12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Neuer Fiat Tipo

Die Konkurrenz muss sich anschnallen – Wer bietet eine viertürige Familienlimousine der viereinhalb-Meter-Klasse mit überdurchschnittlichem Kofferraum und sparsamen Motoren für weniger als 14.000 Euro? Der neue Fiat Tipo, dessen Modellname bei Fiat eine lange Tradition hat und der zuletzt zwischen 1988 und 1995 angeboten wurde, lockt mit einem überraschenden Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ein Grund dafür ist die gute Ausstattung. In Kooperation mit dem türkischen Autohersteller Tofas entwickelt und im türkischen Bursa gefertigt, besteht der Lieferumfang des Viertürers in der Basisausstattung Tipo Pop aus sechs Airbags, ESP mit Traktionskontrolle, Klimaanlage, elektrischer Servolenkung, höhenverstellbarem Fahrersitz und Radio. In der mittleren Ausstattungsversion Easy geschieht das Fensteröffnen hinten elektrisch, es gibt verchromte Türgriffe und es sind ein winziger 3,5-Zoll-TFT-Display sowie ein MP3-Player samt USB-/AUX-Ports mit an Bord. In der Topversion Lounge, die man von außen am verchromten Kühlergrill, den 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und Nebelscheinwerfern mit Abbiegelicht erkennt, herrscht mit mitgelieferten Lederlenkrad und Lederschaltknauf, Klimaautomatik und Tempomat fast ein wenig Luxus. An den war in den Butterbrot-Autos dieser Art vor zwei Dekaden noch nicht zu denken. Nur an der Sicherheit wurde gespart: Nach moderne Sicherheitsassistenten im Tipo sucht man vergebens.



Sparen im positiven Sinne geht mit den vier Motoren. Zwei Benziner und zwei Turbodiesel stehen im Angebot, die jeweils die Vorderräder antreiben. Der Tipo 1.4 16V verbraucht mit seinen 95 PS im Mittel 5,7 l/100 km, der 110 PS produzierende 1.6 E-torQ mit 6,3 l/100 km unwesentlich mehr. Die beiden Dieselmotoren in Tipo 1.3 MultiJet und Tipom1.6 Multijet mit wahlweise 95 oder 120 PS schlucken am wenigsten: 4,1 l/100 km und 4,2 l/100 km.



Viel Kofferraum für wenig Kohle
Der neue Fiat Tipo wird schon in wenigen Monaten auch als Steilheck und Kombi angeboten. Letzterer feierte soeben auf dem Genfer Autosalon samt seiner 550 Liter-Laderampe Premiere, die Steilheckvariante mit fünf Türen fasst 440 Liter. Der Kofferraum der Limousine fällt erstaunlich riesig aus. Wie riesig, verdeutlicht ein etwas schräger Vergleich: Das Gepäckabteil einer über fünf Meter langen Mercedes S-Klasse hat ein Volumen von 510 Liter. Das des 4,54 Meter langen Fiat Tipo, der im Ganzen so viel kostet wie beim Daimler nur die Extras, fasst 520 Liter. Noch mehr passt hinein, wenn die im Verhältnis 60:40 asymmetrisch umklappbare Rücksitzbank umgelegt wird.



Vom Preis-Leistungs-Verhältnis gehört der neue Fiat Tipo zu den attraktivsten Angeboten auf dem Markt. Der Einstiegspreis liegt bei 13.990 Euro. Die mittlere Ausstattungsversion startet bei 14.990 Euro und die Topversion gibt es ab 15.990 Euro. Der 95 PS-Dieselmotor arbeitet ab 15.990 Euro im Tipo, der 110 PS-Benziner ist ab 17.890 Euro und der 120 PS-Diesel ab 18.190 Euro zu haben. Der kostspieligste Fiat Tipo, der 1.6 Multijet Lounge, ist mit 19.190 Euro immer noch günstig. Eine Kampfansage an die Konkurrenz: Ab Juni steht der neue Fiat Tipo im Handel.

Lothar Erfert