12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Michael Kirchberger/SP-X, 5. Februar 2013

Mit neuen Assistenzsystemen hat Mercedes-Benz die E-Klasse modernisiert. Ab dem 13. April stehen die Limousine und der T-Modell genannte Kombi bei den Händlern. Der Einstiegspreis für die neue E-Klasse beträgt 40.430 Euro.

Optisch verändert wurde das Gesicht durch neu gestaltete Scheinwerfer. Außerdem ist die knapp 4,9 Meter lange E-Klasse mit zwei unterschiedlichen Fronten zu haben. Die Formen sind ruhiger, auffällig ist dennoch der Stoßfänger mit der gewölbten Spoilerlippe. Auf Wunsch ist ein neues Fernlicht erhältlich, das mit Voll-LED-Technik entgegenkommende Autos aus dem Fernlichtkegel ausblenden kann.

Neue Assistenzsysteme sorgen für mehr Sicherheit. Aus maximal 50 km/h Geschwindigkeit bremst die E-Klasse bei Gefahr automatisch vor einem Hindernis, gleich, ob es sich dabei um ein stehendes Fahrzeug oder einen Fußgänger handelt. Der Kreuzungsassistent Plus - zum ersten Mal in einem Mercedes eingesetzt – erkennt den querenden Verkehr und unterstützt den Fahrer beim Bremsen. Auch eine drohende Heckkollision kann mit Hilfe von mehrstufiger Radarsensorik erkannt werden. Der Fahrer des nachfolgenden Fahrzeugs wird durch Aktivierung der Warnblinkleuchten mit erhöhter Frequenz auf die Gefahrensituation aufmerksam gemacht.

Antriebsseitig sind die beiden Vierzylinder-Benziner im E 200 (ab 41.918 Euro) und im E 250 (ab 46.975 Euro) neu. Sie erzeugen aus zwei Litern Hubraum 135 kW/184 PS beziehungsweise 155 kW /211 PS. Das schwächere Aggregat kommt mit 6,1 Liter Benzin 100 Kilometer weit, dem stärkeren genügen 5,8 Liter Treibstoff für diese Strecke. Kombiniert sind alle Motoren mit einem Start-Stopp-System. Bis auf die Einstiegsmodelle E 200 sowie die Diesel-Versionen E 200 CDI, E 220 CDI und E 250 CDI sorgt in allen E-Klasse-Modellen das automatische 7G-Tronic-Getriebe für die Kraftübertragung.

Dem durchzugsstarken E 250 gelingt der Sprint auf 100 km/h in 7,4 Sekunden. Bis 243 km/h sind mit dem 1.680 Kilogramm schweren Wagen möglich. Windgeräusche und Federungsverhalten bewegen sich auf höchstem Komfortniveau, die Bremsen arbeiten mustergültig dosier- und belastbar. Ähnliches gilt für die T-Modell genannten Kombi-Versionen der E-Klasse, sie entsprechen in ihrer Variantenvielfalt der Limousine, sind jedoch rund 3.000 Euro teurer als diese.

Frisch renoviert wird die neue E-Klasse Mitte April bei den Händlern stehen. Bei dem Premium-Auto aus Stuttgart wurde dabei neben einigen optischen Retuschen besonders viel unter dem Blechkleid verändert.

Weiterlesen
Fazit
Frisch renoviert wird die neue E-Klasse Mitte April bei den Händlern stehen. Bei dem Premium-Auto aus Stuttgart wurde dabei neben einigen optischen Retuschen besonders viel unter dem Blechkleid verändert.

Quelle: Autoplenum, 2013-02-05

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2016-09-13

Mercedes E 250 T - Wahre GrößeMercedes E 250 T - Wahre Größe
Mercedes legt bei seiner E-Klasse die geräumige Kombivariante nach. Der glänzt mit bekannten T-Modell-Tugenden und ei...Ganzen Testbericht lesen
auto-reporter.net

auto-reporter.net, 2014-03-02

Road & Track: Mercedes 250 E 250 Bluetec effizienter als ...Road & Track: Mercedes 250 E 250 Bluetec effizienter als Toyota Prius
Das US-amerikanische Monats-Fachmagazin Road & Track hat das effizienteste dort angebotene Auto gesucht. Zur Übe...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
5.0 von 5

Autoplenum, 2013-05-07

Mercedes-Benz E 250 Cabrio - Offene FreudenMercedes-Benz E 250 Cabrio - Offene Freuden
Das neue Mercedes-Benz E-Klasse Cabriolet bietet Platz für vier Personen und sparsame Einstiegsmotorisierungen.Ganzen Testbericht lesen
automobilmagazin
5.0 von 5

automobilmagazin, 2011-09-18

Mercedes E 250 CGI Cabrio: Sauber geföntMercedes E 250 CGI Cabrio: Sauber gefönt
Mercedes E 250 CGI Cabrio: Sauber geföntGanzen Testbericht lesen
auto-news
4.5 von 5

auto-news, 2011-05-10

Neuer Mercedes E 250 CDI BlueEfficiency im Test: Innere P...Neuer Mercedes E 250 CDI BlueEfficiency im Test: Innere Pflege
Der neue Mercedes E 250 CDI BlueEfficiency im TestGanzen Testbericht lesen