12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Neuer Ford Edge

Der Ford Edge ist in Amerika bereits seit dem Jahr 2007 erhältlich. Da das Modell hohe Absätze erzielt und das SUV-Segment nicht nur in den USA boomt, sollen neue Märkte erschlossen werden. Im Juni des Jahres 2016 soll der neue Edge nun auch nach Deutschland kommen. In Deutschland trifft er auf namhafte Konkurrenz wie Audi, BMW, Volkswagen etc. und muss sich erst behaupten. Das SUV kommt als Viertürer und bietet Platz für fünf Passagiere.

Die Motorenpalette in Europa besteht vorerst aus einem auf dem Mondeo basierenden 2,0 Liter-Diesel mit 180 bzw. 210 PS. Dazu gibt es nebst einem Sechsgang-Schaltgetriebe auch ein Sechsgang Powershift-Getriebe mit Doppelkupplung sowie Schaltwippen am Lenkrad. Noch ist unklar, ob einem späteren Zeitpunkt weitere Motoren folgen, jedoch wird in Fachkreisen bereits über einen Hybrid spekuliert.

Neue Technologien für mehr Sicherheit
Ford will mit dem Edge vor allem auch auf technologischer Ebene überzeugen. Deshalb gibt es neben einer adaptiven Servolenkung, die die Agilität des SUVs merklich erhöhen soll, eine aktive Geräuschminderung, die durch gegenläufig produzierte Klänge die Fahrgeräusche im Innenraum minimieren soll. Eine Front Split View Camera soll die Übersicht beim Ausparken oder unübersichtlichen Kreuzungen gewährleisten. Darüber hinaus gibt es einen Geschwindigkeitsregler mit Auffahr-Warnsystem, einen Einparkassistenten sowie einen Toten-Winkel-Assistenten (BLIS). Auch ein Spurhalte-Assistent und ein System das Verkehrsschilder erkennt sind im neuen Edge erhältlich.

Neben den vielen Sicherheitsfeatures und dem sportlichen Handling legt Ford beim Edge ein Augenmerk auf hochwertige Verarbeitungs- und Materialqualität. So wurde beim Edge penibel darauf geachtet ein in sich stimmiges Design zu entwerfen, ohne dass dabei visuelle Unstimmigkeiten entstehen. Jedoch ist das Design nicht nur optisch sinngemäß sondern auch funktional: In den Flanken des Edge sind kleine Kanäle eingearbeitet, die die Luft am Auto entlangleiten, was das Fahrzeug bei hohen Geschwindigkeiten stabilisiert.

Größter Vorteil des Edge im Vergleich zur Konkurrenz: er soll preislich ab rund 35.000 Euro erhältlich sein. Außerdem sollen die starken Motoren überzeugen sowie das Platzangebot im Innenraum: das „größer ist als bei deutlich teureren Modellen von Mitbewerbern“, so der Vizepräsident von Ford Europa.

Text: Simeon Schönbach