12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Der neue Mazda 3 Hybrid

Mazda ist der Hybridmuffel unter den großen japanischen Autoproduzenten. In Deutschland bietet der Hersteller aus Hiroshima nicht ein einziges Hybridmodell an. Dann feierte die Hybridversion des Mazda 3 auf der Tokyo Motor Show in Tokyo Big Side Weltpremiere.

Der Mazda 3 Hybrid ist sozusagen der Mazda Prius. Nicht nur im übertragenen Sinne, sondern rein faktisch, denn die im Mazda implantierte Hybridtechnik stammt von Japans größtem Autohersteller. Der 82 PS mobil machende Elektromotor genauso wie das verbaute Planetengetriebe. Neu ist allerdings der Kooperationspartner vorne unter der Haube: Das Duo vorne im Motorraum bilden nicht Toyotas 1,8 Liter-Vierzylinder und die E-Maschine, sondern Toyotas E und ein 2,0 Liter-Direkteinspritzer von Mazda, der 120 PS oder 165 PS leistet. In der Kombination mit dem Elektrischen dürfte auf dem Papier also mehr Leistung stehen als die 136 PS eines Toyota Prius.

Gas geben geht auch. Im auf 3 CNG getauften Mazda, der ebenfalls in Tokio zur Schau gestellt wird, kann der Ottomotor bivalent mit Benzin oder Erdgas betrieben werden. Damit soll der 3 CNG 20 % weniger CO2 als vergleichbare Benziner oder Diesel ausstossen. Allerdings zunächst noch als Studie. Der Hybrid kommt dagegen schon 2014 auf den Markt, jedoch vorerst auf den japanischen. In Deutschland bleibt Mazda erst einmal Hybridmuffel. Denn wann der neue Mazda 3 Hybrid auch nach Europa kommt, ist noch nicht ausgemacht – eine Wartezeit von ein, zwei Jahren ist wahrscheinlich. Bis Mazda den Hybrid vor der Markteinführung auf den Auslandsmärkten gründlich auf dem Heimatmarkt "getestet" hat. (Lothar Erfert)