Testbericht

Wolfgang Gomoll, 30. Oktober 2013
Der Rolls-Royce Bespoke Chicane Phantom Coupé ist eine edle Hommage an den legendären Goodwood Circuit.

Ein Rolls-Royce Phantom auf der Rennstrecke? Hm, das ist eher außergewöhnlich. Schließlich lädt das Luxusschiff auf vier Rädern zum Gleiten und nicht zum Kurvenbolzen ein. Letzteres wäre mit einem derart edlen Gefährt fast schon trivial. Alle Verfechter der Traditionen des British Empires können sich jetzt entspannt zurücklehnen: Der Rolls-Royce Bespoke Chicane Phantom Coupé ist kein überzüchteter Tempo-Bolzer, sondern eine optische Hommage an die Rennstrecke von Goodwood.

"Ich wollte ein Auto erschaffen, das die Geschichte und den Geist der Rennstrecke von Goodwood einfängt. Das fasziniert meine Kunden", erklärt Mohammed EL-Arishy das Unterfangen. Und wenn jemand weiß, wie man so ein exklusives Auto umsetzt, dann der Rolls-Royce Markenchef in Dubai. Dementsprechend ist der Namenszusatz "Chicane" (Schikane) eine Liebeserklärung an die gleichnamigen Streckenteile und keine Absichtserklärung.

Die Optik unterstreicht genau dieses Unterfangen: Die Motorhaube und der Rahmen der Windschutzscheibe sind in einem matten schwarz lackiert. Die Felgen sind im dem metallischen "Gunmetal"-Grau gehalten, der der imposanten Silhouette des 5,61 Meter langen Rolls Royce einen sportlichen Anstrich verleiht.

Die Reminiszenz an den Rennsport setzt sich im Innenraum fort. Damit dieses rollende Einzelstück auch diese Dynamik vermittelt, ersetzten die Veredelungsspezialisten von Goodwood die edlen Holz-Applikationen durch Carbon-Teile. Die Sitze sind mit rotem Leder überzogen und in den Kopfstützen sind eine Ziel-Linie und eine karierte Flagge aufwendig von Hand eingesteckt.

Eine schimmernde Metallplakette mit dem Namen des Autos und dem Strecken-Layout des Goodwood Circuit befindet sich im Handschuhfach. Weitere Plaketten auf den Einstiegsleisten weisen die Insassen schon beim Betreten des Passagierraums auf den Sinn des Einzelstücks hin. Und wer es mal schneller angehen lassen will, Kraft ist dank V12-Power, 460 PS und 720 Newtonmetern Drehmoment ausreichend vorhanden. Dass dieses Phantom Coupé nicht ganz billig ist, dürfte jedem klar sein. Doch ein Gentleman schweigt und genießt.
Weiterlesen

Quelle: press-inform, 2013-10-30

Getestete Modelle
×
×
Unser Server konnte Ihre Aktion nicht ausführen. Bitte versuchen Sie es erneut.
Bitte vervollständige Deine E-Mail-Adresse.
×

Wir haben Dir eine E-Mail an gesendet.
Darin befindet sich Link, um Dein Passwort zurückzusetzen.

Keine E-Mail erhalten?

×
Anmelden
×

Wir haben Dir eine E-mail an gesendet.
Darin findest Du einen Link, um Deine E-Mail-Adresse zu bestätigen.

Keine E-Mail erhalten?

Bitte aktualisiere nochmals Deinen Posteingang und prüfe auch den Spam-Ordner.