Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz C-Klasse
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz C-Klasse
  6. C 180 Kompressor (143 PS)

Mercedes-Benz C-Klasse C 180 Kompressor 143 PS (2001–2007)

Mercedes-Benz C-Klasse C 180 Kompressor 143 PS (2001–2007)
50 Bilder
Varianten
  • Leistung
    105 kW/143 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    10,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    33.796 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    8,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2004–2007
HSN/TSN0710/566
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.796 ccm
Leistung (kW/PS)105 kW/143 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h10,2 s
Höchstgeschwindigkeit213 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.541 mm
Breite1.728 mm
Höhe1.466 mm
Kofferraumvolumen470 – 1.354 Liter
Radstand2.715 mm
Reifengröße205/55 R16 V
Leergewicht1.555 kg
Maximalgewicht2.060 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum1.796 ccm
Leistung (kW/PS)105 kW/143 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h10,2 s
Höchstgeschwindigkeit213 km/h
Anhängelast gebremst1.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper
Tankinhalt62 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben8,5 l/100 km (kombiniert)
12,0 l/100 km (innerorts)
6,6 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben203 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab33.796 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz C-Klasse C 180 Kompressor (143 PS)

4,2/5

1,0/5

Meinung von Anonymous, Mai 2018

Entgegen aller Vorbewerter gebe ich unserer C-Klasse keine Top Bewertungen.

Entweder haben wir ein sogenanntes Montags Auto erwischt, oder wir hatten einfach Pech, jedenfalls haben wir noch nie soviel Geld in einen Gebrauchtwagen gesteckt. Gekauft mit 133.000 km, im Alter von 14 Jahren(02/2002)
Angefangen hat es mit dem Aufleuchten der Motorkontrollleuchte nach einer 300 km langen Autobahnfahrt. Lt. ADAC irgendwas mit dem 2. Zylinder. Fehlersuche in der Werkstatt: Zündkerzen, Zündspule, Luftmassenmesser, Teillastentlüftungsschläuche (liegen unter dem Kompressor, der dafür raus muss), und schlussendlich gelängte Steuerkette (mit 135000 km!!!)-- Kosten ca. 1500.-€

1/2 Jahr später Tüv Termin: 3 von 4 Federn sind gebrochen, Zugstreben müssen neu, beide Radaufhängungen vorne müssen neu, diverse Kleinteile, Kostenvoranschlag 1700.-€

Weiteres 3/4 Jahr später wieder Aufleuchten der Motorkontrollleuchte, diesmal elektronisches Gaspedal defekt, 120€

Sechs Wochen später erneutes Aufleuchten der Motorkontrollleuchte jetzt Benzinpumpe defekt, dabei gleich die 2 Benzinfilter mit gewechselt--600€
Weitere 2 Wochen später Motorkontrollleuchte leuchtet schon wieder---Lambdasonde defekt----275€

Fazit: Wenn er fährt, fährt er gut, leise, verbrauchsgünstig, leider rostet er auch an den hinteren Radläufen und an der Heckklappe (sehr unschön)
Von uns keine Empfehlung. Derzeitiger Km-Stand 168000.

PS: Fahren noch eine alte C-Klasse C 180 T, Bj. 2000 (S202) kaum Probleme ausser Rost.

5,0/5

Meinung von denniskrein, Februar 2017

Der Mercedes Benz ist und war stets ein treuer Wegbegleiter. Ein Kleines Familienauto mit Ausreichen Stauraum auch für den Urlaub.
Ich nutze den Mercedes täglich um zu meiner Arbeitsstelle zu kommen. Das sind täglich 89 Km im Stadt und Autobahnverkehr und jedes Wochenende 600 Km zum Wochendhaus. Der Mercedes lässt sich Spritsparend fahren im Stadtverkehr hab ich ihn auf 5,7 L/ pro 100 Km im Durchschnitt und bei normalen Autobahn Tempo ( so 120 km/ bis 140 km/h ) auf einen Spritverbrauch von ca. 8,5 -9,5 L.
Bei etwas "sportlicheren" Fahren auf der Autobahn ( so um die 180 km/h liegt der Spritverbrauch bei ca. 12,9 Liter. Ich fahre den Mercedes als Benziner. Den ersten große Schäden hatte ich letztes Jahr min Sommer wo die Lichtmaschiene leider ihren Geist aufgegeben hat. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Mercedes einen KM Stand von 298.090 Km. Also kam man sozusagen sagen dass größere Schäden bei dem Modell nicht so schnell auftreten wenn man sein Auto pfleglich behandelt. Leider das altbekannte Problem bei diesem modell ist der Rostende Kofferraumdeckel. Die Reparatur des war sehr schnell durchgeführt also insgesamt habe ich in 15 Jahren in das auto an Reperatur/ Austauschkosten ( Öl Wechsel / Neue Batterie / Neue Lampen ) ca. 2900-3200 Euro gesteckt. Was ich finde noch sehr im Rahen liegt. Von der Austattung her kann ich mich nicht beschweren. Bis jetzt funktioniert alles
Nur geringe Abnutzungen.

5,0/5

Meinung von Anonymous, Februar 2017

Es handelt sich bei meinem um einen 2003er Mercedes c180 Kompressor, mit knappen 280 000 km.
EIn solider Benziner mit gutem Verbrauch.

Mängel: Die Vorderachse wurde nie zufriedengestellt, obwohl alles an Teilen gewechselt worden ist.
Kleine Ursachen wie eine schwache Batterie sorgten für eine komplette Störung des ESP Steuergerätes, sodass das Auto selbständig im Stand Gas gab und wieder abließ. Im Sekundentakt.

Ansonsten habe ich bisher keine so bequeme Sitze wie bei der alten C Klasse gesehen, die auch lange Strecken sehr angenehm machten.
Der Verbrauch lag im Durchschnitt bei 8 l/100km Super.

Mit Rostansätzen an den Türkanten muss man bei Mercedes(en) aus diesen Baujahren immer rechnen

5,0/5

Meinung von Julez2491, Februar 2017

Hallo zusammen, seit 08/2007 fahren wir einen S203 Kombi (MOPF) aus dem Baujahr 08/2006. Dieser kommt in der Mercedes typischen Farbe Schwarz 040 mit Avantgarde Paket daher. Wie wir finden eine zeitlos schöne Optik.

Mittlerweile hat er schon 190 Tausend KM auf der Uhr und laut Boardcomputer einen Durchschnittsverbrauch von 7,9l / 100km. Seitdem wir ihn haben wurden bis auf die gängigen Werkstattbesuche nicht sonderlich viele Sachen getauscht.

Einmal hatten wir Vibrationen beim Bremsen. Das war ein defekter Querlenker. Wie ich erfahren habe eine typische Krankheit dieses Modells. Des Weiteren musste das Thermostat getauscht werden (Motor wurde nicht warm). Beim letzten Check wurden zudem sämtliche Filter getauscht, neue Zündkerzen und neues Öl verabreicht. Ansonsten hatten wir keine großen Sorgen und schon gar keinen Ausfall.

Besonders hervorheben möchte ich den „Sound des Motors“. Dieses Auto kann ich sofort von jedem anderem Motor dieses Planeten unterscheiden. Das gelingt mir bei unserem W212 220 CDI (ebenfalls Testbericht verfügbar) nicht. Der Kompressor erzielt hier wirklich einen einzigartigen unverwechselbaren Sound. Wenn ein anderes Mitglied unserer Familie die Einfahrt hochfährt und ich im Garten stehe, weiß ich sofort: da kommt unser Auto 

Bis auf paar Kleinigkeiten kann ich das Modell anstandslos weiterempfehlen. Er kommt mit seinen mittlerweilen 11 jahren immer noch sehr gut daher und hat uns nie im Stich gelassen!

(ZUSATZ: Es gibt auf Autoplenum eine weitere Bewertung dieses Autos, die ich verfasst habe und 1:1 gleich ist. Leider wurde diese komischer Weise unter Anonymous verfasst, obwohl ich mit meinem Account eingeloggt war)

5,0/5

Meinung von Anonymous, Februar 2017

Hallo zusammen,

seit 08/2007 fahren wir einen S203 Kombi (MOPF) aus dem Baujahr 08/2006. Dieser kommt in der Mercedes typischen Farbe Schwarz 040 mit Avantgarde Paket daher. Wie wir finden eine zeitlos schöne Optik.

Mittlerweile hat er schon 190 Tausend KM auf der Uhr und laut Boardcomputer einen Durchschnittsverbrauch von 7,9l / 100km. Seitdem wir ihn haben wurden bis auf die gängigen Werkstattbesuche nicht sonderlich viele Sachen getauscht.

Einmal hatten wir Vibrationen beim Bremsen. Das war ein defekter Querlenker. Wie ich erfahren habe eine typische Krankheit dieses Modells. Des Weiteren musste das Thermostat getauscht werden (Motor wurde nicht warm). Beim letzten Check wurden zudem sämtliche Filter getauscht, neue Zündkerzen und neues Öl verabreicht. Ansonsten hatten wir keine großen Sorgen und schon gar keinen Ausfall.

Besonders hervorheben möchte ich den "Sound" des Motors. Dieses Auto kann ich sofort von jedem anderem Motor dieses Planeten unterscheiden. Das gelingt mir bei unserem W212 220 CDI (ebenfalls Testbericht hier verfügbar) nicht. Der Kompressor erzielt hier wirklich einen einzigartigen unverwechselbaren Sound. Wenn ein anderes Mitglied unserer Familie die Einfahrt hochfährt und ich im Garten stehe, weiß ich sofort: da kommt unser Auto :)

Bis auf ein paar Kleinigkeiten kann ich das Modell anstandslos weiterempfehlen. Er kommt mit seinen mittlerweilen 11 Jahren immer noch sehr gut daher und hat uns nie im Stich gelassen!

5,0/5

Meinung von denniswiebe810, Februar 2017

Sehr gute Verarbeitung und hochwertige Innenausstattung. Das Auto fährt sich sehr weich. Es ist sowohl sehr geräumig und somit für den Transport von größeren Gegenständen geeignet, als auch schick genug, um es als Sonntagswagen zu nutzen. Das Preis/Leistungsverhältnis ist für mich sehr gut. Bei guter Pflege hält das Auto ewig :)

4,0/5

Meinung von Anonymous, Februar 2017

Mit dem w203 von 2003 c180 KOmpressor, habe ich im großen und ganzen gute Erfahrungen machen können. Vor allem auf Langstrecken ist der Wagen super in der Spur und die Sitze sind komforabler wie bei der neuen C Serie.

Der Verbrauch lag bei längeren Strecken bei knappen 7l/100km und 130 km/h.

Probleme:
Leider waren darunter auch viele Bagatellen, verursacht durch eine niedrige Batteriespannung. Dies führte unter anderem dazu, dass das Esp Steuergerät Fehler anzeigte und die Motordrehzahl sich beim Start automatisch auf und ab bewegt im Bereich von 2000-2500 U.

Auch war das Auto an den Türkanten von Rost befallen, die wohl erst ab der 2005er Mopf Serie behoben wurden.

Fazit, Super bequemes Auto, mit vie Platz, zuverlässig (280 000km) auch als Benziner.

5,0/5

Meinung von Monti44, Februar 2017

Der Mercedes C 180 Kompressor T- Modell 143PS ist für mich ein reines Nutz und Reisefahrzeug. Sehr zuverlässig und komfortabel (altagstauglich) auch durch die Automatik, die sehr weich und ruckfrei schaltet. Der Motor hat genug Kraft um zu beschleunigen. Platz ist genug für Personen und Gepäck vorhanden.

5,0/5

Meinung von ursula_antl, Februar 2017

sehr zuverlässig, geräumig, Familienauto, gute Straßenlage, gute Beschleunigung, leicht bedienbar, leicht zu reinigen, Kofferraum super groß, Schiebedach toll, Sitzpolster sehr widerstandsfähig, Ersatzteile teuer, Kundendienst teuer, Stoßdämpfer anfällig, Fahrertür unten fängt an zu rosten, sonst kein Rost,

2,9/5

Meinung von christians, August 2014

Ich habe im Januar 2009 eine C-Klasse 180 TK mit ca. 50.000km gekauft (EZ 04/2005). Gefahren habe ich sie bis August 2014 - dann 215.000km.

Es war eine Historie mit vielen Werkstatt-Aufenthalten. Mercedes gab sich insgesamt sehr unkulant. Als zum Beispiel 2011 nach 6 Jahren die Bremssättel bds. korrodiert waren und Bremsflüssigkeit austrat, fand das Mercedes "bedauerlich" - Kulanz aber Fehlanzeige.
"Dauerbrenner" waren die Traggelenke vorn - bei mir waren, als bei 215.000km die Steuerkette samt Lagern und Nockenwelle defekt war, was samt fälliger Bremsen, verschlissener Achsmanschetten ... das wirtschaftliche Aus bedeutete, das 4. Paar verschlissen - ärgerlich und teuer!

Überhaupt hinkte die Marke ihrem eigenen Qualitätsanspruch jämmerlich hinterher - sei es in der Qualität der Verschleißteile oder in der Betreuung in der Fachwerkstatt. Premium geht anders. Das kenne ich von Audi und BMW deutlich besser.

Positiv sind die wertigen Materialien im Innenraum und die annehmbaren Fahrleistungen gemessen an der Motorleistung.

Insgesamt kann ich vom Kauf nur abraten!

Alternativen

Mercedes-Benz C-Klasse C 180 Kompressor 143 PS (2001–2007)