12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Mario Hommen/SP-X, 16. Januar 2020
SP-X/München. Für gleich mehrere Baureihen führt BMW im Frühjahr 2020 neue Antriebsoptionen ein. Unter anderem wird es einen neuen Basisbenziner für den 3er sowie einen Mild-Hybrid-Diesel für 3er, X3 und X4 geben.  Bei letzterem handelt es sich um einen im Herbst 2019 im 5er eingeführten Zweilitervierzylinder mit 140 kW/190 PS, der über einen 8 kW/11 PS starken 48-Volt-Startergenerator und Zusatzbatterie verfügt. Diese Technik sorgt für bessere Beschleunigung und senkt per Rekuperation den Verbrauch. So generiert der Startergenerator nutzbare Zusatzenergie für elektrische Fahrzeugfunktionen und Vortrieb. Außerdem ermöglicht die Technik beim Segeln bis 160 km/h ein paralleles Ausschalten des Verbrenners. Auf den Normverbrauch bezogen spart der Mild-Hybrid-Diesel zwischen 0,3 und 0,4 Liter auf 100 Kilometer. Für den ab Frühjahr verfügbaren 320d heißt das neue Verbrauchswerte zwischen 4,0 bis 4,2 Liter für Heckantrieb. In Kombination mit Allradantrieb ergeben sich Werte von 4,3 bis 4,5 Liter. Auch X3 und X4 lassen sich mit dem Mild-Hybrid-Diesel X4 kombinieren. Hier liegen die Verbräuche zwischen 4,8 und 5,1 Liter.Darüber hinaus wird BMW einen 140 kW/190 PS starken 20d für den 1er einführen, allerdings ohne Mild-Hybrid-Technik. In Kombination mit der serienmäßigen Achtgangautomatik erreicht der Kompakte aus dem Stand die 100 km/h in 7,3 Sekunden und maximal 231 km/h. Der Verbrauch wird mit 4,3 bis 4,6 Liter angegeben. Ebenfalls neu ist der 318i, dessen Zweiliter-Benziner 115 kW/156 PS leistet. Die künftige Einstiegsmotorisierung wird ebenfalls mit Achtstufenautomatik kombiniert. Die Werte der Limousine: 8,4 Sekunden, 223 km/h, 5,3 bis 5,7 Liter Verbrauch. Für den 318i Touring notieren die Techniker 8,7 Sekunden, 220 km/h und 5,7 bis 6,2 Liter Verbrauch.Die Verschärfung der CO2-Grenzwerte macht auch vor Premiummarken nicht halt. BMW setzt bei der Überarbeitung von 1er und 3er auf Downsizing und Hybride. In diesem Fall ganz kleine.
Weiterlesen
Fazit
Die Verschärfung der CO2-Grenzwerte macht auch vor Premiummarken nicht halt. BMW setzt bei der Überarbeitung von 1er und 3er auf Downsizing und Hybride. In diesem Fall ganz kleine.

Quelle: Autoplenum, 2020-01-16

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2020-02-08

Audi Q3 SB 40 TDI Quattro und BMW X2 20d xDrive: SUV-Coup...Audi Q3 SB 40 TDI Quattro und BMW X2 20d xDrive: SUV-Coupés mit 190...
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2020-02-08

Jaguar XE P250 und Volvo S60 T5: Zwei klassische Mittelkl...Jaguar XE P250 und Volvo S60 T5: Zwei klassische Mittelklasse-Limou...
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2020-02-08

Kosten und Realverbrauch: Renault Clio TCe 100
Ganzen Testbericht lesen
auto-motor-und-sport

auto-motor-und-sport, 2020-02-07

Ford Kuga (2.Generation) im Dauertest: 100.000 km komplet...Ford Kuga (2.Generation) im Dauertest: 100.000 km komplett ohne Panne
Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-02-07

Skoda Octavia First Edition - Start mit PreisvorteilSkoda Octavia First Edition - Start mit Preisvorteil
Start mit Preisvorteil Skoda Octavia First Edition Ganzen Testbericht lesen