12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Neuer Suzuki Baleno

Funktionalität als oberstes Gebot. Vier Punkte fassen das, was bei der Entwicklung des neuen Suzuki Baleno im Mittelpunkt stand, treffend zusammen: Nutzwert, Wendigkeit, Sparsamkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Erstes Rezept: Das „Liquid Flow“-Design des neuen Baleno, der auf einer komplett neuen Plattform aufbaut, soll eine kompakte Karosserie mit einem geräumigen Innenraum verbinden. Das soll mit Außenmaßen von 3.995 mm Länge, 1.745 mm Breite und 1.470 mm Höhe realisiert werden. Nicht viel Spielraum um ein Raumwunder zu bauen. Aber was Suzuki daraus macht, lässt sich sehen, denn der Radstand misst 2.520 mm. Durch eine kompaktere Motorbauweise mit geringerer Einbauneigung wurde zusätzlich Platz geschaffen. 



Viel Platz im Fond
Das spüren vor allem die Passagiere auf der Rückbank. Von den fünf Sitzplätzen zählen die zwei äußeren hinten zu den bequemeren, da der Abstand von 805 mm zwischen den Vorder- und Rücksitzen den Fondpassagieren großzügig Beinfreiheit zuspielt. Dank der großen Türausschnitte geht der Ein- und Ausstieg auch bequem vonstatten. Wird die durchgängige oder geteilte Rücksitzlehne mit einem Handgriff umgeklappt, erschließt sich ein großer und variabler Kofferraum. Variabel, weil dank der Form der Radaufhängungen die Kofferraumseiten flach ausfallen und damit das Zuladen von breiten und langen Gegenständen erleichtert wird. Groß, weil 355 Liter hineinpassen. Darüber hinaus lässt sich der Kofferraumboden in der oberen oder unteren Position nutzen.



Im weitgehend schwarz gehaltenen, nur dezent in Silber lackierten Interieur kommt die Sicherheit im Kurzen nicht zu kurz. Dafür sorgen sechs Airbags, Heckkamera und adaptiver Tempomat. Auch die Konnektivität lässt wenig zu wünschen übrig. Das über den 7-Zoll-Touchscreen gesteuerte Multimediasystem verfügt über einen USB-Port sowie einen SD-Karten-Steckplatz. Über ein USB-Kabel lässt sich das iPhone anschließen und mittels MirrorLink andere Smartphones.

Vor dem Fahrer auf dem LCD-Farbdisplay in der Instrumentengruppe werden Infos über g-Kraft, Motorleistung und Drehmoment, Gaspedalbetätigung und Energiefluss eingespielt, wenn das „SHVS-Mild Hybrid "-System mit integriertem Startergenerator an Bord arbeitet, der den Motor beim Beschleunigen unterstützt.



Ein neu entwickelter 1,0 Liter-Turbomotor mit Direkteinspritzung, der entweder mit 5-Gang-Schaltgetriebe oder 6-Gang-Automatik ausgeliefert wird, liefert seine 111 PS Leistung und 170 Nm Drehmoment an die 15 oder 16 Zoll großen Räder. Ebenfalls im Angebot befindet sich ein neuer 1,2 Liter-Benziner mit Doppeleinspritzung, an den entweder das 5-Gang-Getriebe oder ein stufenloses CVT-Automatikgetriebe gekoppelt ist.



Der neue Suzuki Baleno rollt im April zum Händler. Der Preis wurde vom japanischen Hersteller noch nicht bekannt gegeben.

Lothar Erfert