12reifen de12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Neuer Alfa Romeo MiTo

An einem bereits hübschen Auto sollte sich nach einer Überarbeitung nicht zuviel ändern. An diese Regel hielt sich Alfa Romeo beim neuen MiTo. Die wichtigste Neuerung präsentiert der MiTo unter dem Blech: einen neuen Dieselmotor.

Klein aber oho
Vier Zylinder, 1,3 Liter Hubraum, 95 PS. Das scheint zwar ein normaler Turbodiesel zu sein, aber dass er genug Fahrspaß bietet, bewies er schon im Fiat 500 Sport. Der kleine Turbodiesel überzeugt mit Kraft und Durchzug. Dabei ist er ein Bringer, aber kein Nehmer: Den Verbrauch gibt Alfa mit 3,4 l/100km an, um die 4,5 Liter sind realistischer.

Umfangreiche Ausstattungslinien
Schon in der Basisausstattung ist das Bluetooth-gesteuerte Informationssystem UconnectTM mit kompaktem Fünf-Zoll-Touchscreen und das Multifunktions-Lederlenkrad Serie. Zur Serienausstattung gehören außerdem die Klimaanlage, ESP, Antischlupfregelung, Berganfahrhilfe, sieben Airbags, Start-Stopp-Automatik, elektrische Servolenkung, elektronisch gesteuertes Sperrdifferenzial Q2 und Alfas Fahrdynamiksystem D.N.A.

Ausgeliefert wird der dreitürige Alfa zudem in den Ausstattungslinien Super und Veloce. Mit dem Super bekommt man 16-Zoll-Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer und den Tempomat mitgeliefert.
Weitere Erkennungsmerkmale: Der Heckspoiler ist in der Wagenfarbe lackiert, das Auspuffrohr ist aus Chrom, die Außenspiegelkappen sind in Aluminium-Optik und die Edelstahl-Einstiegsleisten sind mit dem Alfa Romeo Schriftzug versehen.

Den MiTo Veloce erhält man ausschließlich in Verbindung mit dem 170 PS starken 1,4-Liter-Turbomotor. Im Topmodell ist das Fahrwerk sportlicher abgestimmt und die Bremsanlage stammt vom Bremsprofi Brembo. Die 17-Zoll-Leichtmetallräder und die Dark-Chrom-Optik markieren die stärkste Variante außen. Innen finden sich Sportsitze mit Alcantara-Stoff-Bezug, das unten abgeflachte Lederlenkrad, Alupedale und am Armaturenbrett Dekorteile in Carbonoptik.

Viele Extras
Weiter lässt sich das Fahrzeug mit folgenden Extras aufhübschen: Ledersitzen, schwarzem Alcantara bezogenen Schalensitzen mit Carbon-Schale, Zweizonen-Klimaautomatik und elektrischem Glasschiebedach. Das Informationssystem UconnectTM ist in mehreren Varianten bestellbar, wobei digitales Radio (DAB), die Navi- und die Onlineverbindung inklusive sein können. Damit präsentiert sich der neue Alfa Romeo MiTo auch in Sachen Vernetzung auf der Höhe der Zeit.

Quanto costa?
Den neuen Italiener Alfa Romeo MiTo 1.4 8V kann man ab September zu einem Preis von 15.700 Euro erwerben. Der MiTo 1.3 JTDm 16V mit dem neuen 95 PS-Turbodiesel startet bei 18.900 Euro.

Lothar Erfert