12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Der neue Kia Soul EV

Korea kommt. Nun auch elektrisch. Der neue Soul EV ist der erste vollelektrische Kia für Deutschland. Der kantige Elektriker basiert auf dem neuen Soul, der auf der IAA im September Europapremiere feierte. Zu seiner Serienausstattung gehören „Supervision“-Instrumente, LED-Tagfahrlicht, LED-Rückleuchten und windschnittige 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Im Innenraum finden sich, der EV ist halt ein Öko, Verkleidungen aus Recycling-Material. Den gravierensten Unterschied macht jedoch der 81 kW starke Antrieb. Die Lithium-Ionen-Polymer-Batterie (LiPoly) hat eine Kapazität von 27 Kilowattstunden. Der durchschnittliche Stromverbrauch liegt bei 13 kWh/100 km, woraus sich etwas mehr als 200 Kilometer Reichweite errechnen.

Da das volle Drehmoment von 285 Nm schon auf den ersten Metern in voller Dosis ansteht, ist Fahrspaß vorprogrammiert. Das Aus-dem-Stand-loslegen ist dabei in der Praxis spektakulärer als die Papierform (unter 12s auf 100 km/h, 145 km/h Spitze). Die Kraftübertragung auf die Vorderräder erfolgt über ein Ein-Gang-Getriebe mit fixer Übersetzung. Rekuperation holt Energie zurück, indem die Batterie geladen wird, sobald der Fahrer die Bremse betätigt oder das Fahrzeug ausrollen lässt. Viel zu hören ist vom E-Antrieb nicht, was den Geräuschpegel in Fahrt bekömmlich macht. Problem: Auch für die Außenwelt bewegt sich der Soul EV vor allem bei niedrigen Geschwindigkeiten nahezu geräuschlos. Problemlösung: Zum Schutz von Fußgängern wird daher ein künstliches Motorgeräusch (Virtual Engine Sound System) erzeugt, das bei Geschwindigkeiten von unter 20 km/h und beim Rückwärtsfahren aktiviert wird.

Und der Zeitfaktor Laden? Aufladen dauert an der herkömmlichen Haushaltssteckdose (230 oder 240 Volt) etwa fünf Stunden. An einer Schnellladestation (100 Kilowatt) lässt sich der Akku in 25 Minuten zu 80 Prozent fit machen. Dies reicht für die Pendelei zur Arbeit dicke. Wenn nicht, dann sollte man sich das mit dem Elektroautofahren bis 2014, wenn der Soul EV auf den Markt kommt, noch mal überlegen. (Lothar Erfert)