12reifen de 18af312f7679cc803e67c16423f43eb3f447252d96ace4dd301bf44bb4745fb112neuwagen de cd67b9a3ff6c22dec8e554720f904b2fe05b73bdeff6507541033a530b269a7912gebrauchtwagen de 007b66808534d1f1906601df69cf4b5a2b30d3085742c637a543ae7bdafb9ff4

Unsere Partnerseiten:

CITROEN DS3 2013

Die ersten Sonnenstrahlen auf französische Art kosten? Das kostet 17.790 Euro – wenn man im neuen Citroen DS3 Cabrio Platz nimmt. Das gelingt in Deutschland, wenn der Frühling denn mal mitspielt, seit März 2013. Fünf Passagiere finden Platz. Was, abzüglich Kofferraum (245 Liter), bedeutet: Zwei sitzen komfortabel, drei auf der Rückbank voll im Wind und einer von den Dreien in der Rückbankmitte beengt. Binnen 16 Sekunden lässt das DS3 Cabrio die Hüllen fallen. Das geht auch in Fahrt. Geschlossen soll die Kapuze, die in drei Farben (Schwarz, Blau und Grau) bestellbar ist, dank geglückter Geräuschdämmung akustisch dem Stahldach ebenbürtig sein. Motorisch hält sich das DS3 Cabrio ebenso ans Festdach-Pendant: Die bekannten Vierzylinder arbeiten im Bug. Aus vier Motorisierungen – drei Benzinern (VTi 82, VTi 120 und THP 155) oder einem Diesel (e-HDi 90) – wird gewählt. Drei Ausstattungsniveaus sind im Angebot. In der Einstiegsvariante, dem Niveau "Chic", leistet das Citroën DS3 Cabrio 82 PS und hat schon sechs Airbags, den Bremsassistent, ESP, die Nebelscheinwerfer, den Tempomat und die Einparkhilfe mit an Bord. Als "SoChic" geht das Citroen Cabrio mit manueller Klimaanlage, Innenraumparfumspender, Lederlenkrad, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und LED-Tagfahrlicht an den Start. Zu Preisen von 19.670 Euro (82 PS), 21.120 Euro (120 PS) und 22.920 Euro für den 90 PS-Diesel. In der exklusivsten Variante, "SportChic", gehören nicht nur die Klimaautomatik, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und "3D"-LED-Rückleuchten zum Lieferumfang, sondern auch der stärkste Motor, der THP 155 mit 155 PS, für 23.810 Euro und bei gleichem Durchschnittsverbrauch wie der 120 PS-Benziner (5,9 l/100 km). Nur der Basisbenziner und der Selbstzünder e-HDi 90 Airdream verbrauchen mit 4,9 Liter Super und 3,8 Liter Diesel (entspricht 99 g/km Co2) nochmals deutlich weniger. Und das deutlich farben- und kontrastreicher als normal. Zwar werden für den luftigen DS3 lediglich sieben Farben angeboten (Polar-Weiß, Perla-Nera-Schwarz, Aluminium-Grau, Shark-Grau, Hickory-Braun, Rubi-Rot und Pégase-Gelb), aber diese lassen sich – Smart machte es in der Neuzeit populär – kombinieren. (Lothar Erfert)