Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW 3er
  5. Alle Motoren BMW 3er
  6. 325 Ci (192 PS)

BMW 3er 325 Ci 192 PS (1999–2007)

 

BMW 3er 325 Ci 192 PS (1999–2007)
44 Bilder

Alle Erfahrungen
BMW 3er 325 Ci (192 PS)

3,7/5

Erfahrungsbericht BMW 3er 325 Ci (192 PS) von domibln, Februar 2017

4,0/5

Das E46-Coupe verrichtet bei mir hervorragenden Dienst. Der M54-Motor (6 Zylinder) ist genial, läuft auch nach über 10 Jahren seelenruhig und zuverlässig. Auch die Verarbeitung, Karosse wie Innenraum, sind hochwertig und nach all den Jahren noch gut erhalten.
Üblicherweise ergaben sich im Alter aber auch einige "Macken" des Fahrzeugs. Der 325Ci war mit dem sequentiellen SMG-Getriebe ausgestattet und dieses hat sich als kleines Problem herausgestellt. Hier wurde der Kupplungsaktuator undicht und ölte in die Kupplungsglocke, sprich das klassische Problem des SMG.
Ebenso ergab sich ein Problem mit dne Xenon-Scheinwerfern. Diese begannen insbesondere bei feuchten Witterungsvehältnissen leicht zu flackern und erloschen kurzzeitig, obwojl neuwertige Brenner verbaut waren. Den Fehler konnte ich nie beheben und er besteht noch bis heute.
Auch der verbaute Navigationsrechner stellte sich als Problemfall heraus. Der Laser, der die DVD mit dem Kartenmaterial lesen soll, fiel spontan aus und somit verweigerte der Rechner die Navigation und die Routenberechnung. Ein Wechsel des Lasers ist recht aufwendig und nur von einer Fachfirma zu bewältigen.
Insgesamt bin ich mit dem E46 325Ci jedoch sehr zufrieden gewesen.

Erfahrungsbericht BMW 3er 325 Ci (192 PS) von andreas.wuerth, Februar 2017

4,0/5

Das BMW e46 Coupé ist ein sehr schönes Fahrzeug und vor allem mit M-Paket ein toller Begleiter für junge dynamische Fahrer. Mit seinem zeitlosen Desing wirkt er nie ,,alt".

Da das Modell schon in die Jahre gekommen ist, sollte man allerdings auch an Wartung und Reparaturen denken. Wenn man aber handwerklich geschickt ist, kann man auch vieles selber machen.
Schwachstellen bei meinem Exemplar waren:
-Hinterachslager ausgeschlagen (Dieses Modell hat hinten Einzelradaufhängung)
-Rost an den Kotflügeln vorne, da die Radhausschale von innen reibt
-VANOS (variable Nockenwellen-Steuerung) Dichtungen verschlissen, was zu einem schlechteren Durchzug des Motors führt
-hakeliges Schiebedach, das beim öffnen und schließen böse Geräusche gemacht hat

Allesamt ,,Krankheiten" des BMW e46 auf die man bei einem Fahrzeugkauf achten sollte!

Erfahrungsbericht BMW 3er 325 Ci (192 PS) von bertali23, Februar 2017

3,0/5

Mein erster Eindruck als ich ihn sah, war WOW. Ich habe es endlich gefunden, mein Traumauto. Ich bin ja eigentlich bereits an den 5er BMW gewöhnt, aber diese Grazie und Sportlichkeit überzeugte mich eines besseren.
Doch an meine erste Begeisterung schloss sich gleich eine große Sorge an. Werde ich mich in dieses Auto quetschen können (immerhin bin ich 1.90 m groß). Doch meine Sorge war völlig unberechtigt. Ich konnte den Sitz sogar noch weiter zurückfahren als beim 5er. Für den Fontpassagier bleiben dann zwar nur noch bescheidene 5 cm Beinfreiheit, aber sind wir doch mal Ehrlich. Ein 3er Cabrio ist ein Fahrerauto. Maximal nimmt man sich noch seine(n) Freund(in) / Ehemann/-frau auf den Beifahrersitz mit. Als Familienauto ist er nun mal einfach nicht konzipiert.
Gut die Beinfreiheit ist hervorragend, aber was ist mit dem Kopf. Beim E36 Cabrio (den ich auch einmal fahren konnte), hatte ich mir immer die Frisur am Verdeck platt gedrückt. Aber auch hier wirkten die Sitze wahre Wunder. Diese können so tief heruntergefahren werden, dass man das Gefühl hat gleich mit dem Hintern auf dem Asphalt zu schleifen.
Nachdem ich es mir also richtig bequem gemacht habe, begutachte ich jetzt das Cockpit. Alles wunderbar aufgeräumt, wie man es von BMW gewöhnt ist. Das Karbondesign (Black Cube) verfließt wunderbar mit den anderen Farben der Verkleidungen oder der Ledersitze. Wenn man sich ein wenig umblickt, bemerkt man weitere Anzeichen für meine These, dass es sich hierbei um ein Fahrerauto handelt. Ob Konsolen oder Lautsprecher alles ist auf die vorderen Passagiere oder teilweise direkt auf den Fahrer ausgerichtet.
Jetzt ist es aber wirklich Zeit zu sehen was in dem Wagen steckt. Ich stecke den Zündschlüssel in das Schloss und drehe ihn um. Wenn ich nicht sowieso schon verliebt gewesen wäre, dann jetzt mit Sicherheit. Ein wunderschöner Sound dringt aus dem Doppelauspuff ins Freie (wohlgemerkt es handelt sich um die M-Version, ich weis nicht wie dass beim Serienmodel ist). Jedes Tippen auf das Gaspedal wird mit einem kräftigen aber trotzdem nicht aufdringlichen Donnern beantwortet.
Nun lege ich – wie üblich – die Sportautomatik ein. Schalte in den niedrigsten Gang und will losfahren. Doch was ist dass. Ein Schlag ein Hüpfer und ich stehe immer noch. Wieso zeigt mein Digitalfeld an, dass ich im 5 Gang stecke? Nach kurzem probieren, finde ich es heraus. BMW hat das auf- und abschalten der Gänge genau umgedreht (anscheinend ist dass eine neue Firmenpolitik. WARUM???). Nach dem neuen System muss ich zum herunterschalten nach oben und zum raufschalten nach unten drücken. Na gut daran gewöhne ich mich auch noch, denke ich mir ( verschaltete mich gelegentlich nach 2 Monaten immer noch ;-) ).
Schließlich fuhr ich dann doch los und war begeistert wie gut der Wagen am Gas hing. Die wahren Potentiale erkannte ich jedoch erst als ich meine selbst auferlegte Zurückhaltung (erste 1000 km Einfahrphase) ablegte und alles aus dem Auto herausholte. BMWtypisch zieht der Wagen vor allem in den hohen Drehzahlbereichen hervorragend. Ruhiges Cruisen ist jedoch genauso möglich, wenn es auch nicht ganz so viel Spaß macht.
Zunächst bin ich den Wagen nur geschlossen gefahren. Hier bemerkte ich einen weiteren Pluspunkt im Gegensatz zum alten 3er (E36) Cabrio. Es ist um einiges ruhiger (auch bei hoher Geschwindigkeit). Nicht zu vergleichen mit der Limousine selbstverständlich, aber doch ausreichend.
Nach einigen Tagen trostlosen Wetters wurde es endlich sonnig, woraufhin ich natürlich sofort mein Verdeck öffnete. Bei 10° Außentemperatur vielleicht ein wenig gewagt, aber ich hab es nicht mehr ausgehalten. Nach nur einigen Sekunden war das Dach im Heck verschwunden, ohnen auch nur einen Handgriff tun zu müssen. Durch die perfekte aerodynamische Auslegung (und dass Windschot) kam kaum ein Windhauch zu mir durch. Wodurch die Fahrt - auch bei diesen Temperaturen - nicht zur Zitterparty wurde. Nachdem das Thermometer 18° überstieg wurde sogar eine Fahrt ohne Windschott zum Vergnügen. Ich bin dann auch fast nur noch ohne Windschot und mit heruntergelassenen Fenstern gefahren, da die unverwechselbare Keilform des Wagens, meines Erachtens nur so richtig zur Geltung kommt. Die seltene Ausnahme stellten Autobahnfahrten dar. Über 120 km/h wird es sonst ungemütlich. Mit Schott kann man beliebig schnell fahren (ohne große Luftzirkulation). Ich habe selbst bei 230 km/h noch keinen Zug volspürt.
Neben dem Alltagsgebrauch birgt dieser Wagen auch für Rennsportbegeisterte eine Menge Potential. Perfekte Straßenlage ohne jedwede Seitenneigung. Die Reifen zum quietschen zu bringen ist selbst für mich als Kurvenfetischisten ein seltenes Vergnügen gewesen. Und dass geht auch nur wenn man das DSC im Wagen deaktiviert (bei mir bereits ein Routinehandgriff beim Einsteigen in den Wagen).
Als ich bereits eine Weile gefahren bin, fällt mir auf, dass mir noch irgendetwas fehlt. Doch was? Natürlich die Stereoanlage. Na schau ma mal. Ich bin kein großer Experte in Bezug auf Sound, aber diese Anlage hatte den reinsten Klang und stärksten Bässe die für mich vorstellbar sind. Selbst beim aufdrehen bis auf Diskolautstärke war nicht das geringste Rauschen zu vernehmen (HIFI-Lautsprechersystem). Meines Erachtens das Ideale für jeden Vollblutproleten der auch an der Ampel auf sich aufmerksam machen will. ( Nix für ungut ;-))) gehöre ja auch dazu )
Viele der enthaltenen Extras konnte ich nicht testen. Wie z.B. den Skisack mangels Schnee. Aber die montierbare Anhängerkupplung konnte ich einmal verwenden. Irgendwie find ich den Anblick eines Cabrios mit Anhänger aber nicht so berauschend. Die elektronisch einklappbaren (eigentlich verdrehen sie sich nach oben) Spiegel sind schon sehr praktisch. Besonders wenn man in einer engen Straße parkt, kann man sich so ne Menge Ärger sparen. Vorsicht geboten ist mit der Alarmanlage, wer sein Cabrio offen stehen lässt, absperrt und nach einiger Zeit in da Wageninnere greift wird sein blaues (akustisches und visuelles) Wunder erleben (Bewegungsmelder). Wenn mehr als ein Fahrer den Wagen nutzt, ist die Sitzmemoryfunktion ein absolutes Muss (stellt übrigens auch die Außenspiegel mit ein). Erstaunlich ist auch das Volumen des Kofferraums (für ein Cabrio). Bei geschlossenem Verdeck kann der Verdeckstauraum zusätzlich für den Kofferraum freigegeben werden (durch umlegen eines Hebels). Nun kann man sogar einen ausgewachsenen Reisekoffer unterbringen.
Zuletzt kommt der einzige Kritikpunkt den ich habe. Die elektrischen Fensterheber sind von der Bedienung ein absoluter Reinfall. Warum konnten hier nicht einfach die Schalter des 5er übernommen werden???

Erfahrungsbericht BMW 3er 325 Ci (192 PS) von Fibi92, Februar 2017

3,0/5

Da ich die Optik vom E46 immer zeitlos fand, gönnte ich mir ein 325i Coupe.

Das Empfinden ist aus meinen Erfahrungen und subjektiv zu betrachten:

Positiv:
- Innenraum sehr wertig
- Optik
- Straßenlage

Negativ:
- der 2,5 Liter Motor war überraschend schwach
- Vorfacelift viele Reparaturen
- Coupe Türen sehr schwer
- Rost an den BMW bekannten Stellen
- Schaltung sehr hakelig

- Also der Motor ist nicht als "schwach" in dem Sinne von untermotorisiert zu betrachten aber der 330i ist der perfekte Motor dafür aus dem Verbrach/Leistungsverhältnis.

Fahrzeug weiterempfehlen? Ohne zu groß auszuholen... Ja ABER nur das Facelift, da an allen Ecken nachgebessert wurde.
E46 ist natürlich auch schon weit in die Jahre gekommen aber als Anfänger PKW durchaus empfehlenswert.
Preis/Leistung schwankt momentan etwas aber der Aufpreis zum FL ist gerechtfertigt.

Erfahrungsbericht BMW 3er 325 Ci (192 PS) von Ksstuerzenberger, Dezember 2015

3,6/5

Habe das Coupe mit 129.000 km gekauft. Jetzt hat er 242.000km auf der Uhr.
Motor macht Spass......bin mit dem Auto sehr zufrieden.
Einzigster Aufreger : Zweimal feste Bremsen hinten....sowas ist teuer.
Verstehen kann ich das nicht.....
Automatik schaltet heute noch sehr gut.....
Ansonsten hatte ich noch einen geplatzten Ausgleichsbehälter/Wasser und eine defekte Benzinpumpe und nach 12 Jahren erste Rostbläschen an der Kotflügelkante.
Nockenwellensensor war auch mal kaputt.

Trotzdem ich würde ihn wiederkaufen.....weil er sonst einen guten Eindruck bei mir hinterlassen hat.

Erfahrungsbericht BMW 3er 325 Ci (192 PS) von Kevin494, Oktober 2015

4,1/5

Fahre nun schon gute 1,5 Jahre einen E46 325Ci.
Gekauft wurde der Wagen mit 122.000km und mittlerweile hat der BMW knapp 135.000km drauf.

Es ist bereits mein zweiter E46 - zuvor hatte ich einen 318i VFL und wollte dann unbedingt einen 6 Zylinder.

Der E46 325Ci überzeugt durch sein zeitloses Design, seinen kraftvollen und soliden 6 Zylinder Motor und durch eine top Verarbeitung.

Verarbeitung:

Der Innenraum präsentiert sich mit hochwertigen, glatten Kunststoffen, welche bei entsprechender Pflege selbst nach Jahren aussehen wie bei einem Vorführwagen.
Das Interieur ist selbstbewusst, bedienfreundlich und übersichtlich.
Jede Bedienmöglichkeit ist so positioniert, dass sie sofort erreicht werden kann, dies ist vorallem der Mittelkonsole, welche BMW-typisch zum Fahrer hin gerichtet ist, zu verdanken.
Nach bereits 14 Jahren sind nunmal Abnutzungen an Lenkrad, Sitze, Lackierung, etc. sichtbar, halten sich aber dennoch in Grenzen.
Das Exterieur beeindruckt durch eine exzellente Rostvorbeugung, dennoch sollte man stets alles im Auge behalten.
So hat mein Wagen z.B. kleine Rostansätze am vorderen Kotflügel.
E46-typisch sind auch die originalen weiß-roten Rückleuchten ein wenig matt geworden. Diese Kleinigkeit lässt sich aber gut auspolieren.
Ansonsten sieht man den meisten Modellen dieser Baureihe ihr Alter kaum an.

Design:

Der E46, vorallem das Coupé hat einen sehr sportlichen Auftritt durch die langgezogenen Türen und der serienmäßigen Tieferlegung.
Er zieht auch ohne dem begehrten M-Paket einige Blicke auf sich und man kann schon durch einen Satz schicke Felgen sehr viel an der Optik des Wagens machen.

Technik:

Die ersten E46 hatten einige Kinderkrankheiten, aber die letzten Exemplare des Vorfacelifts und natürlich die Facelift Modelle sind sehr zuverlässig und bereiten kaum Probleme.
Der Motor ist ein Gedicht, mit seiner ruhigen Laufkultur und seinem kernigen Sound zaubert ein Tritt auf's Gaspedal einem immer wieder ein Grinsen ins Gesicht. Verbrauchswerte bei mir waren stets zwischen 7,5 und 9,6l, auch bei sportlicher Fahrweise bin ich nie auf 10l oder mehr gekommen.
Überholmanöver sind schnell absolviert, die gewünschte Geschwindigkeit ist schnell erreicht und der Verbrauch dabei ist sehr human.
Xenon, Klimaanlage, PDC, Radio, el. Sitzverstellung, Sitzheizung, etc. funktionieren wie am ersten Tag und das nach 14 Jahren!

Eine klare Empfehlung ist der Kauf eines 6 Zylinder Modells mit viel Sonderausstattung, da diese zuverlässig funktioniert und den Fahrkomfort enorm erhöht.
Auch die originalen Sportsitze kann ich euch ans Herz legen, selbst bei langen Urlaubsfahrten sind diese sehr bequem und bieten auch bei flotten Serpentinenfahrten genug Seitenhalt.

Fazit:

Ich bin der Meinung, dass in Zeiten von Downsizing-Wahn, Turbo- und Dreizylindermotoren, ein 6 Zylinder Saugmotor eine klare Kampfansage und Boykott ist.
Wer weiß, vielleicht wird der E46 in einigen Jahren ein beliebter Young- / Oldtimer und schafft somit den Weg zum Klassiker.
Gepflegte und originale Modelle mit guter Ausstattung und geringer Kilometerleistung findet man immer seltener, vorallem mit der begehrten M-Paket Ausstattung. Viele E46 sind schon Tunern zum Opfer gefallen oder wurden schlicht verheizt oder landeten als Exportautos im Ausland. BMW Kenner wissen, wie das bei der E36 Baureihe war.
Solltet ihr also vor der Entscheidung stehen, fahrt den Wagen Probe, checkt die anfälligen Dinge und kauft den Wagen wenn alles passt. Ich persönlich bin sehr zufrieden und bereue den Kauf in keinster Weise.

Erfahrungsbericht BMW 3er 325 Ci (192 PS) von luckmaster, November 2010

4,6/5

Dieses Auto ist optisch eine Augenweide.
Das M-Fahrwerk ist sportlich und trotzdem sehr angenehm.
Die Verarbeitung ist sehr gut und auch im Innenraum kann man über nichts meckern.
Die Motorleistung von 192 PS ist sehr zufriedenstellend. Der 325ci geht echt mal gut ab.(240 km/h,7.3 s auf 100 km/h)
Wenn man auf das Gas geht, dann spricht gleich er richtig an.
Beim Verbrauch kann man eigentlich auch nicht meckern bei normaler Fahrt liegt der 325ci bei ca. 8 bis 10 Liter Super auf 100 km.

Ich habe jetzt schon 110.000 km auf meinem 325ci drauf.
Und habe noch nie eine große Reparatur gehabt. Bisher nur die Verschleisteile gewechselt.
Also der 325ci ist ein guter Kauf gewesen. :)))

Erfahrungsbericht BMW 3er 325 Ci (192 PS) von schrutz1, Januar 2010

3,6/5

minus: Türgummis verschleißen schnell-teuer im Wechsel

ansonsten

Klasse Auto - Fahrwerk, Bremsen, Motor BMW typisch 1.Sahne!!!

Hatte nie irgendwelche Probleme oder Mängel (bis auf die Gummis)

Alle Varianten
BMW 3er 325 Ci (192 PS)

  • Leistung
    141 kW/192 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    7,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    32.800 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    9,0 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten BMW 3er 325 Ci (192 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformCoupe
Anzahl Türen2
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2000–2003
HSN/TSN0005/700
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.494 ccm
Leistung (kW/PS)141 kW/192 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h7,2 s
Höchstgeschwindigkeit240 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst720 kg
Maße und Stauraum
Länge4.488 mm
Breite1.757 mm
Höhe1.369 mm
Kofferraumvolumen410 Liter
Radstand2.725 mm
Reifengröße205/55 R16 91V
Leergewicht1.410 kg
Maximalgewicht1.910 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum2.494 ccm
Leistung (kW/PS)141 kW/192 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h7,2 s
Höchstgeschwindigkeit240 km/h
Anhängelast gebremst1.600 kg
Anhängelast ungebremst720 kg

Umwelt und Verbrauch BMW 3er 325 Ci (192 PS)

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt63 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben9,0 l/100 km (kombiniert)
12,8 l/100 km (innerorts)
6,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben217 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse