Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz E-Klasse
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz E-Klasse
  6. E 200 CDI (122 PS)

Mercedes-Benz E-Klasse E 200 CDI 122 PS (2002–2009)

Mercedes-Benz E-Klasse E 200 CDI 122 PS (2002–2009)
27 Bilder
Varianten
  • Leistung
    90 kW/122 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    12,1 s
  • Ehem. Neupreis ab
    37.932 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    6,4 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
Fahrzeugklasseobere Mittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2002–2006
HSN/TSN0710/595
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum2.148 ccm
Leistung (kW/PS)90 kW/122 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h12,1 s
Höchstgeschwindigkeit201 km/h
Anhängelast gebremst1.900 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.818 mm
Breite1.822 mm
Höhe1.450 mm
Kofferraumvolumen540 Liter
Radstand2.854 mm
Reifengröße205/60 R16 V
Leergewicht1.635 kg
Maximalgewicht2.135 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum2.148 ccm
Leistung (kW/PS)90 kW/122 PS
Zylinder4
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h12,1 s
Höchstgeschwindigkeit201 km/h
Anhängelast gebremst1.900 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt65 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben6,4 l/100 km (kombiniert)
8,6 l/100 km (innerorts)
5,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben168 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch7,1 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen187 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU3
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab37.932 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz E-Klasse E 200 CDI (122 PS)

4,2/5

5,0/5

Meinung von Anonymous, August 2016

Auf der Suche nach einem wirklich langstreckentauglichen und dennoch sparsamen Gebrauchtwagen bis max. 10.000 €uro und höchstens 125.000 km auf der Uhr, der auch noch die 300.000 km Marke erreicht, bin ich ohne eine bestimmte Marke zu bevorzugen auf (m)einen Daimler Benz E 200 cdi der Baureihe W211 gestoßen. Einen sparsamer Diesel mit 6 -Gang - Schaltgetriebe sollte es sein und für meine mehrmaligen Fahrten nach Frankreich ( südl. Atlantikküste ) musste der Wagen auch einen Tempomat und neben einem großen Kofferraum auch eine gewisse Reisequalität haben. Kein anderer Mitbewerber hatte dieses einmalige Mercedesfeeling, dieses Gefühl, wirklich zu Hause zu sein und umschmeichelt zu werden, vom dezenten Komfort einer wirklich großartigen Limousine. Kritiker fragen sich möglicherweise, warum es der kleinste Diesel sein sollte, aber mir reichen 122 PS völlig aus. Wer es mag kann mit diesem Wagen auch echte 200 km/h fahren, aber mir war es viel wichtiger, schon bei 1400 U/Min bis 2800 U/Min das höchste Drehmoment zu haben um damit bei geschwindigkeitsbeschränkten 130 km/h wie in Frankreich einen Verbrauch von unter 6 ltr. / 100 km zu realisieren und bei der Geschwindigkeit weitgehend von Motor- und Fahrgeräuschen getrennt zu sein.
Die Verarbeitung, die Qualität, die Funktionalität und einfach alles fahrentscheidende ist schwäbisch mustergültig konstruiert und auch die Rostvorsorge hat Mercedes bei dieser Baureihe ggü. dem Vorgänger ( W210 ) um ein Vielfaches verbessert. Ich persönlich bevorzuge die Baureihe W211 sogar ggü. der aktuelleren Baureihe W212, da diese deutlich straffer und unkomfortabler abgestimmt ist und auch keinerlei Raumgewinn für dich verbuchen kann. Diese Auto ist das typische Langstreckenauto und fährt sich entspannter und ruhiger als jeder Audi oder BMW gleicher Größe. Die Ersatzteilversorgung ist sehr günstig und die Wartungskosten sehr gering.
Ich kann mir derzeit kein besseres Auto in dieser Preisklasse vorstellen und würde das Auto jederzeit wieder kaufen. Ganz ohne Kritik geht es aber doch nicht. So ist die Eignung als reines Stadtauto eher suboptimal und auch manche schmale Parklücke muss man(n) meiden. Und leider, oder zum Glück, je nach Standpunkt und Zeitpunkt ist ein Mercedes nicht zum Schnäppchenpreis zu bekommen, aber spätestens beim Wiederverkauf zaubert einem diese Eigenschaft ein Lächeln ins Gesicht. So wie das Fahrzeug und ich genieße mit diesem wundervollen "cruiser" jeden Kilometer.

4,7/5

Meinung von Bovamann, Juni 2015

Im Nov. 2003 habe ich den E 200 CDI frisch im Werk übernommen. Die ersten 100 Kilometer der Heimfahrt erfolgten nur mit der Hälfte der möglichen max. Drehzahl, ab dann bis 1.000 km mit 2/3 der mögl. Drehzahl. Ab 5 tsd. km wurde die volle Leistung abgefordert. Ab da an lief der Daimler im Jahr ca. 60.000 km und nach 3 Jahren wäre er eigentlich zum Verkauf fällig gewesen. Aber, außer Inspektionen war in der gesamten Zeit nichts kaputt, einfach nichts. Also behielt ihn, den irgendwann musste ja was passieren...

Nach 5 Jahren und gut 300.000 km stellte sich dann ein Ruckeln ein, wenn das Automatic-Getriebe von der 2. in die 3. Fahrstufe wechselte. Diese wurde bei Mercedes behoben durch Spülen der Getriebeflüssigkeit; alles funiktionierte wieder wie am ersten Tag.
Das zwischenzeitlich Verschleißteile wie Bremsbelege und Wischergummies und Reifen gewechselt wurden, versteht sich von selbst.

Der Mercedes wurde weitergefahren und weitergefahren - und siehe da, bei knapp 600.000 km setzte das Ruckeln erneut ein. Flüssigkeit im Getriebe gespült und gewechselt und weiter ging es. Bei 650.000 kam dann der Fehler ähnlich wieder, allerdings nur ähnlich. Das Ruckeln wurde ein Rumpeln - immer dann, wenn viel Drehmoment bei ca. 50km/h zur Hinterachse gegeben wird. Seitens Mercedes wurde das Mittellager getausch, die Hardy-Scheiben ebenfalls, die Motoraufhängung - der Fehler bleibt. Heute hat der Daimler 720.000 km auf dem Tacho, nach dem Fehler sucht Mercedes immer noch.
(Vielleicht sollte ich mal in eine richtige Werkstatt gehen :-)

Der Motor ist noch nie geöffnet worden, der Auspuff, die Klimaanlage, das Getriebe, ja sogar die Batterie sind immer noch die orig.Teile. 2 x wurden Glühkerzen gewechselt und 1 x die Injectoren, einen Federbruch vorne gab es und die Schalteinheit (Signalgeber für das Getriebe) wurde 1 x getauscht.

Alle 15.000 - 20.000 km bekomt der Motor frisches Öl, Ölverbrauch hat er nicht und er Verbrauch liegt bei 5,6 l. Als der Wagen neu war lief er lt. Tache 220 km/h - heute noch 210 km/h. An guten Tag auch 215 km/h. Teilweise muss er auch noch Anhänger durch die Gegend schleppen und wird auch sonst nicht geschont.

Wie lange das noch so weitergeht - ich weiß es nicht...
...ein solches Auto habe ich noch nicht gehabt.

3,0/5

Meinung von tom80derechte, Juni 2008

Für mich wird der E200 cdi immer das typische Taxi bleiben. Ich habe nun schon einige Tausend Kilometer mit diesem Modell als Mietwagen zurückgelegt und bin wirklich nicht besonders begeistert von diesem Modell.
Negativ a) es ist ein Diesel und zuwar nach alter Art. Kalt: Es dieselt, warm: es dieselt. Wenn immer man im Innenraum sitzt und den Motor hört, man weiß sofort man fährt einen Diesel und der Motor erinnert einen an unzählige Taxifahrten!!
b) Es passiert nix. Dieser Motor gönnt sich einfach seine Zeit, spritzig, sportlich, dampfhammer?? Alles Fehlanzeige, der 200cdi ist ein Dieselmotor wie man ihn aus frühen Zeiten kennt. Es passiert nix, es bewegt nix und er dieselt wie schon gesagt.
In der Classicausstattung ist die E-Klasse von Mercedes eh nicht ihren Preis wert!
In dieser Preisklasse erwarte ich Ledersitze, bequeme Sitze und und ein perfektes Entertainmentsystem. Aber all das ist bei Mercedes Aufpreispflichtig, so dass ich hier gerade bei Avis auf all dass verzichten musste.
Ein Auto für den Preis ohne Navi ist nun wirklich nicht zeitgemäß!
Als Avangarde, als 270cdi, bzw. 280 cdi, bzw. 320cdi und mit Aufpreispflichtigen Commandsystem und Ledersitzen ist die E-Klasse jedoch eine super Reiselimousine und bequem und Stressfrei zu fahren.
Noch eine Kleinigkeit die bei den kleinen Motoren stört. Sobald man Leistung fordert, muss die Automatik erstmal 2, 3 Gänge zurückschalten, damit es irgendwie vorwärts geht :(

Alternativen

Mercedes-Benz E-Klasse E 200 CDI 122 PS (2002–2009)