12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Michael Gebhardt/SP-X, 26. Januar 2017

Seit fast zwei Jahren hat auch Land Rover mit der Abteilung Special Vehicle Operations (SVO) seinen eigenen Tuner, der besonders edle und sehr schnelle Varianten der britischen Luxus-Allradler baut. Jüngstes Modell ist der 167.000 Euro teure Range Rover SVAutobiography in der sportlicheren Dynamic-Version.
 
Mit dieser neuen Variante erweitert Land Rover sein Programm um einen dynamischen, aber nicht betont sportlichen Range. Deshalb bezeichnen die Briten das exklusive Modell auch als Gentleman-Express. Leistung bietet der fünf Meter lange Allradler jedenfalls im Überfluss: 405 kW/550 PS und bärige 680 Newtonmeter Drehmoment mobilisiert der Kompressor-V8. Das reicht für einen Sprint in lediglich 5,4 Sekunden auf Tempo 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Allerdings gibt es die vollen 250 nur in Kombination mit optionalen 22-Zoll-Rädern. Wer sich mit den 21 Zoll messenden Standardfelgen begnügt, muss sich auch mit 225 km/h zufrieden geben. Wirklich erstrebenswert scheinen solche Geschwindigkeitsregionen allerdings nicht, denn bei solchen Tempi dürfte sich der Normverbrauch von 12,8 Litern vervielfachen.
 
 
Um die enorme Kraft zu bändigen, hat der SVAutobiography eine Brembo-Bremsanlage mit 35-Zentimeter-Scheiben und rot lackierten Bremssätteln. Trotz dieser Sport-Stopper ist das hochbauende Schwergewicht kein heißer Kurvenfeger. Für ein Handling auf dem Niveau eines Sportwagens bräuchte es ein Fahrwerk mit einer brettharten Abstimmung, die auf jeglichen Komfort verzichtet. Doch als Gentlemen-Express muss noch etwas Fahrwerkskomfort übrig bleiben. Deshalb wurde der Super-Range um lediglich acht Millimeter näher an die Straße gerückt, die Lenkung direkter ausgelegt und das Fahrwerk neu abgestimmt.
 
Und so können die Insassen des Range Rover SVAutobiography Dynamic bei manierlichem Fahrwerkskomfort ein Luxusauto mit souveränem Antrieb genießen welches ihnen einen randvoll mit edlen Details gesättigten Innenraum bietet. Ob Sitze mit aufwendig in Handarbeit gefertigten Lederbezügen, eine Highend-Audioanlage oder schicke Holzpaneele – an feinen Details mangelt es dem bulligen Briten nicht.

Land Rovers hauseigene Tuningabteilung SVO hat ein neues Luxusbaby auf die Straße entlassen: Der Range Rover SVAutobiography Dynamic, der einen ausgewogenen Mix aus Sport und Luxus bietet.

Weiterlesen
Fazit
Land Rovers hauseigene Tuningabteilung SVO hat ein neues Luxusbaby auf die Straße entlassen: Der Range Rover SVAutobiography Dynamic, der einen ausgewogenen Mix aus Sport und Luxus bietet.
Testwertung
4.5 von 5

Quelle: Autoplenum, 2017-01-26

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-02-04

Tradition: 50 Jahre Range Rover - Königlicher KraxlerTradition: 50 Jahre Range Rover - Königlicher Kraxler
Königlicher Kraxler Tradition: 50 Jahre Range Rover Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2017-02-06

Range Rover Reborn - Alt und dennoch neuRange Rover Reborn - Alt und dennoch neu
Alt und dennoch neu Range Rover Reborn Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.5 von 5

Autoplenum, 2017-01-26

Fahrbericht: Range Rover SVAutobiography Dynamic - Der Ge...Fahrbericht: Range Rover SVAutobiography Dynamic - Der Gentleman-Ex...
Der Gentleman-Express Fahrbericht: Range Rover SVAutobiography Dynamic Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2016-08-10

Range Rover Modelljahr 2017 - Traditionsmodell auf modern...Range Rover Modelljahr 2017 - Traditionsmodell auf modernem Kurs
Traditionsmodell auf modernem Kurs Range Rover Modelljahr 2017 Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport
4.5 von 5

auto-motor-und-sport, 2016-03-04

Fahrbericht Range Rover SVAutobiography: Lang lebe der KönigFahrbericht Range Rover SVAutobiography: Lang lebe der König
Im neuen Jahr setzt der Range Rover SVAutobiography seine Duftmarke bei den Superluxus-S...Ganzen Testbericht lesen