12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 9. Februar 2016
Auf dem Genfer Automobilsalon kommt es zu einem harten Kräftemessen. Das neue Topmodell BMW M 760 Li xDrive tritt bei seiner Weltpremiere gegen den ungleichen Bruder Alpina B7 an.

Abgesehen von den M-Fahrzeugen sind Alpina-Modelle für viele Kunden die sportlichste Möglichkeit, einen BMW zu fahren. Auf dem Genfer Messegelände kommt es zu einem spektakulären Schlagabtausch in der 600-PS-Liga. So stellt nicht nur BMW sein 7er-Topmodell den M 760 Li xDrive vor, sondern auch Alpina lässt mit dem B7 Biturbo sein neues Topmodell aus dem Buchloer Stall. Der B7 zeigt sich optisch unaufgeregt, wie man es kennt. Zu erkennen ist der spektakulär motorisierte Allgäuer wie seine schwächeren Brüder an Frontschürze, Strahlenfelgen und einem vierflutigen Auspuff. Der Heckspoiler bleibt Geschmacksache; ist jedoch dem sicheren Fahrverhalten bei Höchstgeschwindigkeit geschuldet.

Holt er 760er BMW seine Leistung aus einem aufgeladenen V12-Triebwerk, so müssen beim B7 von Alpina acht Zylinder reichen, die Dank doppelter Turboaufladung 447 kW / 608 PS und ein maximales Drehmoment von 800 Nm ab 3.000 U/min herausholen. Den Spurt 0 auf Tempo 100 schafft der Limousinenkraftprotz in 3,7 Sekunden; die Höchstgeschwindigkeit wird bei 310 km/h abgeriegelt. Der Normverbrauch des Sportmodells liegt bei 10,4 Liter (242 g/km CO2). Wie auch der BMW M760 Li xDrive wird der Alpina B7 über alle vier Räder angetrieben, um die üppige Motorleistung artgerecht auf den Asphalt zu bekommen. Für besondere Agilität soll zudem eine mitlenkende Hinterachse sorgen. Im Sport+-Fahrmodus wird das Luftfederfahrwerk um zwei Zentimeter abgesenkt.

Serienmäßig ist der BMW Alpina B7 Biturbo mit edelstem Leder im Innenraum, einer klappengesteuerten Auspuffanlage und 20-Zoll-Classicfelgen ausstaffiert. Auf Wunsch gibt es zudem 21-Zoll-Schmiederäder. Der Alpina B7 ist ab sofort zu einem Preis ab 147.300 Euro bestellbar. In Europa ist das neue Topmodell ausschließlich als Langversion mit Allradantrieb erhältlich.
Weiterlesen

Quelle: Autoplenum, 2016-02-09

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-02-11

Modellpflege für Alpina B7 - Noch brachialerModellpflege für Alpina B7 - Noch brachialer
Noch brachialer Modellpflege für Alpina B7 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-25

Impression: Alpina B7 Biturbo, B11 4.0 und B12 6.0 - Wenn...Impression: Alpina B7 Biturbo, B11 4.0 und B12 6.0 - Wenn BMW nicht...
Wenn BMW nicht genug ist Impression: Alpina B7 Biturbo, B11 4.0 und B12 6.0 Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2017-02-18

Alpina B7 Biturbo, Audi S8 Plus: Tiefenentspannt auf Temp...
605 PS im adretten Audi S8 Plus oder 608 PS im pompösen Alpina B7 Biturbo? Die Qual der Könige! Ein Vergleichstest zw...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-07-30

Alpina BMW B7 Biturbo - Unspektakulär spektakulärAlpina BMW B7 Biturbo - Unspektakulär spektakulär
Wo andere auf dicke Hose machen, übt sich der Alpina B7-Biturbo in höflicher Zurückhaltung. Doch wehe, man gibt dem A...Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.0 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-07-28

Alpina B7 Biturbo im Fahrbericht (2016): Irrer Beschleuni...Alpina B7 Biturbo im Fahrbericht (2016): Irrer Beschleuniger dank 8...
Dank der idealen geografischen Lage von Alpina im bayrischen Allgäu finden sich traumhaf...Ganzen Testbericht lesen