Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz G-Klasse
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz G-Klasse
  6. G 55 AMG (500 PS)

Mercedes-Benz G-Klasse G 55 AMG 500 PS (seit 1990)

Mercedes-Benz G-Klasse G 55 AMG 500 PS (seit 1990)
51 Bilder
Varianten
  • Leistung
    368 kW/500 PS
  • Getriebe
    Automatik/5 Gänge
  • 0-100 km/h
    5,6 s
  • Ehem. Neupreis ab
    119.238 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    16,3 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseGeländewagen
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2007–2008
HSN/TSN0999/AYT
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum5.439 ccm
Leistung (kW/PS)368 kW/500 PS
Zylinder8
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,6 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Anhängelast gebremst3.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.662 mm
Breite1.864 mm
Höhe1.931 mm
Kofferraumvolumen480 – 2.250 Liter
Radstand2.850 mm
Reifengröße285/55 R18 V
Leergewicht2.550 kg
Maximalgewicht3.200 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge5
Hubraum5.439 ccm
Leistung (kW/PS)368 kW/500 PS
Zylinder8
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,6 s
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Anhängelast gebremst3.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt96 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben16,3 l/100 km (kombiniert)
21,9 l/100 km (innerorts)
13,1 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben392 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
Energieeffizienzklasse

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab119.238 €
Fixkosten pro Monat
Werkstattkosten pro Monat
Betriebskosten pro Monat
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz G-Klasse G 55 AMG (500 PS)

3,7/5

3,7/5

Meinung von Anonymous, November 2007

Vorspeise:

• Der G ist vor allem eins: zeitlos.
• Aufrecht, wie in einem Lastkraftwagen sitzend.
• Alles vertraut: die Materialien, die klare Anordnung der Armaturen – nichts wirkt verspielt oder designbedingt geschwungen.
• Sachlich, sportlich, dezent luxuriös…
• Alle Schalter finden sich da, wo man sie intuitiv erwartet, jetzt auch das Command APS.
• Unterschwelliges V8-Wummern, die vier Sidepipes bollern und posaunen sich die Stimme frei.
• Der ganze Wagen wiegt sich sanft im Aufbäumen des Achtzylinders und scheint sich zu wundern, dass noch die Fahrstufe „N“ eingelegt ist.

Hauptspeise:

• Der G rollt vom Granit.
• Ein Sumo-Ringer mit der Leichtfüßigkeit eines Sprinters - auweh.
• Freie Fahrt! Entfesselte Kraft. Schlagartig wird es laut.
• Die acht Zylinder hämmern die Amboss-Polka aufs Metall.
• Die verkürzten Rohrlängen der Auspuffanlage spucken jeden Arbeitstakt einzeln aus - nicht unter dem Heck, wie dies ein wohl erzogener Auspuff tun würde…
• Die Klangfarbe der Sportauspuffanlage dürfte mit ‚‚frivol’’ am treffendsten beschrieben sein, und es bereitet lausbubenhaftes Vergnügen, im Vorbeifahren mit kurzen Gaspedaltritten Passanten den Kopf zu verdrehen.
• Es gibt wenige Automobile, die einen derartig bösen Sound für sich verbuchen dürfen. Am ehesten lässt sich dieses Klangerlebnis mit einem amerikanischen Old School Big-Block vergleichen.
• Acht Zylinder, die an der Kurbelwelle hängen und wie wild auf meinen Befehl drauf los prügeln. Das macht bei 5.000 Umdrehungen 40.000 Schläge. „Autsch, das tut weh!“ Dermaßen unter Dauerfeuer stehend, schmeißt sich der große G mit aller Macht nach vorne.
• Die Mercedes-Veredler von AMG haben ihr Lieblings- und Allzweckaggregat, den 5,5 Liter Hubraum großen V-Achtzylinder aus dem Regal geholt. Der passt ja beinahe in jeden Mercedes-Benz und hat bei jedem eine Wirkung wie Amphetamin - ganz legal, versteht sich.
• Genug Power, um unter unkundiger Führung ein Schaltgetriebe in metallischen Grobstaub zu zerlegen.
• Und dass ein 2,5 Tonnen schwerer Geländewagen seinem Fahrer beim Gasgeben die Arme lang ziehen kann, muss man auch erst erfahren haben, um es zu glauben.

Nachspeise:

• Der G ist ein Trinkfester Bursche.
• Für die Bewertung des Benzinkonsums gibt es indes nur ein Wort zu verlieren: katastrophal. Die Kombination aus Hausboot-Aerodynamik und hohem Gewicht führt zu Werten jenseits der 25 Liter (Super Plus versteht sich).
• Üppige Reifendimensionen und exorbitanter Verbrauch verlangen einen tiefen Griff in die Geldbörse.
• Liebe Waidmänner und Revierförster, die Sie schon immer im Mercedes G-Modell in den Wald gefahren sind: Denken Sie gar nicht erst über den Kauf dieses AMG-Mercedes nach. Rot-, Schwarz-, Damm- und übriges Wild, das beim Bollern der Auspuffanlage nicht augenblicklich vor Schreck tot umgefallen ist, wird erst nach vielen Kilometern - also weit jenseits ihrer Reviergrenzen - wieder zum Stehen kommen.

… G55 AMG – eine in Blech gehauene Legende und wahrhaft ein unvergessliches Erlebnis.