Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz SL
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz SL
  6. SL 500 (320 PS)

Mercedes-Benz SL SL 500 320 PS (1989–2001)

 

Mercedes-Benz SL SL 500 320 PS (1989–2001)
11 Bilder

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz SL SL 500 (320 PS)

4,2/5

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL SL 500 (320 PS) von porsche911mercedes, Dezember 2016

5,0/5

Für mich ist der V8 mein Winter SL. Er ist für mich die Vernunftmotorisierung. Mit dem 5 Gang Getriebe lässt sich das Auto auch locker mit 11 Litern (fahre fast nur Autobahn) bewegen. Kaputt geht auch selten etwas. Bis jetzt eigentlich noch gar nichts, bis auf den Verdeckzylinder. Die Verarbeitungsqualität ist wie bei allen SL ' s super.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL SL 500 (320 PS) von Anonymous, August 2008

5,0/5

1994 kauften meine Eltern sich einen SL 500 mit reichhaltiger Ausstattung. Dazu gehörte unter anderem Leder Exclusiv, Sitzmemory, Abblendbare Spiegel mit Memory, die Wurzelnuß-Mittelkonsole vom 600er, CD-Wechsler Becker, und vieles mehr, was zu der Zeit noch was besonderes war. Irgendwann durfte ich den Wagen auch mal fahren, vom Harz bis nach Köln. Eine Tankladung hat´s gekostet aber wahnsinnigen Spaß. Das Auto ist ein Traum in allen Bereichen, ausser vielleicht der Anzahl der Sitzplätze und dem Kofferraum. Die Linienführung, das Design von Bruno S. ist unübertroffen. Sicher der heutige SL sieht auch klasse aus und es gibt ne Menge Autos mit schön gewungenen Kurven. Aber Der R129 ist sehr markant und nicht rund-gelutscht.. Die lange Motorhaube, das kurze Heck, die schräge Windschutzscheibe.. Flach und breit duckt sich der Wagen, für mich eben doch ein Sportwagen. Klar mit Luxus, aber das macht ihn Alltagstauglich. Und er ist einer der Sichersten. Ein Polizei-Video von einem Überschlag bei Tempo 200 beweist das.. der Fahrer steigt unbeschadet aus.
Der Motor ist auch heute noch ein Hammer. Drückt bei leichtem druck aufs Gaspadal machtig an. Bei Kickdown (nach der Gedenksekunde der Automatik) brüllt der V8 und katapultiert einen so stark nach vorne, dass ich beim ersten mal angefangen hab zu zittern. Auch heute gibts noch viel Adrenalin. Auch bemerkenswert ist, dass die Automatik bei voller Beschleunigung erst bei knapp 200 km/h in der vierten Gang schaltet. Das Fahrwerk ist komfortabel, aber nicht allzu weich. Die Lenkung präzise genug. Es ist einfach ein königliches Fahrgefühl und es macht auch riesigen Spaß einfach nur dahinzugleiten. Alles an dem Wagen macht Spaß. Das offen fahren - selbst mit 180 km/h ist es dank Windshot noch angenehm - selbst das fahren mit Soft-Top ist sehr angenehm - und mit Hard-Top ist bei hoher Geschwindigkeit noch flüsterleise, ausser man tritt durch..
Der Kofferraum ist groß für einen Zweisitzer, ausserdem ist hinter den Sitzen noch platz.
Der Wagen ist noch in Familienbesitz und hat mittlerweile ca. 120 tsd. km runter.. also gerade mal gut eingefahren. Sieht aus wie neu, da er nur im Sommer gefahren wurde. Das Softtop hat im hinteren Bereich zwar ein paar Macken, aber das ist ja nach so vielen Jahren ok.
Zuverlässigkeit kein Thema. Nur Unterhaltskosten und Verbrauch sind recht hoch. Ansonsten eins meiner absoluten Traumautos.. V8, 5 Liter Hubraum, über 300PS...

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL SL 500 (320 PS) von Anonymous, Juli 2008

4,4/5

Autofahrer neigen dazu, ein Fahrzeug vorzugsweise nach dem Spritverbrauch zu beurteilen. Sinnvoller (und ehrlicher) ist dagegen eine Gesamtschau auf ALLE Kosten. Und da steht die letzte Baureihe des R129 gar nicht schlecht da.

Ich habe mir 2005 einen SL 500 in der seltenen "Special Edition" (nur 500 Exemplare in der Farbkombination "aussen obsidianschwarz, innen feuerotes Leder, alle gebaut Mitte 1998) gegönnt. Bei ebay zufällig gefunden und für 20.500 EUR nach der Beschreibung des Anbieters unbesehen "geschossen". Alles andere als ein schlechter Preis für ein 7 Jahre altes, scheckheftgepflegtes Luxusauto mit gerade mal 80.000 km auf der Uhr, das sieben Jahre früher fast 90.000 EUR gekostet hatte. Ein neuer Golf ist teurer - und langweiliger.

Zuvor hatte ich 5 E-Klassen der W211-er Serie. Und mit allen irgendwelche Probleme in Sachen Elektronik und Verarbeitungsqualität. Kein echter Mercedes mehr; zu deutlich war diesen Autos anzumerken, dass der damalige Mercedes-Chef Schrempp mehr seinen Aktienkurs als die sprichwörtliche Mercedes-Qualität im Auge hatte.

Der R129 dagegen ist noch ein "richtiger" Mercedes aus der Ära von Schrempps Vorgänger Edzard Reuter. Alles scheint für die Ewigkeit gemacht, schnörkellos und solide. Und eine 5-Liter V8-Maschine, die bei halbwegs pfleglicher Behandlung und Wartung kaum umzubringen ist.

Nein, der SL ist KEIN Sportwagen, sondern ein Cruiser mit fast 2 Tonnen Leergewicht. Wer glaubt, die vorhandenen 320 PS laufend abrufen zu müssen, bezahlt auch entsprechend viel an der Tankstelle; 20 Liter und mehr auf 100 Kilometer sind dann keine Seltenheit. Wir benutzen dieses Fahrzeug ganzjährig seit knapp 50.000 Kilometern am liebsten mit offenem Verdeck (bei Aussentemperaturen ab 5 Grad) und haben eine Menge Spass dabei. Wer seinen rechten Fuss unter Kontrolle hat, kommt dann auch mit 11 Litern auf 100 Kilometer aus. Das mögen zwar immer noch 3 Liter mehr sein als in einem VW Passat - aber was macht das aus bei einem Auto, an dem kaum jemals zu reparieren ist? Ausser der vorgeschrieben Wartung (nicht bei Mercedes!) kommen nur die Kosten für Benzin, Reifen, Steuer und Versicherung dazu. Und das ist in der Summe kaum mehr als bei einem "zusammengeschusterten" Mittelklassewagen.

Wertverlust? Vermutlich kaum messbar; ich könnte heute vermutlich einen ähnlichen Preis für dieses Liebhaberstück verlangen wie ich vor 3 Jahren selbst bezahlt habe. Aber ich gebe ihn nicht her; er wird uns noch viele Jahre Freude machen. Und auch in Sachen Umweltbilanz sollte man nicht kurzsichtigerweise nur auf den Verbrauch schielen, sondern das "grosse Ganze" sehen: Dieses Auto wird noch fahren, wenn "umweltfreundliche" Fahrzeuge, die heute noch nicht einmal gebaut sind, schon wieder verschrottet sind.

Ich würd ihn immer wieder kaufen... :-)

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL SL 500 (320 PS) von romedap, Juni 2008

2,9/5

Theoretisch müsste dieser Wagen weniger als 4 Sterne in der Gesamtwertung von mir bekommen, da mich am Ende aber der Spaß- & Gesehen-werden-faktor überzeugt hat, bekommt er von mir die 4 Sterne.
Der Wagen wurde von MEC Tuning in Berlin veredelt. D.h. 18" Tiefbettfelgen mit poliertem Horn, 325er Reifen auf der Hinterachse, eine 4 Rohr AMG Auspuffanlage mit einem V8 Sound, wo man bei jedem Gasgeben das Geld hinten rausfallen hört.
Der Innenraum ist wegen des alten Baujahrs leider in meinen Augen sehr unschön anzugucken. Man merkt, dass man in einem alten Fahrzeug sitzt. Es könnte auch gut ein 190er Diesel sein, wenn man auf das Lenkrad oder den Tacho schaut.

Aber wenn man mit dem Wagen durch die Stadt fährt, ist man definitiv ein sehr großer Blickfang. Ich schätze, der Wagen hat durch den "SL Status" noch eine große Wirkung auf Leute, die ihn in der Zeit als er gebaut wurde, besessen haben.
Der Verbrauch ist genauso wie der Hubraum nicht mehr Zeitgemäß. Eventuell noch ein Wagen für Liebhaber oder Prolls :) Aber dieser alte SL kann den beiden neuen SL Modelen definitiv nicht mehr das Wasser reichen. Wie so oft wenn man abgelöst wird.

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL SL 500 (320 PS) von S2000Babe, September 2007

4,4/5

Ich hatte bei einer Mercedes-Benz Classic Car Center Oldtimer-Ausfahrt das Vergnügen, diesen genialen 107er zu fahren. Das verdanke ich 1. der Tatsache, dass sich alle anderen Teilnehmer um das klassische 300 SL Cabrio gekloppt haben und 2. der "der SL 500 würde mich auch reizen" Aussage meines Begleiters. Nebenbei möchte ich anmerken, dass ich den 500 SL schon immer geil fand... Als wieder Alle auf die Baujahr 60er SLs losgegangen sind hab ich mich zum 500er gestellt. Den wollte eh keiner... Übrigens Baujahr 1985 - also etwas älter als hier angegeben.

Den Vortritt habe ich allerdings meinem Begleiter gelassen. Blöd im Nachhinein, denn der hatte die schöne kurvige Landstrasse und konnte es in selbigen prompt quietschen lassen. Das hat uns natürlich die volle Aufmerksamkeit von Vorder- und Hintermann/frau gesichert, weil nicht zu überhören *grins* Wir haben uns fast kaputt gelacht, so spaßig war's...
Ich durfte leider nur im Konvoi auf der Bundesstrasse fahren. Die einzige Möglichkeit, die wahre Kraft des Motors zu erleben war, mich weit genug zurück fallen zu lassen und dann... Gas... Faszinierend war, dass ein leichter Tritt auf das Gaspedal ausgereicht hat um die volle PS-Power auf die Strasse zu bringen. Die Automatik schaltet augenblicklich runter und ist dabei unglaublich weich. Die Beschleunigung macht richtig Spaß und brannte ein breites Grinsen in mein Gesicht. Ich krieg's kaum mehr weg ;-)

Ehrlich gestanden habe ich den SL 500 unterschätzt und bin jetzt geläutert - nein - eher ein wenig verknallt. Den will ich haben. Erinnert mich an Jennifer und Jonathan Hart ( wer's nicht kennt, das ist eine Serie aus den 80ern ). Cruiser und Sportler mit gutem Durchzug in einem und das bei einem Auto, das über 20 Jahre auf den Felgen hat.

Ok, über Verbrauch darf man natürlich nicht nachdenken. Aber die Idee von saufratz zu Umrüstung auf Autogas könnte das Thema relativieren.

Derzeit sind die SLs (noch) vergleichsweise günstig zu bekommen und haben imho das Zeig zum Klassiker. Ich finde die 107er echt super stylisch.

Übrigens: Nach der Rückkehr durften Alle nochmal ne Runde in den Autos Ihrer Wahl drehen. Und wer war wohl die Erste im 300 SL? Genau :-))))

Erfahrungsbericht Mercedes-Benz SL SL 500 (320 PS) von saufratz, August 2007

3,7/5

Der SL 500 ist echt ein Traumauto. Top Verarbeitet, hammer Design und der Motor macht richtig Spaß. Das Fahrwerk ist einstellbar ob Sport oder Cruisen. Der Sound des V8 ist einfach geil. Bei langsamer Fahrweise flüstert er so vor sich hin, aber wehe man tritt aufs Gas, Dann brüllt er los wie ein Löwe.

Allerdings ist von dem Baujahr das ASR noch nicht ganz ausgereift und man muß aufpassen daß man sich nicht dreht, wenn man es beim rausbeschleunigen übertreibt.

Der Verbrauch ist ziemlich hoch, ich hatte bei langsamer Autobahnfahrt einen Verbrauch von 15 Litern, aber bei Bedarf genehmigt er sich auch schon mal 30 Liter.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, den SL500 auf Autogas umzurüsten. Bei meinem Audi 4,2 V8 funktioniert das ja auch ganz gut. Dann lässt sich auch so ein Auto mit höchstens 12€ auf 100 Km fahren.

Alle Varianten
Mercedes-Benz SL SL 500 (320 PS)

  • Leistung
    235 kW/320 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    88.668 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    14,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten Mercedes-Benz SL SL 500 (320 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSportwagen
KarosserieformRoadster
Anzahl Türen2
Sitzplätze2
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum1995–1998
HSN/TSN0708/443
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum4.973 ccm
Leistung (kW/PS)235 kW/320 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,2 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.499 mm
Breite1.812 mm
Höhe1.293 mm
Kofferraumvolumen265 Liter
Radstand2.515 mm
Reifengröße225/55 R16 W
Leergewicht1.910 kg
Maximalgewicht2.230 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum4.973 ccm
Leistung (kW/PS)235 kW/320 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,2 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch Mercedes-Benz SL SL 500 (320 PS)

KraftstoffartSuper
Tankinhalt80 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben14,3 l/100 km (kombiniert)
21,9 l/100 km (innerorts)
9,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben340 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU1
Energieeffizienzklasse

Alternativen

Mercedes-Benz SL SL 500 320 PS (1989–2001)