Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mazda Modelle
  4. Alle Baureihen Mazda 323
  5. Alle Motoren Mazda 323
  6. 1.5 (88 PS)

Mazda 323 1.5 88 PS (1998–2003)

 

Mazda 323 1.5 88 PS (1998–2003)
12 Bilder

Alle Erfahrungen
Mazda 323 1.5 (88 PS)

4,3/5

Erfahrungsbericht Mazda 323 1.5 (88 PS) von vadim.dueck, Februar 2017

5,0/5

Hallo,

ich bin den Mazda von Januar 2009 bis Oktober 2014 gefahren.
Das Auto hatte ich damals aus 1. Hand mit 177.000km gekauft und es wurde überwiegend auf Langstrecken gefahren. Ich selber habe das Auto fast ausschließlich auf Landstraßen und Autobahnen bewegt (70/30).
Das Fahrzeuginnere würde ich als zweckmäßig beschreiben, alles in Plastik gehalten, aber durchaus gut verarbeitet, nichts hat geklappert oder gewackelt. Der 88 PS Motor ist keine Rennmaschine, aber für den täglichen Weg zur Arbeit und zurück durchaus ausreichend, auch für gelegentliche Überholmanöver geeignet, vorausgesetzt man bewegt das Fahrzeug im hohen Drehzahlbereich. Besonders überzeugend ist die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs, trotz seines Alters und der hohen Laufleistung, war bis zum Verkauf nur eine unplanmäßige Reparatur notwendig. Der Abs-Sensor des hinteren linken Rades hatte sich verabschiedet. Die Reparatur habe ich selber durchgeführt und dabei lediglich 25 € für einen gebrauchten Sensor ausgegeben. Am Ende hatte mein Mazda 283.000km auf dem Tacho und vermutlich hätte er nochmal so viel geschafft. Trennen musste ich mich von ihm aufgrund meines Studiums, da war ein Auto einfach nicht mehr finanzierbar.
Ebenfalls Positiv überrascht an dem Wagen hat mich der geringe Verbrauch bei moderater Fahrweise, 6,5 L auf 100km waren keine Seltenheit.
Alles in allem ein super zuverlässiger und günstiger Reisegefährte für Fahranfänger.

Erfahrungsbericht Mazda 323 1.5 (88 PS) von Anonymous, August 2016

5,0/5

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten der eine findet im Bild schön und andere sagen er sei Grotten hässlich. Aber ich muss sagen es war mein aller erstes Auto eigenes Auto wohl gemerkt und ich habe ihn von einer Gifhorner Firma vor über 15 Jahren ersteigert für 8500 DM.

Und ich bin jetzt mit diesem Fahrzeug knapp 300.000 km gefahren und natürlich muss man schon mal etwas Geld in der Hand nehmen für neue Scheibenwischer für neue Bremsen auch ein neuer Auspuff und eine neue Kupplung mussten schon mal her aber das sind Verschleißteile das einzigste was natürlich etwas gewöhnungsbedürftig ist. Ist die Lautstärke ab etwa 4000 Umdrehungen/min ist natürlich nicht für das schnelle rasen konzipiert wurden dann 200 wird echt schwierig zu erreichen aber dafür hat er für sein Alter schon eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung Diese ist nicht im Schlüssel integriert sondern extra und kostet bei Bedarf Original von Mazda 28 € inklusive neuer Programmierung .
Natürlich hat der elektrische Fensterheber obwohl er Baujahr 99 ist er hat schon heute sagt man ESP früher war es AS I Er hat Servo er hat sogar schon Klimaanlage die bisher in all den Jahren dreimal befüllt werden musste der so einfach gestrickt und gebaut dass man wenn man weiß wo bestimmte Sachen und auch wie selber machen kann zum Beispiel den an saugt Filter wechseln sprich den Außen grob Schmutzfilter Kann man mit wenigen Handgriffen bei dem Fahrzeug selber machen Versuch das mal heute. Alles in allem ein sehr sehr empfehlenswertes Fahrzeug was natürlich ein Fahrgeräusche etwas gewöhnungsbedürftig ist jedoch wenn man etwas leises fahren möchte sollte man vielleicht Elektroauto kaufen . Man darf natürlich auf das Alter nicht außer Acht lassen aber ich habe im Gegensatz dazu bisher inklusive Anschaffung und eventuelle Verschleißteil und Reparaturen mit Sicherheit keine neue Preis war im Wert von bis zu 30.000 € in das Auto investiert und trotz deines Alters kommt hinzu dass man nur 100 € Steuern im Jahr bezahlt . Kurz um ein solides Fahrzeug was den neuen Autos in kaum etwas nachsteht wir natürlich Parkdistanzkontrolle haben will muss diese nachrüsten das ist ganz klar aber das kann man heutzutage ohne weiteres ist sehr bequem und er bietet ausreichend Stauraum sogar für ein Familienausflug und Urlaub .

Erfahrungsbericht Mazda 323 1.5 (88 PS) von KochMichael87, November 2011

4,2/5

Mein 323f ist seit 1999 in Familienbesitz, seit 2005 von mir gefahren.
Er hat jetzt 232000 km weg. Stoßdämpfer und Kupplung sind noch original. Der 2. Auspuff wurde erst bei 220000 km fällig. Generell erfordert dieses Auto eigentlich keinerlei Pflege. Das einzige was ich die letzten 2 Jahre gemacht habe, ist Öl gewechselt.

Der Innenraum ist schlicht und die Verarbeitung ist ok. Die Vordersitze sind komfortabel, sodass auch Langstrecken kein Problem sind.

Der Sprittverbrauch ist mit ca. 8 Litern innerorts normal. Der Motor erzeugt beim Beschleunigen ein "angenehmes Brummen". Bei über 130 km/h, ist es jedoch nicht mehr möglich sich normal zu unterhalten. Aber für seine 88 PS, ist die Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h schon beachtlich. Richtig beschleunigt wird aber erst bei 3500 U/min.

Generell ist das Preisleistungsverhältnis beim 323 f einfach nur Top.

Erfahrungsbericht Mazda 323 1.5 (88 PS) von Anonymous, Oktober 2010

3,9/5

Prima Fahrzeug, nur bei der Motorisierung habe ich total daneben gegriffen, zu wenig Drehmoment; Verbrauch von 7,5 bis 13,5 l LPG, Maximalwert mit Tandemhänger voller Möbel und vier Personen.
Kann ich uneingeschränkt weiter empfehlen. Der nächste Wagen wird wieder ein Mazda, mit mehr Drehmoment....

Erfahrungsbericht Mazda 323 1.5 (88 PS) von Anonymous, Oktober 2009

4,6/5

Hallo,

ich fahre den 323F BJ PFL nun seit etwa 3 Jahren.
Das Fahrzeug hat nun 155.000km auf der Uhr. Und er hält !

Positiv:

- Der Durchzug ist für den Motor (1.5/88PS) super. Meiner ist eingefahren, Autobahn mit Tempo 195 ist kein Problem. Der Durchzug mittlerweile perfekt. Kann hier auch aus niedrigen Drehzahlen super durchziehen und so in der Stadt im 5. fahren.
Der optimale Durchzug liegt zwischen 3100 und 4500 Umdrehungen, was einwandfrei geht und der Motor auch lange mitmacht.

- Rundumsicht perfekt. Alles einsehbar. Platzangebot auch in Ordnung.

- Verbrauch mittlerweile bei mir bei etwa 7,3-7,5. Wenn ich übermäßig schnell fahre und den Motor oft hochziehe (bis 6000), komme ich auch nur auf 8,4-8,7.
Wenn man immer disziplinert schaltet, kann man ihn mit 7 Liter fahren, außerorts sind 6 Liter machbar. Nur Innerorts so ca. 8-8,5.

- Langlebig ist er allemal. Bei 155.000 habe ich bisher in meinen 70.000km gerade einmal den Luftmengenmesser machen lassen (bei Mazda 110euro). Sonst einmal Bremsen, Stoßdämpfer einmal hinten, Öl. Also das übliche.

- Sehr sehr zuverlässig. Wie gesagt kaum was gemacht, eigentlich nur Verschleiß und selbst der hält sich in Grenzen.
Öl verliert meiner auf 15.000km etwa 0,3 Liter - bei der Laufleistung top !

- Habe auch den Exclusive, das heißt mit elektrischen Fensterhebern vorn und hinten, elektrischen Außenspiegeln, Nebelscheinwerfer, Klimaanlage, ABS, TSC, 4 Airbags, ZV mit Funkfernbedienung und co.
Super !

Fazit: Sehr zuverlässig, fast nie Reperaturen, keine defekte, gute Ausstattung, sparsamer Motor, trotzdem recht kräftig.
Kann ich nur empfehlen.

Erfahrungsbericht Mazda 323 1.5 (88 PS) von korsar64, August 2009

3,9/5

Hab den Wagen 2005 gekauft mit 28.000 km, ist ein Auto aus dem
Baujahr 2000, in 2006 ging leider der Kat kaputt, weil die Zündspulen
defekt waren, ebenfalls musste der luftmassenmesser in 2006 ausge-
tauscht werden.

Seitdem aber sind ausserplanmässige Reparaturen nicht angefallen.
Er hat jetzt 116000 km auf der Uhr. Läuft sehr zuverlässig, ist gut
verarbeitet und noch nicht liegengeblieben, ausser einmal, als die Batterie den Geist aufgab.

Der Wagen hat eine gute Beschleunigung für 88 PS ist aber kein
Rennwagen ( Spitze ca. 180 ). Liegt dafür aber bombig in Kurven,
kaum Seitenneigung, auch nicht bei schneller Kurvenfahrt.

Überhaupt ist die Strassenlage schön straff und liegt mir persönlich gut.
Auch die Sitze sind enorm langstreckentauglich.

Alles in allem ein solides alltagstaugliches Fahrzeug, das auch mit 9 Jahren Fahrzeugalter noch Spass macht. Evtl. können die Gebrauchtteile teurer sein als bei Mitkonkurrrenten, aber es gibt auch
Ersatzteile ohne Markenaufdruck, die wesentlich günstiger sind.
Also einfach mal gucken oder googlen.

Erfahrungsbericht Mazda 323 1.5 (88 PS) von Anonymous, Juli 2009

4,2/5

Also ich fahre meinen Mazda jetzt seit 2 Jahren, und er war immer zuverlässig egal ob +40 C° oder -20C°, er hat nie gemuckt.
Ich hatte ihn mir mit 56000km gekauft und jetzt sind fast 90000km auf der Uhr, jetzt kommen aber so langsam die ersten verschleiß erscheinungen sprich die Bremsen sind durch und die Kupplung ist langsam hinüber und seit neuesten knarrt das Lenkrad bei leichten bewegungen, aber das ist halt so bei einem 9 Jahre alten Auto.
Der Motor und der Verbrauch sind völlig in ordnung, außer bei flotter fahrt auf der Autobahn 160km/h und mehr, da kann man der Tanknadel zuschauen wie sie in den Keller fällt, und er wird auch tierisch laut, aber 200 bin ich auch schon mit dem gefahren.
In der Stadt ist man relativ flott mit dem Mazda unterwegs, er hat auch eine gute Rundumsicht was man von vielen Autos heutzutage leider nicht mehr behaupten kann.
Der innenraum ist halt typisch Japanisch viel Plastik aber das Platzangebot ist schon enorm und die Verarbeitung ist auch in Ordnung.
ich werde meinen mazda weiterhin fahren und bin zufrieden mit ihm, ich hoffe auch weiterhin Werkstattfrei außer den Inspektionen.

Erfahrungsbericht Mazda 323 1.5 (88 PS) von hoop85, September 2008

4,1/5

Mazda 323 F1.5, dieses Auto fährt meine Mutter seit nunmehr fast 8 Jahren. Mit 35.000km gekauft, nun sind 135.000km auf der Uhr.
Ich selbst habe meine ersten Fahrerfahrungen auf dem Wagen gemacht und bin ihn sehr oft dann gefahren, wenn meiner grad nicht wollte *G*

Fangen wir mal vorn an, also beim Motor. Mit seinen 88PS ist der leichte Mazda ausreichend motorisiert. In der Stadt macht er sogar richtig Spaß und auf der Autobahn ist er auch für 200km/h laut Tacho gut. Wer auf der Landstraße überholen will, muss aber runterschalten. Die Schaltwege sind hierbei ungewohnt lang. Kurz und knackig ist anders. Der Motor gibt ein leichtes röhren von sich, was ich aber nicht als unangenehm empfinde, im Gegenteil. Meine Mutter fährt den Wagen bei 80% Stadt unter 7l Super. Ich brauch etwa 7,5l. Der Ölverbrauch ist etwa 1l auf 15.000km. Was ich für vollkommen ok halte.

Die Karosserie ist eigentlich kein Problemkind. Nach nunmehr 10 Jahren bildet sich zwar Rost an den hinteren Kotflügelkanten. Aber der Wagen steht nur draußen und wird vielleicht 5mal im Jahr gewaschen ;).

Im Innenraum gehts japanisch mit viel, teils sehr billiger, Plastik los. Außer Klima hat der Wagen nichts. Die kühlt aber selbst bei tropischer Hitze den Innenraum schön runter. Selbst vorn muss noch gekurbelt werden. Aber meine Mutter stört das nicht weiter. Sitze bieten erstaunlich viel Seitenhalt, man sitzt bequem, auch wenn hinten keiner lange durchhällt. Der Kofferraum ist der Klasse angemessen. Die Rückbank umklappbar. Es klappert zwar ein wenig, aber nicht weiter wild.

Das Fahrwerk tut seinen Dienst bissl poltrig aber doch komfortabel. Reserven sind vorhanden. Das wichtigste, es ist total standhaft. Die Achsmanschetten, Lager, kein Teil zeigt großen Verschleiß. Top.

Jetzt würde ich was über Defekte erzählen, aber nunja, es gibt nichts. Na gut, die Benzinleitung ist jetzt korordiert und muss gewechselt werden. Aber nach 10 Jahren, 135.000km, und kaum Pfelge?! Ist das zuvernachlässigen. Ein wahnsinnig zuverlässiges Auto.

Abschließend:
Langweilige Optikg, biederer Innenraum, aber unglaubliche Nehmerqualitäten. Wenn ich nicht ab und an mal nach dem Öl guggen würde, kümmert sich sonst keiner um das Auto. Ab und zu mal waschen. Das wars. Mehr als Benzin und bissl Öl brauch der Wagen nicht um zufunktionieren. Erstaunlich wie stabil der kleine Japaner ist.
Wer ein Auto sucht, dass einfach nur fährt (und das Tag ein Tag aus, ohne Probleme) der ist mit dem Mazda gold richtig bedient.

Erfahrungsbericht Mazda 323 1.5 (88 PS) von harryk, September 2008

4,0/5

Ich fahre den Wagen inzwischen 5,5 Jahre und habe nur regelmäßige Wartungsarbeiten durchführen und 1 ABS-Sensor am Hinterrad austauschen lassen. Der Verbrauch beträt bei überwiegend Stadtverkehr etwa 8,5 l. Die Verarbeitungs-qualität ist über Verhältnis gut. Das Design finde ich auch heute noch gut, wenn ich mir andre Wagen anschaue.
Der einzige Fehler - der auch andere MAZDA-Fahrzeuge betrifft - ist die unterdurchschnittliche Lackqualität.
Man kann diesen Wagen - vor allem bei den Gebrauchtwagen-
preisen - nur weiterempfehlen.

Erfahrungsbericht Mazda 323 1.5 (88 PS) von Anonymous, Juni 2008

4,1/5

Mein erster Wagen, bin soweit sehr zufrieden. Leider ist er für die Autobahn ein wenig schwach auf der Brust, aber im Stadtverkehr reicht es allemal. Der Verbrauch lag kombiniert,bei so 130 km/h auf Autobahn, ca. 7,5 - 7,8 Liter auf 100 km. Der Motoraum ist übersichlich und kleine Wartungarbeiten, wie Öl- und Zündkerznwechsel lassen sich ohne Probleme selber erledigen!
Für Tunig-Teile muss man allerings erst zum Fachhandel und dort mussten sie bestellt werden. Gibt ja nicht so viele Fahrzeuge dieser Baureihe.
Die Innenausstattung war übersichtlich und einfach zu bedienen. Wenn eine große Person vorne gesessen ist, dann ist hinten noch aussreichend Platz. Der Koferraum ist groß, aber für größer Sachen, wie z. B. Fernseher reichte die Klappe nicht aus, man muss dann die Rückbank umklappen und den Kofferraum so beladen, denn die Luke ist ein wenig klein bei dem Stufenheck.

 

Mazda 323 Kompaktwagen 1998 - 2003: 1.5 (88 PS)

Ab jetzt geht es um eine der populärsten Maschinen für den 323 Kompaktwagen 1998, und zwar die 1.5 (88 PS) von Mazda. Von den Fahrern wurde sie mit 4,3 von fünf Sternen bewertet. Der 1.5 (88 PS) ist ein sehr gut ausgestattetes, aber unter Umständen auch preisintensives Auto und in zwei Ausstattungsvarianten erhältlich (Exclusive und Active) – darunter auch eine sehr gute. Beim Getriebe bist du auf die manuelle Schaltung mit fünf Gängen festgelegt. Auf 100 Kilometern schluckt das Fahrzeug rund siebeneinhalb Liter Benzin.

Wer regelmäßig in Umweltzonen fahren will, muss auch die Schadstoffklasse im Blick behalten. Der 1.5 ordnet sich in die EU3 ein. Erst ab der EU3 mit Partikelfilter gibt es die grüne Plakette, die freie Fahrt in Umweltzonen erlaubt. Beim CO2-Ausstoß muss man mit 181 Gramm pro 100 Kilometer rechnen.

Test und Nutzerbewertungen zeigen es, und die technischen Daten sind ebenfalls beachtlich: Mit dem 1.5 (88 PS) ist Mazda ein sehr gutes Gesamtpaket gelungen, welches das Fahren zum Vergnügen macht.

Alle Varianten
Mazda 323 1.5 (88 PS)

  • Leistung
    65 kW/88 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,9 s
  • Ehem. Neupreis ab
    15.615 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten Mazda 323 1.5 (88 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum1998–2000
HSN/TSN7118/209
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.498 ccm
Leistung (kW/PS)65 kW/88 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,9 s
Höchstgeschwindigkeit177 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst400 kg
Maße und Stauraum
Länge4.200 mm
Breite1.705 mm
Höhe1.410 mm
Kofferraumvolumen330 Liter
Radstand2.610 mm
Reifengröße185/65 R14 83H
Leergewicht1.150 kg
Maximalgewicht1.590 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.498 ccm
Leistung (kW/PS)65 kW/88 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h11,9 s
Höchstgeschwindigkeit177 km/h
Anhängelast gebremst1.200 kg
Anhängelast ungebremst400 kg

Umwelt und Verbrauch Mazda 323 1.5 (88 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt55 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,5 l/100 km (kombiniert)
9,5 l/100 km (innerorts)
6,3 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben181 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g