Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle Mercedes-Benz Modelle
  4. Alle Baureihen Mercedes-Benz M-Klasse
  5. Alle Motoren Mercedes-Benz M-Klasse
  6. ML 63 AMG (510 PS)

Mercedes-Benz M-Klasse ML 63 AMG 510 PS (2005–2011)

Mercedes-Benz M-Klasse ML 63 AMG 510 PS (2005–2011)
75 Bilder
Varianten
  • Leistung
    375 kW/510 PS
  • Getriebe
    Automatik/7 Gänge
  • 0-100 km/h
    5,0 s
  • Ehem. Neupreis ab
    100.198 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    16,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    G

Technische Daten

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseSUV-Large
KarosserieformGeschlossen
Anzahl Türen5
Sitzplätze5
FahrzeugheckSUV
Bauzeitraum2006–2008
HSN/TSN0999/AFN
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge7
Hubraum6.208 ccm
Leistung (kW/PS)375 kW/510 PS
Zylinder8
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,0 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst3.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.820 mm
Breite1.951 mm
Höhe1.863 mm
Kofferraumvolumen551 – 2.050 Liter
Radstand2.915 mm
Reifengröße295/45 R19 W
Leergewicht2.310 kg
Maximalgewicht2.880 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge7
Hubraum6.208 ccm
Leistung (kW/PS)375 kW/510 PS
Zylinder8
AntriebsartAllradantrieb
0-100 km/h5,0 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst3.500 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch

KraftstoffartSuper Plus
Tankinhalt95 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben16,5 l/100 km (kombiniert)
24,1 l/100 km (innerorts)
12,2 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben392 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch
Tatsächliche CO2-Emissionen
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseG
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 g

Kosten und Zuverlässigkeit

Ehem. Neupreis ab100.198 €
Fixkosten pro Monat221,00 €
Werkstattkosten pro Monat200,00 €
Betriebskosten pro Monat318,00 €
First stepVerkaufe Dein Auto in 3 Schritten - schnell. bequem. kostenlos.Auto verkaufen

Alle Erfahrungen
Mercedes-Benz M-Klasse ML 63 AMG (510 PS)

3,6/5

2,0/5

Meinung von walter557, April 2017

Wenn er funktioniert - super ! Tolle Beschleunigung, tolles Platzangebot, wertige Ausstattung, Verbrauch zwar 16l/100 km, aber damit nicht höher als die Normverbrauchsangabe. Wo gibt es das sonst ?
Aber leider tut er das sehr oft nicht. habe den Wagen vor 11 Monaten in optisch neuwertigem Zustand, mit nur einem Vorbesitzer (Leasing) gekauft, vom Öamtc prüfen lassen (keine Mängel), durchgehend bei Markenwerkstatt gewartet, 7 Jahre alt, 230.000 km. Mein vorheriger 5er BMW war mit 310.000 km noch völlig problemlos.
Die Probleme begannen mit kleiner Ursache: ein Relais ist hängen geblieben. Grosse Wirkung: Dadurch ist der Kompressor der Luftfederung durchgebrannt - 1.200 Euro. Und dann ging es weiter: Radlager 600 Euro, Antriebsachse 1.600 Euro, bisherige Krönung: Verteilergetriebe 6.000 Euro. Und jedes Mal warten auf Ersatzteil. Derzeit wieder in der Werkstatt wegen Thermostat, wartet seit einer Woche auf das Teil und wird dann wieder gegen 800 Euro kosten. Somit über 10.000 Euro Reparaturkosten in nicht mal einem Jahr, bei ca. 5.000 gefahrenen km. Und mit meinen 62 Jahren bin ich kein Raser mehr ;-).
Resumee: An sich klasse Fahrzeug, aber hohe Reparaturanfälligkeit, schlechte Ersatzteilversorgung (das Verteilergetriebe war angeblich das einzige in Europa lagernde !), hohe Reparaturpreise. Wenn das so weitergeht, wird er in spätestens einem Jahr abgestellt, und es kommt mir sicher kein Mercedes mehr ins Haus.

4,0/5

Meinung von superstreamer, Februar 2017

Unglaublich kraftvoller und sportlicher City SUV.
Das Auto ist perfekt für den täglichen Berufsverkehr, sowie für längere Urlaubs/ Geschäftsfahrten geeignet. Die Beschleunigung ist für einen SUV völlig in Ordnung und für die Stadt ausreichend. Die Sitze sind äußerst bequem und durch die Sitzheizung/ Kühlung besonders komfortabel.
Der Kofferraum bietet genügend Platz für 4 Wasserkisten.
Trotz allmählich auftretenden altersbedingten Ermüdungserscheinungen des Materials ist der Wagen eine klare Kaufempfehlung.

3,5/5

Meinung von gsxr1100, Februar 2015

Alles in allem ein geniales Auto, abgesehen von den Erhaltungskosten :-)

Für den täglichen Gebrauch genauso geeignet wie für die wilde Autobahndrückerei.. Störend ist eigenlich nur der unverschämt hohe Verbrauch bei fahrten wie sie normalerweise nur Briefträger absolvieren (auf der Bahn bei 90/130 km/h) verbraucht das Ding noch immer unverschämte 14 Liter. Ansonsten ein echt geniales Auto. Wenn nicht die Betriebskosten wären :-). Aber ich will ihn eigentlich nicht missen. Macht verdammt viel Spaß. Wirklich.

4,5/5

Meinung von ausbilder, Dezember 2009

Habe meinen ML63 aus Bayern abgeholt.Da ich nagelneue winterräder montiert hatte,erstmal so 150km sooft gerollt.295.Dann hat mich das Fieber gepackt!DIE FAHRLEISTUNGEN für diesen kleintransporte sind unfassbar!Richtig schnelle limos oder sportflitzer sind fast standmodelle auf der Bahn.WO erlaubt war und wetter ok ,hab ich ruck zuck 260 in den begrenzer rein!Egal ob berghoch,wo mein 500ML(164er)doch nachgellassen hat.WER das geld hat muss den wagen kaufen!Hatte 33,8l durchschnittsverbrauch.Schnitt laut BC 178km/H.Aber konnte wegen dem wetter echt nicht so fahren wie es möglich gewesen wäre,mit Sommerreifen und normalen wetter.Die üblichen typen die blind nach links ziehen,das ist leider so.Alle oder einige garantiert neidfaktor!Ihr pech.Der wagen läuft mit der 7g fantastisch harmonisch,bin echt begeistert,Schnelle kurze wechsel der gänge,toll.Die bremse,sicher,fest.Im stadtverkehr absolut unauffällig zu bewegen,bis auf den tiefen sound ,über das Modell sollte ich ein Buch schreiben.Ich kann nur beten,das die technik einige jahre hält.Fahre immer öl warm,und nicht voll aus dem Stand,wenn es geht.Werde weiter berichten.

3,9/5

Meinung von ausbilder, Dezember 2009

Morgen ist es soweit!Entgegen jeder Logik kommt der 63er nach berlin.Schilder schon gestempelt im 500er ML(164).Heute erst die 295er Winterreifen erhalten.20*9,5.Laut Händler mit KBA NR und Tüv.Sonst rastet meine frau aus!Wenn der auch so viele kleine macken wie mein 500ML bekommt,wechsel ich die marke beim nächsten kauf.Hoffe das wetter lässt morgen etwas speed zu auf der Bahn.Nur zum einrollen.Hatte den wagen vorrige im netz erspäht,und sofort nachts losgefahren zum Händler.450 KM.Sonst wär er weg gewesen.Der preis war fast günstig zu nennen.Innerhalb 1 Woche alles klar gemacht.20 ts verlust am alten in8 monaten.Fällt Weihnachten aus!Das war ein witz!10 jahre fällt es aus!!

3,9/5

Meinung von ausbilder, Dezember 2009

Der tag fängt gut an,wenn man den 63er in der garage hat!Fahre in der City nur auf Comfort.Schaltet sehr sanft.Hat genug Power,da er im 2ten anfährt.Hab etliche wagen verblasen.Die meisten haben sicher keine Ahnung was neben ihn steht.Ich bin sicher einer der wenigen die einen 63er ggf. auch voll fahren.Es sind auch nicht die guten Fahrleistungen alleine,sondern das 2,5 t so abgehen können.Hab mich auch gut eingefahren mit der 60/40 zu 50/50 von meinem vorrigen 500(164).Kein problem mehr kurven voll zu fahren,ohne lupfen.Die begrenzung muss unbedingt raus.Nervt wenn bei 260 Schluss ist.Laut tacho.Und der wagen dann kein gas mehr annimmt.Dann muss man erst den gaspunkt halten,das die 260 konnstant gehen.Gerade in schnellen Vollgas Kurven ist das ätzend,wenn der Druck weg ist.Abgesehen davon,das andere wagen mehr gehen können.Aber bis jetzt hat mich noch nie einer putzen können!Obwohl es öfters noch schnellere wagen waren.Umgekehrt hät ich mich selbst überholt.Dann habe ich so34l verbrauch,bei entfesselter fahrweise.Auf 100km.Er rollt aber auch mit 13,5 l.Wenn man will.Amen!

3,6/5

Meinung von Anonymous, März 2009

Pflichtermin in Genf! Der Autosalon in der Schweiz ist jedes Jahr absolutes Pflichtprogramm, da geht kein Weg dran vorbei für unseren Boss. So kann ich zumindest über die Fahrzeuge berichten, welche wohl früher oder später bei uns im Fuhrpark stehen werden.
Nein diesesmal wurde kein Kaufvertrag geschlossen, im Gegensatz zum letzten Jahr, als der Bentley Brookland quasi im Handumdrehen bestellt wurde. Aber es gibt zumindest einige Objekte der Begierde.

So z.B. der neue Bulle von Bottrop und nicht von Tölz.
Der ML 63 Biturbo! Um es gleich vorweg zu sagen - kein Mensch braucht tatsächlich 650 PS und 850 Nm Drehmoment um von A nach B zu fahren. Aber es gibt Menschen, die sind leistungsgeil, auch wenn sie diese nicht einmal im Ansatz benutzen. Dabei geht es einfach darum, das beste vom besten zu haben, was es technisch und leistungsmäßig auf dem Markt gibt. Das es aber trotzdem Grenzen gibt, sogar für unseren nicht gerade finanzmäßig minderbemittelten Chef zeigt sich daran, dass er zwar beinahe 1 Stunde am Stand des Bugatti Veyron stand, aber den Kugelschreiber zur Unterschrift nicht zückte, weil ein 7 stelliger Betrag dann doch wohl als reichlich unvernünftig angesehen wurde.

Doch zurück zum BB ( Bottrop Brummer). Der neue BRABUS ML 63 Biturbo auf Basis des Mercedes AMG ML 63, der auf dem Genfer Auto Salon 2009 seine Weltpremiere feiert, setzt neue Maßstäbe für die Performance und das Design von SUVs.
2 Jahre lang arbeiteten die BRABUS Motoreningenieure an der Entwicklung und Erprobung des Hochdrehzahlmotors mit zwei Turboladern. High Tech pur ist das neu entwickelte Aufladesystem für den Achtyzlinder-Vierventilmotor.Um ein optimales Ansprechverhalten aus niedrigen Drehzahlen zu erreichen, wurden die Lader vergleichsweise klein gewählt. Um die Effizienz des Turbosystems nicht durch einen zu hohen Abgasgegendruck negativ zu beeinflussen, wurden die Krümmer so konstruiert, dass auf jeder Seite des V-Motors nur die Abgase von drei statt aller vier Zylinder die beiden Turbolader antreiben. Auch wurden eigens
für beide Zylinderbänke spezielle Abgaskrümmer mit integrierten Turbinengehäusen und Bypassventilen entwickelt.Das High End Triebwerk, das für 69.800 Euro angeboten wird, ermöglicht ein für SUVs ungewöhnliches Leistungsniveau. Mit 650 PS / 478 kW bei nur 6.200 U/min übertrifft das BRABUS Triebwerk seine Ausgangsbasis um 140 PS / 103 kW.
Ebenso einzigartig für ein Fahrzeug dieser Kategorie sind die schon abnormen Fahrleistungen, die im Zusammenspiel mit dem verbesserten SPEEDSHIFT 7G-TRONIC Automatikgetriebe mit sieben Gängen und dem permanenten Allradantrieb erreicht werden: Der Sprint bis Tempo 100 verkürzt sich laut Aussage der Brabusleute um acht Zehntelsekunden auf 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von 250 auf 310 km/h an, was eigentlich fast schon an Wahnsinn grenzt. Das unter 20 Liter gar nichts geht, steht fest. Aber bei voller Auslastung der angebotenen Leistung dürften es locker 40 und mehr Liter werden.

Leider konnten wir den Soung des Monstrums nicht hören, aber soviel ist klar - es würden einem wahrscheinlich die Haare zu Berge stehen wenn das Monster zu brüllen beginnt.
Natürlich werden besondere Anforderungen an Aerodynamik, Bereifung, Fahrwerk und Bremsen gestellt, und dem wurde natürlich auch Rechnung getragen. So wurde die BRABUS WIDESTAR Breitversion verbaut, welche den ML um fünf Zentimeter breiter macht.
3 markant geformte Kühllufteinlässen und vier integrierten Zusatzscheinwerfern sowie LED-Tagfahrleuchten verleihen dem Brummer nicht nur ein sattes Überholprestige, sondern auch einen wirklich bulligen Auftritt.
Die Heckschürze mit integriertem Diffusor und Ausschnitten für die vier Chromendrohre der BRABUS Edelstahl-Sportauspuffanlage sorgt zusammen mit dem Heckspoiler für den sportlichen Charakter.
Das BRABUS Steuermodul für die serienmäßige AIRMATIC Luftfederung legt das Fahrzeug um ca. 30 Millimeter tiefer, was ebenfalls zu einem sportlicheren Handling auf der Straße beiträgt. Die dreiteiligen BRABUS Monoblock E PLATINUM EDITION Räder in der Dimension 11Jx23 und Hochleistungsreifen im Format 315/25 R 23 runden das Bild ab.

Mit 12-Kolben Aluminium-Festsätteln und innenbelüfteten und gelochten 380 x 36 Millimeter Scheiben vorne und 360 x 28 mm Bremsscheiben mit 6-Kolben-Festsätteln an der Hinterachse werden mit Sicherheit Verzögerungsleistungen erzielt, die einem Sorge bereiten, locker sitzende Zähne zu verlieren. So etwas gibt es normalerweise ausschließlich in echten Sportwagen.

Edelstahleinstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo und ein ergonomisch geformtes Sportlenkrad gehören genauso zur Ausstattung wie das exklusive BRABUS Sportgestühl aus feinstem Mastikleder und Alcantara. Carbon bestimmt das Interieur, DVD-Player mit 7 Zoll Bildschirm sorgen für Unterhaltung, wenn es dann mal nötig sein sollte.

Alles in allem ein Irrsinnswagen, den man wohl kaum durch Schotter und Matsch bewegen wird, auch wenn er das zweifelsfrei könnte. Doch in diese Verlegenheit wird er wohl kaum kommen, zumindest nicht wenn er den Weg aus dem Ruhrgebiet in unsere wohltemperierten Garagen finden wird.

Alternativen

Mercedes-Benz M-Klasse ML 63 AMG 510 PS (2005–2011)