12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

MAYBACH 57 2011

Was heißt „hochexklusiv“? Nichts anderes als, dass viele draußen bleiben müssen. 128.500 Euro sind ein Betrag, womit sich auch Wohnungen komplett abbezahlen lassen. Im Fall des Maybach Coupés repräsentiert der hohe Euro-Betrag nicht mal den Kaufpreis, sondern nur den Obolus, den man Väterchen Staat zu leisten hat: 19 % vom Netto.
Der Endpreis muss also deftig sein. Mit genau 5,728 Meter x 1,980 Metern macht sich das teure Fahrzeug auf der Straße schon mal ziemlich breit. Der Motor, der 6,0-Liter-V12 mit 612 PS vom 57 S, wurde von den Ingenieuren nicht angetastet. Veränderungen taten auch kaum Not. Dank dem extrem überheblichen Drehmoment von 1.000 Nm, das zwischen 2.000 und 4.000 Touren gleichmäßig anliegt, erübrigt sich im 275 km/h schnellen Coupé jegliche Diskussion über Elastizität und Durchzugskraft. Das sich aus der fließenden Karosse, die wie das spektakuläre Concept Car Exelero (2004) von Fredrik Burchhardt entworfen wurde, ergebende riesige Kofferraumvolumen (605 Liter) passt jedoch besser in die Zeit als das Konsumverhalten (24,6 l/100 km innerorts) und der CO2-Ausstoß (390 g/km).
Durch die Evolution von der Limousine zum Coupé wurden aufwendige Eingriffe in den Aufbau der Karosserie und des Fahrgastraums notwendig. Im direkten Vergleich zur 57 S Limousine wurde deshalb der gesamte Aufbau des Coupés neu designt. Die nun neuen Türen mit rahmenlosen Fensterscheiben sollen einen komfortablen Zugang zum hinteren Teil des Innenraums erlauben. Die Windschutz- und die Heckscheibe wurden zur Gewährleistung bestmöglicher Raumhöhe bei gleichzeitig abgesenkter Dachlinie zu Gunsten des Gesamtbildes leicht geändert. Auf Wunsch kann auch ein Glasdach verbaut werden. Grundsätzlich gilt für alle Optionen, daß diese im gleichen Umfang, wie sie für die Limousine verfügbar sind auch für das Coupé zur Verfügung stehen. Mit der serienmäßigen 20-Zoll-Bereifung (275/45 R 20) ist die Zielrichtung höchster Fahrkomfort, während die optional erhältlichen 21-Zoll-Räder dem 57 S Coupé ein eher sportliches Fahrverhalten angedeihen lassen. Die Produktion des neuen Maybach, der in Kooperation mit der Karosserie-Manufaktur Weinsberg entsteht, ist angelaufen. Jedes einzelne Fahrzeug wird individuell an die Kundenwünsche angepasst und in Handarbeit gefertigt. Alles ist möglich, selbst eine Panzerung. Zum Preis von 675.000 Euro. Netto. Macht in Deutschland 800.350 Euro brutto – hochexklusiv. (le)