Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz E-Klasse
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz E-Klasse
  6. E 200 Kompressor (163 PS)

Mercedes-Benz E-Klasse E 200 Kompressor 163 PS (1996–2003)

Mercedes-Benz E-Klasse E 200 Kompressor 163 PS (1996–2003)
26 Bilder
Varianten
  • Leistung
    120 kW/163 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    36.308 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2000–2002
HSN/TSN0710/483
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)120 kW/163 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h10,1 s
Höchstgeschwindigkeit212 km/h
Anhängelast gebremst1.900 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.839 mm
Breite1.799 mm
Höhe1.505 mm
Kofferraumvolumen600 – 1.975 Liter
Radstand2.833 mm
Reifengröße205/65 R15 94H
Leergewicht1.640 kg
Maximalgewicht2.220 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum1.998 ccm
Leistung (kW/PS)120 kW/163 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h10,1 s
Höchstgeschwindigkeit212 km/h
Anhängelast gebremst1.900 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,6 l/100 km (kombiniert)
13,5 l/100 km (innerorts)
7,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben229 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab36.308 €
Fixkosten pro Monat109,00 €
Werkstattkosten pro Monat78,00 €
Betriebskosten pro Monat185,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz E-Klasse E 200 Kompressor (163 PS)

3,8/5

4,4/5

Meinung von MaikNeumeister, Mai 2016

Also ich fahre meinen Benz noch nicht sehr lang ca. 3 Monate und 12.000 Km doch eins muss ich jetzt schon feststellen, ich kann sowohl schlechte wie auch gute Bewertungen voll verstehen. Meiner hat jetzt 258.000 Km runter

Preis/Leistung: ich gehe von den 1650 € aus die ich bezahlt habe dafür bekam ich einen riesigen Luxus-Kombi, es gibt wohl kaum ein anderes Auto welches so gut ist und dennoch so günstig.... die Preise sind einfach im Keller für dieses Model.

Design: Gut wie bei allem lässt sich darüber streiten, ich finde ihn super schön in der Avangarde Ausstattung noch besser da er tiefer liegt.

Verarbeitungsqualität: Gerade im Innenraum einfach super, er ist wirklich gut verarbeitet so das auch bei meinen jetzigen ca. 260T Km nix knart oder ähnliches.
Das war es aber auch schon mit den guten Seiten denn ich möchte ja nichts verschweigen.
Rost der leidige Rost es gibt ihn einfach und man muss damit klarkommen oder ebend nicht, deswegen kann ich auch gut verstehen wenn man dieses Auto schlecht Bewertet.
Mich persönlich stört es weniger sicherlich möchte auch ich das mein Benz gut aussieht, da brauch es halt ein wenig an Spachtel und Lack... aber bei dem Kaufpreis für mich kein Manko.

Sparsamer Verbrauch: Der Verbrauch liegt absolut im Rahmen... ich höre immer die Sprüche der Mitmenschen "und was verbraucht der 12 Liter stimmts" nö Keule wie mit jedem anderem Fahrzeug hängt es sehr mit dem Fahrer zusamm. Mögliche verbräuche liegen zwischen 7,5 - 13 Liter ich fahre 90 % Autobahn und sicher nicht langsam mein Duchschnittsverbrauch liegt bei 9,2-9,5 Liter auf die letzten 5000 Km auf Landstraßen sind ohne Probleme 7,9 Liter möglich. Mein alter Seat mit 125 PS verbrauchte nicht weniger.

Motorisierung: Sicherlich kommt es darauf an was man vorher gefahren ist, ich finde die 163 PS vollkommen ausreichend, sicherlich nicht der spurtstärkste Wagen der Welt aber mit Umdreheung sicherlich auch nicht der Langsamste, man muss sich keines Falls verstecken.
Die Angegebene Höhstgeschwindigkeit schafft er locker und leicht, mein Benz bring immer zwischen 230-240 Km/h lt. Tacho GPS sind es 10 Km/h weniger die jemals gefahrene Höchsgeschwindigkeit liegt bei 260 Km/h lt. Tacho und 249 Km/h nach GPS.
Der niedrigste CW-Wert aller Zeiten tut sein übriges bei hohen Geschwindigkeiten hält man auch mit einen 225 PS A6 mit.

Alltagstauglichkeit: Genau dafür ist er gemacht mehr muss ich nicht sagen.
Mit seinen ca. 4,90 m sicherlich nicht der wendigste aber ist ja auch kein Smart.

Unterhaltskosten: Sowohl Steuern wie auch Versicherung absolut okay ich hätte mit mehr gerechnet.

Fazit:
Ein Top Auto zum kleinen Preis, wenn der Rost und Kat nicht wäre.
Der Kat erliegt einem recht hohen Verschleiß und gegen den Rost muss man halt was machen.

4,4/5

Meinung von E210K, Juni 2014

Ich hatte das Glück, einen vollständig rostfreien W210 E200T Kompressor, Bj. 2000, in der Avantgarde-Ausstattung zu finden. Der Vorbesitzer hat den Wagen aufgrund der damals bereits bekannten Rostproblematik frühzeitig mit Wachs versiegeln lassen, und zwar nicht nur am Unterboden sondern überall. Wegen des schlechtes Rufs der Baureihe sind die Gebrauchtwagenpreise für den W210 lächerlich angesichts dessen, was man für das Geld für einen unfassbar elegantes, geräumiges und komfortables Fahrzeug erhält. Ich habe vor einem Jahr 2750€ für den Wagen bezahlt bei einer Laufleistung von damals 217.000km. Der Wagen ist eine höchst luxuriöse Reislimousine mit phantastischer Ausstattung. Der Vierzylinder Kompressor-Motor verbraucht im Schnitt 9 Liter und iss spritzig und schnell. Durch die Euro4-Norm kostet er kaum Steuer. Der Wagen ist wirklich schnell, ich hatte vorher einen W124 E280 und der ging minimal besser. Sicher hörte sich der Sechszylinder schöner an aber der E280 hat mir die Haare vom Kopf gefressen. Mein E200K hat die eher seltene Lackierung in einem sehr dunklen grün-metallic, was ihn in meinen Augen in Verbindung mit der Avantgarde-Ausstattung äußerst schick macht. Ein äußerst seltsames Spiel treibt die Elektronik des Bordcomputers. Seit 100.000km leuchtet die Motor-Warnlampe. Der arme Vorbesitzer hat alle Teile, die das Fehlerprotokoll beim Auslesen bemängelt hat, ausgetauscht, ohne dass die Lampe jemals erloschen ist. Definitiv ist da alles 100%ig in Ordnung. Ich ignoriere die Lampe und fahre völlig sorgenfrei ohne dass irgendetwas nicht funktionieren würde.

Fazit: Man muss wirklich lange suchen, bis man einen W210 Avantgarde findet, der sich in einem solch guten Zustand befindet. Hat man allerdings einen gefunden, fährt man einen absoluten Luxuskombi, der einen Komfort biete, der dem einer S-Klasse vergleichbar ist. Dies gilt für egal welche Motorisierung. Allerdings ist ein E200K sparsamer als ein E200 ohne Kompressor, zieht wie eine E280 und zieht zwei Tonnen ohne Mühe.

4,3/5

Meinung von Stefan1979, Februar 2013

Neuer Beitrag Juni 2016: Ich habe hier schon einmal berichtet und ich fahre unseren 200K immer noch und immer noch sehr gerne. Mittlerweile stehen 202.000 km auf dem Tacho. 62.000 bin ich davon gefahren. Sehen wir mal von einer neuen Zylinderkopfdichtung ab, dann hatte ich keine nennenswerte Reparatur. Mittlerweile steht er hinten und vorne auf neuen Federn. Das lasse ich nach 202.000 km und fast 14 Jahren aber als normalen Verschleiß durchgehen.

Leider beginnt er langsam zu rosten. 1 Stelle an der Fahrertür untere Türkante, innen und vorne recht am Kotflügel direkt am Übergang zur Stoßstange. Ich hoffe, dass er noch mindestens 5 Jahre gut dasteht. So lange wollte ich ihn mindestens noch fahren. Die Roststelle am Heckklappengriff, die er beim Kauf schon hatte, hat sich kaum vergrößert.

Manchmal sehne ich mich auf der Autobahn nach mehr Geschwindigkeit. Der Wagen liegt auch als Eleganz super auf der Bahn. Das weckt halt Begehrlichkeiten obwohl er nach Tacho fast immer knapp 230 km/h schafft. Meine Reisegeschwindigkeit hat sich in den letzten 5 Jahren auch auf langen Strecken stetig erhöht. Fahre meistens 180 km/h mit Tempomat. Auf kürzeren Strecken fahre ich häufig noch schneller. Es macht einfach nur Spaß. Tolles Auto.

Alter Beitrag aus 2013: Wir fahren unseren E200 Kompressor seit Juli 2011 und sind seit dem 25.000 km gefahren. Wir (ich) wollten damals unbedingt einen großen Familien-Kombi kaufen und da kommt man nicht am 210'er vorbei. Er ist der größte, sogar größer als ein Opel Omega. Das beste am E200 Kompressor ist der Motor in Verbindung mit dem Automatikgetriebe. Auf Langstrecken liegen wir manchmal sogar unter 9,0 Liter. Nur in der Stadt kommt man eigentlich nicht unter 11 bis 12 Liter aber dafür fährt man auch ein Auto, das fast 2 t wiegt. Falls man es auf der Autobahn mal eilig hat, reicht der Motor locker für 200 - 220 km/h. Ich freue mich auch heute immer noch wie ein kleines Kind, wenns mal wieder eine längere Strecke zu fahren gibt und kann es eigentlich kaum glauben, dass es sich hier um ein 10 Jahre altes Auto mit 165.000 km handelt.

Das wichtigste bei einem Kauf ist, ein Exemplar zu finden, dass keinen oder fast keinen Rost hat. Hier scheint es so als ob der Farbton smaragd-schwarz-metalic am wenigsten anfällig ist. Ich habe mir vor dem Kauf fast 10 verschiedene 210'er angesehen. Unser hat jedenfalls nur eine einzige kleine Roststelle am Griff der Heckklappe. Die Radläufe und Türen sein rostfrei.

3,9/5

Meinung von spaas11, Oktober 2012

Ein prima fahrzeug,habe ihn gebraucht gekauft. Erstaunlich günstig im Unterhalt(Steuer), für den relativ kleinen Motor wegen der Kompressoraufladung durchzugstark. da ich kein Raser bin, sondern lieber gleite ist der Wagen für mich und meine Familie ideal.
das Fahrzeug hat keinen Rost(entweder ausgebessert,einst auf Kulanz möglich),oder einfach Glück gehabt.
Fühle mich wohl und sicher drin. macht einfach laune, die Musikanlage ist mehr als ausrichend, brauche keine fahrbare Disco.
Aufpassen muss man mit der Größe beim rangieren undd er Stadtverbrauch ist grenzwertig, dafür ist es halt auch eine große Kiste...
Und welches Auto zieht schon 2t?
Logisch, dass er dann nachlässt, für mich sagt das nichts über seine Eigenschaften aus...er ist ein Lastesel vom Feinsten,wenn man will...
Mittlerweile habe ich auch den Tempomat schätzen gelernt, hier macht cruisen richtig Spass, entspannter kann man nicht ankommen...

3,0/5

Meinung von rakfz, März 2012

Über den Mercedes Benz E200K T-Model Baujahr 2002, ist folgendes zu sagen:
Der Motor ist mit seinen 163 PS ausreichend aber keine Wucht, durch die Aufladung hat der Wagen genügend Drehmoment um im normalen Betrieb gut im Verkehr mit zu schwimmen. Falls man die 2.100Kg Anhängelast öfters ausnutzen möchte ist der Motor sehr schnell an seinen Grenzen und der Verbrauch steigt auf über 15 Liter. Ohne Anhänger liegt der Verbrauch um die 10 Liter.
Das Getriebe als 6-Gangschaltgetriebe lässt sich sauber schalten und ist auch von der Übersetzung her ok. In den 4 Jahren in dem der Wagen durch mich bewegt wurde gab es mit dem Getriebe keine Probleme. Auch die Kupplung musste trotz der Laufleistung von fast 350.000km nie getauscht werden.
Zur Außenausstattung ich hatte sehr viel Rost an den Türen unterhalb der Gummileisten, dies an allen vier Türen, am Kofferraumdeckel war der Rost auch sehr stark verbreitet obwohl das Fahrzeug alle zwei bis drei Wochen gewaschen worden ist. Dann waren da noch die Probleme mit dem Scheibenwischermotor an der Windschutzscheibe dieser wurde in den vier Jahren dreimal getauscht.
Die Beleuchtung des Fahrzeuges hat nach einer Zeit auch starke Probleme gemacht, keine Xenonscheinwerfer, die Leuchtkörper wurden schneller und häufiger getauscht als das Wischwasser erneuert.
Über den Innenraum das Commandsystem was verbaut gewesen ist hat mich immer gut an die Ziele gebracht was etwas gestört hat das es keine Europakarte gab so das immer wieder die CDs getauscht werden mussten, dies machen die beiden anderen deutschen Premiumhersteller viel besser. Die Tachoeinheit ist öfters mal ausgefallen so das man leider nicht mehr wusste wie schnell man unterwegs ist, dieser Fehler wurde nie gefunden. Die Sitze waren ausreichend bequem auch auf längeren Strecken. Das Lautsprechersystem ist nicht wirklich etwas für Menschen die Wert auf Klang legen. Nach meinen Erfahrungen ist das Fahrzeug nur für Leute zu empfehlen die viel selber machen können, ich werde mir keine E-Klasse mehr kaufen.

3,8/5

Meinung von TRUTZ, Januar 2012

Hier nur eine Kurzform da es schon genung Berichte giebt.
Fahrzeug : BJ : 1998 E200 T Kompressor Avantgard Vollausstattung
Ja, es gab den wirklich !
Mit 186 PS ! Ging für sein Gewicht, echt gut.
Ich habe ihn geliebt, dunkelblauer Lack und helles Leder.
Doch es war der schlechteste Benz den ich je hatte.
Der Rost kam aus allen Ecken und war nicht aufzuhalten.
Wie so oft.
Doch davon genug.
Also, wer einmal einen 200er Kompressor angeboten bekommen sollte
mit 186 PS, kann Kaufen !
Ich hatte 200000 km auf der Maschiene, teils mit schwerem Hänger.
Der Motor ist das beste am Auto, standfest, Betriebskosten eines 200er und Leistung eines 280er.

4,0/5

Meinung von Anonymous, März 2010

Den richtigen zu finden war gar nicht sol leicht. Die Baureihe W 210 war der erste Mercedes der rostete. Mein erster W 124 war nach 16 Jahren noch Tip Top . Die Verarbeitungsqualität von damals vorzufinden kann man sich abschmieren. Also einen ohne Rost zu finden ist erst mal das Wichtigste. Es gibt genügend Fahrzeuge bei denen im zuge der Garantie, Türen, Heckklappen getausch oder lackiert wurden. Dies muss erstmal kein Nachteil sein wenn es gut gemacht wurde. Wichtig wie bei allen Gebrauchten, nachvollziebare Kilometerstände. Nirgends wird so viel am Tacho gedreht wie beim Mercedes. Der Mercedes W210 als Kombi ist wirklich ein Lademeister, mit umgeklappter Rückbank gehen bis zum Dach fast 2000 Liter Ladevolumen hinein.Alle Kombis besitzen zudem serienmäßig eine Niveauregulierung die sich ganz automatisch der Beladung anpasst und den Benz als Zugfahrzeug fast unschlagbar macht. Ausgenommen Geländewagen mit Allrad. Platz ist vorne und hinten in ausreichendem Maße vorhanden. Klar der Wagen misst 4,81m und ist auch ziemlich breit. Die Parkdistanzkontrolle vorne und hinten an Bord zu haben ist schon von Vorteil. Bedienelemete sind klar erkennbar ohne viel Schnick Schnack. Gewöhnungsbedürftig für Neulinge ist allerdings die Hand /Fußbremse die getreten werde muss und mit der linken Hand an einem Hebel wieder entriegelt wird.Der Verbrauch hält sich für so ein großes und auch schweres Fahrzeug erfreulich im Rahmen. Mein Benz braucht auf der Autobahn mit Richtgeschwindigkeit ca 8 Liter. Etwas zügiger so um 160 bist 170 gehen auch mal 9 Liter durch die Einsprizdüsen. Winterbetrieb mit Winterreifen und extremer kurzstrecke 8 Km zur Arbeit und 8 Km wieder zurück, gehnehmigt er sich höchstens 11 Liter Super.Verschleißteile sind recht günstig und man kann sich diese bei Mercedes direkt besorgen ohne diverse Teilehändler zu bemühen. Allerdings geht MB mittlerweile den Weg das nicht mehr alle Teile einzeln zu haben sind ( die guten W124 Zeiten)sondern nur komplette Baugruppen. Beispiel gefällig: Schaltsack verschliessen gibt es nur mit dem Schaltknauf für Schlappe 148,- Euro. Wer also einen großen komfortabelen Lademeister für Kind und Kelgel oder Hobby sucht, den kann ich den Mercedes nur wärmstens empfehlen.

2,3/5

Meinung von Anonymous, März 2008

Rost,Rost,Rost
Alle 4 Türen gewechselt, Hecklappe 5X Rostbehandelt,Motor haube gewechselt, Unterboden im Hinteren bereich stark angerostet,Aufhängungselemente stark verrostet,Dach im hiteren bereich stark verrostet.Es wurde fast alles auf Kulanz gemacht.Allerdings haben mich die immer wiederkehrenden Ausbesserungen letztes Jahr 5 Wochen Urlaub gekostet. Beim Kauf gefiel mir das Auto sofort ohne zu Ahnen was da auf mich zu kommt.Also ich hoffe, dass das Problem Rost bei mir und Mercedes erledigt ist aber ein 2000 Model nie wieder.

4,0/5

Meinung von Anonymous, Februar 2008

Wie gesagt ich Glaube das es wirklich eine Ausnahme ist das dieses Auto kein Rost hat . Die Farbe Heißt 189 Smaragd Schwarzmetallik von MB und ist ein Ganz Dunkles Blau/Schwarz .

Alternativen

Mercedes-Benz E-Klasse E 200 Kompressor 163 PS (1996–2003)