Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Peter Eck/SP-X, 5. Februar 2013

Mit seiner unaufdringlichen Eleganz, einem hohen Sicherheitsniveau und teilweise sehr sparsamen Motoren bereichert der Volvo V40 seit September letzten Jahres das Angebot in der Kompaktklasse. Jetzt legen die Schweden zwei Derivate nach: Der ab 26.780 Euro erhältliche Cross Country spielt den smarten Abenteurer mit einem Hauch SUV und der ab 28.580 Euro erhältliche V40 im R-Design setzt auf besonders sportliche Optik.

Der Volksmund wusste schon immer, dass schöner Schein trügen kann. Wer aber sagt, dass das schlecht sein muss? Im Gegenteil: Der Cross Country ist zwar kein SUV und die R-Design-Modelle fahren sich nicht besonders sportlich, aber gerade das macht die beiden Varianten des V40 sympathisch.

Sowohl Cross Country als auch R-Design unterscheiden sich vom normalen V40 in erster Linie durch optische Veränderungen. Bei den Motoren greift Volvo auf die Antriebe der V40-Baureihe zurück. Für den Cross Country stehen zwei Benziner und drei Diesel mit einem Leistungsspektrum von 84 kW/115 PS bis 187 kW/254 PS zur Verfügung. Für die R-Design-Reihe gibt es darüber hinaus noch einen dritten Ottomotor mit 110 kW/150 PS.

Der V40 Cross Country fährt in der SUV-Spur, ohne dass er über besonders ausgeprägte Geländeeigenschaften verfügt. So gibt es auch nur für die stärkste Motorisierung, den Fünfzylinder-Benziner mit 187 kW/254 PS einen Allradantrieb, den allerdings serienmäßig. Für die in dieser Klasse beliebten Selbstzünder steht selbst gegen Aufpreis kein 4WD zur Verfügung. Im Vergleich zum normalen V40 beschränken sich die Veränderungen auf eine um 4 Zentimeter höhere Karosserie mit 1,2 Zentimeter mehr Bodenfreiheit. Der Fahrer selbst sitzt sogar 3,2 Zentimeter höher.

Auch sonst setzt der Cross County auf die üblichen Zutaten, um einen Hauch von Abenteuer in den Alltag zu bringen. Als da wären: spezielle Stoßfänger mit Unterfahrschutz, Türschweller, eine veränderte Heckschürze und ein in Chrom gefasster Waben-Kühlergrill.

Bei den R-Design-Fahrzeugen setzt Volvo mehr noch als beim Cross Country auf Emotion, was sich in einer entsprechend neu gestalteten Front- und Heckschürze, doppeltem Edelstahlauspuff, Alu-Außenspiegelklappen und auffälligen Leichtmetallfelgen niederschlägt. Innen gibt es Sportsitze mit Ledereinlagen, ein anderes Lenkrad und weitere Nettigkeiten. Volvo verzichtet zum Glück auf eine extra harte Abstimmung und setzt auf Komfort und Alltagstauglichkeit. Wer einen gesunden Rücken hat und es unbedingt extremer braucht, für den stellen die Schweden gegen Aufpreis ein Sportfahrwerk zur Verfügung.

Gut verarbeitet, ausgereift wirkend, mit hohem Sicherheitsniveau und modernen Motoren: So lassen wir uns die beiden sympathischen Blender aus Schweden gefallen. Wer braucht schon Geländetauglichkeit oder brachiale Beschleunigung? Dem Besitzer eines Cross Country wird das Abenteuer Alltag schon reichen und der Fahrer eines R-Design-V40 kann sich sicher auch ohne PS-Protzerei an den prallen Linien seines Volvo erfreuen.

Ein bisschen mehr geht immer. Dachte sich auch Volvo und ergänzt die V40-Baureihe durch eine Variante, die ein wenig wie ein SUV wirkt und eine weitere, die ziemlich sportlich daherkommt. Beide erfüllen die über die Optik erweckten Ansprüche nicht. Und können trotzdem oder gerade deshalb überzeugen.

Fazit
Ein bisschen mehr geht immer. Dachte sich auch Volvo und ergänzt die V40-Baureihe durch eine Variante, die ein wenig wie ein SUV wirkt und eine weitere, die ziemlich sportlich daherkommt. Beide erfüllen die über die Optik erweckten Ansprüche nicht. Und können trotzdem oder gerade deshalb überzeugen.

Quelle: Autoplenum, 2013-02-05

Getestete Modelle
Für diesen Testbericht sind keine passenden Modelle vorhanden.
Ähnliche Testberichte
auto-news
4.0 von 5

auto-news, 2016-08-02

Volvo V40 Cross Country (2017) im Test: Mit Wertung, Date...Volvo V40 Cross Country (2017) im Test: Mit Wertung, Datenblatt und...
Crossover-Test: Der 2017er Volvo V40 Cross CountryGanzen Testbericht lesen
redaktion
4.0 von 5

redaktion, 2015-02-26

Volvo V40 Cross Country – Schick oder geländetauglich?Volvo V40 Cross Country – Schick oder geländetauglich?
Volvo V40 Cross Country – Schick oder geländetauglich?Ganzen Testbericht lesen
auto-news
4.0 von 5

auto-news, 2015-02-09

Drive-E plus Allrad: Erster Test Volvo V40 Cross Country ...Drive-E plus Allrad: Erster Test Volvo V40 Cross Country T5 AWD mit...
Volvo V40 Cross Country V40 T5 AWD: Neues Topmodell im TestGanzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2019-04-18

Test: Volvo V60 T6 AWD - Etwas fehlt zur PerfektionTest: Volvo V60 T6 AWD - Etwas fehlt zur Perfektion
Etwas fehlt zur Perfektion Test: Volvo V60 T6 AWD Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
4.0 von 5

Autoplenum, 2019-02-22

Volvo XC90: Neue Mild-Hybride - Dickes „B“Volvo XC90: Neue Mild-Hybride - Dickes „B“
Dickes „B“ Volvo XC90: Neue Mild-Hybride Ganzen Testbericht lesen