12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

BMW X5 2007

1999 – Plötzlich war der Geländewagen nicht mehr das, wofür er Jahrzehnte lang stand: langsam, undynamisch und unelegant …, denn das „Sports Activity Vehicle“ X5 stellte man wie ein aristokratischen Range Rover auch mal locker und ohne Prestigeverlust vor der Münchener Oper ab.
Der neue BMW X5 ist, sozusagen als Version 2.2, die konsequente Fortsetzung dieses sportlich-hochwertigen Konzepts. Auf den ersten Blick und äußerlich drängt sich dies nicht gerade auf, da es sich beim „neuen“ X streng genommen nur um ein Facelift handelt, und weil die noch aktuelle X5-Baureihe (E70) vor allem in Sachen Technik und Effizienz optimiert wurde.
An der Optik wurde nur dezent gefeilt: Die Lufteinlässe an der Front sind nun größer. An den Scheinwerfern kommen in Verbindung mit dem optionalen Xenon-Licht neue LED-Leuchtringe zum Einsatz. Am anderen Fahrzeugende passte man die neuen L-förmigen Heckleuchten mit jeweils zwei, von LEDs gespeisten Lichtbänken dem aktuellen BMW-Nachtdesign an und gestaltete die Heckschürze, die Einfassungen der Abgasendrohre neu. Ob gefällt, dass am Heck wie auch vorne die in Wagenfarbe lackierten Flächen vergrößert wurden, ist eine Frage des X5-Gebrauchs – Kratzgefahr im Gelände? Die meisten X5 bleiben auf der Straße.
Trotzdem wurde die Abstimmung des permanenten Allradantriebs in Richtung neutralere Grundauslegung modifiziert. Die Verteilung des Antriebsmoments zwischen der Vorder- und der Hinterachse erfolgt weiterhin variabel.
Zum Einsatz kommen im X5 vier Motoren: zwei Benziner und zwei Diesel, die allesamt schon von Hause aus mit der neuen Achtgang-Automatik ausgeliefert werden und im Schnitt 10 % besser als bisher mit dem Treibstoff auskommen.
Der D-Topmotor im xDrive40d produziert mit Common-Rail-Direkteinspritzung, Piezo-Injektoren und maximal 2.000 bar Einspritzdruck zuerst 600 Nm, später 306 PS. Der xDrive30d erweist sich bei ebenso 3,0 Liter Hubraum kaum als schlechtere, zumeist sogar klügere Wahl: Mit 245 PS und 540 Nm steht er vergleichbar gut im Futter – bei nur geringfügig geringerer Höchstgeschwindigkeit (222 statt 236 km/h) und ebenbürtig niedrigem Verbrauch (7,4 statt 7,5 l/100 km). An den ist in den X5-Benzinern kaum noch zu denken: Der X5 xDrive50i schenkt sich mit 407 PS starkem TwinTurbo-V8 locker seine 12,5 Liter ein, der xDrive35i mit Sechszylinder-TwinTurbo und 306 PS immer noch 10,1 Liter – wohlgemerkt: nicht real, sondern auf dem oft unrealistischen Prüfstand.
Im Innenraum offenbart sich: Nach dem Facelift ist fast vor dem Facelift. Die erhöhte Sitzposition, die meisten Knöpfe und Schalter hat auch das Vormodell. Genauso die bequemen fünf Sitzplätze (optional: sieben), genügend Raum vorne und hinten sowie dahinter das großzügige Kofferabteil (620 - 1.750 l, bei dritter Sitzreihe: 200 l) mit viel Variabilität (40:60-klappbare Fondsitzlehne, horizontal geteilte Heckklappe).
Neu sind im X5 Version 2.2 allerdings einige Oberklasse-Extras: etwa das Head-Up-Display, die Rückfahrkamera mit Side und Top View (wie im neuen 5er), der Spurverlassenswarner oder die aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, die das Fahrzeug bis zum Stillstand herunterbremst. Mit dem neuen M Sportpaket macht der auch nach dem dezenten Faceilift überzeugende bayerische SUV, bei dem ganz solide 3,5 Tonnen an den Haken dürfen, als Sportsmann noch mehr her.
Der X5 kommt im Juni zum Händler. Zu Preisen, die moderat über denen der noch aktuellen Version liegen: Minimal zahlt man 54.200 Euro (für den X5 30d), maximal 73.400 Euro (für den Topbenziner xDrive 50i). (le) (04.06.2010)