Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz S-Klasse
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz S-Klasse
  6. S 350 (245 PS)

Mercedes-Benz S-Klasse S 350 245 PS (1998–2005)

Mercedes-Benz S-Klasse S 350 245 PS (1998–2005)
54 Bilder
Varianten
  • Leistung
    180 kW/245 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    65.946 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    11,1 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseOberklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2002–2005
HSN/TSN0710/576
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum3.724 ccm
Leistung (kW/PS)180 kW/245 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit246 km/h
Anhängelast gebremst2.100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge5.043 mm
Breite1.855 mm
Höhe1.444 mm
Kofferraumvolumen500 Liter
Radstand2.965 mm
Reifengröße225/60 R16 W
Leergewicht1.810 kg
Maximalgewicht2.340 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum3.724 ccm
Leistung (kW/PS)180 kW/245 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h7,6 s
Höchstgeschwindigkeit246 km/h
Anhängelast gebremst2.100 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt88 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben11,1 l/100 km (kombiniert)
16,4 l/100 km (innerorts)
8,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben266 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab65.946 €
Fixkosten pro Monat153,00 €
Werkstattkosten pro Monat120,00 €
Betriebskosten pro Monat211,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz S-Klasse S 350 (245 PS)

4,0/5

3,9/5

Meinung von Richtsberger, Mai 2014

Hallo,

zunächst zu mir 29 Jahre, Frau/1 Kind ;-) vorher CLK W209

ich hatte mir den Stern (mein 2-er)in 2011 als Gebrauchtwagen mit 120.000 Km Privat mit gepflegtem Checkheft und ordentlicher Ausstattung gekauft und ohne ROST.
Habe den Wagen letzte Woche verkauft wieder Privat mit 155.000km

In den von mir zurückgelegten 35.000 km habe ich direkt nach dem Kauf 1x Ölwechsel 2xQuerlenker+ 2xKoppelstangen gewechselt dementsprechend war auch der Preis, aber über die Mängel wusste ich.
Seit dem kein einzigen Cent rein gesteckt.

Zu dem Motor kann ich nur sagen das er wirklich mehr als ausreichend ist und auf der Autobahn wirklich bei konstanten Schub dich locker auf die angegebenen 244 km/h bring und wenig später auf die begrenzten 250km/h . Auch der Sound ist wirklich gut.

Die 5-Gang Automatik ist Super abgestimmt und verpasst beim Kickdown immer noch einen super Schub nach vorne.

Mit der Elektronik habe ich nie Probleme gehabt, auch nicht im Winter wie viele schreiben. Da ich selbst den super Winter 2011 erleben dürfte bei -20° auch keine Probleme.

Was den Platz angeht ist es im Innenraum wirklich mehr als genug und mit einem Kind oder auch 2 auch noch echt mega.

Der Kofferraum ist wirklich was für Business Leute passt 1-2 Reisekoffer mehr aber auch nicht. Sobald ein Kinderwagen drin ist wird der Platz wirklich max. auf einen Reisekoffer reduziert. Leider hat der gut W220 auch keine durchlade Möglichkeit.

Verbrauch.

Stadt 15-16 l/100km
In Mix 12-12,5 l/100km
Autobahn bei 140 km/h 9,5 l/100km

MEIN FAZIT FÜR DEN W220 !!

Mehr Auto für das Geld bekommt Man nicht auf dem Gebrauchtwagen Markt !!

Und wer den Sprit bezahlen kann sollte ihn sich ohne zu überlegen zulegen.

PS: da ich an Familienzuwachs denke muss ein Kombi jetzt her, und jaaaa natürlich wieder ein DB W211 ;-)

4,0/5

Meinung von sterntobi, Juni 2013

So nach dem ich vor vier Jahren meinen Dicken(W140) schweren Herzens verkauft habe, und nach einem Jahr C-Klasse fahren an Klaustrophobie gelitten habe :-) war die Entscheidung naheliegend wieder eine S-Klasse zu kaufen. Es wurde ein S350 Lang in Andratitgrün, BJ 2002 Mopf. Nach längerem Suchen fand ich diesen Wagen (Scheckheftgepflegt bei Mercedes-Benz) bei einem Gebrauchtwagenhändler mit Immigrationshintergrund. Bei der Probefahrt und genauer Begutachtung des Wagens wurde gleich ein undichtes Federbein vorne rechts und eine nicht funktionierende Sitzheizung Fahrersitz (Sitzfläche) festgestellt. Was aber vom freundlichen Händler repariert wurde. Service war auch fällig aber nach kurzer Verhandlung und Preisnachlass war dies auch kein Problem. Den Wagen fahre ich nun seit drei Jahren im Langsteckenverkehr Autobahn (täglich 200 km) trotz zügiger teilweise Schneller Fahrweise (gerne auch mal über 200km/h) braucht der Wagen im Schnitt 11,5 Liter. Man kann ihn auch mit 10,5 L fahren aber nur wenn keine großen Überhol und Beschleunigungsattaken erwünscht sind. Die Motorisierung 245 PS reicht vollkommen um sanft oder auch zügig dahinzugleiten. In der Zeit in der ich den Wagen habe waren folgende Reparaturen notwendig: Reparatur der Stabistangen und der Querlenkerlager, Lager der hinteren Dämpferbeine, Querlenker und Silentlager. Mittleschaltung wurde getauscht da nach einem Einkaufsbesuch im Supermarkt der Gang nicht mehr aus P heraus ging und da es sich um einen Mopf handelt gibt es auch keine Notentriegelung. (Gut wenn man vom Fach ist, dann weiß man sich zu helfen). Bei KM Stand 210.000 gab die Lichtmaschine den Geist auf. Ersatzteil vom GTC 188 €. Wobei diese Arbeiten nichts Besonderes sind sondern unter Verschleißteile laufen. Da der Wagen mit ca.1900 Kg doch sehr schwer ist leiden halt Laufleistungsabhängig die Teile ein bisschen darunter. Wartungsarbeiten werden nach wie vor nach MB Vorgaben durchgeführt und auch alle Zusatzarbeiten im Notwendigen Rhythmus durchgeführt. Da ich vom Fach bin und Kraftfahrzeugtechnikermeister bin werden fast alle Arbeiten von mir selber durchgeführt somit halten sich die Reparatur und Wartungskosten auch in Grenzen. Die hinteren Kotflügel wurden fachmännisch Lackiert wegen Korrosion was aber bedingt durch den einen oder anderen Steinschlag verursacht wurde und sich im Bereich Stoßfänger und Kotflügel befand. Es sei aber hier im Besonderen zu erwähnen das jeder der mit einer S-Klasse liebäugelt (egal welcher Baureihe) sich im Klaren sein muss das im Vergleich zu einer C oder E klasse die Kosten für Wartung und Reparatur mind. um 15% höher sind. So noch kurz ws zur Ausstattung: Langversion, Sitzverstellung hinten mit Sitzheizung hinten. Multikont.Sitze vorne mit Massagefunktion, Nappaleder schwarz, Standheizung, Schiebedach, Heckrollo, und sehr guter Pflegezustand. Abschließend kann ich nur erwähnen das jeder der in diesen tollen doch jetzt schon 11 Jahre alten Wagen steigt, beeindruckt ist wie toll der fährt. Im Vergleich zum W140 muss man Abstriche im Geräuschverhalten machen aber vom Fahrwerk her sind es doch große Unterschiede zum Dicken. Denn durch die Luftfederung schlafen bei mir nach kurzer Fahrt immer alle Beifahrer ein. Alles in allem ein toller Zeitloser Wagen der nicht ganz so pompös daherkommt wie der W140. Was nicht schlecht ist da man so nicht immer den Neid der anderen auf sich zieht. So wünsche allen eine Gute Fahrt und den anderen immer schön rechts Fahren :-)

4,1/5

Meinung von Anonymous, April 2008

Irgendwann mußte es mal kommen.... Nein, nicht was ihr denkt.
Im Nebenberuf Chauffeur zu sein meine ich! Und S-Klasse fahren, hmmm! Im Jahre 2004 bekam ich einen netten Nebenjob bei einem sehr netten, schon in die Jahre gekommenen Senator und ehemaligen Big Boss.
Nicht nur er war wirklich klasse, auch seine S-Klasse war klasse. Jetzt aber genug mit diesem Wort:-)

Schon ne Freude so ein S ! Kann mann nicht anders sagen. Wer denn fährt, hat´s geschafft - zumindest kann er oder sie die Leasingraten berappen, gell?

Der Chefwagen hatte eine excellente Ausstattung inkl.Minifernseher (2 Stck), einen für den Chauffeur und einen für die Herrschaften im Fond. Ob das Sinn macht? Weiß noch nicht so recht, denn die Bildqualität.... eher dürftig, um es mal nett zu sagen. Logo das er Leder,Klima, Holz, und alle erdenklichen Eletkrohelferlein hat. So hat nun mal ein Luxusauto ausgestattet zu sein. Aber Luxus kostet Geld, doch Geld spielte keine Rolex bei meinem Boss, und darum kostete dieser S 350 auch schlappe 89000.- Euroli

Selbstverständlich fährt er sich auch wie ein S. Doch beim fahren macht sich das Dickschiff kaum bemerkbar. Man merkt die 5 Meter nicht, und mit 245 PS gehts genügend gut vorwärts. Natürlich wär ein 500er mit nem fetten V8 noch ein bissle besser, aber Chefe hat doch kein Geld, gell?
Es wär auch ein bißchen Perlen vor die Säue geworfen gewesen, denn schneller wie 140 durfte man mit ihm an Bord eh nicht fahren. Und trotzdem machte es Spaß. Ein wirklich ausgezeichneter Federungskomfort, superkomfi,kaum eine Neigung in den Kurven und schweben wie auf einer Sänfte aus 1000 und 1 Nacht. Und dabei waren die Pferde nicht mal sonderlich durstig, was mich wirklich erstaunte.
Meine Enttäuschung galt dem Navi (Commandsystem). Ein superteurer und völlig indiskutabler Mist. Anders kann und ich will ich es nicht sagen. Jeder Aldi-PDA kann mehr, ist genauer und hat x-fach mehr Möglichkeiten. Das man jedes Land noch extra bezahlen muß, ist ein echtes no go!

Das war es dann aber schon mit meiner Kritik, denn viel besser kann ein Auto eigentlich nicht mehr sein, auch wenn ich dassselbe schon für viel, viel weniger Geld bekommen würde. Aber dann hat es halt keinen Stern und nicht das Prestige. Ist schon (S) Klasse wie man von seiner Umwelt behandelt wird, wenn mann mit dem Untertürckheimer Dickschiff vorfährt,denn die Livrierten springen und öffnen beinahe devot den Wagenverschlag. GEIL! Die Menschen sind demütig und respektvoll, und die eingebaute Vorfahrt funktioniert tadellos. Zeig mir Dein Auto, und ich sag dir werd du bist!
Selbst als bezahlter Fahrer fühlst Du dich wie Graf Koks von der Gasanstalt. Dein Gang wird nach getaner Arbeit aufrecht und gerade, und das blaue Auge strahlt ne ordentliche Portion Autorität und Arroganz aus.

Aber mal unter uns - meine italienische Diva war mindestens genauso gut ausgestattet, hatte im Fond mehr Platz, und der 8.32 hätte dem S das Fürchten gelernt.

Doch dieser S war zweifelsfrei einer der schönsten und elegantesten. Wohl dem, der ihn sich leisten kann.

Alternativen

Mercedes-Benz S-Klasse S 350 245 PS (1998–2005)