12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Der neue Hyundai i20

Kompakt zum attraktiven Preis – das soll dem koreanischen Konkurrenten von Polo, Corsa und Fiesta auch im Jahr 2015 gelingen. Die zweite Generation des Hyundai i20, die im Designzentrum in Rüsselsheim mit dem Auge ganz nah am europäischen Markt entworfen wurde, schickt eine schickere Optik ins Rennen. Dazu verspricht Hyundai im Rennen um die begehrte Vier-Meter-Klasse eine verbesserte Verarbeitung, mehr Komfort, zeitgemäße Ausstattung und deutlich mehr Platz im Innen- und Kofferraum.

Mehr Platz
Der neue i20 legt in der Länge lediglich um vier Zentimeter auf 4,04 Meter zu, aber der Radstand wächst um 4,5 Zentimeter auf 2,57 Meter, was den Passagieren und dem Kofferraum, der nun 320 Liter fasst, zugutekommt. Der für Hyundai typische Kühlergrill sitzt nun tiefer. Die in glänzendem schwarz lackierten C-Säulen sollen den Eindruck eines schwebenden Daches hervorrufen und die in die Heckklappe hineingezogenen Rückleuchten werden jetzt mit LEDs bestückt.

Im Motorraum arbeiten aus i20 und i10 bekannte Aggregate. Der 1,4-Liter-Benziner mit 101 PS, der 1,2-Liter mit 86 PS, aller Wahrscheinlichkeit nach der 67 PS leistende 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner aus dem i10 und der 1,1-Liter-Dieselmotor mit 75 PS. Alle Antriebe erfüllen die Abgasnorm Euro 6 und verbrauchen etwas weniger als zuvor.

Der viertürige i20 steht auf dem Pariser Autosalon im Oktober (4. bis 19. Oktober) und Anfang 2015 im Handel. Der dreitürige i20 folgt später. Es steht zwar schon fest, dass sich der Kunde wieder über fünf Jahre Garantie freuen darf, aber über den Preis schweigt sich der Hersteller noch aus. Mit etwas weniger als 12.000 Euro für das Einstiegsmodell kann man rechnen.

(Lothar Erfert)