12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

HONDA Jazz 2011

Honda setzt – wie Toyota, nur deutlich anders in der Technik – auf die Hybridisierung aller Baureihen. Nach über einer halben Million Honda-Fahrzeuge mit dem „IMA“-System (Integrated Motor Assist) und mehr als einem Jahrzehnt Hybrid-Serien-Erfahrung kommt nun endlich auch die Kompaktklasse zum Zug. Nach dem Erstling Insight (der war noch Coupé), zwei Generationen Civic Hybrid, der aktuellen Insight Limousine und dem neuen CR-Z Hybrid steht nun der Jazz als Hybrid in den Startlöchern.
In Hondas B-Segmentler kommt ein bekannter Antrieb im Motorraum zum Einsatz. Dasselbe Aggregat wie im Insight. Der 88 PS leistende 1,3-Liter-i-VTEC-Motor ist wie dort mit einem stufenlosen CVT-Getriebe und einem 14 PS starken Elektromotor kombiniert. Der E-Antrieb sorgt für kräftigen Schub, wenn der Benziner noch müde ist, und der Akku für zurückgewonnene Leistung, wenn der Fahrer vom Gas geht oder bremst. Dann fließt die Energie zurück ins Antriebssystem und steht dem Gasfuß wieder zur Verfügung.
Optisch unterscheidet sich die Hybridversion vom mono-motorisierten Jazz durch Frontscheinwerfer mit blauer Einfassung, einen neuen Frontgrill, einen modifizierten vorderen Stoßfänger und am Fahrzeugende durch klare Rücklichter und die Chromspange an der Heckklappe.
Auch im Innenraum gibts Neues. Der in Deutschland aktuell kompakteste Honda wird als Hybrid mit Lederausstattung erhältlich sein – ein Novum in der Jazz-Baureihe auf dem europäischen Markt. Die leicht erhöhte Sitzposition erleichtert auch hier die Rundumsicht, die Variationsfreuden des Innenraums die Sache mit dem Gepäckladen. Die ebene Ladefläche (der Akku sitzt mit dem E-Motor raumsparender im Motorraum), die im „Lade-Modus“ entsteht, misst längs 1,72 m (das reicht für drei 26" Mountainbikes, ohne dass die Vorderräder demontiert werden müssen). Im „Lang-Modus“ können bei umgeklapptem Beifahrersitz Gegenstände bis zu einer Länge von 2,40 m verstaut werden. Und im „Hoch-Modus“, bei dem die Sitzflächen der Rücksitze parallel zu den Rückenlehnen aufgestellt werden, kommt zwischen Vorder- und Rücksitzen Ladegut mit einer Höhe von bis zu 1,28 m unter. Das praktische „geheime“ Verstaufach unter dem linken Rücksitz spendiert man auch dem Jazz Hybrid, der erstmals auf dem Pariser Autosalon Anfang Oktober gezeigt wird. Bis dahin schweigt Honda noch über die Fahrleistungen, den Preis und den Verbrauch (ca. 4,0 - 4,5 l/100 km). Wann Hondas kompaktester Hybrid auf den Markt kommt, steht aber schon fest: Anfang 2011. (le)