12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Das neue Jaguar F-Type Coupé

Nicht nur in der strengen Folge des Alphabets sind die Buchstaben E und F nahe Verwandte. Dies wurde schon bei der Präsentation der Cabriovariante des Jaguar F-Type deutlich, die die direkte Familienlinie zum legendären E-Type wiederbeleben sollte. Noch deutlicher nach dem Ahnen kommt allerdings das neue F-Type Coupé mit seinem flüssiger dahinfließenden Heck. Schon im September 2011 kündigte sich das an. Mit einem Concept Car mit dem sperrigen Namen C-X16 auf der internationalen Automobilausstellung in Frankfurt. Von dem hat das Sportcoupé die Frontpartie, die kernig-stimmige Seitenansicht und den Popo abgeschaut. Idealmaße zelebriert der Jag auch mit nur 1,3 Meter Höhe, 1,9 Meter Breite und knapp unter 4,5 Meter Länge.

Die Antriebsquellen gleichen denen des zweisitzigen Cabrios: Der Basismotor ist ein 3,0 Liter-Kompressor-V6 mit 340 oder 380 PS und die Topmaschine der bekannte Kompressor-V8 mit 495 PS. Alle Aggregate werden von Hause aus mit Start-Stop ausgeliefert. Zum Einsatz könnte in Zukunft auch der 240 PS starke 2,0 Liter-Vierzylinder-Benziner aus dem Sortiment von Jaguars Schwestermarke Land Rover kommen.

Damit würde Jaguars neues F-Type Coupé, das erstmals auf der Detroit Motor Show 2014 im Januar zu sehen sein wird und schon im nächsten Frühjahr in den Katzenhandel rollt, auch preislich mehr nach dem Ahnen kommen. Mit einem Preis, der ein deutliches Stück unter dem Preis des F-Type Coupés mit dem 340 PS-V6 (ca. 70.000 Euro) liegen dürfte. (Lothar Erfert)