Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz C-Klasse
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz C-Klasse
  6. C 63 AMG (507 PS)

Mercedes-Benz C-Klasse C 63 AMG 507 PS (2007–2014)

Mercedes-Benz C-Klasse C 63 AMG 507 PS (2007–2014)
54 Bilder
Varianten
  • Leistung
    373 kW/507 PS
  • Getriebe
    Automatik/7 Gänge
  • 0-100 km/h
    4,3 s
  • Ehem. Neupreis ab
    86.632 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    12,2 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformKombi
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckKombi
Bauzeitraum2013–2014
HSN/TSN1313/BCW
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge7
Hubraum6.208 ccm
Leistung (kW/PS)373 kW/507 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h4,3 s
Höchstgeschwindigkeit280 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst
Maße und Stauraum
Länge4.606 mm
Breite1.770 mm
Höhe1.459 mm
Kofferraumvolumen485 – 1.500 Liter
Radstand2.760 mm
Reifengröße235/35 R19 Y (vorne)
255/30 R19 Y (hinten)
Leergewicht1.795 kg
Maximalgewicht2.275 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge7
Hubraum6.208 ccm
Leistung (kW/PS)373 kW/507 PS
Zylinder8
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h4,3 s
Höchstgeschwindigkeit280 km/h
Anhängelast gebremst
Anhängelast ungebremst

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt66 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben12,2 l/100 km (kombiniert)
18,6 l/100 km (innerorts)
8,5 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben285 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU5
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab86.632 €
Fixkosten pro Monat228,00 €
Werkstattkosten pro Monat176,00 €
Betriebskosten pro Monat242,00 €

Zuverlässigkeit im Vergleich

Pannen im Kalenderjahr 2017

Erstzulassung:

Anzahl Pannen pro 1000 zugelassener Fahrzeuge (=Pannenkennziffer) nach Erstzulassungsjahr.

Top Durchschnitt Flop 1.2 2.9 18.2 23.3

5.4 Mercedes C-Klasse

2.0 BMW X3

1.2 BMW 4er

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
Top Durchschnitt Flop 2.5 5.2 29.8 36.4

5.6 Mercedes C-Klasse

4.0 Audi A4

2.5 BMW X3

Zuverlässigsten Modelle in der Fahrzeugklasse
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz C-Klasse C 63 AMG (507 PS)

3,6/5

4,1/5

Meinung von Groundtorpedo, März 2014

Ich bin die letzten Jahre als Alltagsauto Alfa 156 1.9 jtd gefahren. Also sowas wie die pure automobile Vernunft. Eine Ex hatte einen W204 220 CDI. Schönes Auto. Deutlich wertiger als der Alfa und wesentlich komfortabler (Der Alfa trampelt mit der Vorderachse, besonders bei einem Sportfahrwerk).

Jetzt stand ein Fahrzeugwechsel an und ich suchte sowas wie die eierlegende Wollmilchsau, die ich zudem noch unter der Laterne parken kann weil die Garagen bereits durch Sportwagen belegt sind (R129 500 SL, TVR Griffith 430). Da es ein Kombi sein musste kamen eigentlich nur folgende Kandidaten in Betracht: M5, RS6 oder C63.

Nach einem kurzen Gespräch mit meinem Mechaniker war klar, dass der C63 die motorisch beste Wahl darstellt. Die Unterhaltskosten sind deutlich günstiger als die des M5 und als Hubraumfanatiker kam der Audi für mich nie ernsthaft in Betracht.

Also kaufte ich mir vor einigen Wochen einen gebrauchten C63 Vormopf mit 73.000 km Laufleistung und einer Leistungssteigerung auf 520 PS (mit Prüfstandsmessung).

Vorab: Mein bisheriger Durchschnittsverbrauch hat sich bei 17,5 Litern eingependelt. Wobei das Fahrzeug zu diesem Tarif aber auch artgerecht bewegt wird. Tun sich auf der Autobahn einmal auch nur 200m freier Strecke auf, dann wird der Katapultknopf auch umgehend gedrückt. Danach schießt man wie auf einer Kanonenkugel sitzend nach vorne bis man die Bewegungsenergie durch das Werfen des Ankers wieder in Wärme transformiert. Die Bremsen des Autos sind seinem Gewicht und seinem Beschleunigungsvermögen zumindest auf öffentlichen Straßen absolut angemessen.

Folgendes mag nun gefallen oder auch nicht: Der C63 "brüllt" bei solchen Beschleunigungsorgien den nachfolgenden Verkehr einfach und banal nur noch derart zusammen, dass den Hinterherfahrenden die Ohren bluten müssen. Von "akkustischer Rücksichtnahme" kann hier absolut nicht die Rede sein. Wie das TÜV-konform sein soll, erschliesst sich mir nicht. Und eigentlich müsste man(n) das auch als absolut prollig empfinden.

Aber ich kann eben auch nicht umhin mich zu fragen, warum AMG den Sound ausgerechnet so gestaltet hat. Und mein Erklärungsversuch liegt darin, dass man ihn, natürlich in deutlich gedämpfter Form, eben auch als Fahrer hören können soll. Gut so. Was interessiert mich irgendein Luftansauggeräusch oder Laderpfeifen. Ich persönlich will großvolumigen V8 Sound hören. Und diesbezüglich werde ich beim C63 absolut perfekt bedient.

Trotzdem ist das Auto ein idealer Langstreckenreisewagen. Die Soundkulisse bleibt bei normaler zügiger Fahrt (ohne ständige Kickdowns) unauffällig und der Fahrwerkskomfort ist für solch ein sportliches Auto durchaus sehr hoch. Der Audi A4 meines Vaters jedenfalls fährt sich m.E. unkomfortabler. Die Zuladung ist klasse und bei zum Liegesitz umfunktionierten Beifahrersitz kriegt man sellbst deutlich über 2 Meter lange Gegenstände in das Auto.

Fazit: Der C63 T AMG vereint viele Charaktere in einer einzigen praktischen, hochwertigen und - wie ich finde - auch sehr schön gezeichneten Hülle, die auf jede Effektheischerei und neumodische Designtricks wie z.B. angedeutete Kutschenkotflügel oder LED-Kampfbemalung verzichtet. Er ist Packesel, Supersportwagen und Vernunftsauto in einem. Natürlich ist der Verbrauch nicht gerade gering. Aber rechne ich 520 : 17 dann ergibt das 30,6 PS pro Liter. Und das ist immer noch deutlich besser als 18,44 und damit der entsprechende Faktor des Alfa-Diesellasters.

Nicht zuletzt: Spaß kostet immer auch ein wenig Geld. Und dieses Auto macht einfach irrsinnigen Spaß ! Als letzter seiner Gattung der großvolumigen AMG-Sauger in einer Mittelklasse, wird er als Youngtimer garantiert auch wieder beweisen, dass es absolut vernünftig ist einen C63 T AMG zu fahren.

Daher meine uneingeschränkte Kaufempfehlung.

Viele Grüße

GT

3,6/5

Meinung von Anonymous, Oktober 2008

Seit Mitte September bin ich Besitzer eines C 63 AMG und kann nur sagen, phänomenal!
Das was der Wagen verspricht hält er auch und die Vorfreude
ihn zu bewegen erwacht jeden Tag neu.
Power, Sound und dazu der perfekt passende Massanzug der
Sitze bringen pure Freude mit sich.
Meine Söhne bitten jeden Tag um eine Mitfahrgelegenheit und
schwärmen in höchsten Tönen.
Fazit:
Ein tolles Auto und nach den Dieselfahrzeugen bisher
(obwohl 400 cdi, auch sehr schön)ein ganz neues feeling bei
der Fortbewegung.
Den " Gewissensknopf" am Lenkrad drückt man besser nicht.
Andererseits sollte man bei schlechtem Gewissen auf solch ein Fahrzeug verzichten.
Gruß Wolfgang M.

3,4/5

Meinung von vein, Juni 2008

Hallo,

ich bin vor kurzem in den Genuss gekommen den C63 AMG einmal Probe zu fahren.
Wie man in diversen Testberichten, aus bekannten Fachzeitschriften und TV-Magazinen, lesen und hören kann, ist der C63 nun eine echte Alternative zum M3. Schon allein der Preisunterschied von lediglich ca. 2000€, zeigt, dass AMG in diesem Segment den Druck auf BMW erhöht.
Zuerst war ich ein wenig skeptisch, ob der AMG überhaupt hält was versprochen wird(ich muss dazu sagen, dass ich ein kleiner Mercedes-Fan bin), trotz alledem habe ich bisher im BMW immer den "Sportlichen" gesehen und im Mercedes den "Komfortablen".
Das äußere Erscheinungsbild lässt erkennen, dass AMG nun verstärkt den Sportwagenfaktor auch nach außen tragen möchte, der C55 AMG war hier, meiner Meinung nach, eher der Sportwagen für Leute, die ein gewisses Understatement wahren wolten. Auch die "inneren Werte" des C63 spiegeln das Äußere wider, mit ca. 6,3Liter Hubraum, 525 PS und einem Sprint von 0 - 100 km/h in knapp 4 sek., spricht der C63 AMG die Sprache der Rennstrecke.
Als ich in den Sportsitzen des C63 Platz nahm, wurde ich gleich von den "Schenkeln" der Sitze umarmt, anders gesagt, einen vergleichbar guten Seitenhalt in Sitzen habe ich bisher noch nicht (wieder) erlebt. Dann kam de große Moment, ich habe den Motor gestartet. Der Moment, in dem der Motor anspringt, ist Gänsehautfeeling pur, man kann die Power richtig hören und man hat das Gefühl, als hätte man ein wildes Tier unter seinem Gesäß, das es zu zähmen gilt ... "Wahnsinn".
Man hat zu keinem Zeitpunkt und in jedem Drehzahlbereich Vortrieb und Power im Übermaß zur Verfügung.
Im Alltag ist diese Kraft allerdings eher hinderlich, da man mit Bedacht seinen "Gasfuss" senken muss, andernfalls kann es schnell zu einem Unfall kommen. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit ist dies allerdings auch kein Problem mehr. Der entscheidende Punkt ist allerdings, wie für alle Sportwagen üblich, der exorbitant hohe Spritverbrauch mit ca. 20l Super.
In Zeiten hoher Benzin- und Dieselpreise und der Suche nach alternativen Antriebsmöglichkeiten, ist der C63 AMG meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß.

Mein Fazit:
Der C63 AMG ist auf Augenhöhe mit dem neuen M3, die Entscheidung, ob M3 oder C63, ist bei diesen Beiden ein Mix aus Geschmackssache und Vorliebe für die jeweilige Marke, da die marginalen Unterschiede keinen von beiden wirklich hervorheben.
Der Erwerb eines solchen Fahrzeugs ist heutzutage eine rein emotionale Angelegenheit, weil Beide allein mit dem Spritverbrauch jegliche Rationalität vermissen lassen.
Mit dem nötigen Kleingeld ist bei dem Münchner und dem Vertreter aus Affalterbach jede Menge Fahrspaß gewährleistet.

Gruß

3,4/5

Meinung von NicNac, September 2007

Wer zuviel Geld hat, sportliches Fahren liebt und auch qualitativ hochwertige Autos interessant findet, ist bei diesem Goldrichtig.

AMG hat diesem Auto den Schliff verpasst :-) Das Aussehen ist von Kraft, Sportlichkeit und Schnelligkeit geprägt!

Gut gelungene Version...für meinen Geschmack viel zu teuer!

Alternativen

Mercedes-Benz C-Klasse C 63 AMG 507 PS (2007–2014)