Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Honda Modelle
  4. Alle Baureihen Honda Accord
  5. Alle Motoren Honda Accord
  6. 2.2 i-DTEC (150 PS)

Honda Accord 2.2 i-DTEC 150 PS (2008–2015)

Honda Accord 2.2 i-DTEC 150 PS (2008–2015)
17 Bilder
Varianten
  • Leistung
    110 kW/150 PS
  • Getriebe
    Manuelles Getriebe/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    9,8 s
  • Ehem. Neupreis ab
    30.750 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    5,9 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    C

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2008–2011
HSN/TSN7100/ABF
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.199 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,8 s
Höchstgeschwindigkeit207 km/h
Anhängelast gebremst1.700 kg
Anhängelast ungebremst500 kg
Maße und Stauraum
Länge4.740 mm
Breite1.840 mm
Höhe1.470 mm
Kofferraumvolumen406 Liter
Radstand2.705 mm
Reifengröße215/60 R16 95V
Leergewicht1.559 kg
Maximalgewicht2.100 kg
Antrieb
GetriebeartManuelles Getriebe
Gänge6
Hubraum2.199 ccm
Leistung (kW/PS)110 kW/150 PS
Zylinder4
AntriebsartFrontantrieb
0-100 km/h9,8 s
Höchstgeschwindigkeit207 km/h
Anhängelast gebremst1.700 kg
Anhängelast ungebremst500 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt65 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben5,9 l/100 km (kombiniert)
7,5 l/100 km (innerorts)
4,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben155 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch6,5 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen172 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseC
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 c

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab30.750 €
Fixkosten pro Monat150,00 €
Werkstattkosten pro Monat77,00 €
Betriebskosten pro Monat109,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Honda Accord 2.2 i-DTEC (150 PS)

3,3/5

Erfahrungsbericht Honda Accord 2.2 i-DTEC (150 PS) von Anonymous, Oktober 2017

4,0/5

Bewege das Auto nun seit 1,5 Jahren und 65000 km. Gesamtlaufleitung 145.000 km. Reparaturen : 1 Scheinwerferbirne gewechselt ( wer schwache Nerven hat sollte das nicht selber machen ; es ist mehr ein blind einfädeln durch den Radkasten absolut unglaublich wer sowas entwickelt). 2 Die Kupplung fing bei 120.000 mehrfach an zu schleifen. Da ich den Wagen mit 80000 km gekauft habe und eine Anhängerkupplung verbaut ist ( ich selber fahre auch 5000 km im Jahr mit Wohnwagen) ist es schwer zu beurteilen ob dies nun auf eine Fehlkonstruktion oder auf ein Handhabungsfehler zurückzuführen ist. Der Händler hat mir auf einen Austausch 50 % Kulanz gegeben womit ich dann leben konnte. Ansonsten läuft er absolut problemlos. Bin immer noch begeistert vom Langstreckenkomfort und den tollen kraftvollen Motor. Verbrauch 6.3 Liter bei normaler Fahrweise und viel Autobahn mit 120 -140km/h.Mit Tempo 100 bekommt man ich auch unter 6

Erfahrungsbericht Honda Accord 2.2 i-DTEC (150 PS) von lexi.lind, Februar 2017

3,0/5

Im Jahr 2009 hatte ich im Rahmen meiner Tätigkeit die Möglichkeit den Honda Accord Tourer Test zu fahren.

Vor allen Dingen fiel der Kombi durch seine Länge und die großen Fahrzeugüberhänge auf.

Etwas knapp fiel allerdings die Höhe aus, die die auf Knopfdruck elektrisch aufschwingende (und auf Dauer etwas nervig piepsende) Heckklappe schafft, schon mit 1,70 m Körpergröße wurde es kritisch.

Ich habe auch einen größeren Kofferraum erwartet, der zwar nicht gerade knapp aber mit 406 Liter deutlich kleiner war als gedacht. Aber zumindest zusätzliche Fächer (u.a. auch unter dem Ladeboden) und die durch einfaches Umlegen der Rücksitzlehnen deutliche Erweiterungsmöglichkeiten fielen positiv ins Gewicht.

Eine hochwertige und moderne Anmutung traf ich im Cockpit vor, zu deren gelungenem Materialmix sich aber leider auch reichlich Hartplastik gesellt hat.

Das Platzangebot war vorne bestens und auch hinten hat man als 1,80 m Mensch noch hinter einem 1,80 m Fahrer Platz, allerdings blieb den Knien dann nicht mehr viel Luft.

Das Fahrwerk des neuen Accord bot einen guten Komfort, trotz dessen konnte ich mit dem Honda auch ganz gut flott durch die Kurven räubern, leicht untersteuernd gab er sich ausgesprochen gutmütig, und das galt auch bei winterlichen Straßenverhältnissen. Reichlich Schnee und bittere Kälte konnten dem Accord nichts anhaben, zumindest was die fahrerischen Qualitäten und den Motor angingen.

Selbst bei tiefen Minusgraden sprang der Motor ohne Mucken oder langes Vorglühen an und lief von Anfang an ruhig, und die Traktion des Frontrieblers konnte sich ebenso sehen lassen wie die schön direkte und angenehm straffe Lenkung.

Dafür zeigte er andere Winterschwächen. So frohren ständig über Nacht die Scheiben innen zu. Die Sitzheizung brauchte locker 10 km Fahrstrecke, um einen warmen Sitz zu schaffen, und das auf der Stellung "High". Und auch die Heizung selbst ließ sich bei eisiger Kälte recht viel Zeit, um den Innenraum in mollige Wärme zu hüllen.

Der 150 PS starke Accord 2.2 i-DTEC begeisterte mit einem sehr guten Durchzug und der sehr angenehmen Möglichkeit auch niedertourig und schaltfaul ganz bequem fahren zu können.

Erfahrungsbericht Honda Accord 2.2 i-DTEC (150 PS) von Jaymee18, Februar 2017

1,0/5

Wir hatten uns den Honda Accord Tourer als 50-Jahre Edition gekauft, da er optisch sehr gut aussah und vom Platzangebot her sehr gut bemessen war. In der Benziner-Ausführung hatte er 150 PS, was für ein Auto von der Größe und dem Volumen viel zu wenig war. Man musste dauernd in den kleineren Gang schalten, damit es vorwärts ging. Besonders wenn man im 5. oder 6. Gang dahinrollte und wieder beschleunigen wollte, kam so gut wie nichts, wenn man nicht runterschaltete.
Das Fahrverhalten war zwar angenehm aber der Benzinverbrauch wich von den Herstellerangaben erheblich ab, weshalb wir dies auch bei unserem Händler reklamierten, der uns dann auf die Testweise von 80 km/h bei völlig ebener Fahrbahn verwies und die Reklamation ablehnte.
Wie schon zuvor gesagt ist der Motor für solch ein großes Auto völlig untermotorisiert und daher kam nie ein wirkliches Fahrvergnügen auf.
Die Ausstattung war in der Elegance Version zwar ausreichend aber in der 50-Jahre Edition hätte schon ein Navigationsgerät dazugehört. Die Klimaanlage und der Tempomat waren hingegeben sehr nützliche Ausstattungsgegenstände.
Hinsichtlich der Kosten bleibt zu sagen, dass aufgrund des hohen Benzinverbrauchs diese natürlich dementsprechend hoch waren, was uns letztlich auch dazu brachte das Auto wieder zu verkaufen und uns für einen leistungsstarken Diesel zu entscheiden.

Erfahrungsbericht Honda Accord 2.2 i-DTEC (150 PS) von mailantestmail2015, Februar 2017

4,0/5

Das Design ist etwas gewöhnungsbedürftig birgt aber viel Platz. Der Innenraum ist recht hochwertig. Da muss sich der Accourd selbst vor neueren Autos nicht verstekcen. Der Motor und Fahrwerk sind leicht sportlich ausgelegt. Das besondere ist aber die Zuverlässigkeit. Man wird wohl kein zuverlässigeres Auto in dieser Klasse finden. Leider sind die Gebrauchtwagenpreise auch demenstprechend.

Erfahrungsbericht Honda Accord 2.2 i-DTEC (150 PS) von Simon123, Dezember 2016

4,0/5

Fahre das Auto nun seit 7 Monaten und habe seitdem 30000 km zurückgelegt. Verbrauch ( viel Autobahn ) 6.2 Liter. Ölverbrauch ca. 100ml auf 1000 km ; also voll ok.
Bisheriger Eindruck
Sehr komfortabel zum Reisen. Bequeme Sitze , viel Platz vorne hinten für Erwachsene etwas kleiner. Tolle Ausstattung ; die elektrische Kofferraumklappe allerdings etwas laaaangsam :-) . das Auto ist von den Aussenabmessungen schon recht groß und nicht so wahnsinnig übersichtlich. Das gepiepe sämtlicher Assistenten nervt ( das ist aber leider bei den meistens Fahrzeugen heute so). Der Motor läuft toll ist mit seinen 2,2 Liter sehr kraftvoll und lässt sich durchs hohe Drehmoment sehr schaltfaul fahren.Motor läuft sehr ruhig so das es im Innenraum leise zu geht. Dank Steuerkette keine Zusatzkosten für Zahnriemenwechsel. Die Klimaautomatik funktioniert sehr gut und die Heizleistung ist ebenfalls gut.
Negatives
- Wartungsintervallen sind mit 20000 km nicht mehr zeitgemäß
- Kaskoversicherung finde ich teuer
Gesamtbilanz:
Tolles Auto das meiner Meinung nach von Kunden zu unrecht verschmäht wurde und eher selten im Strassenverkehr anzutreffen ist.

Erfahrungsbericht Honda Accord 2.2 i-DTEC (150 PS) von Anonymous, Juni 2014

4,4/5

Ich fahre den Wagen (er heißt Vincent) jetzt seit 5Monaten und bin knappe 20.000km gefahren.
Ich fahre ausgewogen Stadt und Bundesstraße, aber auch viel Autobahn. Mein Verbrauch liegt (je nach meiner Laune ;-) ) zwischen 6,2 und 7,3Litern auf 100km. Ich fahre äußerst sportlich, drehe hoch, schalte spät hoch und gern früh runter (überholen). Also nicht wirklich spritsparend.

Es klappert oder knartscht nicht. Auch bei lauter Musik mit viel tiefen Tönen (Rammstein z.B.) nicht. Trotz des großen Diesels ist er auch ziemlich leise im Innenraum, aber nicht so, dass man den tiefen Klang des Motors nicht hören würde.

Widererwartend hat er eine gute Rundumsicht und ist er sehr spritzig. Selbst im 6. zieht er noch gut. Der Wagen lässt sich nur schwierig zum Ausbrechen bewegen - es ist wie auf Schienen. In der Lenkung ist er sehr direkt und ein "Leistungsloch" bei den umdrehungen konnte ich nicht feststellen.

Reparaturen brauchte ich bisher keine, aber der Werkstattmeister meines Vertrauens (freie Werkstatt) meinte, dass die Teile echt günstig wären und man wohl auch nicht wirklich welche brauchen wird, die nicht als Verschleiß zählen. Unkaputtbar quasi ;-) Honda eben.

Seine Sitze sind super bequem und etwas schalenartig, sodass Seitenhalt gegeben ist. Zudem haben mein Mann und ich das Gefühl, dass das Handschuhfach irgendwie mitgekühlt wird. Wir haben dort Energy und Cola (Dosen) gelagert und das ist aus irgendeinem Grunde immer kühl.
Auch ein nicht ganz unerheblicher Vorteil: Vorn und hinten Strom UND der der USBStick für das Radio ist in der Mittelarmlehne. Wer kennt sie nicht, die USBStickabbrecher?
Nebenbei bemerkt ist die werkseitige Soundanlage wirklich nicht von schlechten Eltern und ich höre gern und laut Musik beim Fahren.

Der Kofferraum ist schlimmer als meine Handtasche. RIESIG! Ich glaube, dort können ganze Gebäude verschwinden. Es gibt zu dem normalen riesigen Kofferraum noch 5 verdeckte Fächer in verschiedenen Größen, Ösen zum Verzurren von irgendwas, noch einen Stromanschluss und ein Verdeck. Überhaupt hat man überall in dem Wagen mehr oder weniger versteckte Fächer und Platz.

Der Regensensor ist etwas "Panic Mode"-mäßig. Er wischt immer ganz schön viel.
Der Lichtsensor ist sehr gut eingestellt. Er geht direkt nach 1m Tunnel an und auch 3m hinterher wieder aus.
Sein Bordcomputer ist sehr umfangreich. 2 verschiedene rücksetzbare Km-Zähler, natürlich der normale aller Kilometer, Durchschnittsverbrauch, "Live"-Verbrauchsanzeige mit Balken, Schaltassistent (genießt gekonnte Ignoranz meinerseits beim Hochschalten), Temparatur, Durchschnittsgeschwindigkeit, Reststrecke mit dem Tank, nächste Wartungen (und welche) und gefühlte 100 andere Spielereien.
Vom automatisch abblendbaren Rückspiegel kann ich nicht berichten, ich hab stark getönte Scheiben.

Allerdings kommen die meisten Waschanlagen mit der Dachreling nicht zurecht. Da ist es immer schmutzig drunter, genau wie unter dem kleinen "Heckspoiler".

Ansonsten... Ich liebe diesen Wagen. Er macht unheimlich viel Spaß und ist gleichzeitig total praktisch.

Erfahrungsbericht Honda Accord 2.2 i-DTEC (150 PS) von Livestyle, November 2011

4,1/5

Ich fahre dieses Modell seit 4 Monaten. Das Aussendesingn ist Klasse, auch wenn es innen Platz kostet. Was mir besonders gefällt, ist sein unproblematisches Fahrverhalten. Hohe Kurventempi sind absolut drin, er dreht sich sogar mit dem Heck in die Kurve rein. Wenn man es übertreibt, schiebt er, typisch Fronttriebler, über die Vorderräder. Innen ist die Materialanmutung besser als bei manch deutschem Mitbewerber, allerdings hätte ich mir um die Radioeinheit etwas Klavierlack gewünscht. Das würde besser zum Premiumanspruch des Honda passen. Der Verbrauch ist für ein Fahrzeug dieser Klasse mit 5 - 5,5L durchaus ok und das auf einer Strecke mit vielen langsamen Kurven und einem Dorf am nächsten, also viel Schaltarbeit. Was absolut nervt ist die Fernbedienung der Zentralverriegelung. 1x drücken Fahrertür offen, 2x drücken alle Türen offen und zum Entriegeln der Heckklappe noch einen Knopf drücken. Wie schon erwähnt sollte man hier kein Raumwunder erwarten. Im Fond ist der Raum zwar noch ausreichend, aber das geht bei Anderen besser. Ich hatte vorher den Mazda 6, da gibt es wesentlich mehr Beinfreiheit für die hinteren Passagiere und im Kofferraum. Mich stört das nicht,denn ich sitze nie hinten und das Kofferrabteil reicht für meine Bedürfnisse aus. Sperrige Güter wie eine Waschmaschine oder einen Kühlschrank lasse ich mir doch sowieso liefern, was soll ich da mit 50 oder 100 Litern mehr Gepäckraum??? Noch ein Wort zum Motor. Er gibt seine Kraft gleichmäßig ohne Turboloch ab, wird beim Hochdrehen nie aufdringlich laut, ist dabei aber kein Reisser,das würde auch garnicht zum Charakter des Accord passen. Für die Landstrasse reicht es allemal und auf Autobahnen gehts dann richtig zur Sache, wenn man es will. Und ist der Motor erst mal warm gelaufen, könnte man fast meinen es sei ein Benziner, selbst von aussen. Bei der Geräuschdemmung hat sich Honda große Mühe gegeben. Nur bei starkem Seitenwind hört man an der Tür ein leises Pfeifen. Auch die Idee, mit zunehmender Geschwindigkeit das Radio automatisch lauter werden zu lassen mag nett gemeint sein, führt aber in der Praxis eher dazu, das man ständig die Lautstärke anpassen muss. Abschließend möchte ich noch darauf hinweisen, das der Accord lieber mit weicheren bzw. komfortbetonten Reifen unterwegs ist. Härtere Mischungen führen dazu, dass die Vorderachse auf schlechten Fahrbahnen, wie z.B. Kofsteinpflaster, laute Geräusche von sich gibt. Ach ja, den Fernlichtassistenten könnte Honda auch weglassen. Unnötige Spielerei die nicht besonders funktioniert. Es ist kein "hondatypisches" Problem, denn andere Hersteller haben dieses Spielzeug auch nicht besser im Griff. Es hilft allenfalls, sollte man wirklich vergessen haben abzublenden und der Gegenverkehr kommt dirkt von vorn und nicht in einer Kurve.
Ansonsten ein schicker Wagen, mit dem ich echt zufrieden bin und den ich jederzeit wieder kaufen würde.

Erfahrungsbericht Honda Accord 2.2 i-DTEC (150 PS) von Anonymous, Oktober 2011

2,9/5

Als eingeschworener Accord Fahrer habe ich mir als Geschäftsfahrzeug einen Accord Diesel Automatik ausgesucht. Bei normaler Fahrweise lag der Verbrauch anfangs bei 9l/100km mittlerweile bei 8l/100km (hauptsächlich Landstrasse), nach 38.000km waren die hinteren Bremsbeläge schon auf Metall abgefahren, Kofferraum definitiv zu klein, nix für die Familie
toller Lifestyle Laster für junge Leute, tolle Straßenlage, sehr leise im Innenraum

Erfahrungsbericht Honda Accord 2.2 i-DTEC (150 PS) von Anonymous, November 2010

2,7/5

seit zwei Monaten habe ich IHN, meinen Tourer 2.2 Diesel Automatik. Das Auto ist vom Design aussen und innen super gelungen, kein knarren knacksen oder andere hässlichen Geräusche. Der Fahrkomfort ist wirklich super.
Leider ist nicht alles toll an dem Tourer..........

Ich benutze den Tourer geschäftlich und muss ab und zu schnell an den Kofferraum, wenn dann mal die Funkfernbedienung funktioniert muss mann DREI!!!!!! Knöpfe drücken damit hinten der teure Deckel aufgeht!!!! Das nervt ohne ende.
Der von Honda angegebene Verbrauch ist möglicher Weise aus einer Kristallkugel gezogen worden gaaaaaaaaaanz vorsichtig auf der Landstrasse schaffe ich einen Verbrauch von 9,1 Litern auf 100km, Autobahn ist etwas mehr 10,5 Liter.............. für eine Familie als privater Kinderlaster einfach zu teuer!!!!!!!

Laut Aussagen von Honda ist die Schließanlage so Dumm konstruiert um eine günstige Versicherungseinstufung zu bekommen...... warum ist dann ein Passat, mit besserer Schließanlage, günstiger in der Versicherung???????