Unsere Partnerseiten: 12gebrauchtwagen.de12neuwagen.de
  1. Home
  2. Alle Marken
  3. Alle BMW Modelle
  4. Alle Baureihen BMW 3er
  5. Alle Motoren BMW 3er
  6. 335d (286 PS)

BMW 3er 335d 286 PS (1998–2007)

 

BMW 3er 335d 286 PS (1998–2007)
80 Bilder

Alle Erfahrungen
BMW 3er 335d (286 PS)

4,1/5

Erfahrungsbericht BMW 3er 335d (286 PS) von huberipad, Mai 2011

3,7/5

bmw 335 d touring

ich fahre das auto (fast vollausstattung) seit oktober 2008 und habe nun 130.000 km gefahren, es ist mein 8. bmw und gefällt mir total gut, es macht richtig spass ob auf der autobahn oder landstrasse.
was jedoch die qualität angeht so ich diemal wohl ein montagsauto erwischt. von anfang an gab es immer quietschgeräusche am gebläse (wurde nach 2 jahren ?? ausgewechselt), die heckklappe
knarrt beim öffnen wie eine alte stalltüre (bänder wurden schon getauscht, ohne erfolg), wenn das auto in der sonne steht dann knarrt der sonnenschutz vom schiebedach (wurde auch schon ausgewechselt ohne erfolg) die türgriffe bleiben oft hängen beim öffnen (wurden bereits zweimal getauscht, jetzt mit erfolg) ein lautsprecher wurde schon mehrmals getauscht und kratzt noch immer, dann hatte ich ölaustritt am turbo, da musste der wagen 2x in die werkstatt. im april war der wagen eine woche in der werkstatt da bekam ich eine neue heckklappe wegen rostblasen und es sollten einige mängel (schiebedach, heckklappe, lautsprecher) erneut behoben werden, als ich das auto abgeholt habe waren nach ein paar tagen die gleichen mängel wieder da, die in der werkstatt sind auch ratlos, jetzt steht halt der nächste termin an, eigentlich wollte ich mit dem auto fahren.....

im oktober kaufe ich ein neues auto - marke noch offen

Erfahrungsbericht BMW 3er 335d (286 PS) von Anonymous, Juli 2008

4,4/5

So, dann mal meine Meinung und Erfahrung zu diesem Kampfgerät, oder dem "Wolf im Schafspelz"

Ich klapper die Bewertungsliste mal von oben nach unten ab.

***Preis Leistung - bei der Ausstattung, mit der ich umherfahre (eigentlich alles drin außer Schiebedach) muss man neu gute 56T Eurodollar auf den Tisch legen (Listenpreis; mit dem richtigen Ansprechpartner, lässt sich auch fair und gut verhandeln). Aber bei dem Preis hat das Auto mit "Mittelklasse" natürlich nichts mehr am Hut. Aber Autos sind nunmal alle teurer geworden und man bekommt verhältnismäßig einiges geboten.

***Design - M-Paket mit Alpinweiß - sieht natürlich unverschämt gut aus und ist ein garantierter Hingucker, auch wenn der 3er an sich ja nicht gerade rar auf deutschen Straßen ist. Rundum find ich ihn sehr stimmig, der Innenraum ist harmonisch und übersichtlich gestaltet und hat den sportlichen Charme. Abzüge in der B-Note gibt es für die misratenen Rücklichter, die von Honda o.Ä. sein könnten. Die sind ein ziemlicher Griff ins Klo, und dass es auch besser geht, sieht man am Coupé/Cabrio/M. Dann noch dieser zweite Buckel im Cockpit für das Navi - gefällt mir nicht wirklich, aber man gewöhnt sich dran und es ist auch nicht so, dass man das wirklich als "hässlich" bezeichnen könnte.

***Verarbeitung - Gibt es bei mir absolut nichts zu bemängeln. Besonderes Lob muss ich an die M-Sportsitze ausstellen.

***Verbrauch - ich liege mit 10 Litern wohl ziemlich über den Schnitt laut Spritmonitor, fahre aber auch relativ Sportlich, und für die immense Leistung, die das Gerät auf die Straße bringt (hab übrigens das Hamann Tuning auf etwa 320 PS), ist das immernoch ein unheimlich guter Wert.

***Motorisierung - wie gesagt hab ich das I-Tüpfelchen von Hamann mit an Board, was man tatsächlich auch nochmal deutlich spürt (und dann schafft man die 100 auch in unter 6 Sekunden). Der Diesel kommt ausschließlich mit Automatik, was dem Fahrspaß in keinster weise etwas abtut. Ich muss sogar gestehen, dass ich inzwischen ziemlich begeistert davon bin. Der 6-Zylinder Bi-Turbo zieht in einem durch und macht (im Werkszustand) erst bei der 260er Marke halt, also tatsächlichen 250 km/h. Ohne Begrenzer geht es in den schwarzen Bereich, aber die Möglichkeit ihn bis dahin zu bringen, hat man auf den Autobahnen ja immer weniger und wie unsinnig halsbrecherische Raserei ist, darüber muss man ja gar nicht erst reden.
Zu erwähnen sei aber noch der kleine, aber feine, Sport-Modus, der den Wagen etwas sportlicher Schaltet, bei Bedarf/Kickdown auch mal ganze zwei Gänge zurückschaltet und auch generell schneller im Anzug ist, da er einen Gang niedriger fährt, was ungefähr 500 U/Min mehr macht im Vergleich zum normalen Modus.

***Alltagstauglichkeit - ist natürlich auch gegeben, wie man es von einem "Mittelklassewagen" (ähäm! ja..) erwartet. Natürlich ist es kein Kombi und ich hab schon größere Kofferräume umherfahren dürfen, aber für größeren Platzbedarf, gibts ihn ja auch als Kombi - entschuldigung - Touring! Überraschend groß fällt der Platz auf der Rückbank aus, was ja nicht immer eine Stärke von BMW war. Auf einer längeren Fahrt saß ich auch schonmal auf der Rückbank und muss sagen, dass es sich da durchaus aushälten lässt. Die Rückbank ist ausgelegt auf 2 Sitzplätze mit einem absoluten Notplatz in der Mitte. Da aber wohl kaum jemand regelmäßig mit drei Leuten auf der Rückbank umherfährt, muss ich sagen, dass die Entscheidung durchaus weise getroffen ist zugunsten der zwei regulären Sitzgelegenheiten.

***Unterhaltskosten - gut, so arrogant das klingen mag: Das Auto bewegt sich nunmal in der Preisklasse, wo man nicht über zu hohe Unterhaltskosten spricht. Die Steuer für 3 Liter Hubraum ist hoch, mit Diesel spart man auch kein Geld und öfters tanken als ein 320d muss man auch - keine Frage.
Überraschend fand ich, dass ich noch eine grüne Plakette bekommen habe, womit ich gar nicht gerechnet hätte und die Versicherung hält sich auch im Rahmen, WENN man die richtige Versicherung wählt. Meine alte Versicherung wollte mit glaube knapp 2.000 Euro (VK 300,-SB) bei 60% zu buche schlagen, was absolut nicht ging - nach ein bisschen Vergleichsarbeit bezahle ich bei der DEVK knapp 800 Euro. Der Wechsel kam genau zu der Zeit, wo in den Medien berichtet wurde, dass man bei einem Wechsel bis zu 900 Euro sparen könnte. Und ich dachte mir noch, wer 900 Euro zu viel bezahlt ist schön blöd und selber schuld. Ein Tag später kam dann die Quittung. Und mal eben so fast 1.200 Euro sparen, ist ja auch mal ein Wort. Also unbedingt vergleichen!
Des weitern Sollte man bei sportlicherer Fahrweise mit etwas höherem Verschleis rechnen. Nach etwas über 25.000 km kreidet mir der Boardcomputer bereits einen Ölwechsel.

Eine kleine Schlusskritik sei mir noch erlaubt: wenn man ihn etwas sportlicher fährt, muss man natürlich auch mit höherem Verschleiß rechnen - nach 25T km kann ich resumieren: Die Bremsen fangen an zu quietschen, der erste Ölwechsel vom Boardcomputer wird mir angekreidet und ich musste schon 4x Kühlmittel nachschütten. Sind jetzt alles keine großen Sachen, aber alle (gefühlten) 1000 Kilometer irgendwas hinterherkippen ist für eine so faule Socke wie mich ziemlich nervig.
Mal ganz vom Scheibenwischwasser abgesehen. Ich weiß nicht, wie viel Wischwasser da durch die Leitungen gejagt werden, aber ich glaube pro Knopfdruck kann mit der Menge Wasser man ein halbes Aquarium füllen. Tip: den Hebel nur kurz antippen und es kommt nur ein kleiner Strahl auf die Scheibe, die Scheinwerfer werden nicht unter Wasser gesetzt. Drei mal kurz am Hebelchen ziehen ist völlig ausreichend.
Kurios auch, wie unglaublich viel über Software inzwischen verbaut ist - so kam es, dass ich bereits einmal das komplette Auto wie einen Computer "neu hochfahren" musste. Auf einmal hat alles geblinkt, was im Amaturenbrett nur blinken konnte und ich dann ging gar nichts mehr. Also angehalten, Motor aus, Motor an - ging wieder. Kam auch nicht wieder vor, aber sowas habe ich auch noch nie erlebt.

Insgesamt ein wunderbares Auto mit garantierter Freude am Fahren. Für mich persönlich wäre im Nachhinein betrachtet der 335i die bessere Wahl gewesen.

Alle Varianten
BMW 3er 335d (286 PS)

  • Leistung
    210 kW/286 PS
  • Getriebe
    Automatik/6 Gänge
  • 0-100 km/h
    6,2 s
  • Ehem. Neupreis ab
    43.900 €
  • Verbrauch nach Herstellerangaben
    7,5 l/100 km (kombiniert)
  • Energieeffizienz­klasse
    E

Technische Daten BMW 3er 335d (286 PS)

Allgemeine Merkmale
FahrzeugklasseMittelklasse
KarosserieformLimousine
Anzahl Türen4
Sitzplätze5
FahrzeugheckStufenheck
Bauzeitraum2006–2007
HSN/TSN0005/AFH
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum2.993 ccm
Leistung (kW/PS)210 kW/286 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,2 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Maße und Stauraum
Länge4.520 mm
Breite1.817 mm
Höhe1.421 mm
Kofferraumvolumen450 Liter
Radstand2.760 mm
Reifengröße225/45 R17 91W
Leergewicht1.580 kg
Maximalgewicht2.100 kg
Antrieb
GetriebeartAutomatik
Gänge6
Hubraum2.993 ccm
Leistung (kW/PS)210 kW/286 PS
Zylinder6
AntriebsartHeckantrieb
0-100 km/h6,2 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Anhängelast gebremst1.800 kg
Anhängelast ungebremst750 kg

Umwelt und Verbrauch BMW 3er 335d (286 PS)

KraftstoffartDiesel
Tankinhalt61 Liter
Kraftstoffverbrauch nach Herstellerangaben7,5 l/100 km (kombiniert)
10,3 l/100 km (innerorts)
5,9 l/100 km (außerorts)
CO2-Emissionen nach Herstellerangaben200 g/km (kombiniert)
Tatsächlicher Kraftstoffverbrauch7,9 l/100 km (kombiniert)
Tatsächliche CO2-Emissionen207 g/km (kombiniert)
SchadstoffklasseEU4
EnergieeffizienzklasseE
CO2-Effizienz

Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Co2 e