Unsere Partnerseiten:

Testbericht

Mario Hommen/SP-X, 5. Juni 2016

Eigentlich ist der neue Renault Twingo ein Auto der Vernunft. Etwas Spaß soll er demnächst aber auch bieten können. Twingo GT heißt der entsprechende Kurvenflitzer, den Renault Ende Juni 2016 erstmalig auf dem Festival of Speed zeigen und dann im Herbst 2016 in Deutschland in den Markt bringen wird.
 
Äußerlich gibt sich das kleine Kraftpaket deutlich zu erkennen. Passend zum giftigen Charakter bietet Renault zum Beispiel die exklusive Lackierung Magma-Orange an. Hinzu kommen ein paar graue Längstreifen auf dem Dach und in den Flanken. Speziell designte 17-Zoll-Räder füllen zudem die Radhäuser auch dank einer Fahrwerkstieferlegung gut aus. Ein zusätzlicher Lufteinlass auf der linken Seite sowie ein Doppelauspuffrohr runden den sportlichen Trimm ab. Den Innenraum prägen orangefarbene Dekorelemente, Türeinstiegsleisten mit dem Renault Sport-Logo sowie Pedalerie und Schaltknauf in Metall.
 
Basis für den kleinen Spaßmacher ist der TCe90-Motor, dem Renault dank eines modifizierten Ansaugtrakts und einer überarbeiteten Motorsteuerung im GT 81 kW/110 PS und 170 Newtonmeter Drehmoment entlocken kann. An die neue Leistungscharakteristik haben die Franzosen unter anderem das sechsstufige Doppelkupplungsgetriebe angepasst. Mit diesem Antrieb dürfte der Twingo GT in knapp über 10 Sekunden den 100-km/h-Sprint absolvieren und gut 180 km/h schnell werden.
 
Außerdem hat Renault den Wagen für höheren Kurvenspaß neu abgestimmt. Angepasst an die bessere Performance wurden die Aufhängung sowie die Kalibrierung des elektronischen Stabilitätsprogramms. Darüber hinaus soll der Twingo GT dank einer variablen Lenkübersetzung ein präziseres Handling und eine direkte Lenkung bieten. Letztere ist dank Heckantrieb zudem noch frei von Antriebseinflüssen.

Fazit
Im Herbst 2016 bringt Renault den neuen Twingo in einer Performance-Variante namens GT. Der Giftzwerg mit Heckantrieb bietet neben wilder Optik noch mehr Power und ein insgesamt sportlicheres Setup.
Testwertung
4.0 von 5

Quelle: Autoplenum, 2016-06-05

Getestete Modelle
Ähnliche Testberichte
Autoplenum

Autoplenum, 2020-02-25

Renault Twingo Z.E. - Was lange währt, soll besser werdenRenault Twingo Z.E. - Was lange währt, soll besser werden
Was lange währt, soll besser werden Renault Twingo Z.E. Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum

Autoplenum, 2020-02-24

Renault Twingo Z.E. - In der Kürze liegt die WürzeRenault Twingo Z.E. - In der Kürze liegt die Würze
Renault präsentiert mit dem Twingo Z.E. ein weiteres Elektromodell. Doch der Stromer ist kein Klon des Smart Forfour ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2018-10-24

Sondermodell Renault Twingo Chic - Viele Extras im SparpaketSondermodell Renault Twingo Chic - Viele Extras im Sparpaket
Viele Extras im Sparpaket Sondermodell Renault Twingo Chic Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2016-12-06

Gebrauchtwagen-Check: Renault Twingo I und II - Ob niedli...Gebrauchtwagen-Check: Renault Twingo I und II - Ob niedlich oder nü...
Ob niedlich oder nüchtern – Ärger machen beide Gebrauchtwagen-Check: Renault Twingo I ...Ganzen Testbericht lesen
Autoplenum
3.0 von 5

Autoplenum, 2014-11-01

Renault Twingo SCe 70 - Ab in die City!Renault Twingo SCe 70 - Ab in die City!
Die Kleinstwagenklasse boomt mehr denn je. Wer sich einen automobilen Winzling sucht, der kommt am Renault Twingo nic...Ganzen Testbericht lesen