12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

VOLVO V60 2010

Bestellt werden darf schon jetzt, aber auf den neuen Volvo V60 Sportkombi muss dann doch noch etwas gewartet werden. Einige der ziemlich Kombi-liebenden Kunden haben ihn schon heute auf dem Plan: „Der klassische Käufer dieses Sportkombis ist ein Volvo S60-Interessent, der im Gegensatz zur Limousine zusätzlichen Platz und mehr Flexibilität haben möchte, ohne auch nur den geringsten Kompromiss in puncto Design und dynamische Fahreigenschaften einzugehen", sagt Bernhard Bauer, Geschäftsführer von Volvo Car Germany.
Was der Volvo-Kunde zu einem Einstiegspreis von 28.000 Euro erwarten darf, wird erstmals während der Publikums-Weltpremiere Anfang Oktober auf dem Autosalon in Paris zu sehen sein. Dass, was den Kombifahrer oft sehr interessiert, ist schon bekannt: Der 4,63 Meter lange Kombi, dessen Form auch begeistern soll, offeriert neben guter Variabilität (praktisch: die 40:20:40-teilbare Rücksitzbank) nicht übermäßig viel Platz fürs Gepäck: 430 Liter pur, 1241 Liter bei abgesenktem Fondsitzbereich.
Die Ausstattung, speziell das Sicherheits-Paket, soll nichts zu wünschen übrig lassen. Zur Serienausstattung aller Modelle gehört das „City Safety System“, das beim Volvo XC60 als Weltneuheit eingeführt wurde. Das System kann insbesondere im Stadt- oder Kolonnenverkehr Auffahrunfälle bis zu einem Tempo von 30 km/h verhindern oder darüber die Unfallfolgen reduzieren. Ganz neu ist ein weiteres Kollisions-Warnsystem mit Fußgänger-Erkennung und automatischer Vollbremsung, das in dieser Form weltweit einzigartig ist. Das optionale System – gekoppelt mit dem aktiven Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem – kostet zusammen mit „BLIS“ und „Driver Alert“ 1.950 Euro. Dieses so genannte Fahrerassistenz-Paket bietet dem Kunden einen Preisvorteil von 1.370 Euro gegenüber den Einzeloptionen.
Der rund 1,5 Tonnen schwere V60 wird in den Ausstattungslinien Basis, Kinetic, Momentum und Summum und mit fünf Benzin- und drei Dieselmotoren angeboten. Als Volvo V60 T3 beginnt das Leistungsspektrum der Benziner (150 bis 304 PS) mit einem 150 PS starken Vierzylinder-Turbo mit Benzin-Direkteinspritzung. Die drei Dieseltriebwerke im V60 DRIVe (ab Anfang 2011) und in V60 D3 und D5 leisten 115, 163 und 205 PS. Das Top-Modell T6 AWD ist serienmäßig und der stärkste Diesel, der D5, optional mit einem Allradantrieb ausgestattet. Beide verfügen ab Werk über ein adaptives Sechsgang-Automatikgetriebe mit Geartronic-Funktion.
Das jährliche Produktionsziel für den neuen Volvo V60 beträgt zunächst 50.000 Einheiten, wovon rund 90 Prozent auf den europäischen Markt entfallen. Am 13. November 2010 kommt der fünftürige Sportkombi in den Handel. (le)