hätte man mir doch auch gleich beim Ankauf der Stahlfelgen beim Händler erzählen können…

Dezember 2011: Zubehör/Accessoires “Original” RENAULT Dachgepäckträger (steht nirgends RENAULT druff; inkl. Versandkosten im Netz ca. EUR 150,-) für diesen Scenictyp angeschafft. Im Winterurlaub mit THULE Dachbox im Einsatz. Trotz der m. A. nach von asiatischen Comiczeichnern hergestellten Bedienungs- und Montageanleitung (selten so eine chaotische Grafikfolge gesehen) sichere und feste Montage am Scenic III möglich. Die Zapfen an den Trägerklauen fassen dabei in dafür vorgesehene Löcher im Türrahmen und geben den Trägern somit sehr guten Halt. Allerdings ist somit die Position der Träger auf dem Dach und auch die der Box auf dem Dach vorbestimmt! Für meinen Geschmack zu weit vorne. Unsere Box ragte mit der Front ein kleines Stück über unsere Windschutzscheibe (Auftrieb!). Trotzdem zufrieden (einfacher und schneller An- und Abbau), empfehlenswert.

April 2011: 30.000 km, erster Wartungstermin. EUR 300.-

August 2011: dreieinhalb Wochen und 3675 km in Nordeuropa unterwegs gewesen. Volle Zuladung und Dachbox. Auch dank der Geschwindigkeitsbegrenzungen in diesen Ländern (meist 90 km/h) Durchschnittsverbrauch für die gesamte Fahrstrecke laut Bordcomputer 8,7 l / 100 km. Akzeptabel, oder? Schönes Reisen mit dem Grand Scenic. Kinder fanden's klasse. Auch die Erwachsenen.

Schönen Dank für's Lesen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (2) Bedenklicher Inhalt 1 Kommentar

Kommentare

Fahrenheit schrieb am Freitag, 22. Juli 2011, 23:10 Uhr:

Fahrenheit
Gratulation, ein toller Bericht! Differenziert, aber trotzdem praxisnah. Wer es jetzt noch nichts begriffen hat, dem ist nicht mehr zu helfen.
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

RENAULT Grand Scenic dCi 160 FAP (2009-2011), 160 PS

edvans

Mai 2010, edvans

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,29 ]
empfiehlt den Kauf
Als Familie haben wir schnell ein großes Auto mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis gesucht.
Vorher hatten wir einen übermotorisierten spanischen Pumpedüse Flitzer, so dass Papas Wunsch (also meiner) auch ein entsprechender Motor war, mit dem man wenigstens nicht ganz so in die Familienkutschen-Welt entschwindet.

Nach diversen Probefahrten (C4 Picasso, VW Turan,SEAT Altea XL Mazda Grandis) hatten wir noch diesen auf der Liste - der freundliche Händler von nebenan hatte eine mit der 130 PS Version, aber sonst Dynamic-Ausstattung als Vorführwagen bereit und schon ging es los. Ergebnis wir haben ihn jetzt auch schon seit fast einem Jahr.

Nun aber was uns so gut gefällt:
Innenraum: Durchdachte Lösungen für Familien, variable Sitze, Spiegel, Sonnenschutz.
Das Cockpit möchte man nach kurzer Eingewöhnungsphase nicht mehr missen. Man hält aufgrund der digitalen Geschwindigkeitsanzeige wesentlich besser Geschwindigkeiten - es ist besser zu sehen, als vorher mit analog Anzeige. Gleiches gilt für das TOMTOM Carminat per "Joystick" klappt nach kurzer Zeit auch ohne großes Hinschauen.
Arkamys-Sound ist in Ordnung, aber vielleicht eine kleine Schwäche im Auto, da war mein JVC mit entsprechenden Boxen vorher natürlich besser.
Eines ist natürlich unglaublich: Das Platzangebot! 2 Eishockeytaschen, Kinderwagen, Gepäck - kein Problem mehr.
Wir fahren den 5 Sitzer, was den Kofferraum größer macht als beim 7 Sitzer.
Die Qualitätsanmutung ist höher als beim C4, kommt aber nicht ganz an VW oder SEAT ran, ist aber auch nicht mehr auffällig davon weg.

Ablagefächer in Hülle und Fülle, sowie gute Sitze runden das angenehme Fahrgefühl dank guter Straßenlage und guter Schaltung ab.
Parkassistenz sollte man dazu nehmen, gerade vorne sind Autos dieser Art unübersichtlich.

Über die Äußerlichkeiten kann man streiten, wem das Design nicht gefällt, den wird man auch nicht überzeugen. Wem der Wagen aber von Außen schon gefällt, der sollte sich auch mal reinsetzen.

Was letztlich bei uns den Ausschlag gegenüber dem SEAT Altea XL (gab es nur als PD) gab, war das unglaubliche Preis-/Leistungsverhältnis.

Nach 7 Monaten ohne Probleme und viel Fahrspaß, kann ich sagen, ich würde es wieder tun: Meine VIPs hinten sind es Wert ;)
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

lindit4

Mai 2010, lindit4

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,36 ]
Ich sollte am Freitag letzter Woche meine Grand Scenic Tce 1,4 bekommen.
Das Fahrzeug wurde auch angemeldet:
Bei der Probefahrt leuchtete irgend eine Kontrolllampe auf so das ich das Fahrzeug bis heut nicht habe. Meine Werkstatt fand den Fehler nicht und klärte heute mt Renault Brühl(nach dem sie alles versucht hatten)irgend ein Teil vom Turbo könnte es sein.
Dieser soll am Mittwoch eingebaut werden, was 7-8 Stunden dauert .Die Werkstatt ist sich aber noch nicht sicher ob der Fehler dann weg geht.

Es ist schon ein Witz das die Werkstatt den Fehler nicht abstellen kann.Da hat man ein neues Auto und hat doch keins.

War der Turbo.

Läuft seit dem wunderbar ,ein wirklich schönes Auto. Verbrauch bei Stadt 10L sonst 8-9 L.
Hatte ihn im Urlaub -Autobahn 130-Landstraße und Stadverkehr auch scchon auf 7,8 Liter.

Jetzt nach 6 Monaten leichter Ölverlust an der Ölwannendichtung,wurde schon nachgezogen.
Morgen soll die Dichtung gewechselt werden.

Seltsam bei einen Neuwagen nach 6 Monaten Ölverlust...

Bin ja gespannt ob die für den Ersatzwagen Geld wollen.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

mafovries

April 2010, mafovries

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,14 ]
empfiehlt den Kauf
Finde das Design sehr gelungen. Positiv ist der Komfort und besonders der Einstieg. Die helle ledersitze sind sehr empfindlich und fand die Enge der Sportsitze sehr eng. habe nun die Wülzte reduzieren lassen und nun sind auch die Sitze komfortabel. Der Verbrauch ist relativ hoch. Komme nicht unter 8 Liter - auf der Autobahn mit über 150 KMH auch mal 10,5 Liter. Ich gehe davon aus, dass ein Van mit großer Frontfläche eben mehr verbraucht. Ansonsten ist die Verarbeitung nicht ganz auf BMW Niveau - wie auch der Preis deutlich niedriger liegt. Das ist in Ordnung so. Sehr positiv ist der Einstieg und das leise Dahinrollen bei 130 KMH - ein guter Alltagswagen mit Fähigkeiten lange Distanzen zu überbrücken. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic dCi 150 FAP Aut. (2009-2011), 150 PS

praxisdrbihler

März 2010, praxisdrbihler

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,36 ]
empfiehlt den Kauf
Der Verbrauch ist für mich im Stadtverkehr mit 9 L etwas zu hoch. Ansonsten ist es ein Super Fahrzeug. Gute Sitzposition (vgl. Grand Scenic II), extrem angenehmes Reisen auf der Autobahn. Bei Tempo 160 kaum Motorgeräusch wahrnehmbar. Sehr gute Straßenlage bei Überholmanövern. Angenehmes Schaltebn der Automatik. Aber wie gesagt, etwas hoher Verbrauch.
Hatte bis jetzt einen Grand Scenic II 1,9 dci, der war sparsamer. Aber der Fahrkomfort ist beim neuen Modell mit der 2,0 dci Motorisisierung mit Automatikgetriebe sagenhaft.
Genial die schönen Panoramadachfenster, und sehr nobel die Innenausstattung mit Leder dunkelbraun. weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic dCi 110 FAP (2009-2011), 106 PS

Kimboo

März 2010, Kimboo

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,43 ]
rät vom Kauf ab
Er war der 2. den ich Probegafahren bin. Der Opel Zafira war nichts.
Der hier sieht genauso Aufregend aus wie der Opel.

Der Motor:

- der Schwächste von allen
- ist Träge
- der Verbrauch ist TOP

Das Getriebe:

- 6 Gang Handschaltung ist Gut
- Schaltet Butterweich
- Tolle Übersetzung

Das Design:

- sehr Aufregend
- die Heckleuchten sind Hässlich
- die Front ist Toll

Der Innenraum

- Tolle Serienausstattung
- Sitze sehr Bequem
- Amaturenbrett ist gewöhnungsbedürftig
- der Kofferraum ist groß
- die Bedinung des Navi ist Schlecht
- große Personen kommen in dem Wagen an ihre Grenzen

Schon nicht schlecht aber auch nichts weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

Halaczkiewicz2010

Februar 2010, Halaczkiewicz2010

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 1,79 ]
rät vom Kauf ab
Ich fahre das Auto schon seit ca. 6 Monate und bin von dem Auto sehr enttäuscht.Bin Dauerkunde bei Renault Werkstatt,seit Beginn des Kaufs.
1.Spritverbrauch viel zu hoch (ca.10,5 Liter)-fahre die gleichen Strecken zum Vergleich mit einem Toyota Avensis 1,8 Liter 120PS mit ca. 7,5 Liter.
2.Radio wurde ausgetauscht,hängte sich beim Abspielen von Mp3´s ständig auf.
3.Scheinwerfer vorne und hinten sind bei Regen ständig feucht von innen(nur während des Fahrens mit Licht)
4.Zierleiste-Beifaherseite lose,Scheinwerfer Haupthalterung waren schom vom Werk aus nicht fest.Klapperten beim fahren von ca. 100km/h.
5.Kofferaumdeckel nachgebessert,wurde zu dicht eingestellt,so dass ich Schleifspuren auf der Stoßstange hatte.

Bin zurzeit beim einem Anwalt und versuche vom Kaufvertrag zurückzutreten.
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 2 Kommentare

Kommentare

revilo1000 schrieb am Sonntag, 28. Februar 2010, 13:58 Uhr:

revilo1000
Liebe Bewerter - die DCI Motoren von renault benötigen bis zu 10000 KM bis Sie sich auf den richtigen Verbrauch eingepegelt haben. Das war bereits vor 10 Jahren so. Nun bekomme ich den dritten Scenic und war immer zufrieden. Liegt ggfl. wohl an der Werkstatt, denn die ich habe ist Super.
Kommentar melden

joody schrieb am Samstag, 20. Februar 2010, 20:42 Uhr:

joody
würde gerne mal erfahren was der Anwalt gesagt hat, habe das selbe problem mit dem Verbrauch, der liegt bei uns sogar bei 11l.um kontakt aufnahme wäre ich mehr als dankbar. m.schoenknecht@online.de
Kommentar melden
neuen Kommentar abgeben

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

nchris

Januar 2010, nchris

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 4,14 ]
empfiehlt den Kauf
Wir fahren den neuen Grand Scenic TCe 130 schon seit dem 10.Juli.2009, er bietet viel Platz, als 7sitzer haben wir ihn schon mehr als einmal gebraucht, unsere Kinder sind von dem Platzangebot in der zweiten und dritten Reihe begeistert und der Kofferraum ist auch für den Großeinkauf mehr als ausreichend. Wie schon mehrere beschrieben haben ist das mit dem Radio ein kleines Problem mit der Lautstärke, aber vom Empfang und Klang her kann man sich nicht beschweren, habe allerdings 6x15W und das ist ok.

Unseren Wagen haben wir heute am 19.Jan.2010, wegen des hohen Verbrauchs in die Werkstatt gegeben, bin aber entsetzt zu hören das andere Fahrer 10 - 11 Lieter verbrauchen, wir fahren ihn mit 8,5 - 9,5 Lieter, was aber immer noch zu viel ist. Im Vergleich, haben wir unseren alten Laguna GT, Baujahr 1997, 2,0 Lieter und 140 PS, mit 7,0 - 8,5 Lieter gefahren!

Aber trotz alle dem ist der neue Grand Scenic ein schönes Auto, er ist in der Verarbeitung besser als frühere Modelle von Renault.
Ich kann ihn nur empfehlen, weil die Vorteile größer sind als der Nachteil des hohen Verbrauchs!

Hallo, waren vor kurzem in der Werkstatt wegen des hohen Verbrauchs, Werkstatt hat den Wagen dann testgefahren, laut denen solle man sich nicht auf die Verbrauchsanzeige verlassen aber komischer weise ist der Verbrauch seit dem niedriger, obwohl wir unser Fahrverhalten nicht geändert haben, auf der Anzeige und beim nach rechnen sind wir jetzt immer unter neun Lieter, zum Teil bleibt er auch auf längeren Strecken knapp unter der acht Lieter Marke.

Außer dem habe ich noch zu berichten, das der Wagen sich bei Eis und Schnee einfach Klasse fahren läßt, hatte keine Probleme beim Anfahren und er ist so gutmütig in seinem Verhalten, das ich richtig glücklich bin den Renault Grand Scenic gekauft zu haben. Leute der Wagen ist nur zu empfehlen!
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (4) gut geschrieben (3) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

maamarb

Januar 2010, maamarb

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,93 ]
rät vom Kauf ab
Nach 9 Jahren Opel Zafira habe ich ein neuen Grand Senic 130 Benzin gekauft. Platz,Komfor und Design ist gelungen. Nur von höherem Verbrauch von 11,2 bin ich unzufrieden und auch das Radio ist nicht besonders. Ich bin am Überlegen das Auto zu verkaufen und ein Zafira zu kaufen . weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

joody

Januar 2010, joody

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
fahre seid mitte November den Grand Scenic TCe 130.leider ist der Wagen die reinste SAUFZIEGE, komme bei vorsichtiger und vorrauschauender Fahrweise nicht unter 11 Liter Benzin, haben jetzt zum vergleich mal den 130PS staken Diesel gefahren und den recht sportlich, der kam mit 7,4 Liter Diesel aus.
Sind grade am prüfen ob wir den Wagen nicht "wandel" können und ihn als Diesel nochmal bestellen.
Ansonsten macht der Wagen spaß zu fahren, ist gut durch dacht, bietet viele Ablagefächer und Stauraum...

Bin wegen dem Spritverbrauch auch schon an die Renault Kundenbetreuung gegangen und die haben mir geschrieben das die Angaben im Vekaufsprospekt/Internet nur unter bestmögliche Bedingungen im Labor erreicht worden sind, ohne irgendwelche angeschloßenen elektrischen Verbrauchern, ohne Nebenagegate und ohne angeschloßenem Turbo.Dies seien Angaben die nicht reproduzierbar sein...
Also darf sich Renault in dem Verkaufsprospekt das blaue vom Himmel lügen.

Nach dieser Aussage habe ich echt die Sch..... gestrichen voll und werde das jetzt versuchen mit der Hilfe vom Anwalt zu klären.

Wäre euch dankbar wenn Ihr mir dabei behilflich sein könntet um zu beweisen das ich nicht alleine zu blöde bin das Auto "sparsam" zu fahren und mir einfach ne email mit euren Daten schickt und kurz euren Verbrauch und eure Erfahrungen darin schildern könntet

email: louis-2010@web.de

Vielen Dank im vorraus
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (1) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

reiterharald

Oktober 2009, reiterharald

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 3,0 ]
empfiehlt den Kauf
Hab den Senic 1,4 TCE nun seit zwei Wochen.
Neben dem zu hohen Verbrauch, der kommt auch nach ein paar tausend Kilometer nie und nimmer in die Nähe der Werksangabe, kann ich derzeit nur das Radio kritisieren. In einem neuen Wagen kann ich ein Radio, dessen Grundlautstärke sich nicht einstellen lässt, nicht akzeptieren. Diesbzgl. bin ich auch schon an Renault Östereiich herangetreten, mit derzeit noch keiner Reaktion.
Ansonsten fährt sich der Wagen wirklich gut, ist hübsch anzusehen - kein Kasten wie Touran oder Astra. Die Materialien innen finde ich auch endlich auf ordentlichem Niveau, hoffentlich bleibt die Qualität auch über ein paar Jahre erhalten.
Wenn spezielle Fragen bestehen einfach e-Mail schicken.
reiter.harald@aon.at
weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (2) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

RENAULT Grand Scenic TCe 130 (2009-2013), 130 PS

ingeschumacher

September 2009, ingeschumacher

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[ 2,86 ]
rät vom Kauf ab
Der Verbrauch des Renault Grand Scenic (neues Modell) liegt bei normaler Fahrweise zwischen 10 und 11 Litern . Das Vorgängermodell lag bei gleicher Fahrweise bei 8 Litern. Fahre den Wagen seit Juli 2009! weiterlesen alle technischen Daten zu diesem Fahrzeug
hilfreich (0) gut geschrieben (0) Bedenklicher Inhalt 0 Kommentare

Mitglied werden bei autoplenum.at?

  • 100% kostenlos
  • Schnelle Hilfe bei Fragen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Inhalte
  • Private Nachrichten senden und empfangen
  • Kaufberatung kostenlos
  • Zweiwöchentlicher Newsletter gratis (optional)