Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Daihatsu Modelle
  4. Alle Baureihen Daihatsu Move
  5. Alle Motoren Daihatsu Move
  6. 1.0 12V (55 PS)

Daihatsu Move 1.0 12V 55 PS (1995–2001)

Daihatsu Move 1.0 12V 55 PS (1995–2001)
5 Bilder
Varianten
  • Leistung
    41 kW/55 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    15,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    8.690 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,6 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseKompakt-Van
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze4
FahrzeugheckGroßraumlimousine
Bauzeitraum2001–2002
HSN/TSN7111/366
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum989 ccm
Leistung (kW/PS)41 kW/55 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h15,0 s
Höchstgeschwindigkeit140 km/h
Anhängelast gebremst600 kg
Anhängelast ungebremst250 kg
Maße und Stauraum
Länge3.410 mm
Breite1.475 mm
Höhe1.630 mm
Kofferraumvolumen202 – 461 Liter
Radstand2.345 mm
Reifengröße155/65 R13 P
Leergewicht815 kg
Maximalgewicht1.270 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge5
Hubraum989 ccm
Leistung (kW/PS)41 kW/55 PS
Zylinder3
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h15,0 s
Höchstgeschwindigkeit140 km/h
Anhängelast gebremst600 kg
Anhängelast ungebremst250 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartNormalbenzin
Tankinhalt40 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,6 l/100 km (kombiniert)
6,7 l/100 km (innerorts)
5,0 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben136 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab8.690 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Daihatsu Move 1.0 12V (55 PS)

3,5/5

3,0/5

Meinung von lexi.lind, Juni 2017

Zugegeben, er ist ein Stadtauto mit der Silhouette eines Linienbusses und sticht gerade zur heutigen Zeit natürlich eigenwillig hervor. Aber viel Platz auf kleinstem Raum, mit Ausnahme in der Breite, und ein variabler Innenraum kann ich ihm ebenso nicht streitig machen, wie den sparsamen Motor und den ordentlichen Fahrkomfort.

Zudem ist er sehr ordentlich verarbeitet und weist nur geringe Abweichungen bei den Spaltmaßen auf.

Ob ich nun vorne Platz nehme oder meine Freunde auf der Rückbank, der Einstieg fällt durch die weit öffnenden Türen sehr leicht und die richtige Sitzposition ist schnell gefunden. Auf langen Strecken fehlt mir aber durch die fehlende Oberschenkelauflage und den geringen Seitenhalt der wirklich bequeme Sitz. Auf eine Verstellung des Lenkrads muss ich beim Move leider auch verzichten.

Wie bereits erwähnt, bietet der Daihatsu Platz im Überfluß, solange Du nicht von allzu breiter Statur bist, denn was der Move als Außenmaße verzeichnen kann, besitzen die meisten PKW an Innenraumbreite. In Sachen Kopffreiheit macht ihm allerdings keiner etwas vor, selbst "Pan Tau" mit seiner Melone fände hier locker Platz, daher sind Sitzriesen von 1,90 m für dieses Auto überhaupt kein Problem.

Und was mich wirklich überrascht, der Move bietet mir hinten außergewöhnlich viel Spielraum, kann ich hier sogar die Rückenlehnen verstellen und die Sitze einzeln längs verschieben.

Der Micro Van führt seine fast makellose Verarbeitung übrigens auch im Inneren fort. Die kleineren Mängel welche sich meist im Detail zeigen fallen eigentlich nicht ins Gewicht.

Nur Ablageflächen sind leider Mangelware im kleinen Japaner. Der wöchentliche Einkauf stellt ihn aber ebenso wenig vor Probleme, wie der Transport von sperrigen Güter wie die einer Waschmaschine. Ja, auch Umzüge meistert man mit diesem kleinen Van.

3,9/5

Meinung von hoppermine, Oktober 2014

Ich hab den Daihatsu Move als Anfängerauto gefahren FAZIT:

Daihatsu move l6 bj 1997 42 ps
Positives:

- Erstklassiger Cityflitzer
- Kleines auto - aber dadurch dass man die sitze in eine einzige durchgehende liegefläche verwandeln kann (ich kenn das von KEINEM einzigen anderen Anbieter) hat er ein gigantisches Ladevolumen - er ist sehr schmal und kurz dafür sehr hohe kopfreiheit - durch die hecktür (ja tür nicht kofferraumklappe) kann man selbst die größten und sperrigsten gegenstände problemlos verladen (in meinem fall eine 90x200 matratze (einmal in der mitte geknickt) und einen ganzen lattenrost mit der vollen länge 90x200 - dass bekommst du nichtmal in jeden kombi rein - der verbrauch lag bei mir durchschnittlich bei 7,8 litern was für den kleinen ganz in ordnung ist - die motorisierung ist mit 42 ps für den stadtverkehr optimal auch landstraße reicht das locker um nen lkw zu überholen - jedoch kann ich ihn für autobahnfahrten nur teilweise empfehlen - bei 140 spitze ist dass nicht grade eine bestleistung - dafür extrem günstig in steuer und versicherung - durch die geringe breite (schmaler als der smart) kommt man überall und wirklich überall durch er passt in jede parklücke alles in allem sehr tolles komplett paket für den schmalen geldbeutel

- gewicht - leichter wendiger flitzer wiegt kaum was den kann man problemlos alleine schieben

- heizung: gerade im winter ist die heizungsanlage des kleinen begeisternd schon nach sehr sehr kurzer zeit hat der kleine 3 zylinder die volle heizleistung und es ist schön warm - andere modelle lassen sich da deutlich länger zeit (bei mir hat ca. 1-2 km gereicht bis er warm ist)
-negatives

-das design - er ist schon was besonderes wer einen hingucker will ist bei diesem auto richtig - aber leider nicht im positiven sinn

- die reifengröße - reifen in der eingetragenen standardreifengröße werden nicht mehr produziert - man muss sich vom tüv ne größe größer eintragen lassen

-schrumpfende zahl an fachwerkstetten: daihatsu hat sich aufgrund der geringen nachfrage leider aus dem gesamtbereich europa zurückgezogen und die anteile an toyota verkauft - für eine fachwerkstatt muss man schon ein stück fahren

-batterie er hat leider eine verhältnissmäßig kleine batterie wenn man da mal das standlicht brennen lässt ist die gaanz schnell ganz leer - und da er keinen lichtwarner hat muss man da halt aufpassen

ansonsten kann ich dieses auto wirklich sehr empfehlen - ich besitze ihn immernoch aber fahre aktuell einen fiat punto weil mich mein daihatsu leider im stich gelassen hat - getriebeschaden - aber dass lag an der hohen kilometerzahl bei entsprechendem alter - er fährt zwar noch aber ihn wieder tüvfertig zu bekommen war mir zu teuer... tipp von mir: wer sich dieses auto kauft und vielleicht selbst oder in der bekanntschaft jemanden hat der sich im autoschrauberbereich auskennt - kauft gleich einen ersatzteilspender dazu - man kann nie wissen was man da mal braucht

ERGÄNZUNG:

Wenn sich jemand den move gebraucht kaufen will: auf die schwachstellen achten:

-bremsen: rosten schon nach kurzer standzeit an - wenn dann hört man dass beim bremsen - bei der probefahrt immer wieder mal stärker bremsen sollte nach einiger zeit verschwinden - wenn nicht: beläge tauschen

- Ersatzradmulde: - war meiner anfangs trocken doch nach längerer standzeit hat sich da wasser gesammelt auf alle fälle mal in die ersatzradmulde fühlen und auch im fahrerbereich unterm teppich wird er gern mal feucht wenn man keinen luftentfeuchter benutzt

- Lichtmaschine/Batterie und co - gerade bei längeren standzeiten kann es sogar passieren (bei mir nach 2 monaten im herbst beim parken in der wiese) dass die lichtmaschine fest wird - das hört man jedoch beim anlassen wenn der keilriehmen drüberhüpft gibt dass ein fürchterliches schleifgeräusch - ist jedoch mit montierwerkzeug und einigen gezielten hammerschlägen wieder freizubekommen - daher empfehle ich immer unbedingt einen trockenen stellplatz bei längeren standzeiten - bei täglicher benutzung jedoch keinerlei probleme mit rost

-Nebelschlussleuchte: leider ein kleiner schwachpunkt - in meinem fall war die nebelschlussleuchte ein wasserfänger da sammelt sich leider warum auch immer meistens feuchtigkeit und es haut die sicherung der nebelschlussleuchte durch oder die birne brennt durch - gegebenenfalls nachschaun ob sie feucht ist- ansonsten scheinwerfer und co waren immer trocken

3,9/5

Meinung von Anonymous, Oktober 2011

ich habe mir den Daihatsu Move Baujahr 2001 vor einem Jahr gebraucht gekauft und bin sehr zufrieden. Der Wagen hat 130000 km auf dem Tacho ich kann den Wagen nur weiter empfehlen. Fotos habe ich leider noch nicht davon. Die Innenaussttunng ist gut und der Kofferraum ausreichent da man die hintern Sitze nach vorne schieben können. Innengeräuch ist normal und der Verbrauch auch. Steuer und Versicherung sind günstig. Auch für älteren Leute ist der Wagen gut man kann auch gut ein und aussteigen

3,1/5

Meinung von NeonCyber, Februar 2011

Wir haben uns den Daihatsu Move vor 2 Jahren, als 2. Wagen für meine Frau, gebraucht, angeschafft.
Bisher waren wir immer sehr zufrieden.

Postives:
- Günstig in Steuer, Versicherung und Verbrauch.
- Gutes Stauvermögen. Trotz der doch, kleinen Außenmaße.
Auch einen Umzug konnten wir mit diesem Auto meistern. Teilweise konnten ich mit diesem Auto, dank der quadratischen Form, Kühlschränke, Waschmaschienen, usw. besser, als mit meinem Kombi, transportieren.
- Im Stadtverkehr ist die Motorisierung mehr als ausreichend.
- Kein Technik schnickschnack :)
Ich fahre einen Toyota Avensis Kombi BJ 2009. Dieser ist, wie die meisten Neuen, doch sehr überladen mit allerhand Elektrik.
Daher nehm ich gern mal, den Daihatsu wegen des puristischen Fahrgefühls. Meine Freunde halten mich für bekloppt, aber ich fahr ganz gern mit dem Auto.

Negatives:
- Das Design. Dieses Fahrzeug bietet wirklich nichts fürs Auge.
- Knautschzone. Davon hat man wirklich sehr wenig, um sich herum.
Gibt einem auf der Autobahn, manchmal ein echt mulmiges Gefühl, beim überholen von LKW.
- Straßenlage. Bei engen Kurven hat man das Gefühl, man sitzt in einem Schiff, bei der beachtlichen Seitenneigung.
- Sehr, sehr laut auf der Autobahn. Eine Geräuschdemmung, ist so gut wie nicht Vorhanden.

Alles in allem, bereuen wir den Kauf nicht. Obwohl ich sagen muss, als "Hauptauto" ist er doch eher unpraktisch und für Familien zu klein.

Trotzdem muss ich jedem, den Kauf abraten. Dies liegt aber weniger am Auto an sich, als an der Tatsache, dass sich Daihatsu 2012 aus dem Europageschäft zurück ziehen wird und wir, in einem Jahr, einen "exoten" fahren.