12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Mazda 3

Die neue Generation des meistverkauften Mazda Modells, des Mazda3, steht schon in den Startlöchern. In der am härtesten umkämpften Fahrzeugklasse Europas: Die jährlich drei Millionen Einheiten des C-Segments machen etwa 25 Prozent des gesamten Pkw-Marktes aus. Praktisch jeder Automobilhersteller möchte sich daher in dieser Fahrzeugklasse ein möglichst großes Stück vom Kuchen abschneiden.
Der neue 3 hat Großes-Stück-Kuchen-Potential. Dazu tragen die Proportionen bei. Im Vergleich zum alten 3 baut der neue flacher (-2 cm) und breiter (+4 cm) und verfügt bei identischer Länge (446 cm) über kürzere Überhänge und einen um 6 cm längeren Radstand (270 cm). Das färbt ab auf die Platzverhältnisse im Innenraum. Und auch aufs Kofferraumvolumen, das im Schrägheck auf 350 Liter wächst. Dass der Mazda um bis zu 70 Kilogramm leichter wird, macht sich genauso im Verbrauch bemerkbar wie regeneratives Bremsen, die leichtere elektrische Servolenkung und das weltweit schnellste (Angaben: Mazda) Start-Stopp-System.

Mit einem cW-Wert von 0,275 stellt man den drei hoch verdichteten Benzinmotoren (Verdichtungsverhältnis: 14,0:1), die 100, 120 oder 165 PS leisten, eine aerodynamische Karosse zur Seite. Der Diesel produziert mit Biturboaufladung 150 PS und erreicht schon heute Euro 6. Wie alle anderen Triebwerke wird er entweder mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 6-Stufen-Automatikgetriebe ausgeliefert.

Auch bei den Extras spielt Mazdas Kompakter, der ab Oktober 2013 ausgeliefert wird, jetzt auf der Höhe der Zeit: mit neuem Head-Up-Display, renoviertem „Multi Commander“ und seinem Internetzugang. (Lothar Erfert)