Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Renault Modelle

Renault

Alle Modelle

3,7/5

Alle Modelle

Über Renault

Renault – Franzose mit Stil

Renault ist seit der Allianz mit Nissan einer der größten Autobauer und -verkäufer der Welt. Moderne Autos in allen Fahrzeugklassen, konventionelle und innovative Antriebskonzepte und eine auf Expansion ausgelegte Modellpolitik machen die Wahl zwischen den angebotenen Fahrzeugen nicht einfach. Wenn Du Dich für einen Renault interessierst, findest Du auf dieser Modellübersichtsseite Daten und Fakten zu den einzelnen Modellen und Baujahren. Fahrer der Automobile berichten von ihren guten und vielleicht auch weniger guten Erfahrungen, die Testberichte von Autojournalisten und jede Menge Bilder und Videos stillen Deinen Wissensdurst. Wenn Dir die Lektüre dieser vielen Informationen zu anstrengend ist, kannst Du über unsere Kaufberatungen herausfinden, welches der vielen Renault-Modelle Deinen Wünschen am nächsten kommt.

Alles über Clio, Mégane und Scenic

Von unseren Straßen sind die Autos von Renault nicht mehr wegzudenken. Was mit dem kleinen, günstigen R4 und R5 anfing, hat sich zu einer großen Modellpalette weiterentwickelt, die von den Kleinstwagen Twizy und Twingo über die Mittelklassemodelle Laguna und Talisman bis zu den Kleintransportern Trafic und Master reicht.

Die Entwicklung von Renault lässt sich gut an der Entwicklung des Kleinwagens Clio nachvollziehen, der seit 1990 inzwischen in der fünften Generation gebaut und verkauft wird. Während der Ur-Clio noch mit einer äußerst eckigen Karosserie vor allem den Geldbeutel der Käufer erfreute, ist die neueste Generation mit einer klassisch-modernen Karosserie als Drei- und Fünftürer und als Kombi erhältlich. Ebenso erging es dem Renault Mégane in der Kompaktwagenklasse. Er kam im Herbst 1995 als zwar gut ausgestattetes, aber recht schlicht designtes Fahrzeug in die Renault-Autohäuser, ist aber – inzwischen in der vierten Generation – zu einer äußerst ansehnlichen Kombilimousine mit einer reichhaltigen Motorenauswahl (9 Motoren zwischen 90 und 205 PS) ausgewachsen. Ebenfalls beliebt ist der Renault Scenic, ein Kompaktvan, der mit seinen bis zu sieben Sitzen und einem enormen Kofferraumvolumen vor allem Familien und Sportler begeistert. In den drei Ausstattungsvarianten Expression (Serienausstattung), Dynamique und Luxe findest Du, bis zu Bi-Xenonscheinwerfern mit integriertem 21W-Tagfahrlicht und einer Rückfahrkamera, alles was Dein Herz begehrt.

In der Holzkiste zum Erfolg

Renault gehört nicht erst seit der Kooperation mit Nissan und Daimler-Benz zu den innovativen Autoherstellern auf der Welt. Dabei hat alles relativ bescheiden durch die Brüder Louis, Fernand und Marcel Renault in einem Schuppen begonnen. Die drei Tüftler hatten sich ein Auto aus Holz selbst zusammengezimmert, mit dem Louis Renault am Weihnachtsabend 1989 in Paris unterwegs war. Damit erregte er so viel Aufsehen, dass er noch am gleichen Abend zwölf Aufträge für den Bau eines solchen Gefährtes erhielt. Der Automobilbauer Renault war geboren. 

Nach dem Tod seiner Brüder führte Louis Renault die Firma alleine weiter und meldete über die Jahre für den Automobilbau bahnbrechende Patente an. Dazu gehörten zum Beispiel die Entwicklung der einschraubbaren Zündkerze, der Turbolader, der Sicherheitsgurt und die Trommelbremse. Die Expansion von Renault nahm ihren Lauf, sodass die bisherigen Produktionsstätten schon bald nicht mehr ausreichten. In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts schuf Renault deshalb auf einer Insel in der Seine die mit 70.000 qm größte Produktionsstätte Europas. Alleine die Fließbandstraße, auf der die Autos gefertigt wurden, war eineinhalb Kilometer lang.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde Renault verstaatlicht, noch heute hält der französische Staat eine Minderheitsbeteiligung von 15,2 % am Unternehmen. In den letzten zehn Jahren ist Renault auf einem starken Expansionskurs. Die Kooperation Renault-Nissan, die Beteiligung an Volvo und der Kauf der Automarke Dacia sind nur einige der Zukäufe und Beteiligungen, die das Unternehmen tätigte. Die Größe hält den Automobilbauer aber nicht davon ab, weiterhin in die Zukunft zu denken und innovative Fahrzeugkonzepte zu verwirklichen. Dazu gehören zum Beispiel die rein elektrisch betriebenen Z.E.-Mobile Kangoo Rapid Z.E. und der Zweisitzer Twizy. Ein weiteres Beispiel dieser Innovationskraft ist der Mini-SUV Renault Kwid, der seit September 2015 von Renault India produziert und für umgerechnet unter 4.000 Euro verkauft wird.