Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Jaguar Modelle

Jaguar

Alle Modelle

4,0/5

Alle Modelle

Über Jaguar

JAGUAR – Britische Wertarbeit

Das britische Unternehmen Jaguar gilt als Premiummarke und produziert seit 1931 Autos. Wenn Du Dich über die einzelnen Modelle informieren möchtest, findest Du auf dieser Seite eine Auflistung der Kosten sowie Fakten, Tests und Erfahrungsberichte. Du kannst Dir Bilder und Videos ansehen, um Dir einen Eindruck von der Optik der Fahrzeuge zu verschaffen. Bist Du einen Jaguar schon gefahren? Lass uns wissen, wie Deine Bewertung ausfällt. Suchst Du mehr Informationen über die britische Marke, dann lies hier weiter.

Beim Jaguar spricht der Name für sich. Er genießt in Deutschland den Ruf eines edlen, exotischen und sportlichen Autos. Dabei ist ein XF als Limousine oder Kombi ein komfortables, alltagstaugliches Modell mit viel Platz und guten Verbrauchswerten. Der X-Type ist genauso gut und gilt als Geheimtipp für alle, die auf der Suche nach einem günstigen, zuverlässigen und sparsamen Fahrzeug ohne große Anfälligkeiten sind.

Von SS zum Jaguar

1922 wurde Jaguar ursprünglich als Motorradbeiwagenfabrik von William Lyons und William Walmsley gegründet und widmete sich erst 1931 der Herstellung von eigenen Autos. Als anfänglicher Markenname wurde das Kürzel SS genutzt. Mit dem Modell SS I begann die Ära der eleganten englischen Sportwägen.

Die viertürige Limousine SS 100, benannt nach ihrer Meilenreichweite pro Stunde, galt 1935 wegen dem Standardmotor mit erweiterten Hängeventilen als besonders leistungsstark. Im Gegensatz zu Bentley oder Alvis waren die Modelle von Jaguar preiswert und konnten sich gegen die Konkurrenz gut durchsetzen. 1945 löste der Markenname Jaguar den bisherigen Namen SS ab. Der große Durchbruch kam 1961, als der legendäre E-Type auf dem Genfer Autosalon vorgestellt wurde. Das Fahrzeug überzeugte durch innovative Bauweise, welche auch bei späteren XJ-Modellen, dem XJS und Aston Martin DB7 weitergeführt wurde. Die US-amerikanische Ford Motor Company übernahm Jaguar Ende 1989. Seit 2008 gehört Jaguar zusammen mit Land Rover zum indischen Tata-Konzern.

Modellpalette heute

2010 entwickelte Jaguar die Luxuslimousine X351 komplett neu und gestaltete das Modell im zeitgemäßen Design. Den SUV-Trend holten die Briten erst 2016 mit dem Jaguar F-Pace auf. Jaguar-Modelle treten in der Filmbranche regelmäßig auf: In „Austin Powers – das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat“ fährt der Jaguar E-Type im legendären Union Jack Gewand vor. Bei James Bond „Spectre“ zeigt eine modifizierte Form des Sportmodells C-X75 sein Können.

Der Leaper, die bekannte Kühlerfigur der Automarke Jaguar, wurde zum ersten Mal in den 40er Jahren auf die Fahrzeuge angebracht. Wegen der Verletzungsgefahr für Fußgänger wurde sie in den 70er Jahren verboten. Mittlerweile ist eine einklappbare Version im Zubehörhandel erhältlich. Um sie in Deutschland montieren zu dürfen, ist eine allgemeine Betriebserlaubnis erforderlich.