Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Borgward Modelle
  4. Alle Baureihen Borgward Isabella
  5. Alle Motoren Borgward Isabella
  6. 1.5 TS (75 PS)

Borgward Isabella 1.5 TS PS (1954–1961)

Borgward Isabella 1.5 TS  PS (1954–1961)
1 Bild
Varianten
  • Leistung
    169 kW/231 PS
  • Getriebe
    Automatik/4 Gänge
  • 0-100 km/h
  • Neupreis ab
    60.000 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    0,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseOberklasse
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze4
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraumab
HSN/TSN
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum4.949 ccm
Leistung (kW/PS)169 kW/231 PS
Zylinder8
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge
Breite
Höhe
Kofferraumvolumen
Radstand
Reifengröße
Leergewicht
Maximalgewicht
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge4
Hubraum4.949 ccm
Leistung (kW/PS)169 kW/231 PS
Zylinder8
Antriebsart
0-100 km/h
Höchstgeschwindigkeit
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch

Kraftstoffart
Tankinhalt
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben0,0 l/100 km (kombiniert)
l/100 km (innerorts)
l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
Schadstoffklasse
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Neupreis ab60.000 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Borgward Isabella 1.5 TS (75 PS)

5,0/5

5,0/5

Meinung von Anonymous, Dezember 2008

Mit 19 hatte ich gerade meinen Führerschein und den ersten Wagen,einen Käfer mit 30 PS und wohnte in Frankfurt in einem
Wohnheim der Farbwerke.Mein Kumpel Micha hatte sich auch gerade sein erstes Auto gekauft,damals schon14-15 Jahre alt aber tip-top gepflegt: einen Borgward-Isabella TS.
4Zylinder,1493cm³,75 PS,150Km/h.Spitze.Hey,da konnte mein Käfer nicht mithalten.Der Borgward war zu der Zeit(1969) schon eine Legende.Unheimlich solide gebaut,selbsttragende Ganzstahlkarosserie,Hinterradantrieb,4 Ganggetriebe mit Lenkradschaltung.
Er lud mich zu einem Wochenendtrip in seine ländliche Heimat bei Limburg an der Lahn ein,dort gabs ein Fest ,das sie "Bäuchling" nannten und das besonders bei jungen Leuten beliebt war.das schönste war,erließ mich sein gutes Stück die halbe Strecke fahren.Hallo,das war ein Gefühl,wie Weihnachten und Ostern zusammen.Bequeme Sitze(Kopfstützen gab es damals ja nicht).Und im Gegensatz zu meinem Käfer war das Fahrgefühl so,als wenn man in einer Sänfte saß.Genial.Das war ein Auto,so unglaublich schön und anmutig in seiner Form.Das Wochenende war toll
und als es zurückging nach Frankfurt passierte Micha ein kleines Mißgeschick,er wollte noch anhalten um Zigaretten zu kaufen,da war Schotter und er rutschte beim bremsen gegen einen Zaunpfahl aus Beton und traf den mit dem Lampenring.Ich dachte autsch ,jetzt ist der Scheinwerfer hin,weil der Pfosten ganz schief stand.Wir sind raus um das anzusehen,dann kam schnell wieder ein Lachen über die Lippen,der verchromte Lampenring hatte nur einen kleinen Kratzer,das Glas war ganz.Man,war das eine stabile Konstruktion.!!Heut wäre bei so einem Bums die Lampe bis auf den Reifen gedrückt.

5,0/5

Meinung von Anonymous, Dezember 2007

Das Borgward Isabella Coupe TS

Die Borgward Isabella war das erfolgreichste Modell der C.F.W. Borgward GmbH.

Aufgebaut auf einer selbsttragenden Karosserie, lehnte sich Borgward mit seinem Design etwas an die Optik amerikanischer Straßenkreuzer an.

Die Räder hingen vorne an Doppelquerlenkern mit Schraubenfedern und hinten an einer Pendelachse. Diese Art Fahrwerk war zur damaligen Zeit im normalen Fahrzeugbau revolutionär und aus dem Rennsport entliehen.

Ausgerüstet mit einem Reihen 4-Zylinder Benzinmotor, einem 4-Gang Schaltgetriebe mit Lenkradschaltung und einer neuartigen hydraulischen Kupplungsbetätigung standen die Limousinen für ca 7000 DM beim Händler zum Abverkauf.
Dies war deutlich mehr als ein vergleichbarer Ford oder Opel gekostet hat und somit hielten sich die Abzahlzahlen pro Jahr mit etwa 11.000 Einheiten auch in Grenzen.

Um den schleppenden Absatz anzukurbeln, entwickelte Borgward auf Basis der Limousine ein Coupe, später noch eine Sportvariante mit 15PS Mehrleistung, die Isabella TS.

Obwohl nach und nach sämtliche Fahrzeugvarianten; sei es ein Kombi und sogar ein Cabrio; angeboten wurden, lies sich der Konkurs nicht aufhalten.

Heute befinden sich alle noch „lebenden“ Borgward in Sammlerhänden und sollte mal ein wohlbehütetes Exemplar seine Weg auf dem freien Markt finden, so braucht es eine dicke Brieftasche zur Auslöse.

Rundherum ein Fahrzeug, welches selbst nach 50 Jahren unverwechselbar als Borgward identifiziert wird.
Welcher Hersteller heutzutage wird das in 50 Jahren noch von sich behaupten können.