Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle VW Modelle
  4. Alle Baureihen VW Golf
  5. Alle Motoren VW Golf
  6. 2.0 (115 PS)

VW Golf 2.0 115 PS (1997–2003)

 

VW Golf 2.0 115 PS (1997–2003)
52 Bilder

Alle Erfahrungen
VW Golf 2.0 (115 PS)

3,8/5

Erfahrungsbericht VW Golf 2.0 (115 PS) von desperad0s, Februar 2017

4,0/5

Hallo,
dies war mein erstes Auto. Ich bin diesen Golf 3 Jahre lang gefahren.
Gekauft habe ich den golf mit ca. 150.000 km.
Verkauft habe ich Ihn mit 260.000 km.
Folgende Mängel hatte ich den drei Jahren:
-Fensterscheibenmotor defekt (beide Seiten)
-diverse Birnen defekt, (gefühlt hunderte, Golf-Krankheit)
-Orginal Fahrwerk war beim Kauf bereits defekt. Ich habe dann ein KW-Gewindefahrwerk einbauen lassen.

Meiner Meinung halten die Mängel sich in Grenzen.
Nun zu den positvien Aspekten.
Ich hatte das Auto rund 110.000 km. Es ist nicht einmal vorgekommen, dass das Auto nicht ansprang oder ähnliches.
Mit einer Tankfüllung (55l) bin ich knapp 1000 km gekommen.
Das Auto ist also sehr sparsam.
Das Auto ist mit leichten Veränderungen( Felgen, Fahrwerk, Spurverbreiterung)
äußerlich super aufwertbar.
Außerdem war ich mit der Lesitung des Autos immer sehr Zufrieden.
(Klar, kein Verlgleich zu meinem jetztigen A6 3.0 TDI Quattro :) )
Ich kann dieses Auto jedoch gerade für Fahranfänger bedenkenlos weiterempfehlen.
Ich würde auch den Golf jedem Hyundai oder Dacia vorziehen, da mir das Auto einfach solider und mit bessere Qualität entgegenkommt.
Ich hoffe meine Meinung konnte Ihnen weiterhelfen.

Erfahrungsbericht VW Golf 2.0 (115 PS) von roockstar51, Februar 2017

4,0/5

Ich berichte hier über mein erstes Auto, einen Golf 4 mit der 1.6 Liter Maschine und 116 PS. Im Sommer 2005 benötigte ich im Alter von 18 Jahren für die beginnende Ausbildung im August ein Auto. Der Golf 4 hat mir optisch schon immer gefallen und schnitt in allen Erfahrungsberichten, die ich las, sehr gut ab. Da ich ein kostengünstiges, solides Auto haben wollte, entschied ich mich für einen Golf 4 mit der 1.6 Liter-Maschine. Ich fand in der Nähe ein gutes Modell.

Kurz die Fakten zum Auto:

VW Golf 4 1.6 16V
- EZ: Mai 2000
- KM-Stand beim Kauf: 145.000 Kilometer
- KM-Stand beim Verkauf: 200.000 Kilometer
- Ausstattung: Trendline (u.a mit Klimaautomatik, Sportsitzen, elektrischen Fensterhebern etc.)

Gekauft habe ich ihn im Mai 2005 von einer Privatperson für 3.200 Euro.
Über die drei Jahre hat er, sowohl vorne als auch hinten, jedoch relativ viele Birnen durchgebrannt. Das war über die Dauer etwas nervig - aber es gibt schlimmeres.

Ein gutmütiges Fahrverhalten bei jeder Wetterlage, ein kostengünstiger Unterhalt, ein Motor, der das Fahrzeug ausreichend beschleunigen kan, genügend Platz, die gute Zuverlässigkeit und die einfache Bedienung machen dieses Auto für mich zu einem perfekten Anfängerauto. Aber auch für "normale" Fahrer, denen die oben genannten Punkte wichtig sind, ist der Golf 4 meiner Meinung nach das richtige Auto.

Was wirklich negatives kann ich zu diesem Auto nicht sagen.

Erfahrungsbericht VW Golf 2.0 (115 PS) von phoelman, Februar 2017

4,0/5

Golf IV 1.9 TDi (116 PS) Baujahr 2001

Positiv:
- Sehr robuster Motor (Pumpe-Düse)
- Sehr gute Beschleunigung
- Reparaturen können eigenständig durchgeführt werden (nicht verbaut, wenig Technik)
- Viele Ersatzteile erhältlich

Negativ:
- Platzangebot gering
- Antriebswellengelenke regelmäßig defekt (Knacken)

Erfahrungsbericht VW Golf 2.0 (115 PS) von Anonymous, Dezember 2011

4,0/5

Seit 6 Jahren fahre ich den Golf und bin immernoch überzeugt. Motortechnische ist er nach 150000km Problemfrei, läuft wie ein Schweizer Uhrwerk. 115 PS reichen zwar, aber mit neuen Turbomotoren kann er nicht mithalten, weder in Fahrweise, Beschleunigung und Verbrauch ist er halt von gestern. In der Stadt lässt er halt den Verbrauch ordentlich steigen, und auf überland sind 9l fällig.
Im Inneraum punktet er mit Funktionalität, ordentlicher Verarbeitung um mit ausreichend Komfort. Bin mit dem Golf zufrieden und ich werde ihn weiter fahren bis er nicht mehr will.

Erfahrungsbericht VW Golf 2.0 (115 PS) von lakkijs, September 2010

3,9/5

Also ich habe das auto als gebrauchten aus deutschland bestellt. baujahr 1999, april. Der kam dan aus der umgebung Hildesheim. Den hat dan ein alterer Herr gefahren, obwohl ich glaube ehe sein sohn, dessen McFit besucher karte ich unter dem aschenbecher entdeckt habe. An dieser stelle ein gruss an sie :)

Da ich davor nur 2 vw golf 2 ein 1,6 CL (75ps) karburator und ein 1,8i (90ps) Fire and Ice edition hatte, habe ich den auserlich und auch technisch nicht ausgereiften golf 3 bewusst ausgelassen, da sie sehr rostanfellig waren und noch immer sind, fahren solche beispiele noch immer hierzulande rum... (Lettland).

Beim kauf waren meine bedingungen - benziner, el. paket, klima-automatik, 4-turer, blau und alu felgen. Nach za. 1 monat suche fand ich den auf mobile.de in deutschland.

Man mag vielleicht denken, was an den so toll ist - sage ich nur ohne witz, dies ist mein absoluter traumauto! Ich habe von dem schon in der schule wo er gerade rauskam getraumt und gedacht, dan wen ich anfange zu arbeiten, kauf ich den mir. Es ist einfach die form.. der golf 2 hat karakter in der form, der golf 3 ist eine art ubergang zum golf 4 nichts besonderes, der golf 5 wiederum meiner meinung nach wieder als ubergang zum golf 6 wie abgelutscht. Der golf 6 weist wieder ein wenig karakter in der linienfuhrung auf. Die kante ist gelungen.

Klar habe ich den golf 4 als student nicht neu gekauft, sondern als gebrauchten mit za. 165tkm auf der uhr. Der hatte manche macken, aber gebraucht ist gebraucht und fur einen gebrauchten bewerte ich, in ziemlich akzeptablen zustand. 2 beulen nur.

Der gerausche pegel ist weit besser als im golf 2 (kann leider nur die zwei vergleichen), dennoch habe ich fur einen besseren audio genuss gerausche dammung STP verlegt, weil mir dem einbau eines subwoofers treten verstarkt gerausche unter resonaz auf. Das dach, turgriffe hinten, die dachdammpappe, nummernschild hinten.

In den zwei jahren die ich ihn fahre sind bei mir volgende sachen aufgetreten:

1. Erhoter olverbrauch za 1l. auf 200km, das lag aber an abgenuzten ventil-gummies, nach dem tgausch za. 200ml auf 1000km. Jetzt hat er 182tkm auf der uhr.

2. Nicht direkt der microschalter in der tur sondern die kontakte an der platine in dem turscloss. Habe die nachgelotet. Kostenersparniss za. 200eur.

3.Der innenraum war anfelig auf tierhaare ansonsten in gutem zustand, wonah ich die Highline beige leder ausstatung eingebaut habe.

4. Festgestellt das die hintere stosstange 3mal lackiert wurde. silber rot und blau ohne einen blechschaden :)

Nachtraglich habe ich eine orginale sitzheizung eingebaut, beleuchtung geandert und den innenraum auf highline geandert. Die regularen arbeiten die an jedem auto gemacht werden mussen nicht zu nennen. Olwechsel, buchsen, riemen usw. Bei meiner fahrweise ist der benzinverbraucht za 8,0l in der stadt, und wenn man ruhig fahrt kann man sogar auf 5,7l ausserhalb kommen - ist aber selten ;) Hangt vom verkehr ab usw.

Ich wurde dieses auto auf jeden fall emphelen, wurde den immer wieder kaufen, kein ferarri porsche oder bmw - der ist halt mein traumauto. :)

Der hier von mir geschrieben Erfahrungsberich spiegelt nur meine erfahrung und meinung wieder, nicht bose sein!

Kaspars
Lettland

Erfahrungsbericht VW Golf 2.0 (115 PS) von Anonymous, September 2010

4,4/5

Ach ja, der alte Golf 4, irgendwie bleibt er mir immer im Gedächtnis, was es wohl ist?
etwa die weißen (oder schwarzen) Sitze?
das gute Handling dieses Kleinwagens?
oder der für Kleinwagen relativ große Kofferaum?
was es auch ist es ist eine lohnende Anschaffung...
was ich sehr bedauere ist das er keinen START KNOPF hat sonder noch mit dem guten alten Zündschlüssel gestartet wird, aber das ist ja keine Leistungseinschränkung...
Mein Kumpel hat seinen auf Gas umrüsten lassen( kosten ca.3200€)
die 3-PS die er sozusagen eingeschmolzen hat steckt er locker weg...

Im Grunde eine billigere Alternative zum Mittelklassewagen

Im Jahre 2003 war er zu einem relativ hohen Preis zu ergattern, mittlerweile findet man ihn günstig für unter 3000€.

Für ungeübte Fahrer sehr passend, weil die Höchstgeschwindigkeit im Rahmen des guten liegt.

Ich würde ihn auf jeden Fall jüngeren Menschen empfehlen die erst kürzlich einen Führerschein gemacht haben, auf Grund der oben genannten Ergebnisse.

Erfahrungsbericht VW Golf 2.0 (115 PS) von GolfPacific20, Februar 2009

3,7/5

Ja, mein Golf IV 2.0 Sondermodell Pacific aus dem Jahre 2003 - mit u.a. vier Türen, Sportfahrwerk, grossem Winterpaket, Tempomat, Nebelscheinwerfern, Sportsitzen, Schiebedach....

Von einem Problem ganz am Anfang abgesehen (angeblich irgendein Drehmomentgeber oder was auch immer, ärgerlich, wurde aber auf Garantie in der Werkstatt erledigt) habe ich nicht viel zu meckern - bis auf den Verbrauch (auch wenn man mit 91 Oktan fahren kann, das es aber eh kaum noch gibt):
Und das liegt sicher weniger an der Motorentechnik als vielmehr an dem ziemlich dämlich übersetzten 5-Gang Getriebe - der 5. ist nämlich kein E-Gang. Ein 6-Gang Getriebe gab (und soweit ich weiss gibt) es auch nur für die grossen Diesel-Modelle mit 130 und 150 PS - und das soll angeblich auch keinen richtigen E-Gang haben. Und DSG mit sieben Gängen war ja nun damals noch nicht. Was das angeht, da konnte der vorherige gebrauchte Golf II mit 1,8 Motor, 90 PS und 4+E Getriebe, Baujahr 1986 (!!) mehr - bzw bei der Drehzahl im 05. Gang eben weniger :-) - und Volkswagen (wie auch andere Hersteller) verkaufen in ihren Blue- oder Green- oder Sonstwastec Modellen jetzt den lang übersetzten 5. Gang als die grosse Ingenieurleistung des Jahrhunderts. Schon witzig.

Aber zurück zum Verbrauch: Schon hier in der (in diesem Hinblick zum Glück :-) tempolimitierten Schweiz bei 120 km/h auf der Autobahn liegt die Drehzahl bei 3500 U/min, was bei dem 2.0 Motor und dem schon sehr früh anliegenden vollen Drehmoment völlig überflüssig ist. Das führt zu Verbräuchen, die nicht sein müssten - und in Deutschland wird es dann richtig ungemütlich.

Ansonsten aber: Sehr gute Strassenlage (mit Sportfahrwerk ab Werk), zuverlässig, wintertauglich (gerade jetzt im Moment :-), mit ABS und ESP, Motor ziemlich leise (könnte aber gerade auf der Autobahn viel besser sein, siehe oben), praktisch für Umzüge u.ä. wg. der geteilten und voll umlegbaren Rückbank (ist ja bei den neuen Golf-Modellen anscheinend nicht mehr so), den Preis fand ich beim Sondermodell bei der Ausstattung nicht zu hoch.

Man kann den 2.0 ziemlich schaltfaul fahren, gerade auf Überlandstrecken macht das Laune - man kann eben sehr früh hochschalten bzw. mit Tempomat gemütlich fahren - gerade in Frankreich oder Spanien mit langen Strecken ohne Besiedlung. Dann liegt der Verbrauch bei um die 7,5 Liter - und bis 120 km/h geht das alles noch, aber darüber hinaus wird es schon bitter und nach meiner Erfahrung hat der Bordcomputer ziemlich genau recht mit den Verbrauchsangaben. Andererseits habe ich die in anderen Erfahrungsberichten genannten Verbräuche über zehn Liter auf 100 Kilometer noch nie erreicht, auch nicht bei voller Beladung, Klimaanlage und schneller Fahrt. Da waren 9,6 Liter das höchste der Gefühle - wobei ich sehr selten reine Stadtfahrten habe, da mag das bei dem doch ziemlich schweren Golf anders sein.

Es wurde oft gesagt, dass der Ölverbrauch beim 2.0 sehr hoch sein soll, das kann ich aber nicht bestätigen, allerdings leiste ich mir auch den "Luxus" und bringe den Wagen regelmässig in die Werkstatt zum Kundendienst - da wird dann vielleicht "heimlich" nachgefüllt....?

Insgesamt kann man das Auto empfehlen, genau dieses Modell würde ich aber wegen des auf diesen Motor (aber auch der 1.6 soll zu hoch drehen, sagte ein Kollege) nicht gut abgestimmten Getriebes nicht mehr kaufen - und hoffe, dass VW in ein paar Jahren dann mal ein Hybridmodell auf den Markt bringt...

Erfahrungsbericht VW Golf 2.0 (115 PS) von clusi, Februar 2009

3,0/5

Der VW Golf IV 2,0 ist ansich ein schöner, sportlicher Wagen. Das große aber ist hier der Verbrauch. Gerade der 2 Liter Motor mit Automatik ist extrem durstig. Selbst wenn man auf der Autobahn gemütlich mit 120 Km/h unterwegs ist schafft der Wagen es nicht unter 9,8 Litern auf Hundert. Wenn man ihn dann mal ein wenig schneller fahren will ist der Verbrauch auch relativ schnell bei 14 - 15 Litern. Die Verarbeitung des Wagens ist aber tadellos. Nix klappert, nix rasselt. Bei dem Fahrwerk sieht es jedoch nicht so gut aus. Der Wagen liegt schwammig, bei schnellen Kurven ist die Seitenführung nicht zufriedenstellend. Es mag an den von VW verbauten serienmäßigen Stoßdämpfern liegen, allerdings sollte man von einem Auto, welches Geschwindigkeiten von 190 Km/h erreicht erwarten können, dass es vernünftig auf der Straße liegt. Allerdings ist der Golf IV ja auch kein typisches Auto für die Autobahn, sondern eher in der Stadt anzutreffen. Hier kann er seine Vorteile Ausnutzen. Er ist sehr übersichtlich und das Suchen nach einem Parkplatz gestaltet sich recht einfach. Die durstige 2,0 Liter Maschine ist allerdings in der Stadt gerade bei Kurzstrecken nicht wirklich effizient. Da sollte man eher auf den 1,4 Liter umsteigen, da der 2,0 Liter in der Stadt oft erst mit 15 Litern Super zufrieden ist. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist der 2,0 Liter Golf nicht sehr häufig anzutreffen. Wenn man allerdings welche findet liegen die Preise zwischen 7.000€ und teilweise utopischen 15.000€. Wobei ein Wagen mit um die 60.000 Kilometer gelaufen und guter Ausstattung nicht mehr als 9.000€ kosten sollte.
Mein Fazit: Ein Auto für ein älteres Ehepaar, welches am Wochenende auch mal gemütlich über die Autobahn fahren möchte und den entsprechenden Geldbeutel für häufiges Tanken hat.

Erfahrungsbericht VW Golf 2.0 (115 PS) von clusi, Februar 2009

3,0/5

Der VW Golf IV 2,0 ist ansich ein schöner, sportlicher Wagen. Das große aber ist hier der Verbrauch. Gerade der 2 Liter Motor mit Automatik ist extrem durstig. Selbst wenn man auf der Autobahn gemütlich mit 120 Km/h unterwegs ist schafft der Wagen es nicht unter 9,8 Litern auf Hundert. Wenn man ihn dann mal ein wenig schneller fahren will ist der Verbrauch auch relativ schnell bei 14 - 15 Litern. Die Verarbeitung des Wagens ist aber tadellos. Nix klappert, nix rasselt. Bei dem Fahrwerk sieht es jedoch nicht so gut aus. Der Wagen liegt schwammig, bei schnellen Kurven ist die Seitenführung nicht zufriedenstellend. Es mag an den von VW verbauten serienmäßigen Stoßdämpfern liegen, allerdings sollte man von einem Auto, welches Geschwindigkeiten von 190 Km/h erreicht erwarten können, dass es vernünftig auf der Straße liegt. Allerdings ist der Golf IV ja auch kein typisches Auto für die Autobahn, sondern eher in der Stadt anzutreffen. Hier kann er seine Vorteile Ausnutzen. Er ist sehr übersichtlich und das Suchen nach einem Parkplatz gestaltet sich recht einfach. Die durstige 2,0 Liter Maschine ist allerdings in der Stadt gerade bei Kurzstrecken nicht wirklich effizient. Da sollte man eher auf den 1,4 Liter umsteigen, da der 2,0 Liter in der Stadt oft erst mit 15 Litern Super zufrieden ist. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist der 2,0 Liter Golf nicht sehr häufig anzutreffen. Wenn man allerdings welche findet liegen die Preise zwischen 7.000€ und teilweise utopischen 15.000€. Wobei ein Wagen mit um die 60.000 Kilometer gelaufen und guter Ausstattung nicht mehr als 9.000€ kosten sollte.
Mein Fazit: Ein Auto für ein älteres Ehepaar, welches am Wochenende auch mal gemütlich über die Autobahn fahren möchte und den entsprechenden Geldbeutel für häufiges Tanken hat.

Erfahrungsbericht VW Golf 2.0 (115 PS) von MLBP372, August 2008

4,1/5

Habe das Auto im März 2003 als ReImport gekauft, Preis damals 15500 Euro. Die Ausstattung ist ausreichend (Klima, FFB, Technikpaket) bei meinem nächsten Wagen werde ich wohl noch Sitzheizung und Regensensor mitbestellen. Der Verbrauch ist mit ca. 8,5 bei Sportlicher Fahrweise akzeptabel. In der Stadt (11 Liter) und auf der Autobahn bei Höchstgeschwindigkeit (13 Liter) aber etwas zu hoch.
Immer wieder begeistert bin ich vom Motor der einfach sehr gut zum Auto passt, klasse beim Ampelsprint und super Durchzug. Auch Bekannte die mit meinem Auto Fahren äußern sich öfters Positiv über den Motor auch wenn sie selbst stärker Motorisierte Fahrzeuge haben. Ölverbrauch ist gleich Null, nur meistens circa 17000 km nach der letzten Dursicht mag er etwa einen halben Liter.
Kann dieses Auto nur empfehlen und würde es wieder kaufen.

Update Sep.: Wasserpumpe defekt, Kosten ca. 220 €.
Das Pumpenrad war exakt in der Mitte durchgebrochen, wie kann man sowas aus Kunstoff bauen??? Das
erste mal in 8,5 Jahren VW die Mobi Garantie in Anspruch genommen. Hat aber schnell Funktioniert, Abschlepper war in ner halben Stunde da, Nachmittag hatte ich das Auto wieder.
Update Okt.: Mikroschalter Fahrertür defekt, Kosten 170 € bei ner Freien Werkstatt, VW wollte 250 € haben.

Alle Varianten
VW Golf 2.0 (115 PS)

  • Leistung
    85 kW/115 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    11,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    19.325 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,7 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten VW Golf 2.0 (115 PS)

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseuntere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen2
Sitzplätze5
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2000–2003
HSN/TSN0603/578
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.984 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h11,2 s
Höchstgeschwindigkeit192 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst650 kg
Maße und Stauraum
Länge4.149 mm
Breite1.735 mm
Höhe1.444 mm
Kofferraumvolumen245 – 1.099 Liter
Radstand2.518 mm
Reifengröße195/65 R15 H
Leergewicht1.292 kg
Maximalgewicht1.860 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum1.984 ccm
Leistung (kW/PS)85 kW/115 PS
Zylinder4
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h11,2 s
Höchstgeschwindigkeit192 km/h
Anhängelast gebremst1.400 kg
Anhängelast ungebremst650 kg

Umwelt und Verbrauch VW Golf 2.0 (115 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt62 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,7 l/100 km (kombiniert)
11,6 l/100 km (innerorts)
6,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben209 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g