12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

Renault Megane

Die vierte Generation des Mégane baut wie der Talisman und der Espace auf Renaults modularem „CMF“-Baukasten auf. Das schafft neue Räume. Der jetzt 4,36 m lange Mégane übertrifft den Vorgänger um ganze 6,5 cm in der Länge und 2,9 cm im Radstand. Das schafft Platz im Innenraum. Speziell in Sitzreihe zwei legt der Knieraum um 1,9 cm zu. Hinter der im Verhältnis 1/3:2/3 teilbaren Rückbanklehne kommt ein Volumen von 434 l unter. Das satte Plus in der Spurbreite von 5,0 cm vorn und 5,2 cm hinten, der 2,5 cm tiefere und nur 144 cm hohe Aufbau sowie die auf 18 Zoll gewachsene Gummiauflage machen Lust auf die erste Kurve.

Die nimmt man idealerweise im Mégane GT. Den markieren LED-Scheinwerfer, die Sonderfarbe „Iron-Blau” und das übliche Sportsmanngehabe. Dazu gehören neuer Grill, eine umgestylte Schürze, Außenspiegelgehäuse in Titanoptik und der Abgang mit Diffusor und Doppelauspuff. Fahrdynamisch wertvoller als blaue Nähte und Einsätze an Sportlenkrad, Schalthebelknauf und Türverkleidung sind die Sportsitze und die serienmäßige Allradlenkung. Die sogenannte „4CONTROL“ bietet zwei Vorteile: Bei niedrigem Tempo wirken die in entgegengesetzter Richtung zur Vorderachse eingeschlagenen Hinterräder wie ein verkürzter Radstand und verbessern das Handling. Ab 60 km/h steuern Vorder- und Hinterräder in die gleiche Richtung, was Spurstabilität und Kurvenagilität erhöht.

Auch als Diesel-Hybrid
Verwaltet wird die Motorkraft mit dem 6- oder 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Der Mégane geht mit fünf Turbodieseln und vier Turbobenzinern an den Start. Anfang 2017 wird außerdem ein Diesel-Hybrid mit dem Namen „Hybrid-Assist“ präsentiert, der mit 3,0 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer auskommen soll. Der neue kommt auf 90 bis 205 PS Leistung, flankiert von Start-Stopp und Assistenten wie Abstands-, Toter-Winkel- und Spurhalte-Warner, Notbremssystem, Fernlichtassistent, Verkehrszeichenerkennung und adaptivem Tempomat. Auch sonst geizt die Neuauflage nicht mit Moderne. Ist „Multi-sense“ mit an Bord, lassen sich der Lenkwiderstand, das Ansprechen des Gaspedals und die Schaltgeschwindigkeit in fünf Modi anpassen. Die Multimediaabteilung „R-LINK 2“ geht auf dem 7 oder 8,7 Zoll großen Touchscreen online. Das Head-up-Display und das Soundsystem von Bose kosten extra, aber schon im Einstiegsmodell Mégane Life ENERGY TCe 100 gehören Dinge wie die manuelle Klimaanlage, der höhenverstellbare Fahrersitz, die Berganfahrhilfe, das Radio mit USB- und Bluetooth-Schnittstelle und der Tempomat zum guten Standard.

Der neue Renault Mégane, auf den der französische Hersteller fünf Jahre Garantie gibt, steht ab März beim Händler. Die Preise der Generation IV starten bei 16.790 Euro.

Lothar Erfert