Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz E-Klasse
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz E-Klasse
  6. E 270 CDI (170 PS)

Mercedes-Benz E-Klasse E 270 CDI 170 PS (1996–2003)

Mercedes-Benz E-Klasse E 270 CDI 170 PS (1996–2003)
26 Bilder
Varianten
  • Leistung
    125 kW/170 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,5 s
  • Ehem. Neupreis ab
    39.788 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    D

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum1999–2002
HSN/TSN0710/424
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.685 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder5
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h9,5 s
Höchstgeschwindigkeit215 km/h
Anhängelast gebremst1.900 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.839 mm
Breite1.799 mm
Höhe1.505 mm
Kofferraumvolumen600 – 1.975 Liter
Radstand2.833 mm
Reifengröße215/55 R16 93W
Leergewicht1.750 kg
Maximalgewicht2.330 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.685 ccm
Leistung (kW/PS)125 kW/170 PS
Zylinder5
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h9,5 s
Höchstgeschwindigkeit215 km/h
Anhängelast gebremst1.900 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt70 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,1 l/100 km (kombiniert)
9,6 l/100 km (innerorts)
5,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben187 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch7,7 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen204 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
EnergieeffizienzklasseD
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 d

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab39.788 €
Fixkosten pro Monat142,00 €
Werkstattkosten pro Monat86,00 €
Betriebskosten pro Monat126,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz E-Klasse E 270 CDI (170 PS)

3,9/5

5,0/5

Meinung von tradering, Februar 2017

Der E 270 T Cdi ist ein sehr zuverlässiges Fahrzeug. Mit seinen 330000 km Laufleistung schnurrt er immer noch, wie ein Uhrwerk. Es gab bisher keine größeren Sachen. Nur beim Unterboden hat der Hersteller keine gute Arbeit geliefert. Durch die vollflächige Kunststoffabdeckung kann der Unterboden ungestört vor sich hin gammeln. Und auf die MB Werkstatt kann man sich nicht verlassen, das von deren Seite mal nachgeschaut wird. Ich konnte für 2100 Euro mein Schätzchen noch einmal mit Hilfe eines Karosseriebauers retten und hoffe noch einige Zeit davon gut zu haben. Ansonsten sind die üblichen Wartungskosten im Rahmen und an der Qualität des Interieurs gibt es nichts auszusetzen. Man reist sehr bequem und kommt auch bei längeren Fahrten entspannt an. Einziges Manko ist der Einstieg, wenn man ein Wirbelsäulenproblem hat. Da sollte man lieber ein Modell mit höherem Einstieg wählen.

4,0/5

Meinung von alinho, Februar 2017

Es läuft und läuft und läuft...

Das Auto ist nicht besonders designed. Jedoch ist es stets ein sehr zuverlässiger Begleiter.

Mittlerweile haben wir ihn bei 550 tkm (2002-2016) verkauft. Größere Reparaturen blieben aus und der Wagen läuft noch munter in Afrika weiter (nehme ich an)

Das Platzangebot ist spitze. Wir haben es nicht geschafft, ihn platzmäßig je in die Knie zu zwingen. Über den Radkästen (hinten) sind noch Klappfächer und der Kofferraum ist eben sowie groß. Einzig im Armaturenbrett wäre noch die ein oder andere Ablagemöglichkeit nett gewesen.

Fahrkomfort ist auch sehr gut. Das Getriebe hat irgendwann zwischen 400000-450000 km Probleme gemacht (Vibrationen bei höheren Geschwindigkeiten bis hin zum Schaltausfall), war aber nach einem Ölwechsel erledigt.

Allerdings sieht es sehr nach Taxi aus und irgendwann fängt der ganze Kunststoff an zu knarzen. Außerdem fiel die Produktion des W210 dem Rotstift zum Opfer. Gebaut in feucht warmen Ländern mit billiger Arbeitskraft, neigt er sehr stark zu Rost.

Dennoch absolut zuverlässiges Auto. Irgendwann übersteigen die Reparaturkosten den Wertverlust. Aber bis dahin ein guter Begleiter!

3,3/5

Meinung von gottfriedehrenstein, Oktober 2008

Zu dem vorliegenden Erfahrungsberichten ergänzend: Beim Material wurde doch sehr gespart. Wer billigere Werkstoffe verwendet, muß besser konstruieren. Von auffallend mäßiger Qualität im Vergleich zum Vorgänger sind die Bezüge der Sitze, Da keine Regenrinne vorhanden, tropft bei Regen Wasser auf helle Bezüge und hinterläßt deutliche Wasserflecke. Rost finden man mehrfach, hintere Türen und Heckklappe bereits nachlackiert. Fußmatten waren beim Vorgänger deutlich haltbarer. Federbruch bei 180000 km ungewöhnlich. Scheibenwischer singt ab 100 km/h.
Hat man sich vielleicht doch von zu vielen Fachleuten (Ingenieuren) zu frühzeitig getrennt. Nadelstreifen bringen es nicht! Warum wird immer von Schremp-Schrott geredet, war es nicht ein Herr Hubert (?), der das zu verantworten hätte.
Der Motor ist erfreulich sparsam, ob er solange wie der Vorgänger hält, bezweifle ich.
Mir fällt auf, daß bei Umfragen zum Auto nie nach der Qualität und Zuverlässigkeit gefragt wird.

3,0/5

Meinung von Anonymous, November 2007

Fahre seit Januar 2007 einen E 270T cdi Modelljahr 2000 mit 318000 KM .Der Wagen ist durchgehend scheckheftgepflegt.Verbrauch 8 liter.Die Gluehkerzen lassen sich nicht rausdrehen,sind fest.Oefters Meldungen BAS,Bremse,welche nur in der Werkstatt geloescht werden koennen.Teuer.
Sonst gutes Familienauto und auch sparsam.Die Heckklappe wurde bereits von Mercedes auf Garantie diesen Jahr entrostet und lackiert wie auch das Dach.Ich denke frueher war Mercedes besser...Rost an einem Mercedes war frueher nicht denkbar...oder

4,3/5

Meinung von Anonymous, September 2007

Hallo,

nachdem ich mich hier registriert habe, möchte ich auch gleich meine Erfahrungen mit meinem E 270 T CDI kund tun. Ich besitze den Wagen seit Ende April 2005. Mein Traum war es schon immer, mal einen eigenen Mercedes zu haben und dieses Auto hat bisher alles dazu beigetragen, daß dieser Traum nicht durch schlechte Erfahrungen geplatzt ist. Nun die Fakten:

PREIS/LEISTUNG: Der Wagen ist absolut zuverlässig. Seit ich das Auto habe, sind noch keine wirklich heftigen Mängel aufgetaucht. Bisherige Mängel: -ABS, ESP, ASR Fehlermeldung, Grund: hängender
Bremsschalter am Bremspedal. Gut zu erkennen
durch ständig aufleuchtende Bremsleuchten
(wenn man hinter dem Auto unterwegs ist *g*).
Kosten: ca. 80 EUR inkl. Einbau.

-Auto springt im Winter nach mehrtägiger
Benutzung (2x pro Tag ca. 45 Min.) der
Standheizung nicht mehr an. Grund lt.
Mercedes: Lichtmaschine bringt nur noch ca.
70% der Leistung, kann Batterie nicht mehr
vollständig aufladen. Seitdem benutze ich die
Standheizung nicht mehr. Nun fast eineinhalb
Jahre später bin ich noch immer mit derselben
Lichtmaschine unterwegs, ohne Probleme!
Reparaturkosten bei Mercedes: ca. 1300 EUR,
freie Werkstatt: ca. 800 EUR. Bisher gespart!

-Defekter Fensterheber hinten rechts.
Reparaturkosten freie Werkstatt: 130 EUR

-Defekte Spritzwasserpumpe (selbstverschuldet):
Teil 16 EUR, Einbau: Eigenleistung, kein
Probelm

Ansonsten läuft der Wagen wie ein Uhrwerk!

DESIGN/ STYLING: Ist natürlich Geschmackssache. Ich finde aber, daß das Fahrzeug auch nach Erscheinen des Nachfolgers noch immer super aussieht und nicht total veraltet. Außerdem ist der Innenraum echt edel. Die Mittelkonsole ist zudem so ziemlich das Beste, was zu bekommen ist. Keine Löcher, Furchen, offene Ablagen. Alles glattflächig mit Holz (kein PLastik!) verkleidet, Fächer, Ablagen schön unter Wurzelholzabdeckungen versteckt.

VERARBEITUNGSQUALITÄT: Der Innenraum ist, wie im vorherigen Kapitel beschrieben, sehr gut verarbeitet. Auch die Details wie z.B. beleuchtete Türöffner, Fußraumbeleuchtung, Umgebungsbeleuchtung in den Türen beim Öffnen (damit man nicht wo reintritt, ohne es vorher zu sehen) sind echt feine Ausstattungsmerkmale, die man zu schätzen lernt. Ein Mangel gibt es dennoch: Die Karosserie! Da muß man echt aufpassen, denn trotz Premiumsegment ist Rost leider ein Thema, das gerne an den hinteren Radläufen, Kofferraumdeckel, unter Dichtungen und manchmal auch hinten am Schweller auftaucht. TIPP: Beim Kauf ab Bj. 7/1999 kein Problem, dank Mobilo Life und 30 Jahren Garantie gegen Durchrosten. Kostenlose Reparatur bei Mercedes.

VERBRAUCH: Mein Lieblingsthema! Ein Wagen mit 1,85 Tonnen Gewicht und einem- trotz Spaß- Durchschnittsverbrauch von nur ca. 7,2 Litern Diesel! Bei verhaltener Fahrweise sind sogar 6,7 LIter drin. Reichweite somit nicht unter 800 km, eher 900 km oder etwas mehr. Da kann man echt nicht meckern.

MOTORISIERUNG: Klar könnte es immer etwas mehr Bums sein aber mit den 170 PS ist man durchaus flott unterwegs, nicht
übermotorisiert aber dennoch reicht es für ein schnelles Überholmanöver oder um einen V8 Benziner beim Ampelduell mal alt aussehen zu lassen. Auch den einen oder anderen ach so "sportlichen" BMW Fahrer habe ich mit dem Wagen schon verwundert drein schauen lassen. Und von wegen "Mercedes sind nicht sportlich". Das Auto ist zwar sehr komfortabel ausgelegt und das Gewicht merkt man durchaus, aber hat man sich daran gewöhnt, kann man auch recht dynamisch um die Kurven sausen. Also ein echt gelungener Kompromiss aus "mächtig viel Dampf aus dem Drehzahlkeller", Komfort, Sparsamkeit und Fahrspaß!

ALLTAGSTAUGLICHKEIT: Mit soviel PLatz ist man für alle Fälle gerüstet. Ob Transport von Möbeln, Sause mit der Familie oder guten Kumpels, Vorfahren bei noblen Hotels, Großeinkauf etc. Mit diesem Auto hat man für alle Fälle den richtigen fahrbaren Untersatz und ist immer standesgemäß unterwegs. Ach nochwas: Was heute sehr selten geworden ist, ist die Übersichtlichkeit der Karosserie. Durch die hohen Kotflügel vorne ist Einparken und Abschätzen der Fahrzeugdimensionen auch ohne Einparkhilfe kein Probelm.

UNTERHALTSKOSTEN: Steuer: noch 416 EUR, Versicherung mit Vollkasko: ab ca. 850 EUR jährlich bei 55% Schadenfreiheitsrabatt; Service bei Mercedes ist teuer. Eine große Inspektion mit neuen Bremsscheiben hinten hat mich 1250 EUR gekostet- *schluck*. Die Serviceintervalle legt das Auto je nach Fahrstil selbst fest. Gleich nach der Inspektion steht laut Bordcomputer in 20 Tkm der nächste Check an. Doch während sich die Distanz zur nächsten Inspektion scheinbar immer weiter verkürzt, legt der Wagen bei entsprechender Fahrweise auch dann und wann mal wieder 1000 oder 2000 km drauf. In der Regel sind so Intervalle von 28 bis 32 Tkm drin.
Da der Wagen aber echt sparsam ist, lohnt sich dieser Diesel nicht nur für Vielfahrer wie mich. Außerdem ist mercedestypisch der Werterhalt ein wichtiges Thema. Trotz inzwischen knapp 200 Tkm (ca. 65 Tkm und zweieinhalb Jahre in meinem Besitz), hat der Wagen bisher nur ca. 4000 EUR Wert verloren und kommt mit dieser Ausstattung auf ca. 15 TEUR.

FAZIT: Mein nächstes Auto wird wieder ein Mercedes E Diesel. Nur schade, daß es diesen Motor inzwischen nicht mehr gibt. Meine absolute ehrliche Empfehlung!!!

Alternativen

Mercedes-Benz E-Klasse E 270 CDI 170 PS (1996–2003)