12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

5. Februar 2015
Den Ur-Mini behielt man trotzdem bis 2000 im Programm. Als Basismotoren besaß der Metro den Stoßstangen-Vierzylinder aus der A-Serie mit 998 ccm und 48PS sowie 1.275 ccm und 60PS. Zwei Jahre später folgte eine Sportversion unter dem Traditionsnamen MG.

Britisches Badge-Engeneering
Natürlich beklagten MG-Enthusiasten das Badge-Engineering, doch sie hatten damit unrecht. Die Unterschiede zwischen Austin und MG Metro waren nämlich fast so groß wie zwischen einer Timex und einer Rolex. So erhielt der 1,3-Liter-Motor des MG einen neuen Zylinderkopf mit größeren Ventilen und Vergaser, sodass die Leistung auf 72PS bei 6.000/min anstieg.Die Ausstattung setzte sportliche Akzente, denen das agile Hydragas-Fahrwerk problemlos gewachsen war: Alufelgen, Heckspoiler, Lederlenkrad, Drehzahlmesser, Sportsitze und rote Sicherheitsgurte. Von null auf 100km/h sprintete der 795-Kilo- Floh in 11,5 Sekunden und war damit schneller als ein MG B.

Turboversion des MG Metro mit 93PS
Und es ging sogar noch schneller: Die Turboversion des MG Metro mit 93PS schaffte den Standard-Sprint in knapp 10 Sekunden, litt aber oft an Motor-Überhitzung und Getriebeproblemen.In Großbritannien waren die Metro in ihrer Klasse bis 1984 der Verkaufshit. Auf den Exportmärkten spielten sie dagegen kaum eine Rolle, schon gar nicht der relativ teure MG, der 1986 mit 16.145 Mark in der Preisliste stand. Gebrauchte, gut erhaltene MG Metro gibt es nur in England, die preise rangieren um die 1.800 Euro. Für Zustand-4-Metro werden kaum mehr als ein paar Hundert Euro bezahlt. Die seltene Turbo-Version erzielt bereits Liebhaberpreise und kostet rund das Doppelte.
Weiterlesen
Testwertung
4.0 von 5

Quelle: auto-motor-und-sport, 2015-02-05

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2017-04-19

Comeback für MG - Rückkehr nach KontinentaleuropaComeback für MG - Rückkehr nach Kontinentaleuropa
Rückkehr nach Kontinentaleuropa Comeback für MG Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-03-06

Alfa Spider, Mazda MX-5 und MGB: Willkommen im Roadster-C...Alfa Spider, Mazda MX-5 und MGB: Willkommen im Roadster-Club unter ...
Klein, leicht und windumtost, verkörpert der Mazda MX-5 das Ideal eines Roadsters - Grun...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2015-02-11

MGF als Roadster-Kauftipp: Porsche Boxster-Alternative ab...MGF als Roadster-Kauftipp: Porsche Boxster-Alternative ab 2.500 €
Der Mittelmotor-Roadster MGF gefällt durch sein Handling und gute Fahrleistungen - und k...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2015-01-12

MG Midget, Triumph TR4 und Austin-Healey 3000: Wie viel R...MG Midget, Triumph TR4 und Austin-Healey 3000: Wie viel Roadster br...
Kaum eine Automobilart verspricht mehr Fahrspaß als die der klassischen Roadster nach britis...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
3.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2014-12-22

MG Midget Mark III als Einstiegs-Oldtimer: Mein erster Kl...MG Midget Mark III als Einstiegs-Oldtimer: Mein erster Klassiker
Manchmal dauert es Jahrzehnte, bis der Zündfunke zum Oldtimer überspringt. Dann reicht nur ...Ganzen Testbericht lesen