Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Dodge Modelle

Dodge

Alle Modelle

3,8/5

Über Dodge

DODGE – Made in USA

In dieser Übersicht findest Du alle beliebten Dodge-Modelle. Zwar werden die Fahrzeuge nicht mehr von der Fiat Group Automobiles Germany – dem deutschen Vertreter des Mutterkonzerns von Dodge – verkauft, Du kannst sie dennoch bei vielen deutschen Händlern erwerben. Auf der Webseite der Marke steht Dir eine Online-Suche der aktuellen Dodge-Servicepartner zur Verfügung. Damit Du Dich für das richtige Auto entscheidest, haben wir auf den folgenden Seiten die wichtigsten Fakten und Informationen zu den Modellen von Dodge zusammengestellt. Stöbere durch unsere Bilder, schaue Dir Videos an und lies die authentischen Erfahrungsberichte unserer Nutzer. Testberichte und Kaufberatungen geben Aufschluss über die Alltagstauglichkeit und Zuverlässigkeit der Dodge-Modelle. Hast Du einen Dodge in Deinem Besitz? Dann teile Deine Erfahrungen mit uns. 

Der US-amerikanische Fahrzeughersteller ist dank seinen Muscle Cars und Pickups weltweit bekannt. Von dem Retro-Design mancher Modelle schwärmen viele Liebhaber von US-Fahrzeugen. Zu den markantesten Vertretern der Marke gehört der Pickup Dodge RAM. Auf autoplenum.de räumt der Wagen ausschließlich gute Bewertungen ab, wobei die Besitzer von seinem Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert sind.

DODGE Historie

Die Geschichte der Marke Dodge beginnt mit zwei Brüdern – John Francis und Horace Elgin Dodge. Anfang des 20. Jahrhunderts produzierte ihre Firma „Gebrüder Dodge Fahrrad- und Maschinenfabrik“ Teile für die US-amerikanische Automobilindustrie. Mit diesem Geschäft halfen sie der Ford Motor Company finanziell auf die Beine bis sie 1914 eine eigene Firma Dodge Brothers Motor Vehicle Company gründeten. 14 Jahre später kaufte Chrysler die Firma ab und führte die Produktion erfolgreich fort.

Nachdem Chrysler 1998 mit dem deutschen Automobil-Riesen Daimler AG zu DaimlerChrysler AG fusionierte, wurde Dodge sechs Jahre später als eine eigene Marke in Europa eingeführt. Doch die Erfolge, die Marke in den USA mit ihren Fahrzeugen erzielte, setzten in Europa nicht ein. Der Mutterkonzern Chrysler litt unter den Folgen der Wirtschaftskrise, die 2007 in den USA begann, und wurde daraufhin unter Kontrolle von Fiat gestellt. Das Unternehmen heißt nun Fiat Chrysler Automobiles N.V. und investiert in das Wachstum der unter seiner Obhut befindenden Marken wie Fiat, Alfa Romeo, Ferrari, Maserati, Chrysler und Dodge.