12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

MERCEDES-BENZ E-Klasse 2009

Cw-Wert 0,24 = Rekord. Mit diesem Luftwiderstand von morgen ist das neue Daimler Coupé schon heute das strömungsgünstigste Serienauto der Welt. Trotz dessen steht es mit der klassischen Coupé-Seitenlinie ohne B-Säule und mit voll versenkbaren Seitenscheiben als auch den barock gewölbten hinteren Kotflügeln, die bereits 1955 ein Ponton-Coupé S 220 besaß, voll in der Tradition der Stuttgarter Marke.
Eine Tradition, die genauso traditionell der Sicherheit verpflichtet ist. So hat das neue Coupé von Hause aus oder gegen Extrakasse alles mit dabei, was moderne Autos heute passiv oder aktiv sicherer macht: Verkehrszeichenerkennung, Müdigkeitsdetektion, adaptive Fernlicht-Steuerung, ein automatisches Notbremssystem, eine fußgängerfreundlichere um 50 mm nach oben schnellende Motorhaube, sieben Airbags, crashaktive Kopfstützen für Fahrer und Beifahrer ...
Das serienmäßige Attention Assist beispielsweise erkennt anhand 70 verschiedener Fahrparameter müde Fahrer und warnt vor dem gefahrvollen Sekundenschlaf, der adaptive Fernlicht-Assistent bestimmt mittels der Informationen einer Kamera an der Innenseite der Frontscheibe die Reichweite des Abblendlichts (65 - 300 m) und mit Distronic Plus wird sogar ganz automatisch bei Unfallgefahr eine echte Vollbremsung auf die Straße gezaubert.
Das geglückte Bedienkonzept aus der S-Klasse mit Multifunktionslenkrad, Controller auf dem Mitteltunnel, Farbdisplay und Direktwahltasten findet sich nun auch im Coupé der E-Klasse wieder. Auf der Basis einer 4,6 cm längeren und ebenso 4,6 cm breiteren Karosserie realisierten die Mercedes-Mannen zudem ein großzügigeres Platzangebot. So vergrößerte sich der für die Bewegungsfreiheit wichtige Hüftpunktabstand zwischen den Vorder- und Fondsitzen um ein Zentimeter auf 78,9. Und die Ellenbogenbreite wuchs im Vergleich zum Vorgänger um bis zu 4,9 cm. Die erste Reihe sitzt wie in der Limousine auf neuem Gestühl und die Fondpassagiere auf zwei zur Laderaumvergrößerung einzeln oder gemeinsam vorklappbaren Einzelsitzen.
Ab Mai steht das neue E-Klasse Coupé beim Händler. Mit zunächst fünf Motoren (204 - 388 PS, alle EU 5), drei Fahrwerksvarianten (Serienfahrwerk / Sportfahrwerk / adaptives Fahrwerk), zahlreichen Farbvarianten und sechs Rad-Reifen-Kombinationen. Lieferbar ist es in den Ausstattungslinien Elegance, Avantgarde oder mit dem AMG-Sport-Paket (Sportfahrwerk, 18 Zoll-Räder, direktere Sport-Parameterlenkung).
Eine Eigenart in der Motorhierarchie: Das Einstiegsmodell, das E Coupé 250 CDI mit neuem Vierzylinder-Diesel produziert mit zweistufiger Turboaufladung, Piezo-Injektoren und Common-Rail-Technik mit 500 Newtonmetern ähnlich massig Drehmoment wie das Topmodell E 500 mit V8-Motor und 388 PS (530 Nm). Bei einer Preisdifferenz von über 20.000 Eurom (Grundpreise: 44.700 und 66.000). -le-