Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz C-Klasse
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz C-Klasse
  6. C 200 Kompressor (163 PS)

Mercedes-Benz C-Klasse C 200 Kompressor 163 PS (2000–2008)

Mercedes-Benz C-Klasse C 200 Kompressor 163 PS (2000–2008)
47 Bilder
Varianten
  • Leistung
    120 kW/163 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    26.332 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,7 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen3
Sitzplätze4
FahrzeugheckFließheck
Bauzeitraum2000–2002
HSN/TSN0710/502
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)120 kW/163 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h9,3 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst740 kg
Maße und Stauraum
Länge4.343 mm
Breite1.728 mm
Höhe1.406 mm
Kofferraumvolumen310 – 1.100 Liter
Radstand2.715 mm
Reifengröße205/55 R16 91V
Leergewicht1.480 kg
Maximalgewicht1.905 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)120 kW/163 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h9,3 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst740 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt62 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,7 l/100 km (kombiniert)
14,3 l/100 km (innerorts)
8,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben233 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU2
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab26.332 €
Fixkosten pro Monat106,00 €
Werkstattkosten pro Monat83,00 €
Betriebskosten pro Monat187,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz C-Klasse C 200 Kompressor (163 PS)

3,6/5

4,0/5

Meinung von smueller668, Oktober 2017

Wir haben unseren Benz 2013 von meiner Schwiegermutter übernommen. Da hatte das Auto 95000km auf der Uhr und war 9 Jahre alt. Nun, es ist kein schlechtes Auto. Er fährt sich sicher, ist relativ sparsam,ausser im Stadtverkehr. Auf längeren Strecken lag der Verbrauch meistens zwischen 8-9 Litern. Trotz 245er auf AMG Felgen. In der Stadt sind es,fast unakzeptabele 14 Liter. Was mich stört,ist die miese Materialanmutung im Innenraum. Das ist nicht Mercedes like. Billiges Hartplastik wohhn man schaut. Die Lautsprecherabdeckungen in den Türen haben die Herren wohl beim selben Zulieferer gekauft, der auch Lada beliefert. Schauderhaft. Ich kam einmal mit dem Fuß dran, dann bröselte sie auf die Straße. An der A Säule lost sich der Stoff der Verkleidung. Die Kofferraumabdeckung ist so windig, daß man Angst hat sie überhaupt anzufassen. Promt brach auch die Führung ab und löste sich von der Abdeckung. Das Ding ist einfach von unten an den billigen Filz geklebt. Daß dies ebenso mit der zweiten Führung passierte,war nur eine Frage der Zeit. Wenn es regnet, ist es praktisch nicht zu verhindern, daß einem beim öffnen des Kofferaumes, ein ganzer Schwall Regenwasser über den Arm,oder in den Kofferraum läuft. Die Scheinwerferabdeckungen werden schnell blind. Liegt wohl am Salz im Winter und an der Uv Einstrahlung. Die Türdichtung der Fahrertür habe ich gefühlte 20 mal in die Führung gedrückt. Jetzt habe ich sie mit Montagekleber reingeklebt. Rost ist auch so ein Thema. Die Kotflügelspitzen und Enden blühen vom feinsten. Strukturell ist die Karosse aber solide. Die Front ist extrem empfindlich gegen Steinschläge. Da wir fast nur Kurzstrecken mit dem Fahrzeug zurücklegen, ist der Bremsenverschleiß,inverbindung mit der Automatik,sehr hoch. Zumindest sind die Ersatzteilpreise im freien Handel, nicht bei MB Händlern,erfreulich niedrig. Ein Satz Scheiben mit Beläge für vorne, knapp 100euro. Aber Erstausrüsterqualität von ATE! Die Rückbank ist nur was für Pygmähen. Zumindest wenn vorne einer mit mehr als 180cm sitzt. Aber das ist in der Fahrzeugklasse nun mal so. Auch nerven im Parkhaus die ellenlangen Türen. Mechanisch ist er top. Der Motor ist durchzugsstark und wenn man weiß wie man das Automatikgetriebe,manuell richtig bedient, sind Überholvorgänge auf der Landstraße kein Problem. Das Automatikgetriebe schaltet im warmen Zustand sanft und ruckfrei. Selbst unter Last. Die Sitze sind bequem und gut einstellbar. Was mich tödlich nervt, ist die schlechte Sicht nach hinten. Wenn man das Auto nicht kennt, ist einparken fast unmöglich. Na ja alles Gewöhnungssache. Alles in allem wäre es kein schlechtes Auto, wenn nur die ganzen Kleinigkeiten, den Spaß nicht trüben würden.

4,0/5

Meinung von YT1300, Februar 2017

Das Mercedes-Benz C-Klasse Sportcoupé ist die nicht ganz alltägliche Kurzversion der C-Klasse.

Das Design leitet sich stark von der C-Klasse ab. Einen tatsächlichen Unterschied zeigt sich ab den typische langen Türen, der veränderten Dachlinie und dem umgestalteten Heck. Gerade die Gestaltung der Kofferraumklappe sorgt für Diskussionen. Wer gerne etwas Eigenständigkeit zeigt, ist hier genau richtig.

Das Interieur leitet sich komplett von der C-Klasse ab. Das Platzangebot vorne ist sehr gut, jedoch etwas eingeschränkt auf den hinteren Plätzen. Durch die abfallende Dachlinie haben vor allem Großgewachsene nur begrenzt Kopffreiheit. Durch umklappbare Rücksitze kann der insgesamt angemessene Kofferraum nochmal deutlich erweitert werden.

Technisch setzt das Coupé komplett auf die bewährte C-Klasse auf. Der Motor ist für die Größe und das Gewicht des Fahrzeugs angemessen und erlaubt auch zügiges Vorwärtskommen bei angemessenem Langstreckenkomfort.

Insgesamt ist das C-Klasse Sportcoupé ein klasse Alltagsauto für all diejenigen, die häufig alleine oder zu zweit unterwegs sind und/oder Wert auf ein sportlicheres Äußeres legen.

5,0/5

Meinung von Sonnenschein123, Februar 2017

Meinen C200er der 2006er Reihe habe ich gerne gefahren. Sportlich und elegant. Hauptsächlich dienstlich genutz. Hatte kaum Mängel. Modern und technisch ausgereift. Ist bequem zu fahren und man hat auf langer Fahrt kaum mit Rückenschmerzen zu klagen. Ich hatte das Modell mit wenig Extras. Und sparsam dennoch. Die Nebenkosten hielten sich in Grenzen. Wegen dem Alter musste allerdings ein neueres Modell einer höheren Klasse (C250 CDi) her. Bei einem Mercedes hat man auf langer Sicht viel Spaß am Fahren. Nach einem Neukuf bei 0 Km hat man allerdings immer Wertverlust in der Folgejahren. Viel Power auf vier Rädern. Gute Fahrt wünsche ich.

4,0/5

Meinung von Kompressorx, Februar 2017

Meine Erfahrung bezieht sich auf das Modell mit der Volllederausstattung, um genau zu sein auf den CL203 Sportcoupé.
Der Wagen lässt sich sehr angenehm und einfach fahren. Aufgrund des Automatikgetriebes bietet es sich sehr gut für Langstrecken an.
Die Ausstattung überzeugt durch sein Panoramadach, sehr bequeme Sitze und für wen das wichtig ist, von Werk aus eine ordentliche Soundanlage verbaut.
Der Kompressor Motor ist bekannterweise ein sehr langlebiger Motor bei richtiger Pflege, was man dem kompletten Auto auch zuschreiben kann.

Negativ anzumerken wäre nur der sehr hohe Spritverbrauch innerorts*, Roststellen, die leider eine verbreitete Krankheit dieses und anderer Modelle aus der C Klassen Reihe von 2000-2002 sind und die teuren Ersatzteile*.

* was man aber vor dem Kauf beachten muss!

4,0/5

Meinung von Reytdi, Februar 2017

Habe den Mercedes nun schon seit 5 Jahren und muss sagen, dass ich sehr zufrieden mit dem Auto bin. Ich hatte bisher keine größere Reparatur und das obwohl ich das Auto mit bereits über 100.000km gekauft habe.
Für die größe des Autos hat man wirklich angenehm Platz. Das gilt für alle 4 Plätze im Auto. Zudem bietet der Kofferraum auch genügend Stauraum für mittlere bis große Einkäufe.
Ich habe die Variante mit 163PS und muss sagen, dass das Auto trotz des alters immer noch gut voran geht. Das einzige was ein wenig stört ist der recht hohe Verbrauch.

3,0/5

Meinung von n0vux1, Februar 2017

Was dieses Auto betrifft bin ich wirklich zwiegespalten. Einerseits ein wirklich sehr angenehm zu fahrendes Auto mit genügend Leistung das allerdings gegen jederlei Vernunft spricht. Ein viel zu hoher Verbrauch (9l kombiniert bei sparsamer Fahrweise) und viele Probleme sei es die Elektronik oder der Rost. Mein Auto stand damals überwiegend trocken und hatte trotzdem an beiden Radläufen Roststellen. Dazu kommt, dass die Motorkontrollleuchte und ich einen kleinen Privatkampf hatten... kaum habe ich ein Teil tauschen lassen sei es der Luftmassenmesser oder andere Teile im Abgassystem leuchtet die Leuchte 2 Monate später wieder auf. Auch die Optik ist Gewöhnungssache. Das Auto wirkt nicht wie man sich einen Mercedes vorstellt sondern eher wie eine kleine Version davon. Positiv ist allerdings das Platzangebot.

2,0/5

Meinung von yusaozkilic, Februar 2017

Sehr schönes und elegantes Fahrzeug. Wie von einem Mercedes zu erwarten komfortables und sicheres Fahrverhalten und schickes Interieurdesign. Beeindruckt hat mich die on board diagnose, da man sogar informiert wird, sobald eine Glühbirne den Geist aufgibt.
Leider verursachte mein Auto teure Elektronikprobleme. So musste ich in kurzer Zeit den Wischermotor vorne erneuern, da es ein Wackelkontakt am Wischerschalter am Lenkrad gab. Außerdem fielen beide Benzinpumpen aus. Nach Reperatur fiel der Motor erneut wegen Elektronikproblemen aus. Das war dann Grund genug, um das Fahrzeug nicht mehr länger zu behalten.

3,0/5

Meinung von Cafiso, Dezember 2014

Hatte mir diesen C200 vor knapp 4 Jahren gekauft.

Anfangs ein tolles Auto mit einer Mercedes gewohnt guten bis sehr guten Ausstattung.

Die ersten Probleme fingen nach kurzer Zeit an das der Motor / Drehzahl im Stand sehr unruhig lief. Nach ca. 1 Jahr ging dann im Stand die Motorkontrollleuchte an und der Benz hörte sich an wie ein alter Traktor ein aus und wieder anmachen des Auto´s schaffte bis zum nächsten anhalten abhilfe dann wieder das selbe.
In der Werkstatt erfuhr ich dann das es wohl ein C-Klasse typische Problem sei und Zylinder 2 und 4 undicht seien.
Ausserdem bildete sich über kurze Zeit relativ viel rost unter den Türen, verglichen mit anderen wohl "wenig".
Eigentlich ein Super Auto mit einem KAPITALEN fehler.

Kann leider nur abraten wenn man sich viel ärger und Geld ersparen möchte.

3,4/5

Meinung von KarstenMielke62, August 2009

Wir haben unsern C200 K, Sprotcoupe, mit 126000km Bj2001 gebraucht gekauft. Auf der Autobanh ist der Verbrauch bei sehr akzeptabelen 7,8L (130-150km/h), bei 240km/h (lt. Tacho) ist ende. Bei sparsamen 100km/h sind auch 7,0l machbar. Die Geräusche sind dabei immmer akzeptabel und das Sportcoupe liegt dabei "wie ein Brett" auf der Straße.
Ausstattung. Navi/APS30 macht sich gut, ist auch intuitiv zu bedienen. Hier ist aber auf eine eine neue Navi CD zu achten 10.1 wäre hier gut. Wir haben die 7.1, die sehr viele Umgehungsstraßen nicht kennt. Der Nachkauf ist wie Mercedes like, teuer.
Klima: arbeitet gut und kühlt den Raum (fast) zugfrei. Lenkradfernbedienung: feine Sache, alle wichtigen Details sind vom Lenkrad zu bedienen- Radio, Reiserechner u.s.w..
Die 6-Gang! - Automatik schaltet immer noch sauber durch und erhöht den Fahrspaß deutlich besser als handgerührt, einfach mal im Stau oder in der Stadtfahrt ausprobieren!
Der Innenraum ist für unseren Geschmack sehr gut gelungen. Platz ist auch für 4 Personen gut vorhanden, so dass auch lange Urlaubsfahrten möglich sind. Der Kofferraum reicht ebenfalls für 2-3 Urlauber.
Schattenseiten hat leider auch ein Benz: Rost wohin das Auge reicht. Motorhaube, Seiteteile, Unterboden! Hier ist unbedingt auf einen Durchgängigen MB Service zu achten, dann übernimmt der MB Service in der Regel die Rostforsorge (30 Jahre gegen Durchrostung lt.MB-Serviceheft). Nichts was man nicht wieder hinbekommt, aber das war für uns Neu. Der Motor kämpft auch mit einigen Ölundichtigkeiten bis zur defekten Zylinderkopfdichtung, oder einem "undichten" ölenden Nokenwellensensor. Kopfreparatur: hier sind ca.990,-€ fällig. Vielleicht ist diese Reparatur aber auch schon im Rahmen einer Inspektion mit erledigt worden. Wie schon gesagt, ein gut geführtes Serviceheft ist von extremer Kostenersparnis geprägt. "Geiz ist hier nicht Geil."
Alles in Allem ist es Mercedes der uns Spass macht beim Fahren, wenig verbraucht und dazu noch spritzig ist. Für ein relxtes Fahren ist sehr viel vom Werk schon mit an Board!

2,4/5

Meinung von Anonymous, November 2008

Hatte das Sportcoupe mit 163 Kompressor PS 1 jahr lang mit sequentronic Schaltung gefahren. Qualität wie üblich gut aber der Benzinverbrauch war utopisch. Kombiniert kam ich nie unter 13 Liter auf 100KM. Für eine Tankfüllung ist man fast nen 100er los und kommt etwas über 400KM. Das ist eine absolute Frechheit für diesen Hubraum und der PS Zahl. Da brauch ein Porsche mit 300PS nicht mehr aber da wird man dafür auch für den Verbrauch mit ordentlich fahrleistung und Spaß entlohnt. Ich werde mir nie wieder einen Mercedes kaufen da ich davon ausgehe dass alle Kompressor Motoren von Mercedes einen ähnlich hohen Verbrauch haben.

Mein jetziger japanischer Zweitwagen hat mit 102PS hat die gleiche Beschleunigung von 0-100, einen 30 Liter Tank (mit 39 Euro vollgetankt) und damit komm ich 500KM! Ersparnis im Monat glatte 250 Euro an Benzin. Macht im Jahr 3000 Euro. Das muss man sich erst einmal vorstellen! NIE WIEDER Mercedes!

Alternativen

Mercedes-Benz C-Klasse C 200 Kompressor 163 PS (2000–2008)