Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Alfa Romeo Modelle
  4. Alle Baureihen Alfa Romeo Spider
  5. Alle Motoren Alfa Romeo Spider
  6. 3.0 V6 12V (192 PS)

Alfa Romeo Spider 3.0 V6 12V 192 PS (1994–2005)

 

Alfa Romeo Spider 3.0 V6 12V 192 PS (1994–2005)
17 Bilder

Alle Erfahrungen
Alfa Romeo Spider 3.0 V6 12V (192 PS)

3,5/5

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Spider 3.0 V6 12V (192 PS) von Anonymous, Januar 2010

4,1/5

Ich fahre den Alfa nun seit 12 Jahren im Originalzustand und habe sowohl Höhen als auch Tiefen mit dem Auto erlebt.

Als besonders bemerkenswert muss erwähnt werden, dass es sich bei der Form um einen zukünftigen Klassiker handeln wird. Mir hat das Auto von Anfang an optisch gefallen. Der Einheitsbrei eines damals zur Alternative stehenden Mercedes SLK oder Porsche Boxter wollte ich nicht fahren, obwohl die beiden Alternativkandidaten technisch bestimmt besser sind.
Diese Wagen wurden zu x-1000 fach verkauft und sind an jeder Ecke zu finden. Mir gefällt es, wenn man schon von Weitem einen "Alfa-Kollegen" sieht und sich dann freudig winkend grüßt.

Erwähnenswert ist, dass meine Kumpels Boxter, Mercedes SLK, SL und BMW-Cabrio 3er sowie BMW-Roadster fahren. Hier habe ich stets den direkten Vergleich.

Positiv: Form; und absolut super ist der Sound!!!!
Der Motor läuft im warmen Zustand super. Kalt stottert er leicht, was aber schnell nachlässt. Das Sitzgefühl im Auto ist klasse. Der Alfa hat nahezu keine Zugluft (ich habe ein Windschott).
Die Türen fallen mit einem satten "Plopp" in das Schloss.
Der Unterhalt ist bzgl. der Kosten im Rahmen. Inspektionen kosten im Gegensatz zu meinen bereits erwähnten Vergleichskandidaten weniger als die Hälfte. Da ich noch die Serienfelgen fahre, sind die Reifen in gemäßigten Dimensionen. Die Preise sind noch absolut bezahlbar. (meine armen Porsche-Kollegen)

Als Nachteil fällt besonders die italienische Verarbeitungsqualität auf.
Das Cockpit arbeitet in schnellen Kurven mit. Da die Karosse sich zum Teil verwindet. Die Verarbeitungsqualität der Teppiche und der sonstigen Komponenten ist eher schlecht. Hier musste ich schon einiges Nacharbeiten.
Der Motor braucht regelmäßig seinen "Schluck-Öl", und die Wasserpumpe musste bei 130.000 KM einmal getauscht werden. Dazu kam ein Elektronikschaden in der Steuereinheit. Durch die lange Standzeit im Winter hatte die Diebstahlsicherung die Batterie entladen. Beim Ladevorgang hat es die Elektronik zerbröselt. (nun habe ich ein Trenngerät eingebaut - die Batterie kann nun so problemlos durch einen Wächter auf Spannung gehalten werden)
Der serienmäßige Musikboxen-Sound ist bzgl. des riesigen originalverbauten Sub-Woofer eher peinlich. Hier muss bei einem höheren Leistungswunsch mit Zubehörteilen nachgerüstet werden.

Zur Alltagstauglichkeit kann ich sagen, dass der Kofferraum sehr wenig Staufläche bietet. Für den täglichen Einkauf reicht es, doch bei Getränkekisten sind die Grenzen schnell erreicht. Für eine längere Urlaubsfahrt sollte man nicht allzu viel Gepäck einplanen.
Das Verdeck ist bzgl. Dichtigkeit bei mir eher Mittelmaß. Bei sehr schnellen Autobahnfahrten (>140 KM/H) bei Regen kann es schon mal an der Frontscheibe eine Wassertropfnase geben. Doch das Verdeck macht einen sehr leisen Innenraum und isoliert auch super bei Kälte oder Hitze.
Der Lack ist nach all den Jahren immer noch top in Ordnung und es gibt bei mittelmäßiger optischer und technischer Pflege des Cabrio keine Schönheitsfehler
Bei geschlossenen Verdeck wird man schnell feststellen, dass das Sichtfeld sehr klein wird. Bei einem Standplatz als Erster an einer roten Ampel, die über einem montiert ist, muss man den Kopf sehr verrenken, da die Scheibe sehr nieder ist. Das rückwärts Rangieren sollte über die Außenspiegel erfolgen, die Heckscheibe verzerrt sehr.
In engen Parkhäusern stören die weit ausladenden Türen. Der Nachbar sollte nicht zu eng angepeilt werden. Das Aussteigen wird dann zur Akrobatiknummer, da man sehr tief sitzt und der enge Spalt ja sehr weit hinten erst anfängt. Das in Kombination mit dem niedrigen Verdeck ist nichts für ungelenke Leute.

Doch der "Überholfaktor" ist super. Die Karre beschleunigt super und der Verkehr vor einem macht bei einem Blick in den Rückspiegel meist anstandslos Platz.
Offen ist der Wagen ein Traum - vor allem in Tunnel oder Galerien, da man hier den Eigensound besonders intensiv wahrnehmen kann. Das Go-Kart artige Lenkverhalten macht stets in engen Kurven super Spaß, obwohl der echte Wendekreis durch den Frontantrieb sehr groß ist.
Trotz den kleinen Unzulänglichkeiten werde ich den Wagen bestimmt noch viele Jahre fahren. Das allerdings nicht als Hauptauto, sondern als Spaßmobil für den Sommer.
Bisher habe ich keine (Mark) der damaligen Ausgaben bereut!

Als Sommerauto kann ich den Wagen uneingeschränkt empfehlen, als Hauptauto nur an Leute, die nicht in Parkhäuser müssen und wenig Einkäufe oder Gepäck transportieren wollen.
.

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Spider 3.0 V6 12V (192 PS) von jeanettehenschel, November 2008

4,3/5

Ich fahre meinen Spider nun seit mittlerweile 5 Jahren und habe ihn als Gebrauchtwagen mit 68TKM, 5 Jahre alt, erworben. Ich nutze das Fzg als Alltagsauto und habe inzwischen 134 TKM auf der Uhr.
Mein Spider ist absolut zuverlässig und hat keine ungewöhnlichen Reparaturen. Reifen, Bremsen und Öl zählen nicht, da diese bei jedem KFZ als Verschleißteile ersetzt werden müssen. Als Reparatur "außer der Reihe" ist meine Wasserpumpe bei 120 TKM undicht geworden - dies ist für mich aber aufgrund der Laufleistung "okay".
Wer einen Spider fahren will, dem sei garantiert, dass er den Motorsound, die Beschleunigung des 12 Ventilers aus niedrigen Drehzahlbereichen heraus und die Kurvenlage lieben wird. Ein Radio ist fast überflüssig. Aber es sei auch gesagt, dass es sich um ein Fzg aus einer Kleinserie handelt und man somit akzeptieren muss, dass man bei Bodenwellen knarzende Geräusche aus dem Armaturenbrett hört. Probleme mit Rost, schnellem Kupplungsverschleiss oder was man Alfa Romeo sonst noch gerne nachsagt, kann ich so gar nicht bestätigen! (Weder beim Spider, noch seinem Vorgänger- einem 156er). Auf einen regelmäßigen Zahnriemenwechsel sollte man in jedem Fall achten.

Der Spider will, wie jeder andere Wagen auch, warm gefahren werden und dann kann der echte Spaß los gehen. Wenn dann auch noch das Wetter mitspielt und man offen fahren kann ... perfekt.
Mein Cabrio ist absolut dicht. Auch in der Waschstrasse gelangt kein Wasser in den Fahrzeuginnenraum. Wer sich also die Zeit nimmt, die Dichtungen des Verdecks alle 3 Jahre mit Hirschtalg einzuschmieren, dem sei gesagt, dass es sich lohnt.

Die Unterhaltskosten für den Spider sind die Versicherung betreffend unschlagbar günstig (320 EUR VK jährl.), die KFZ Steuer liegt bei EUR 202,00. Eine grüne Feinstaubplakette hat er übrigens auch. Das Benzin hingegen schlägt zu Buche. Bei sehr sparsamer Fahrweise schafft man sicherlich einen Verbrauch von 10 l - ich schaffe das selten: mit 11 bis 12 Litern Spritverbrauch sollte man sich schon anfreunden können.

Mein Fazit ist also, dass ich den Spider unbedingt weiterempfehlen kann!!!

Erfahrungsbericht Alfa Romeo Spider 3.0 V6 12V (192 PS) von Anonymous, Juni 2007

2,0/5

Was soll ich sagen: Ein wirklich schönes Auto, aber: Nach einer Woche erster Elektronikschaden, nach 4 Wochen leider Motorschaden und komplette Wandlung. Leider, leider.

 

Alfa Romeo Spider Cabrio 1994 - 2005: 3.0 V6 12V (192 PS)

Der 3.0 V6 12V (192 PS) ist eine der weniger beliebten Motorisierungen für das Spider Cabrio 1994 von Alfa Romeo, sie erhält nur 3,5 von fünf Sternen in der Bewertung der Fahrer. Für den Wagen steht nur die gehobene Ausstattungsvariante " L" zur Verfügung. Alle Varianten sind mit 5-Gang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Der Kraftstoffverbrauch liegt zwischen elf und 11,1 Litern Benzin.

Innerhalb dieser Baureihe variiert die Schadstoffklasse beim 3.0 V6 12V zwischen EU3 und EU2. Wer regelmäßig in Umweltzonen muss, sollte die bessere Einstufung wählen. Auf 100 Kilometern stößt diese Motorvariante 265 g CO2 aus.

Und noch ein letzter Blick auf die Nutzerbewertungen: Die zeichnen ein durchwachsenes Urteil Bild vom 3.0 V6 12V (192 PS) von Alfa Romeo. Jedoch hat auch dieser Wagen Eigenschaften, die für ihn sprechen.

Alle Varianten
Alfa Romeo Spider 3.0 V6 12V (192 PS)

  • Leistung
    141 kW/192 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    29.139 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    11,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Alfa Romeo Spider 3.0 V6 12V (192 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformRoadster
Anzahl Türen2
Sitzplätze2
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum1995–1998
HSN/TSN4001/076
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.959 ccm
Leistung (kW/PS)141 kW/192 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,3 s
Höchstgeschwindigkeit225 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.285 mm
Breite1.780 mm
Höhe1.315 mm
Kofferraumvolumen110 Liter
Radstand2.540 mm
Reifengröße205/50 R16 V
Leergewicht1.420 kg
Maximalgewicht1.680 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.959 ccm
Leistung (kW/PS)141 kW/192 PS
Zylinder6
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h7,3 s
Höchstgeschwindigkeit225 km/h
Anhängelast gebremst1.000 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch Alfa Romeo Spider 3.0 V6 12V (192 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben11,1 l/100 km (kombiniert)
17,0 l/100 km (innerorts)
7,7 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben265 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Alfa Romeo Spider 3.0 V6 12V 192 PS (1994–2005)