12neuwagen de12gebrauchtwagen de

Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Stefan Grundhoff, 9. November 2018

Was dem Amerikaner sein Ford F-150 ist dem Asiaten sein Mitsubishi L200. Der Japaner hat zwar nicht den weltweiten Legendenhall des Amerikaners, ist im harten Alltagseinsatz aber ebenso wenig zu stoppen. Jetzt enthüllte Mitsubishi in Thailand die neueste Generation.

Der Veranstaltungsort der Weltpremiere im Dachgeschoss eines namenlosen Einkaufszentrums im Herzen von Bangkok ist dabei ungewöhnlich, aber keinesfalls überraschend. Denn Thailand ist in Asien nicht nur einer der wichtigsten Pick-Up-Märkte, sondern nur rund 120 Kilometer weiter südöstlich läuft der Mitsubishi L200 vom Band und wird gleich nebenan in alle Welt exportiert. Vor exakt 40 Jahren schickte Mitsubishi seinen ersten Pick-Up auf die Straße. Der Einsatzzweck hat sich seither deutlich geändert, denn die Lademeister von heute sind längst mehr als robuste Transporter mit Allradantrieb. Weltweit erfreuen sich die Geländewagen mit der offenen Ladefläche in Alltag und Freizeit einer immer größeren Beliebtheit. \"Seit 40 Jahren bieten wir bei Mitsubishi Pick Ups der Ein-Tonnen-Klasse an und haben in dieser Zeit mehr als 4,7 Millionen Fahrzeuge in 150 Länder exportiert\", erläutert Mitsubishi-CEO Osamu Masuko, \"der L200 steht bei uns für 15 Prozent aller Verkäufe und ist damit eines der wichtigsten Fahrzeuge bei uns im Modellprogramm.\"

Groß sind dabei die Erwartungen an die neue Generation, die wieder im größten Mitsubishi-Werk außerhalb Japans in der Nähe von Pattaya vom Band läuft. Pro Jahr sollen es mindestens 160.000 Fahrzeuge sein, die von 7.000 Arbeitern überwiegend in Handarbeit zusammengebaut werden. Der neue Mitsubishi L200 ist markiger, kantiger und wuchtiger als sein Vorgänger. Auch kein Gedanke an die polarisierende Pick-Up-Ameise, mit dem Mitsubishi viele zufriedene Kunden vor mehr als zehn Jahren zur Konkurrenz von Nissan, Ford, Toyota oder Volkswagen trieb. Der neu entwickelte L200 wirkt mit seiner zerklüfteten Front wie aus dem nächsten Transformer-Streifen, hat aber technisch deutlich zugelegt. Weltweit ist der Thailänder unverändert mit den drei Kabinenarten Singlecab, Clubcab und Doublecab im Angebot.

Angetrieben wird der 5,30 Meter lange Pick Up in unseren Breiten von einem 2,4 Liter großen Commonraildiesel mit vier Zylindern, der 133 kW / 181 PS und ein maximales Drehmoment von 430 Nm leistet, das jedoch erst ab 2.500 U/min zur Verfügung steht. Auf einigen Märkten sind zudem eine schwächere Dieselvariante mit rund 150 PS und 2,4 Liter großer Benziner verfügbar. Der rustikal geneigte Kunde hat die Wahl zwischen Hinterrad- und Allradantrieb sowie manuellem Getriebe und einer Sechsstufenautomatik. Erstmals ist der Mitsubishi Pick Up mit Ausstattungsdetails wie Notbremsassistent mit Fussgängererkennung sowie vier verschiedenen Fahrprogrammen oder einer Bergabfahrhilfe zu bekommen.

\"Der neue Mitsubishi L200 wurde unter den härtesten Bedingungen getestet\", unterstreicht Osamu Masuko, \"erst bei uns und bei den Kunden. Auf genau die haben wir bei der Entwicklung des neuen Modells gehört.\" Immer wieder fallen bei der ebenso blassen wir lautstarken Weltpremiere in Thailand die Begriffe tough, rough und solid. Scheinbar ist der Vorgänger, der in einigen Staaten auch als nahezu identischer Fiat Fullback verkauft wurde und auf vielen Märkten den Namen Mitsubishi Triton trägt, etwas zu weich bei den rustikal orientieren Kunden angekommen. In Asien ist der Mitsubishi L200 ab Anfang kommenden Jahres im Handel. Nach Europa kommt das Modell jedoch erst im Sommer 2019. Die Preise stehen noch nicht fest, dürften jedoch auf die Niveau des aktuellen Modells liegen, der in Deutschland als Clubcab bei knapp 23.000 Euro startet.

Weiterlesen
Testwertung
4.0 von 5

Quelle: Autoplenum, 2018-11-09

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-12

Fahrbericht: Mitsubishi L200 - Für Arbeit, Sport und SpielFahrbericht: Mitsubishi L200 - Für Arbeit, Sport und Spiel
Für Arbeit, Sport und Spiel Fahrbericht: Mitsubishi L200 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2018-11-10

Mitsubishi L200 2.4 Di-D - Auf die harte TourMitsubishi L200 2.4 Di-D - Auf die harte Tour
Mitsubishi will nach harten Jahren endlich wieder angreifen. Und wie könnten die Japaner, mittlerweile unter dem Dach...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-11-09

Mitsubishi L200 - Neues Modell kommt 2019 nach Europa Mitsubishi L200  - Neues Modell kommt 2019 nach Europa
Neues Modell kommt 2019 nach Europa Mitsubishi L200 Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.5 von 5

Autoplenum, 2018-10-16

Mitsubishi L200: Neuauflage für 2019 - Nummer 5 stirbtMitsubishi L200: Neuauflage für 2019 - Nummer 5 stirbt
Nummer 5 stirbt Mitsubishi L200: Neuauflage für 2019 Ganzen Testbericht lesen
auto-news
3.5 von 5

auto-news, 2015-12-17

Mitsubishi L200 im Test mit technischen Daten und Preisen...Mitsubishi L200 im Test mit technischen Daten und Preisen: Wie allt...
Wie alltagstauglich ist der neue Mitsubishi L200 Pick-up?Ganzen Testbericht lesen