Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Honda Modelle
  4. Alle Baureihen Honda Civic
  5. Alle Motoren Honda Civic
  6. 1.4i S (90PS)

Honda Civic 1.4i S (90PS) 90 PS (1995–2001)

 

Honda Civic 1.4i S (90PS) 90 PS (1995–2001)
26 Bilder

Honda Civic 1.4i S (90PS) Preis:

Alle Erfahrungen
Honda Civic 1.4i S (90PS)

4,5/5

Erfahrungsbericht Honda Civic 1.4i S (90PS) von Prof.Dr.Schokomilch, Juni 2019

5,0/5

Der Civic ej9 war mein erstes Auto. Ich habe ihn damals für 1000€ mit 117tkm erstanden und war voll auf begeistert.
Ich hatte den ej9 mit dem 1.4iS Motor in Verbindung mit der "etwas" lahmen 4-Gang-Automatik. Aber es war einfach ein richtig geiles erstes Auto :)

Optisch sowohl innen als auch aussen, war der Civic eine echte Augenweide und mit den 16Zoll Felgen der Hammer.
Im Inneren hatte ich eine super krasse Hifi-Anlage verbaut, dass man dacht die Heckscheibe würde bald rausfallen :)

Zum Civic an sich kann ich nur sagen, es ist und war ein super zuverlässiges Auto, wenn auch mit der Automatik bereits, bergab mit Rückenwind bei 150 km/h schluss war :).... Der Verbrauch war mit ca 7l auch in Ordnung und ich bin mir sicher, hätte ich ihn als Schalter gehabt, wäre ich ihn mit Sicherheit länger gefahren. Aber mit dieser Konfiguration das perfekte Anfänger Auto.

Erfahrungsbericht Honda Civic 1.4i S (90PS) von rene.forka, September 2017

5,0/5

Für wenig Geld und ohne große Erwartungen gekauft, hat sich dieses Auto wirklich bewert.
Die Rede ist von einem Honda Civic Hatchback EJ9 mit der 1.4 i Maschine.
Verbraucht wenig und bietet viel Fahrspaß.
Wenn man sportlich unterwegs ist, dann kommt im zweiten Gang der Begrenzer erst bei knapp 100 km/h.
Ohne Rücksicht auf Verluste habe ich Ihn nicht gerade liebevoll behandelt und getreten.
Ich bin gelernter Kraftfahrzeugmechatroniker und habe bei Volkswagen, aber kein VW würde Drehzahlen jenseits der 7000er Marke langfristig überleben, wenn er dort überhaupt hin kommt.
Den Civic habe ich mit 250.000 km gekauft und bis 300.000 km gefahren.
Regelmäßiger Ölwechsel, ein Zahnriemen und das war es auch schon an Ausgaben.
Der Motor lief bis zum Verkauf immer noch einwandfrei.
Mittlerweile fahren wir nur noch Honda und auch meine Mutter liebt Ihren Civic Type S FN1.
Meine Lebensgefährtin fährt einen Civic Aerodeck MC1 1.6 LS.
Mein Vater hatte vor seinem Wohnmobil einen Civic EP1 1.4 und was soll ich sagen?
Wir alle hatten keine Probleme und viel Freude.
Mittlerweile arbeite ich im Vertrieb und muss einen italienischen Dienstwagen fahren, aber egal wie viel Geld ich auch verdienen würde...privat kommt mir nur Honda ins Haus!

Ich kann Honda nur empfehlen. Viel Auto, viel Spaß, wenig Verbrauch für wenig Geld.

Erfahrungsbericht Honda Civic 1.4i S (90PS) von caper0815, Februar 2017

5,0/5

Der Civic war mein erstes "neues" Auto das ich gefahren bin. Er war mein erster "Japaner". Die Verarbeitung was super, keinerlei Probleme mit Rost oder ähnlichen.
Als 4-Türer für eine Familie gerade so ausreichend vom Platzangebot her. Ersatzteile gab es relativ günstig. Gegen Ende hin, so nach 10 Jahren, fingen jedoch die ganzen Mängel an - Scheibe gerissen, Scheinwerfer undicht und dadurch trüb geworden. Als es dann anfing richtig ins Geld zu gehen habe ich mich für den Verkauf entschlossen. Ich bereue den Kauf keinesfalls, aber ob es heute nochmal ein Honda werden würde kann ich nicht sagen.

Erfahrungsbericht Honda Civic 1.4i S (90PS) von iamagirlxx, Februar 2017

5,0/5

Ich besitze den Honda Civic seit 8 Jahren und ich bin sehr zufrieden mit diesem Fahrzeug. Der Motor hält tiptop und die Werkstatt meines Vertrauens lobt das immer sehr . Leider gab es in den letzten Jahren auch ein wenig Rost, sodass ich einiges reinstecken musste, damit der Honda durch den TÜV kommt. Aber was tut man nicht alles für sein Fahrzeug :-) Beim Spritverbrauch liege ich durchschnittlich bei 6,5 Litern Superbenzin, dabei ist es hauptsächlich im Stadtverkehr eingesetzt. Und aufgrund des Leichtgewichts komme ich mit 90 PS immer sehr gut vom Fleck weg. Ich will meinen Honda so schnell auf jeden Fall nicht abgeben :-)

Erfahrungsbericht Honda Civic 1.4i S (90PS) von slimer33, Februar 2017

5,0/5

Hallo , unser Honda Civic ist Baujahr 2001 und wir haben Ihn 2003 mit ca. 30.000 km gekauft . Seitdem läuft er ohne größere Probleme. Lediglich seit dem letzen Winter habe ich vermehrt Feuchtigkeit im Innenraum bemerkt . Ich muss dazu sagen das ich das Auto nicht sehr Pflege und er trotzdem ohne Probleme die letzten 13 Jahre mitgemacht hat.

Erfahrungsbericht Honda Civic 1.4i S (90PS) von lujaan, Februar 2017

5,0/5

Durch sein Gewicht lässt sich der Civic auch mit "nur" 90PS flott bewegen, deutlich spritziger als seine Konkurrenten. Honda-typisch gute Verarbeitung und Haltbarkeit, auch im Alter sehr selten Probleme. Gebraucht leider kein Geheimtipp mehr wie vor einigen Jahren, dennoch um einiges Günstiger als vergleichbare Modelle von deutschen Herstellern.

Erfahrungsbericht Honda Civic 1.4i S (90PS) von Sonntagsfahrer1986, September 2016

5,0/5

Nachdem ich meinen Civic EJ9 rund 4 Monate und knappe 3.000 Kilometer gefahren bin, ist es Zeit für eine erste Bewertung, einen ersten Eindruck, wenn man so möchte. Dabei kommentiere ich alle aufgeführten Punkte.

Preis-Leistung:
Gebaucht gekauft für 2.400 Euro aus 1. Rentnerhand mit glaubwüridger Laufleistung von gut 60.700 Kilometern und stets bei Honda scheckheftgepflegt. Keinerlei Extras wie elektr. Fensterheber oder Spiegel, Zentralverriwgelung etc. Für ähnliche Preise gibt es Kleinwagen wie Corsa, Fiesta, Polo etc. Je nach Modell ein etwas neurees Fahrzeug oder bei VW ein etwas älteres. Die Ausstattung mag etwas mehr Komfort bieten, mehr jedoch nicht. Ein Fiesta des gleichen Baujahres mit womöglich mehr Laufleistung dürfte günstiger sein, dafür halte ich japanische Autos für zuverlässiger.

Design/Styling:
Was soll man dazu sagen? Hätte er mir nicht gefallen, käme er nicht in Frage. Er ist im Vergleich zu den neueren Auos und speziell Civic sehr übersichtlich. Man sollte jedoch im Vergleich zu Kleinwagen wie den Fiesta bedenken, dass seine Front sehr lang ist.

Verarbeitungsqualität:
Hie und da paar Kratzer im Plastik im Innenraum und im Kofferraum. Andererseits ist das Auto 16 Jahre alt und soll in erster Linie zuverlässig fahren. Ich würde es nicht als billig, aber auch nicht als hochwertig bezeichnen. Das beeinträchtigt in keinster Weise die Fahreigenschaften des Autos. Lediglich die Sitze sind m.E. nicht langstreckentauglich, wobei man mit solch einem Auto vermutlich nicht täglich seine Dienstreisen quer durch Deutschland fährt. Dennoch denke ich, kann man MAL mit dem Auto in den Urlaub fahren und es aushalten, sofern man nicht 24 Stunden am Stück fahren will.

Verbrauch:
Exzellent. Ich fahre überwiegend auf der Autobahn und tendenziell gemütlich mit 120/130. Nach knapp 8 Tankfüllunge und 3.000 Kilometern liegt der Durchschnitt bei 6,3 Litern. Damit bin ich sehr zufrieden. Wie hoch der reine Stadtverbrauch ist, wenn man größtenteils in der Stadt fährt, dazu kann ich keine Angaben machen.

Motorisierung:
Für meine Begriffe vollkommen ausreichend. Der Motor könnte vielleicht etwas mehr Hubraum vertragen und eine handvoll PS vertragen, um im unteren Drehzahlbereich etwas mehr Leistung abzugeben. Ansonsten kommt man mit 90 PS gut und vor allem verbrauchsgünstig voran. Wer sich vor Augen führt, dass es kein Rennwagen ist, wird nicht enttäuscht sein. Der Motor ist spritzig und drehfreudig, gerade dann ab 3.000 bis 3.500 Umdrehungen und mehr. Man kann jedenfalls im Alltag und auf der Autoban mit den gängigsten Autos der Kompaktklasse (Hyundai i30, dem neueren Civic mit dem 1.4-Litermotor, Peugeot 206, Opel Astra, etc.) gut mithalten und mitschwimmen, wie es so schön heißt.

Alltagstauglichkeit:
Zu viert sitzt man gut im Fahrzeug, der Platz für alle Insassen, sofern sie nicht 1,90 und größer sind, ist in Ordnung. Von der Beinfreiheit her und der Kopffreiheit hat man nicht endlos Platz, ist aber auch nicht zu gering ausgefallen. Alles normal.
Einzig der kleine Kofferraum fällt negativ auf. Mit 225 Litern ein Mini. Allerdings reicht es für den Wocheneinkauf allemal und die Kiste Wasser. Auch 1 Koffer und eine kleinere Tasche sollte man problemlos reinbekommen. Man darf jedoch nicht vergessen, dass wir von einem Familienauto sprechen, sondern einem 3-türigen Kompaktwagen. Dieses Fahrzeug halte ich für einen Single oder einem Zweierpaar für angemessen. Längere Fahrten von sind machbar, jedoch nicht auf täglicher Basis, wenn man 300 oder 400 Kilomete fahren muss. Bei normalen Strecken um die +/- 100 Kilometer einfache Strecke sehe ich keinerlei Probleme.

Unterhaltskosten:
Einzig die Versicherungsbeiträge sind etwas teurer als bei meinem Vorgängerfahrzeug (knapp 80 oder 90 Euro mit Teilkasko), alles andere wie Steuern und Benzinkosten halten sich im Rahmen.

Fazit: einen gepflegten Civic mit nachweisbarer Laufleistung und optimalerweise nachweisbarem Service und Ölwechsel kann ich empfehlen. Pflegt man diese Autos mit dem Nötigsten (Öl- und Ölfilterwechsel sowie den Luftfilter) und fährt den Motor ordentlich warm, kann man sich über ein zuverlässiges und alles in allem sparsames Auto freuen, mit dem man lange Zeit unterwegs sein wird.

Erfahrungsbericht Honda Civic 1.4i S (90PS) von Anonymous, Dezember 2015

3,3/5

Möchte hier meinen alten Civic Bj 2001 rezensieren.

Habe ihn 5 Jahre gefahren, dabei > 100.000 km gefahren.
Kupplung und Antriebsgelenk mussten zwischendurch neu gemacht werden neben den üblichen Verschleißteilen. Verbrauch finde ich akzeptabel, schließlich lässt sich der Civic doch überraschen dynamisch fahren.
Die Verarbeitung im Interieur mäßig aber okay.

Habe den Civic immer gern gefahren und lieb gewonnen. Musste letztlich aufgrund Alter und ähnlichem weichen, aber ich kann das Auto ( mittlerweile eher für Wenigfahrer und Fahranfänger/ Winterauto) weiterempfehlen.

Erfahrungsbericht Honda Civic 1.4i S (90PS) von lwarsitz, Oktober 2014

3,6/5

Ich habe mir vor 3 Jahren zu meinem 18. Geburtstag einen schwarzen EJ9 mit (vorerst) 75 PS gekauft. Hab seit Jahren neben der Schule gejobt und dadurch, auch wenns wenig klingt, genug Geld gehabt um mir den Wagen für 1.500€ zu kaufen.
Ich hab ihn damals mit 192.000km gekauft und war bei dem Kilometerstand echt skeptisch. Ich hab das Glück, dass mein Vater KFZ-Mechatroniker ist und ich dadurch immer jemanden hab der notfalls mal was am Auto reparieren kann.
Also zusammen mit ihm abgecheckt und es riskiert.
Der Lack sah damals und sieht heute immernoch wirklich gut aus. Jeden Sommer gönn ich ihm eine schöne Politur und er strahlt mehr als manch neuerer frischgewaschener Wagen. Der Innenraum hat die ganzen Jahre leider nicht ganz so gut überlebt und sieht leicht mitgenommen aber dennoch gepflegt aus.

Mittlerweile hab ich ca. 235.000km drauf und bin überglücklich mich damals für diesen Wagen entschieden zu haben.
Probleme hatte ich so gut wie keine.
Einen Maderschaden, dadurch sind einige Schläuche gerissen und das Kühlwasser hat den Motorblock nicht mehr erreicht. Also ab zum Schrottplatz und für 15€ das Problem behoben.
Dann kam nach zwei Jahren der TÜV und der ging ohne Mängel durch!
Dann sind mir die zwei Achsmanschetten vorne gerissen und für knapp 20€ neue bestellt und eingebaut.

Das wars. Keine anderen Mängel in 3 Jahren und das bei dem Alter und der Laufleistung. Okay, doch. Eins war da noch... leere Batterie, was aber vollkommen meine Schuld ist. Autokino, Heizung läuft, Radio läuft und das Mädchen, das einem auf dem Rücksitz den Kopf verdreht. Und schon hat mans. Nicht aufgepasst, abgeschmiert und der Motor springt nicht mehr an.
Danke an meine Jungs die sofort mit dem Überbrückungskabel zur Hilfe geeilt sind!

Jetzt werden demnächst mal die Bremsen fällig sein und wenns so weiter geht, kommt der scheinbar nochmal problemlos durch den TÜV.

Zur Optik:
Finde ich unfassbar gut. Serienmäßig etwas hoch aber das ist vielleicht Geschmackssache. Hab diesen Sommer noch die Scheinwerfer gegen zugelassene Angel Eyes ausgetauscht, da meine langsam ziemlich gelblich wurden und die UV-Schicht sich löste. Die Form und die ganze Optik finde ich und auch Freunde mit neueren Wagen immernoch sportlich. Hierbei finde ich schade, dass es beim Civic optisch meiner Meinung nach nur noch Bergab ging.

Was die Alltagstaauglichkeit angeht, kann ich mich keinesfalls beklagen. Zum Einkauf bei IKEA wird immer mein Civic mitgenommen, da da sogar mehr als in Papas 5er reinpasst.
Der Verbrauch hält sich in Rahmen und die mittlerweile 90 PS (Drossel raus) lassen schön die E36 116er und 118er mein Heck begutachten :)

Ach man.. mein Civic, ich hoffe du überlebst noch ne Weile und an dieser Stelle sag ich nur noch eins zu meiner Love-Machine:

HONDA CIVIC POWER!

Erfahrungsbericht Honda Civic 1.4i S (90PS) von Anonymous, Oktober 2010

3,2/5

Ich fahre jetz meinen Honda Civic bereits über drei Jahre. In dieser gesamten Zeit hat mich dieses Auto nicht eineinziegstes mal im Stich gelassen. Dieses Auto und das muss ich ganz deutlich sagen, ist absolut alltagstauglich-einkaufen, Kinder abholen, zu Terminen fahren, einen Ausflug mit Frau und Kindern machen?- alles überhaupt kein Problem. Zum Design muss ich sagen das dieses Auto ein Traum ist jedoch bin ich auch ein honda Fan. Die Verarbeitung ist robust und ausdauernt- bedeutet in den über drei Jahren musste ich bloß verschleisteile wechseln. Ein grosser nachteil darin ist aber sollte man ein ersatzteil brauchen ist dies nicht grade billig. Der Endtopf z.B. kostet ca. 300€ (ist abhängig von Baujahr und Model) und wer ein neues Radlager braucht und in Deutschland wohnt, hatt das Problem das man hier zu lande kein einzelnes Radlager bekommt. Man muss die kompl. Radnabe kaufen. Nun zum Verbrauch. Haben sie lust einen längerren Ausflug zu machen? oder fahren sie einfach gerne weite Strecken....kein Problem. Auf der Autobahn fühlt der Civic sich wohl. Der verbrauch liegt hier nach meiner Erfahrung bei rund 5 L. Für Menschen die grössten teils innerorts unterwegs sind, ist der Civic nur bedingt zu empfehlen. Bitte bedenken sie das der Civic ein Japaner ist und dem zu folge wenig Hubraum dafür hohe Drezahlen hatt. Stop and Go gefählt dem Civic nicht wirklich. Die unterhalts kosten liegen im Jahr bei ca. 95€ (Steuern), mit der Haftplicht als versicherung ist der Civic gerade etwas für Menschen mit kleinem Geldbeutel. Zum abschluß möchte ich noch etwas zu der Leitung sagen. Mein Civic hat einen 1,4 L Motor mit 90 PS und schafft (zumindestens meiner) 200 km/h auf gerader Strecke (mit ein bischen Rückenwind natürlich :-) )

Alle Varianten
Honda Civic 1.4i S (90PS)

  • Leistung
    66 kW/90 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    13.028 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,8 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Honda Civic 1.4i S (90PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen3
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1995–2000
HSN/TSN7100/498
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.396 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,8 s
Höchstgeschwindigkeit177 km/h
Anhängelast gebremst800 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.190 mm
Breite1.695 mm
Höhe1.375 mm
Kofferraumvolumen225 – 600 Liter
Radstand2.620 mm
Reifengröße175/65 R14 82H
Leergewicht1.040 kg
Maximalgewicht1.540 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.396 ccm
Leistung (kW/PS)66 kW/90 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h10,8 s
Höchstgeschwindigkeit177 km/h
Anhängelast gebremst800 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Honda Civic 1.4i S (90PS)

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,8 l/100 km (kombiniert)
8,8 l/100 km (innerorts)
5,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben162 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse

In 1 Minute kostenlos die Versicherung für Honda Civic berechnen!

Alternativen

Honda Civic 1.4i S (90PS) 90 PS (1995–2001)