12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Porsche Cayman GT4

Der neue Cayman GT4 ist die schärfste und intensivste Version, seit Porsche den Cayman baut. Das verrät der Nachsatz „GT4“, der nicht ohne Grund an den GT3 und den Neunelfer erinnert.

Das fängt beim Motor an. Der gleiche, um der Modellhierarchie Willen leistungsschwächere 3,8 Liter-Sechszylinder-Boxer arbeitet im 911 Carrera S. Im neuen Cayman GT4 leistet der sonore Sauger 385 PS und 420 Nm, die mit dem manuellen Sechsganggetriebe verwaltet werden. Da dem gegenüber nur 1.340 Kilogramm Leergewicht stehen, fallen die Fahrleistungen äußerst niveauvoll aus, was schon vor dem Serienstart die Rundenzeit auf der Nürburgring Nordschleife beweist: 7 Minuten 40 Sekunden. Auf der längsten Gerade erreicht der GT4 sein Maximaltempo von 295 km/h. In den kurvigen Passagen gibt das enorme Spurtvermögen Gas. Der sportlichste Cayman beschleunigt in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und in 14,5 Sekunden auf 200. Bei braver Gangart verbraucht er gar nicht mal viel: 10,3 Liter – typisch Boxer.

Karosserieseitig trägt die Aerodynamik, die den Abtrieb erhöht, ihren Teil zum Auftritt bei. Am Bug die neue Schürze mit der betonten Spoilerlippe, an der Fahrzeugseite die Lufteinlässe mit zusätzlichen Hutzen und am Heck das fest stehende Luftleitwerk. Das Sportfahrwerk des GT4 baut drei Zentimeter tiefer als das Serienfahrwerk. Hinten sind 20 Zoll-Breitreifen im Format 295/30 montiert und auf der Vorderachse Reifen im Format 245/35, hinter denen optional, wenn auch das Bremserlebnis noch sportlicher sein soll, eine Keramikbremse installiert werden kann. Ähnlich rennsportlich kann der Innenraum des Cayman GT4, der serienmäßig in Leder und Alcantara ausgekleidet wird, ausfallen. Die zwei Sportsitze, die durch Vollschalensitze aus kohlefaserverstärktem Kunststoff ersetzt werden können, machen es noch sportlicher. Wie auch die nachrüstbaren 6-Punkte-Gurte auf der Fahrer- und Beifahrerseite, der Überrollkäfig, der Feuerlöscher und der Batteriehauptschalter.

Der neue GT4 Cayman, der wohl mal als eine der reizvollsten Spielarten der aktuellen Cayman Generation gelten wird, debütiert auf dem Autosalon in Genf. Im Verkaufsraum steht der neue Porsche zu einem Preis von 85.776 Euro Ende März.